Anzeige
Seite 3 von 9 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 82

Thema: Signal gefunden - und was dann?

  1. #21
    Registriert seit
    26.11.2005
    Beiträge
    204

    Standard

    Anzeige
    Hallo,

    wenn man die Lebensspanne von Zivilisationen mit kosmischen Maßstäben misst, kann es durchaus sein, daß es immer nur eine technologisch fortgeschrittene Zivilisation in ihrer Zeit gibt.
    mfg Klaus

  2. #22
    Registriert seit
    25.06.2005
    Beiträge
    3.223

    Standard

    Zitat Zitat von 0d1n3oo3Broad
    warum sollten außerirdische weiter sein als wir? in technologischer wie in geistiger hinsicht? weil sie außerirdische sind?
    Ich bin letztens nochmal auf ein interessantes Modell gestoßen, dass sich mit der Verteilung und Entwicklung habitabler Planeten befasst. Nach diesem Modell begann die Bildung habitabler Planeten in unserer Milchstraße vor ca. 10 Mrd. Jahren. Die meisten davon gab es zu dem Zeitpunkt, als unsere Erde entstand. Seitdem ist ihre Anzahl exponentiell rückläufig (lt. dem zugrundeliegenden Konzept der Entwicklung der stellaren habitablen Zonen). Insofern halte ich die Wahrscheinlichkeit für recht hoch, dass wir nicht die erste Spezies sind, die zu (technischer) Intelligenz gekommen ist. Hier der Link:
    http://www.pik-potsdam.de/PLACES/pub...SuW_2004_1.htm

    Zitat Zitat von 0d1n3oo3Broad
    vielleicht liegt die antwort auf die frage, warum bis jetzt noch kein signal aufgefangen wurde, (...)
    Ein wichtiges Argument fehlt hier: unsere Suchprogramme waren bis jetzt noch sehr sub-effizient. Wir müssen einfach weitersuchen!

    Zitat Zitat von 0d1n3oo3Broad
    interessanter ist vielleicht die frage, wie würden menschen auf die nachricht außerirdischer intelligenz reagieren.ich persönlich würde vielleicht unbehagen spüren mit einer erkenntnis, daß wir doch nicht alleine sind......vielleicht aber auch nicht.
    daß sekten und andere (pseudo-)religiöse gemeinschaften erheblichen zulauf hätten, kann ich mir auch gut vorstellen.
    aber in grunde kann man nur darüber diskutieren. ob es am ende so oder doch ganz anders kommt, ist unvorhersehbar.
    Ich bin immer noch davon überzeugt, dass es der Menschheit einen entscheidenden Impuls in die richtige Richtung geben würde. Von mir aus kann das Signal morgen ankommen. Je früher, desto besser!

    Grüsse galileo2609

  3. #23
    Registriert seit
    09.06.2005
    Ort
    Bairischer Wald
    Beiträge
    23

    Standard

    stimmt, unsere suchprogramme hab ich übersehen. immerhin decken unsere antennen blos einen sehr kleinen bruchteil vom himmel ab.

    noch eine zwar unwahrscheinliche aber trotzdem eine idee:
    wenn *alle anderen* oder *die andere* intelligente zivilisation in der anderen hälfte der milchstraße liegt, könnte es eventuell auch schwer werden, signale aufzufangen. da wäre wohl zuviel interferenz dazwischen. nochdazu wäre eine solches signal schon 100'000 jahre unterwegs.

    und die positiveren folgen die du hoffst, hoff ich auch, jedoch kann man da gesunden zweifel anbringen. man weiß ja, wie menschen auf etwas fremdes und unbekanntes reagieren: mit furcht und agression....leider....
    es wird zwar eine hand voll vernünftige geben, aber damit wird sichs leider haben...

  4. #24
    Registriert seit
    02.02.2005
    Beiträge
    64

    Standard

    Hallo,
    beide Erkenntnisse würden Ehrfurchtgebietend sein.
    Dass wir nur eine Spezies unter Millionen sind.
    Oder
    Dass wir im weiten Weltall die Einzigen sind.

