Wer die langen Dezembernächte nicht nur auf den Weihnachtsmärkten verbringt, sondern auch etwas Zeit findet, an den nächtlichen Himmel zu blicken, wird mit einer Vielfalt an Sternen und Planeten belohnt: Zu den typischen Sternbildern des Winters gesellen sich der Gasriese Jupiter, Venus und Mars. Auch Merkur ist einige Tage lang zu sehen. In der Monatsmitte erreichen die Geminiden ihr Maximum. (1. Dezember 2015)

Weiterlesen...