Anzeige
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 47

Thema: Mars Reconnaissance Orbiter: Sonde bestätigt fließendes Salzwasser

  1. #21
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    7.896

    Standard

    Anzeige
    Zitat Zitat von Dgoe Beitrag anzeigen
    Ja eben, deshalb ja, deswegen, weil Flüssigkeiten tendendzielll abwärts fließen, h a t man das auf Englisch auch so beschrieben. Der Sch*** fliesszt tendendiell abwärts = offensichtlich eine Flüssigkeit (unter anderen Indizien).
    Hallo Dgoe,

    Deine Übersetzung zueigt lediglich, dass Du nicht englisch kannst. Dein Beharren auf der Richtigkeit Deiner Übersetzung zeigt einfach den anderen auch, dass Du nicht englisch kannst.

    Die richtige Antwort wäre "Danke schön" und nicht "Du nervst" gewesen.

    Zitat Zitat von Dgoe Beitrag anzeigen
    Übersetz es doch besser
    Gerne, hängt von der Bezahlung ab. Im Übrigen habe ich den einen Satz besser übersetzt, was Dir leider entgangen ist.


    Zitat Zitat von Dgoe Beitrag anzeigen
    lies es doch überhaupt mal - nicht nur die Postings, Beiträge. Herr-je.
    Die Rumnörgerlei ohne Substanz ist ermüdend ansonsten.
    Das Problem ist, dass es mich nicht überzeugt, wenn ich schon im ersten Abschnitt Fehler finde. Korrigiere es einfach und gut ist statt Recht behalten zu wollen wo Du nicht recht hast.


    Freundliche Grüsse, Ralf

  2. #22
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    7.896

    Standard

    Zitat Zitat von Herr Senf Beitrag anzeigen
    Ralf, verärgere Dgoe nicht

    er hat sich ja auch schon über mich verärgert, aber
    er macht auch mal ein bissel Wind und regt mich zum Nachdenken an.
    Hallo Herr Senf,

    mit sowas regt er allenfalls ein paar Anti's und Cranks zum "Nachdenken" an, ansonsten bringt er nur die Forengemeinschaft gegen sich auf. Und zwar völlig unnötigerweise. Ich weiss auch nicht, warum er derzeit hier diese Nummer abzieht.


    Freundliche Grüsse, Ralf

  3. #23
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    7.896

    Standard

    Zitat Zitat von Dgoe Beitrag anzeigen
    wann hatte ich Mühe mit einem offensichtlichen Sachverhalt, und wann Du mit einem nicht ganz so klarem? Können ja ungerne nochmal von von vorne anfangen.
    Dunkle Materie, Zwicky. Es ist nicht mein Fehler, dass Du Dich beharrlich weigerst, dies einzusehen. Und vor allem: es ist so banal, es tut überhaupt nichts zur Sache !

    Zitat Zitat von Dgoe Beitrag anzeigen
    So Behauptungen sind unfair, und unfair zu sehen. Diskreditierend.
    Nein: man legt einem Physiker, der schon längst verstorben ist und sich nicht mehr zur Wehr setzen kann, nicht Worte in den Mund, die er nicht getätigt hat. Auch wenn ich jetzt die Moralkeule auspacke: man macht sowas nicht.

    Es kann versehentlich passieren - kein Problem. Aber spätestens wenn man darauf hingewiesen wird ist es keine Schande, diesen Irrtum einzugestehen !


    Zitat Zitat von Dgoe Beitrag anzeigen
    Sehe dieses Vergangenes entschieden anders. Willst Du das neu aufrollen? Kein Problem, wenn nicht halt die Klappe dazu, bitte.
    Lieber Dgoe, noch ein solcher Spruch und ich melde Dich. Letztlich auch zu Deinem Schutz !

    Ich möchte sowas kein zweites mal schreiben müssen !


    Freundliche Grüsse, Ralf

  4. #24
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    7.896

    Standard

    Zitat Zitat von Dgoe Beitrag anzeigen
    Das ist und bleibt, solange es so da steht, eine FALSCHE Information, eine FEHLINFORMATION.

    Das ist falsch, es sind nicht 5 Jahre, es sind über 35 Jahre!

