Anzeige
Seite 45 von 48 ErsteErste ... 354344454647 ... LetzteLetzte
Ergebnis 441 bis 450 von 479

Thema: "Planet Neun" soll gefunden worden sein

  1. #441
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    St. Gallen, CH, Erde
    Beiträge
    7.200

    Standard

    Anzeige
    Ein Klippensegler... an der Kuiper-Klippe! Ja, es ist ein spannendes Paper!
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten
    Final-Frontier.ch - Auf zu neuen Welten

  2. #442
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    7.568

    Standard

    Zitat Zitat von Bynaus Beitrag anzeigen
    Ein Klippensegler... an der Kuiper-Klippe! Ja, es ist ein spannendes Paper!
    Naja, der ist noch ein bisschen weg von der Klippe. Die "wärmeren" klassischen, also mit i ~ 20°, die reichen bis an die Klippe heran !

    Vorsicht noch mit der Datenbank des MPC - die überwältigende Mehrheit von den klassischen "Klippenseglern" hat eine uncertainty > 9 !!! Die kann man übrigens ganz einfach daran erkennen, dass sie eine Exzentrizität von exakt 0 aufweisen. Natürlich ist diese 0 nichts wert, aber ein genauerer Wert wäre auch nichts wert.


    Freundliche Grüsse, Ralf

  3. #443
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    7.568

    Standard

    Zitat Zitat von ralfkannenberg Beitrag anzeigen
    Ein überschaubares Kapitel bilden die kalten ("kalt" geneigt, d.h. i < 10°) klassischen TNO jenseits der 2:1-Umlaufbahnresonanz mit dem Neptun und auch da wird eine Neuentdeckung vermeldet, zumal einige von ihnen hohe Perihelia aufweisen:

    We report a new member of the outer belt. With i = 3.4° and a = 48.83 au, q = 44.10 au, o4h47 is indisputably linked to the cold classical population. It has the lowest eccentricity and highest perihelion yet seen for a cold classical beyond the 2:1
    Hallo zusammen,

    2014 UT228 würde doch eigentlich ganz gut passen:

    i=3.4°
    a = 48.59 AU
    q = 43.97 AU

    Zwar hätte auch 2012 FH84 (wird auch im vorgenannten Link gelistet) ähnliche Daten, vor allem was seine Bahnneigung anbelangt, doch wird er im OSSOS-Bericht an anderer Stelle bereits genannt.


    Freundliche Grüsse, Ralf

  4. #444
    Registriert seit
    07.08.2009
    Ort
    Neubrandenburg, Deutschland
    Beiträge
    1.989

    Standard

    Es geht vielleicht auch ohne Planet 9. Zumindest laut diesem Artikel
    101010

  5. #445
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    7.568

    Standard

    Zitat Zitat von Kibo Beitrag anzeigen
    Es geht vielleicht auch ohne Planet 9. Zumindest laut diesem Artikel
    Hallo Kibo,

    danke schön für den Hinweis

    Ja, das haben sie schon vor über 2 Jahren gesagt, gut 2 Wochen nachdem die Arbeit über den Planeten Nine erschienen war.

    Das hier in der von Dir genannten Quelle überzeugt mich allerdings wenig:
    The collective-gravity hypothesis isn't a silver bullet, however. For example, there's still "clustering in "pomega," which Madigan described as the odd fact that the orbits of the detached objects all tilt the same way.

    "Planet Nine explains this really well, and we do not," Madigan said.
    Mir persönlich erscheint der Ansatz von OSSOS mehr versprechend, die sich die Frage stellen, ob die Auswahl der extremen TNO, die dieses seltsame Clustering von "pomenga" aufweisen, wirklich statistisch relevant ist, oder ob die Beobachtungsmethoden solche TNO bevorzugen, die dieses Clustering aufweisen.

    Aber warten wir das ganze doch einmal in Ruhe ab, ich finde es super, dass man da verschiedene Ansätze untersucht.


