Anzeige
Seite 8 von 10 ErsteErste ... 678910 LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 91

Thema: Kurzweil auch im nebligen November

  1. #71
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    8.552

    Standard

    Anzeige
    Zitat Zitat von Bernhard Beitrag anzeigen
    Hoppla. Da bin ich etwas über das Ziel geschossen. Bei solchen Zahlen ist dann die Quersumme und nicht die Zahl selbst durch 5 teilbar. Entschuldigung.
    Hallo Bernhard,

    ich habe es auch übersehen.

    Bei der Teilbarkeit durch 5 würde ich aber ein einfacheres Kriterium nehmen, nämlich dass die Endziffer im Zehnersystem 5 oder 0 ist.

    Und man weiss, dass bei 5 aufeinanderfolgenden Zahlen immer genau eine durch 5 teilbar ist.


    Freundliche Grüsse, Ralf

  2. #72
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    5.364

    Standard

    Hallo Ralf,

    Zitat Zitat von ralfkannenberg Beitrag anzeigen
    Bei der Teilbarkeit durch 5 würde ich aber ein einfacheres Kriterium nehmen, nämlich dass die Endziffer im Zehnersystem 5 oder 0 ist.
    ist klar. Da ist "der Gaul mit mir durchgegangen". Ich wollte natürlich gleich wissen, ob es bei diesen Spezialzahlen weitere Sonderfälle gibt .

    Lesenswert natürlich wie immer die zugehörigen WP-Artikel, d.h. zu Teilbarkeit. Alternierende Quersummen kannte ich bisher auch nicht wirklich.
    Freundliche Grüße, B.

  3. #73
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    8.552

    Standard

    Zitat Zitat von Bernhard Beitrag anzeigen
    ist klar. Da ist "der Gaul mit mir durchgegangen". Ich wollte natürlich gleich wissen, ob es bei diesen Spezialzahlen weitere Sonderfälle gibt .
    Hallo Bernhard,

    nicht jeder Ring ist so schön wie derjenige der ganzen Zahlen bzw. bis auf Einheiten (d.h. {1, -1} ) die natürlichen Zahlen.

    So gesehen gehen da keine Gäule durch, vielmehr kann so etwas zu allgemeingültigen Resultaten führen, die auch in komplizierteren Ringen gelten.


    Freundliche Grüsse, Ralf

  4. #74
    Registriert seit
    15.10.2008
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    410

    Standard

    Auf dem ersten Bild (ca. 1650) sieht man wie 16 Pferde versuchen, zwei Halbkugeln zu trennen, die mit Hilfe eines Vakuums zusammen gehalten werden. Mit welchem Trick könnte man ihre Kraft verdoppeln?

    https://de.wikipedia.org/wiki/Magdeburger_Halbkugeln

    Dass die Auflösung dieses Rätsels nicht unbedingt jedem einleuchtet, kann man auf der Diskussionsseite nachlesen.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Diskus...ktive_Zugkraft

  5. #75
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    5.364

    Standard

    Noch gefunden: https://en.wikipedia.org/wiki/Divisi...lity_by_3_or_9

    If a number is a multiplication of 3 identical consecutive digits in any order, then that number is always divisible by 3. This is useful for when the number takes the form of (n × (n − 1) × (n + 1))
    Freundliche Grüße, B.

  6. #76
    Registriert seit
    15.10.2008
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    410

    Standard

    Hier möchte ich mal meine Lieblingsstelle des neuen Testaments präsentieren.

    https://www.bibleserver.com/EU/Lukas10

    38 Als sie weiterzogen, kam er in ein Dorf. Eine Frau namens Marta nahm ihn gastlich auf. [2] 39 Sie hatte eine Schwester, die Maria hieß. Maria setzte sich dem Herrn zu Füßen und hörte seinen Worten zu. 40 Marta aber war ganz davon in Anspruch genommen zu dienen. Sie kam zu ihm und sagte: Herr, kümmert es dich nicht, dass meine Schwester die Arbeit mir allein überlässt? Sag ihr doch, sie soll mir helfen! 41 Der Herr antwortete: Marta, Marta, du machst dir viele Sorgen und Mühen. [3] 42 Aber nur eines ist notwendig. Maria hat den guten Teil gewählt, der wird ihr nicht genommen werden.
    Jetzt stellt euch mal vor ihr seid ordentlich gestresst und genervt und dann müsst ihr euch auch noch solche Sprüche anhören. Ich kann mich da leicht in Martas Situation rein versetzen. Wahrscheinlich ist ihr erst mal ordentlich der Kragen geplatzt.