    Diese ferflixte Info ist

    falsch falsch falsch falsch falsch falsch falsch falsch falsch falsch falsch falsch falsch falsch falsch falsch falsch falsch falsch falsch falsch falsch falsch falsch falsch falsch falsch falsch falsch falsch falsch falsch falsch falsch falsch falsch falsch falsch falsch falsch falsch falsch falsch falsch falsch falsch falsch falsch falsch falsch falsch falsch falsch falsch falsch falsch falsch falsch falsch falsch falsch falsch falsch falsch falsch falsch falsch falsch falsch falsch falsch falsch falsch falsch falsch falsch falsch falsch falsch falsch falsch falsch falsch falsch falsch falsch falsch falsch falsch falsch falsch falsch falsch falsch falsch falsch falsch .

    Und das ist der Grund, dass vielleicht noch viel mehr falsch ist - nur wo ich es einmal genau weiß, wer weiß wo noch ich nur getäuscht werde (ungewollt)..., dort wo ich keine Ahnung von habe.
    Hallo Dgoe,

    und nur weil Du es bist noch ein vierter Beitrag in Folge:

    Diese "Antwort" von Dir ist "wissenschaftlich falsch". Sie wird nicht dadurch richtig, dass Du das Wort "falsch" mehrfach nacheinander aufschreibst und manche Worte in Grossbuchstaben aufschreibst.

    Ich will Dir sagen, wie es wissenschaftlich richtig wäre:

    "Ich habe hier einen Artikel, aus dem hervorgeht, dass bereits auf den Bildern der Viking-Orbiter solche Fliess-Strukturen entdeckt und auch als solche interpretiert wurden. Warum ist man nun der Ansicht, dies sei erst sei 5 jahren bekannt ?"

    Dann würden alle sagen: Mensch, der Dgoe, der kennt sich da aus und er hat da einen alten Artikel gefunden. Klasse ! - So aber passiert genau das Gegenteil.

    Und ja - vielleicht gibt es ja einen Grund, warum man nun von neuen, erst 5 Jahre alten Erkenntnissen spricht. Und wenn es niemand hier im Forum weiss und es Dich dennoch interessiert, dann kannst Du doch den Autor des neuen Artikels zwanglos per email anfragen - natürlich höflich bzw. ergebnisoffen.

    In der Regel wird er Dir für Dein Interesse danken und dann erklären, warum er das geschrieben hat oder - ja. so Leute können das nämlich - tatsächlich einen Irrtum einräumen und Dir dann dafür danken, dass Du diesen gefunden hast. Ich habe in meinem Leben auch schon zwei Fehler in einem seriösen Artikel gefunden, auch wenn das keine weltbewegenden Sachen waren und aus dem Zusammenhang trotz des Fehlers klar war, was gemeint war.

    Und das macht auch Spass: da lernst Du Leute kennen, die weltweit auf ihrem Gebiet die besten sind !


    Freundliche Grüsse, Ralf
    Geändert von ralfkannenberg (07.10.2015 um 10:46 Uhr)

  5. #25
    Registriert seit
    21.01.2005
    Beiträge
    1.142

    Standard

    Ich finde es etwas befremdlich, dass man sich hier über ein eigentlich recht harmloses Thema so in die Haare gerät. Niemand bestreitet, dass es schon vor 2010 verschiedene Hinweise auf fließendes Wasser auf dem Mars gab. Allerdings konnte man erst durch wiederholte Beobachtungen von vermeintlichen Fließspuren zu verschiedenen Jahreszeiten sicher sein, dass es sich wirklich um ein wiederkehrendes und aktuelles Phänomen handelt. Solche Beobachtungen sind erst möglich, seit Sonden kontinuierlich und für mehrere Jahre um den Roten Planeten kreisen.

    Die NASA ist bekannt dafür, manchmal in Sachen PR ein wenig zu übertreiben. Die Beobachtung, dass die Fließspuren an bestimmten Hängen erscheinen, wieder verschwinden und dann wieder erscheinen, scheint mir aber tatsächlich nicht bereits vor 30 Jahren gemacht worden zu sein.

    Ich darf bitten, nun zu einer sachlichen Diskussion zurückzukehren.