    Bei Beidem würde es mir einen Schauer über den Rücken jagen.
    Besonders wenn wir allein wären! Welch eine Verantwortung! Wir hätten das ganze All für uns allein...
    Ob das so gut wäre, millionen von Plaeten zu ausbeuten zu haben....na ich weiss nicht.

    **~~~**

    Ja, nach allem was wir wissen, sind die Distanzen im All zu gross für Besuche, ja sogar für ein Telefongespräch.
    Klar, wenn die eines Tages in der Umlaufbahn auftauchen würden, wäre alles zu spät. Wenn schon kein Atomschlag, so wären doch schwerste Unruhen die Folge.
    Wozu arbeiten, wenn die Killer-Aliens entweder eh morgen alles in die Luft jagen?
    Wozu arbeiten, wenn die Wohltäter-Aliens alle unsere Sorgen mit einem Fingerschnippen lösen?

    Vielleicht kann auch das ein Grund sein, wieso es noch keinen Kontakt gibt - wir sind zu instabil dafür.

    Gruß, Solitaire
    Wozu arbeiten, wenn

  5. #25
    Registriert seit
    25.06.2005
    Beiträge
    3.223

    Standard

    Zitat Zitat von Solitaire
    Vielleicht kann auch das ein Grund sein, wieso es noch keinen Kontakt gibt - wir sind zu instabil dafür.
    Abgesehen davon, dass mir der Begriff "instabil" hier zu vage formuliert ist! Selbst wenn es so wäre, würde eine solche Einstufung voraussetzen, dass diese extraterrestrischen Intelligenzen detaillierte Informationen über uns besitzen müssten. Das halte ich für unwahrscheinlich.

    Gehen wir davon aus, dass eine andere technische Zivilisation in der Lage ist, die Bio-Signaturen unseres Planeten zu messen oder gar optische Bilder unseres Planeten aufzulösen. Das sind Möglichkeiten, die die irdische Technik in ein paar Jahrzehnten erreichen kann, zumindest für nahe Planetensysteme (~2030). Aufgrund dieser Erkenntnisse werden gerichtete Nachrichten gesandt. Das ist in meinen Augen der realistischere Weg, eine aktive Kontaktaufnahme zu gestalten.

    Dazu kommt noch die gestreute Ankündigung ("Hallo Welt!") ohne bestimmtes Ziel!

    Seien wir sparsam in unseren Hypothesen. Überzeugender scheint mir hier einfach, dass unsere Versuche der Signalentdeckung einfach noch nicht erfolgreich sein konnten.

  6. #26
    Registriert seit
    16.02.2006
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    3

    Standard

    Hallo!

    Ja,ich möchte zum Thema nur folgendes schreiben. Unser Sonnensystem ist nur eines von vielen, das intelligentes Leben beherbergt. Man muß allerdings, was die Frage "Intelligenz" betrifft 2 Stufen unterscheiden.

    1.Stufe:
    Intellgente Wesen, die allerdings noch nicht die Technologie der Menschheit besitzen,also nicht in der Lage sind, mit uns in irgendeiner Form zu kommunizieren.

    2.Stufe:
    Intellgenzen die den Menschen technolgisch überlegen sind, und durchaus mit uns in Kontakt treten könnten.

    Dazu möchte ich eine Vermutung aussprechen. Es wird in unserer Galaxis viel mehr Zivilisationen geben, die uns technisch unterlegen sind. Deswegen werden wir wahrscheinlich noch ein paar Jahre warten müssen, bis wir wirkich Signale einer anderen Zvilisation wahrnehmen können. Denn diese anderen sind weiträümiger verteilt und natürlich seltner.

    Es gibt natürlich auch die Möglichkeit, daß die Erde schon einmal oder mehrmals von Intelligenzen besucht wurde. Aber das wäre eine andere Theorie, die nicht zum Thema gehört.


