Anzeige
Seite 53 von 54 ErsteErste ... 34351525354 LetzteLetzte
Ergebnis 521 bis 530 von 532

Thema: "Planet Neun" soll gefunden worden sein

  1. #521
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    St. Gallen, CH, Erde
    Beiträge
    7.383

    Standard

    Anzeige
    Zitat Zitat von Herr Senf Beitrag anzeigen
    Ein primordiales Loch hätte doch auchmal Hunger und würde sich füttern, aus "der" Nähe sollte merklich Strahlung ankommen.
    Nur gibts da in der Gegend nicht viel zu futtern. Aber tatsächlich schlagen die Autoren des Preprints solche Strahlung als mögliche Entdeckungsmethode vor.
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten
    Final-Frontier.ch - Auf zu neuen Welten

  2. #522
    Registriert seit
    04.01.2006
    Beiträge
    729

    Standard

    Hallo Bynaus,
    Zitat Zitat von Bynaus Beitrag anzeigen
    Aber immer noch deutlich grösser als bei P9. P9s Bewegung vor dem Sternhintergrund wird komplett von der Parallaxe dominiert. So gesehen ist er eher sowas wie ein naher, leuchtschwacher Stern, bloss dass er selbst nicht leuchtet und entsprechend nochmals D^2 leuchtschwächer erscheint.
    ja die Bewegung spielt auch eine Rolle, aber wie ein Stern wäre P9 nicht.

    Vergleich:
    P9 alt (700 AE, e=0.3) :Perihel, dist 490AE,Parallaxe 421", 19.3 bis 22.3 mag, Bewegung 136"/Jahr
    P9 alt (700 AE, e=0.3) :Aphel, dist 910AE,Parallaxe 227", 22 bis 25 mag, Bewegung 39"/Jahr

    P9 neu (300 AE, e=0.15) :Perihel, dist 255AE,Parallaxe 809", 18.7 bis 20.7 mag, Bewegung 341"/Jahr
    P9 neu (300 AE, e=0.15) :Aphel, dist 345AE,Parallaxe 598", 20 bis 22 mag, Bewegung 186"/Jahr

    Bei Entdeckung:
    Eris (2003) dist 97AE, Parallaxe 2127", 18.77 mag, Bewegung 1017"/Jahr
    2018 VG18 dist 125AE, Parallaxe 1647", 24.58 mag, Bewegung 513"/Jahr

    Proxima dist 268400AE, Parallaxe 0.7685" 11 mag, Bewegung 3.86"/Jahr

    Soweit von 2018 VG18 sind die neuen Parameter nicht.

    Ich habe versucht, die Wahrscheinlichkeit dafür zu bestimmen, dass ein Objekt des Sonnensystems jenseits des Neptuns bis heute entdeckt wurde. Variablen sind die scheinbare Helligkeit und die scheinbare Bewegung, die Entfernung ist nach Tests egal. Daten sind die bisher entdeckten Objekte jenseits von 50-60AE.
    Dabei habe ich aber der Einfachheit annehmen müssen, dass der gesamte Himmel gleichmäßig abgesucht wird. Wenn des nicht der Fall ist, ist die Wahrscheinlichkeit geringer. Daher sind es eher obere Schranken.

    P9 alt Aphel 910 AE, 39"/Jahr, 25 mag : 0%
    P9 alt Aphel 910 AE, 39"/Jahr, 22 mag : 2%
    P9 alt Perihel 490 AE, 136"/Jahr, 22.3 mag : 24%
    P9 alt Perihel 490 AE, 136"/Jahr, 19.3 mag : 71%

    P9 neu Aphel 345 AE, 186"/Jahr, 22 mag : 41%
    P9 neu Aphel 345 AE, 186"/Jahr, 20 mag : 73%
    P9 neu Perihel 255 AE, 341"/Jahr, 20.7 mag : 84%
    P9 neu Perihel 255 AE, 341"/Jahr, 18.7 mag : 97%

    Grüße UMa

  3. #523
    Registriert seit
    04.01.2006
    Beiträge
    729

    Standard

    Hallo,

    ein Nachtrag zu den Wahrscheinlichkeiten.
    Wenn ich weitere TNOs und Centauren hinzunehme, komme ich auf deutlich andere, höhere Wahrscheinlichkeiten und der Fit wird deutlich schlechter. Insofern bleibt die Entdeckungswahrschenlichkeit von P9 zunächst unklar.