    Die Stelle gefällt mir, weil Jesus hier nicht wie üblich zu einem Heiligen verklärt wird, sondern uns ein realistischer Jesus präsentiert wird, der ohne die geringste Spur von Empathie reagiert.

  7. #77
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    8.552

    Standard

    Zitat Zitat von julian apostata Beitrag anzeigen
    Hier möchte ich mal meine Lieblingsstelle des neuen Testaments präsentieren.

    https://www.bibleserver.com/EU/Lukas10
    Hallo Julian,

    diese Stelle gehört zweifelsohne zu den hochinteressanten Stellen im Neuen Testament.


    Zitat Zitat von julian apostata Beitrag anzeigen
    Jetzt stellt euch mal vor ihr seid ordentlich gestresst und genervt und dann müsst ihr euch auch noch solche Sprüche anhören. Ich kann mich da leicht in Martas Situation rein versetzen. Wahrscheinlich ist ihr erst mal ordentlich der Kragen geplatzt.
    Wir waren ja nicht dabei, aber ja - eigentlich jeder Leser solidarisiert sich mit Marta.

    Was übrigens zahlreiche auch Christen an dieser Stelle etwas überlesen: Jesus kritisiert keineswegs Martas Verhalten, er erklärt ihr letztlich nur, dass auch Marias Verhalten Sinn macht. Beide haben ihre Berechtigung.

    Kommt noch hinzu, dass ihm natürlich sein künftiges Schicksal bekannt ist, öfters deutet er ja an, dass er nur noch kurze Zeit unter den Menschen weilen wird. Unter solchen Umständen kann es Sinn machen, die Gegenwart mit ihm höher zu priorisieren als Arbeiten, die man auch nach Jesus' Tod noch erledigen kann.


    Zitat Zitat von julian apostata Beitrag anzeigen
    Die Stelle gefällt mir, weil Jesus hier nicht wie üblich zu einem Heiligen verklärt wird, sondern uns ein realistischer Jesus präsentiert wird, der ohne die geringste Spur von Empathie reagiert.
    Die Einschätzung verstehe ich indes gar nicht: im Umgang mit Marta und Maria sowie ihrem Bruder Lazarus ist Jesus sogar sehr empathisch und ich erinnere mich aus dem Stehgreif an keine Bibelstelle, in der Jesus um einen guten Freund in der Öffentlichkeit weint.

    Manche Autoren haben sogar eine Liebesbeziehung zwischen Jesus und Maria konstruiert, wobei aber aufzupassen ist, dass Maria, die Schwester Martas, nicht Maria Magdalena, mit der ebenfalls eine Liebesbeziehung zu Jesus konstruiert wurde, ist.


    Freundliche Grüsse, Ralf

  8. #78
    Registriert seit
    15.10.2008
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    410

    Standard

    Zitat Zitat von ralfkannenberg Beitrag anzeigen
    Kommt noch hinzu, dass ihm natürlich sein künftiges Schicksal bekannt ist,
    Ich glaube er hat erst nach der Tempelrandale begriffen, dass dies für ihn brutale Konsequenzen haben würde.

    Und wenn er dann tatsächlich am Kreuz gestorben wäre, dann hätte sich wohl nie ein Christentum entwickelt. Jetzt durfte die Kreuzigung aber nur höchstens einen halben Tag dauern, denn die sollte am Pashafest beendet sein.

    Möglicherweise hatte das Kreuzigungspersonal es versäumt, seinen Tod zweifelsfrei fest zu stellen. Vielleicht hatte man es wegen eines schweren Unwetters eilig.

    Wenn er also ein paar Tage danach wieder frei rum läuft, dann brodelt natürlich die Gerüchteküche.