    MFG. Handyfuchs
    Geändert von Handyfuchs (16.02.2006 um 14:35 Uhr)

  7. #27
    Registriert seit
    11.03.2006
    Beiträge
    4

    Standard

    Ich denke, wenn wir ein Signal von ETs empfangen wird es extra an uns gesendet sein. Alien-TV oder Funkverkehr hätte vermutlich nicht die Reichweite bis in unser Sonnensystem. Wär ja auch Quatsch ein paar Parsec weiter zu senden als nötig. Somit kann man bei SETI wenn mal ein Funkspruch eintrudeln sollte mit einer Begrüßung/einem Test oder ähnlichem rechnen. Da die Botschaft vermutlich schon mehrere 10.000 Jahre unterwegs gewesen wäre und unsere Antwort nochmal mindestens die gleiche Zeit brauchen würde, käme es vermutlich nie zu einem direkten Kontakt.
    Die einzige Möglichkeiten wären Hyperraum, Wurmlöcher etc (zum direkten Kontakt) oder ne Art Nullzeitfunkt, d.h. wenn die senden kommt es bei uns an.

  8. #28
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    St. Gallen, CH, Erde
    Beiträge
    7.315

    Standard

    Ich denke, wenn wir ein Signal von ETs empfangen wird es extra an uns gesendet sein.
    Dafür müssten sie erst mal wissen, dass es uns gibt. TV und Funkverkehr sind mit Sicherheit nicht über viele Lichtjahre zu "hören", daher würde ich schätzen, dass man ausserhalb von 10 Lichtjahren nichts von der Menschheit weiss. Es sei denn, die Erde würde seit Jahrmillionen mit Teleskopen beobachtet, um dann im richtigen Moment ein Signal auszuschicken...
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten
    Final-Frontier.ch - Auf zu neuen Welten

  9. #29
    Registriert seit
    08.02.2005
    Ort
    in einer deutschen Kleinstadt
    Beiträge
    2.368

    Standard

    Zitat von Handyfuchs:
    Dazu möchte ich eine Vermutung aussprechen. Es wird in unserer Galaxis viel mehr Zivilisationen geben, die uns technisch unterlegen sind.
    Da sehe ich anders:

    Im Vergleich zur Evolutionsgeschichte ist unsere Zivilisation, insbesondere unsere technische Zivilisation ganz jung, hat kaum die ersten Schritte hinter sich.
    So ist es wahrscheinlich, daß eine andere Z. viel fortgeschrittener ist.

    Das berühmte Fermiparadoxon:

    und wo sind sie denn alle?

    findet imho in der Zoo-Hypothese die beste Erklärung

    meint Ispom
    Gruß von Ispom

  10. #30
    Registriert seit
    19.04.2006
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    8

    Standard

    Anzeige
    In der Natur des Seins ist nichts einmalig, so auch das Leben nicht, geschweige denn der Mensch.
    Leben ist eine logische Konsequenz der Gesamtstruktur und es gibt im gesamten Universum unzähliges Leben als wir uns je vorstellen wollen oder momentan können.
    Unsere Denkweise lässt eine andere Existenz einfach nicht zu, da wir die Phase der Entwicklung in der kurzen Geschichte der Menschheit bei weitem noch nicht erreicht haben.
    Der Wunsch und die Spannung im menschlichen Denken lassen jedoch jetzt schon die Hoffnung auf einen ersten Kontakt in ferner Zukunft hoffen.

    Auch wenn wir es nicht mehr erleben sollten, irgendwann wird die Möglichkeit der Kommunikation "Universal" stattfinden, so wie wir heute ganz lokal über Internet oder LAN miteinander kommunizieren und unser kleines erstes Netzwerk aufspannen um nicht so allein zu sein.

    Schönen Tag noch, Ice

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 91
    Letzter Beitrag: 21.01.2007, 09:38
  2. Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 17.09.2006, 22:43
  3. Das Ameisenproblem
    Von Amalthea im Forum Astrobiologie
    Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 29.09.2005, 09:59

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C