    Freundliche Grüsse, Ralf

  6. #446
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    St. Gallen, CH, Erde
    Beiträge
    7.200

    Standard

    In einem Interview von Sean Carroll mit Mike Brown macht Brown folgende, spannende Aussage (paraphrasiert, hört es euch unter dem Link unten selbst an):

    1) Sie haben eine neue Methode gefunden, mit der sich die Bahn von P9 mit hoher Wahrscheinlichkeit voraussagen lässt - aber nicht, wo entlang seiner Bahn er sich befindet.
    2) Die grosse Halbachse seiner Bahn beträgt ca. 500 AU, sie ist exzentrisch und gegen die Ekliptik geneigt
    3) Die Masse von P9 beträgt 7+-2 Erdmassen.
    4) Nach seiner Einschätzung ist es jetzt zu 99.9% sicher, dass P9 existiert - bzw., die Wahrscheinlichkeit, dass sich das Clustering der Orbits (unter Berücksichtigung aller möglichen Auswahleffekte) durch Zufall erklären lässt, beträgt ca. 0.1%.
    5) Ein Paper mit diesen Erkenntnissen ist in Vorbereitung - sobald das Peer Review durch ist, wird es auf arxiv gestellt.

    https://www.preposterousuniverse.com...with-planet-9/

    Die neue Masse ist sehr interessant, eher im unteren Bereich dessen, was man erwartet hätte. Das ist besonders spannend weil P9 damit ein Beispiel für eine Supererde/einen Subneptun ist, der wohl häufigste heute bekannte Planetentyp. Wie es scheint, haben wir einen solchen gleich vor unserer Haustür...
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten
    Final-Frontier.ch - Auf zu neuen Welten

  7. #447
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    7.568

    Standard

    Zitat Zitat von Bynaus Beitrag anzeigen
    4) Nach seiner Einschätzung ist es jetzt zu 99.9% sicher, dass P9 existiert - bzw., die Wahrscheinlichkeit, dass sich das Clustering der Orbits (unter Berücksichtigung aller möglichen Auswahleffekte) durch Zufall erklären lässt, beträgt ca. 0.1%.
    Bemerkung: bold hervorgehoben durch mich


    Hallo Bynaus,

    das lautete im ersten Paper Evidence for a Distant Giant Planet in the Solar System (Konstantin Batygin, Michael E. Brown) zum P9 vom 20 Jan 2016 aber noch anders:

    We demonstrate that the perihelion positions and orbital planes of the objects are tightly confined and that such a clustering has only a probability of 0.007% to be due to chance, thus requiring a dynamical origin.
    Bemerkung: bold hervorgehoben durch mich


    Freundliche Grüsse, Ralf

  8. #448
    Registriert seit
    03.11.2017
    Ort
    Steinkugel ~150Mio KM von gelben Zwergstern entfernt im Orionarm der Milchstraße
    Beiträge
    398

    Standard

    Endlich mal wieder eine spannende Meldung. Ich bin gespannt, ob sich das bewahrheitet.

  9. #449
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    St. Gallen, CH, Erde
    Beiträge
    7.200

    Standard

    @Ralf: damals waren die Auswahleffekte (gibt es eine bessere Übersetzung für "bias"?) nur sehr schlecht bekannt. Da scheint Brown also dazu gelernt zu haben.

  10. #450
    Registriert seit
    03.11.2017
    Ort
    Steinkugel ~150Mio KM von gelben Zwergstern entfernt im Orionarm der Milchstraße
    Beiträge
    398

    Standard

    Anzeige
    Ich kenne BIAS als Überlagerung.
    Aber bin ich blind? In welchem Text steht das?

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 72
    Letzter Beitrag: 09.02.2011, 10:35
  2. 47 Millionen Jahre altes "Missing Link" gefunden
    Von Infinity im Forum Astrobiologie
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.05.2009, 17:25
  3. ist "crank" sein etwas pathologisches?
    Von ins#1 im Forum Smalltalk
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 31.01.2008, 06:47
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.02.2005, 18:28
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.02.2005, 18:28

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C