  9. #79
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    5.364

    Standard

    Nicht ganz neu, aber mal wieder was zum Lachen:
    ELSTERGLANZ kaffee.
    Man beachte die Einschätzung zum www ganz am Ende
    Freundliche Grüße, B.

  10. #80
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    8.552

    Standard

    Anzeige
    Zitat Zitat von julian apostata Beitrag anzeigen
    Ich glaube er hat erst nach der Tempelrandale begriffen, dass dies für ihn brutale Konsequenzen haben würde.
    Hallo Julian,

    nein, er hat seinen bevorstehendes Leiden, seinen Tod und seine Auferstehung schon viel früher angekündigt. Möglicherweise hat er aber mit der wie Du es nennst "Tempelrandale" ein bisschen nachgeholfen, dass das dann auch wirklich passiert.


    Zitat Zitat von julian apostata Beitrag anzeigen
    Und wenn er dann tatsächlich am Kreuz gestorben wäre, dann hätte sich wohl nie ein Christentum entwickelt. Jetzt durfte die Kreuzigung aber nur höchstens einen halben Tag dauern, denn die sollte am Pashafest beendet sein.
    Und wenn er vom Kreuz herabgestiegen wäre und seinen Peinigern das Kreuz um die Ohren geschlagen hätte, dass denen Hören und Sehen vergangen wäre, so hätte sich auch kein Christentum entwickelt. Dann hätte man noch jahrelang von diesem gewaltigen Schauspiel gesprochen und vielleicht noch 100 Jahre später diesen Zauberer erwähnt, aber nach 2000 Jahren würde sich niemand mehr daran erinnern.


    Zitat Zitat von julian apostata Beitrag anzeigen
    Möglicherweise hatte das Kreuzigungspersonal es versäumt, seinen Tod zweifelsfrei fest zu stellen. Vielleicht hatte man es wegen eines schweren Unwetters eilig.
    Für solche Versäumnisse wurde man damals hingerichtet. Und so dumm wären die Hohepriester nicht gewesen, ein solches Risiko einzugehen, nachdem es schon schwer genug war, ihn ans Kreuz zu bringen.

    Zudem wurde die Verbreitung des Christentums von Paulus bewerkstelligt, d.h. es ist tatsächlich nicht gesagt, dass ohne das konsequente Wirken Paulus' und seiner Förderer das Christentum hätte so nachhaltig Fuss fassen können, trotz aller der Verbrechen, die die katholische Kirche, der auch ich angehöre, begangen hat.


    Zitat Zitat von julian apostata Beitrag anzeigen
    Wenn er also ein paar Tage danach wieder frei rum läuft, dann brodelt natürlich die Gerüchteküche.
    Kaum, denn Jesus hat sich nach seiner Auferstehung nur seinen Anhängern gezeigt, auf eine Weise, dass ihn ihn oftmals erst erkannt haben, als er schon wieder verschwunden war:

    Und sie nötigten ihn und sprachen: Bleibe bei uns, denn es will Abend werden, und der Tag hat sich schon geneigt!
    Brannte nicht unser Herz in uns, da er mit uns redete auf dem Weg, als er uns die Schrift öffnete? Und sie standen auf in derselben Stunde und kehrten nach Jerusalem zurück

    Freundliche Grüsse, Ralf

Ähnliche Themen

  1. Der Sternenhimmel im November 2013: Jupiter, Sternschnuppen und ein Komet
    Von astronews.com Redaktion im Forum Beobachtungen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.11.2013, 19:51
  2. Der Sternenhimmel im November 2012: Ein heller Jupiter und die Leoniden
    Von astronews.com Redaktion im Forum Beobachtungen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.11.2012, 19:00
  3. Software-Update, 19. November 2011 ab 18 Uhr MEZ
    Von Webmaster im Forum Ankündigungen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.11.2011, 18:42
  4. Ray Kurzweil: Wir werden die Lichtgeschwindigkeit überwinden
    Von Ionit im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 30.08.2009, 23:07
  5. AstroMesse>>HATT in Hattingen 24. November 2007
    Von kashkool im Forum Veranstaltungen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.11.2007, 19:54

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C