Anzeige
Seite 52 von 54 ErsteErste ... 2425051525354 LetzteLetzte
Ergebnis 511 bis 520 von 532

Thema: "Planet Neun" soll gefunden worden sein

  1. #511
    Registriert seit
    04.01.2006
    Beiträge
    729

    Standard

    Anzeige
    Hallo Bynaus,
    Zitat Zitat von Bynaus Beitrag anzeigen
    @UMa: ich denke, das wüssten wir. Die Durchmussterung des Himmels in diesen Magnituden dürfte weit weg vob komplett sein.
    vielleicht nicht komplett, aber die meisten dürften wir inzwischen gefunden haben.
    Außerdem war das die Helligkeit im Aphel. Im Perihel wäre er noch 1.3 Magnituden heller.

    Hier sind die Entdeckerhelligkeiten der Centauren, Scattered Disc Objects und TNOs vom MPC für neue von 2018 und 2019. 2017 gab es noch einen mit 19.9 mag.

    22.5
    23.3
    22.7
    20.9
    23.4
    22.4
    22.4
    24.7
    25.1
    24.6
    21.2
    24.8
    24.8
    23.2
    25.6
    24.4
    25
    24.6
    25

    Grüße UMa

  2. #512
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    St. Gallen, CH, Erde
    Beiträge
    7.383

    Standard

    Zitat Zitat von ralfkannenberg Beitrag anzeigen
    Hallo Bynaus,

    danke. Da ist aber momentan nichts Neues, sieht man davon ab, dass der "FarFarOut" gar nicht mehr erwähnt wird.

    Beim "FarOut" sind bis heute keine weiteren Beobachtungen hinzugekommen, und ja - gemäss MPC-Datenbank ist der FarOut ohnehin "lost".

    Was soll das eigentlich mit der "Nr.15" ? - Ist das neben den 14 bekannten extremen KBO ein weiterer ?
    FarFarOut wurde im Vortrag offenbar erwähnt, ebenso wie ein noch weiter draussen gefundener ("FarFarFarOut"?), der ein ETNO sei, der in die Arg-Peri-Verteilung passe (siehe Tweet, wenn du zu Hause bist).

    @UMa: Wie Ralf schon gesagt hat, es ist ja nicht allein die Helligkeit, sondern auch die Bewegung . Die ist nochmals deutlich kleiner als bei einem Centauren (etc.).
    Geändert von Bynaus (23.09.2019 um 20:50 Uhr)
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten
    Final-Frontier.ch - Auf zu neuen Welten

  3. #513
    Registriert seit
    04.01.2006
    Beiträge
    729

    Standard

    Hallo Bynaus,
    Zitat Zitat von Bynaus Beitrag anzeigen
    @UMa: Wie Ralf schon gesagt hat, es ist ja nicht allein die Helligkeit, sondern auch die Bewegung . Die ist nochmals deutlich kleiner als bei einem Centauren (etc.).
    ich denke in den letzten Jahren wurde berücksichtigt, dass die Bewegung klein sein kann. Außerdem ist z.B. bei Centauren die Bewegung im Aphel auch klein.
    Ich habe die Centauren nur mit genommen, um eine größere Datenbasis zu haben. Das kann die Helligkeit des hellsten Entdeckten der letzten Jahre nur vergrößern.

    Wenn man sich hier Fig. 10 anschaut sieht es für einen Planet 9 mit großer Helligkeit (20 mag und heller) eher mau aus. Man hätte ihn wahrscheinlich schon entdeckt.
    https://arxiv.org/abs/1603.05712

    Auch das sieht eher nicht so gut für Planet 9 aus.
    https://arxiv.org/abs/1909.09673

    Grüße UMa

  4. #514
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    St. Gallen, CH, Erde
    Beiträge
    7.383

    Standard

    ich denke in den letzten Jahren wurde berücksichtigt, dass die Bewegung klein sein kann. Außerdem ist z.B. bei Centauren die Bewegung im Aphel auch klein.
    Aber immer noch deutlich grösser als bei P9. P9s Bewegung vor dem Sternhintergrund wird komplett von der Parallaxe dominiert. So gesehen ist er eher sowas wie ein naher, leuchtschwacher Stern, bloss dass er selbst nicht leuchtet und entsprechend nochmals D^2 leuchtschwächer erscheint.