    Grüße UMa

  4. #524
    Registriert seit
    28.07.2005
    Beiträge
    189

    Standard

    Zitat Zitat von MGZ Beitrag anzeigen
    Bei 6 Erdmassen wäre ein Schwarzes Loch viel kälter als die Hintergrundstrahlung und viel länger stabil, als das Universum alt ist.
    Sehr interessant.

    Ich dachte bisher, dass solch kleine schwarze Löcher viel schneller zerstrahlen.

    Wie lange ist denn dann ein supermassives schwarzes Loch stabil?

    100 Billionen Jahre?

  5. #525
    Registriert seit
    08.06.2008
    Beiträge
    416

    Standard

    Zitat Zitat von Ionit Beitrag anzeigen
    Sehr interessant.

    Ich dachte bisher, dass solch kleine schwarze Löcher viel schneller zerstrahlen.

    Wie lange ist denn dann ein supermassives schwarzes Loch stabil?

    100 Billionen Jahre?
    Knapp daneben. Die schwersten bekannten Schwarzen Löcher werden nach der bekannten Physik erst in 10^100 Jahren zerstrahlen.

  6. #526
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    7.908

    Standard

    Zitat Zitat von MGZ Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Ionit Beitrag anzeigen
    100 Billionen Jahre?
    Knapp daneben. Die schwersten bekannten Schwarzen Löcher werden nach der bekannten Physik erst in 10^100 Jahren zerstrahlen.
    Hallo MGZ,

    "knapp" ... 10^14 versus 10^100.

    Zumal zehn * 10^14 erst 10^15 sind und nochmal ein Faktor 10 drauf, also hundert * 10^14, erst 10^16 sind. Und ja: tausend * 10^14 sind dann erst 10^17 - es ist also noch ein sehr weiter Weg, bis die 100 voll sind.

    Selbst das Ding im Quadrat sind erst 10^28 !


    Freundliche Grüsse, Ralf


    P.S. Natürlich weisst Du das, aber der stille Mitleser könnte hier in die Irre geführt werden.

  7. #527
    Registriert seit
    03.11.2017
    Ort
    Steinkugel ~150Mio KM von gelben Zwergstern entfernt im Orionarm der Milchstraße
    Beiträge
    484

    Standard

    Zitat Zitat von MGZ Beitrag anzeigen
    Knapp daneben. Die schwersten bekannten Schwarzen Löcher werden nach der bekannten Physik erst in 10^100 Jahren zerstrahlen.
    So weit, so gut. Aber mir ging es ebenso wie IONIT, auch ich nahm an, das so ein Zwergen-SL, wie es P9 entsprechen würde, recht schnell das zeitliche segnet.
    Wie ist denn die Lebenserwartung desselben?

  8. #528
    Registriert seit
    08.06.2008
    Beiträge
    416

    Standard

    Zitat Zitat von Protuberanz Beitrag anzeigen
    So weit, so gut. Aber mir ging es ebenso wie IONIT, auch ich nahm an, das so ein Zwergen-SL, wie es P9 entsprechen würde, recht schnell das zeitliche segnet.
    Wie ist denn die Lebenserwartung desselben?
    Ein Schwarzes Loch mit 6 Erdmassen zerstrahlt deutlich schneller, nämlich bereits nach 10^52 Jahren. Die Lebensdauer ist proportional zur Masse hoch drei, daher können nur solche Löcher bald zerstrahlen, die etwa so schwer sind wie ein Berg.

  9. #529
    Registriert seit
    03.11.2017
    Ort
    Steinkugel ~150Mio KM von gelben Zwergstern entfernt im Orionarm der Milchstraße
    Beiträge
    484

    Standard

    Danke Dir. Damit hat sich meine nächste Frage dann auch schon erledigt.

  10. #530
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    7.908

    Standard

    Anzeige
    Zitat Zitat von MGZ Beitrag anzeigen
    Ein Schwarzes Loch mit 6 Erdmassen zerstrahlt deutlich schneller, nämlich bereits nach 10^52 Jahren.
    Zur Erinnerung: Alter des Universums ~10^17 Sekunden

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 72
    Letzter Beitrag: 09.02.2011, 10:35
  2. 47 Millionen Jahre altes "Missing Link" gefunden
    Von Infinity im Forum Astrobiologie
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.05.2009, 17:25
  3. ist "crank" sein etwas pathologisches?
    Von ins#1 im Forum Smalltalk
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 31.01.2008, 06:47
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.02.2005, 18:28
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.02.2005, 18:28

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C