    Nun noch zu etwas ganz anderem: was, wenn P9 ein primordiales Schwarzes Loch wäre? (EDIT: inklusive Abbildung, in der das Schwarze Loch im Massstab 1:1 dargestellt ist )
    https://arxiv.org/abs/1909.11090

    (ich bezweifle das, aber nette Gedankenspielerei)
    Geändert von Bynaus (26.09.2019 um 08:59 Uhr)
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten
    Final-Frontier.ch - Auf zu neuen Welten

  5. #515
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    7.906

    Standard

    Zitat Zitat von Bynaus Beitrag anzeigen
    was, wenn P9 ein primordiales Schwarzes Loch wäre?
    Hallo Bynaus,

    gemäss der Planetendefinition der IAU dürfte der dann als "Planet" zu klassifizieren sein.


    Freundliche Grüsse, Ralf

  6. #516
    Registriert seit
    03.11.2017
    Ort
    Steinkugel ~150Mio KM von gelben Zwergstern entfernt im Orionarm der Milchstraße
    Beiträge
    484

    Standard

    Aber müßte sich ein PSL nicht durch die Hawking Strahlung verraten, bzw. eigentlich schon längst zerstrahlt sein?

  7. #517
    Registriert seit
    08.06.2008
    Beiträge
    416

    Standard

    Zitat Zitat von Protuberanz Beitrag anzeigen
    Aber müßte sich ein PSL nicht durch die Hawking Strahlung verraten, bzw. eigentlich schon längst zerstrahlt sein?
    Bei 6 Erdmassen wäre ein Schwarzes Loch viel kälter als die Hintergrundstrahlung und viel länger stabil, als das Universum alt ist.

  8. #518
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    St. Gallen, CH, Erde
    Beiträge
    7.383

    Standard

    Zitat Zitat von ralfkannenberg Beitrag anzeigen
    Hallo Bynaus,

    gemäss der Planetendefinition der IAU dürfte der dann als "Planet" zu klassifizieren sein.


    Freundliche Grüsse, Ralf
    Kann eine Punktmasse im hydrostatischen Gleichgewicht sein?
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten
    Final-Frontier.ch - Auf zu neuen Welten

  9. #519
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    7.906

    Standard

    Zitat Zitat von Bynaus Beitrag anzeigen
    Kann eine Punktmasse im hydrostatischen Gleichgewicht sein?
    Hallo Bynaus,

    das hatte ich mir auch überlegt - wobei weniger als "Punktmasse" sondern eher als "nicht-definiert"; aber was wir wissen ist der Ereignishorizont und dessen Ausdehnungen bzw. dessen Geometrie dürften einem Äquivalent eines hydrostatischen Gleichgewichtes entsprechen.


    Freundliche Grüsse, Ralf

  10. #520
    Registriert seit
    20.02.2014
    Beiträge
    940

    Standard

    Anzeige
    ... Ereignishorizont ... einem Äquivalent eines hydrostatischen Gleichgewichtes entsprechen ...
    eine solche Antwort war mir auch schon eingefallen es zieht ja alles nach innen zur Singularität, aber was drückt nach außen?
    Der EH ist ja kein Objekt im Sinne einer Schale, die iwie stabilisiert wird, nur eine Einbahnstraße in der Raumzeit ohne Tor und Tür.
    Wie beim hydrostatischen Gleichgewicht einzelner Schalen wäre der EH dann mit solchen Äquipotenzialflächen zu vergleichen.
    Ein primordiales Loch hätte doch auchmal Hunger und würde sich füttern, aus "der" Nähe sollte merklich Strahlung ankommen.

    Grüße Dip

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 72
    Letzter Beitrag: 09.02.2011, 10:35
  2. 47 Millionen Jahre altes "Missing Link" gefunden
    Von Infinity im Forum Astrobiologie
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.05.2009, 17:25
  3. ist "crank" sein etwas pathologisches?
    Von ins#1 im Forum Smalltalk
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 31.01.2008, 06:47
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.02.2005, 18:28
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.02.2005, 18:28

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C