  6. #26
    Registriert seit
    08.04.2013
    Beiträge
    3.535

    Standard

    Zitat Zitat von Webmaster Beitrag anzeigen
    Die Beobachtung, dass die Fließspuren an bestimmten Hängen erscheinen, wieder verschwinden und dann wieder erscheinen, scheint mir aber tatsächlich nicht bereits vor 30 Jahren gemacht worden zu sein.
    Das ist tatsächlich nicht ganz 30 Jahre her, nach den auffindbaren Quellen zu urteilen. Eher so 24 bis 26 Jahre.

    Allerdings geht aus dem Text 1983/84 (vor 31-32 Jahren) hervor (im nicht zitierten Teil), dass man durchaus festgestellt hat, dass man diese Streifen eher auf saisonalen Aufnahmen im Bereich Ende Frühling, Anfang Sommer (Mars) vorgefunden hatte.
    Ein gewisser Verdacht - etwas später bestägt - lag also auch damals schon auf dem Tisch.

    Diese Behauptungen kann ich mit Quellenangaben und Zitaten unterlegen, falls es jemanden interessiert.


    Überhaupt muss ich einsehen, dass es weder Mühe noch Aufregung wert ist, ist eigentlich so furchtbar egal all das. Ich war aber so dermaßen sauer, entnervt und alles zusammen, dass man es nur an wenigen Details erahnen konnte bestenfalls, in echt war ich noch viel viel saurer und . Hab mich aber beruhigt und möchte meine Spitzen bitte nur Umgangssprachlich verstanden wissen - was schriftlich natürlich müßig ist, missverständlich, beleidigend möglicherweise gar, wofür ich mich nur entschuldigen kann. Es ist nicht das erste mal, ich komme schon nur noch alle paar Tage (oder nachts) mal rein. Eigentlich dauert es lange bis ich mal sauer werde, aber hier geht das manchmal ratz fatz, besonders wenn ich mir zuvor einige Mühe gegeben hatte - und dann ändert sich meine Wortwahl deutlich, ohne jegliche Rücksicht. Nur ist meine Gemütslage die letzten Monate sowieso nicht die Beste, normalerweise sollte ich mich einige längere Zeit abseilen, am Besten.


    @Ralf: Ich hab doch in #2, also dem ersten Beitrag auf den Artikel alles recht sachlich dargestellt.

    Ich kann Deine Übersetzung nicht finden - und ja, natürlich bin ich dankbar für Hinweise, ich hab das nur in falschen Hals bekommen. Sieh mal, die ganze freie Übersetzung von mir ist nicht hochgenau, wörtlich geht ja nie, auf deutsche Beschreibungsstile umformuliert, mal gut, mal weniger gut, sinngemäß eben. Da sind noch ganz andere Stellen, die viel komplizierter waren, wo ich mir viel mehr Mühe gegeben hatte, so dass es wenigstens halbwegs vernünftig daher kommt, obwohl ich es auf Englisch direkt verstehe, aber übersetzen ist 'was anderes.

    Jedenfalls kann ich jede Zeile recht gut begründen, warum so und nicht anders, das war mir wichtig und hatte nochmal doppelt so lange gedauert. Es ging mir aber nur darum, das überhaupt mal zu übersetzen, wobei ich an Julian gedacht hatte und/oder andere, die mit soviel Englisch weniger anfangen können oder wollen. Die Übersetzung hatte ich fast fertig, als der Artikel erschien, da hab ich sie hier platziert spontan, und gegenseitig verlinkt, da das gleiche Thema. Das Abschreiben hatte schon lange gedauert gefühlsmäßig und in echt auch, da dachte ich, dann kann man das noch dazu tun, letztlich hatte die Übersetzung aber auch lange gebraucht, bis ich es ok fand.

    Es floss Tendenz abwärts, kann man auch schöner formulieren, da hatte ich mich nicht lange mit aufgehalten. "tend downhill", an dieser Stelle, "tend downslope" an anderer, "widen downward" an noch anderer (letztere beiden an anderer Stelle, nicht im übersetzten Teil). Also wie eine langgezogene Tropfenform, einer Punktquelle entsprießend und hangabwärts breiter werdend. Hat man damals mit irdischen Pendants verglichen, Fakt allerdings ist, dass die Auflösung der damaligen Fotos (nur der Höstauflösenden) die Flussrichtung talwärts identifizierbar gemacht hatte. Hut ab.

    Gruß,
    Dgoe


    P.S.: Ich hab übrigens selber unmittelbar nach meinen letzten Posts den Admin konsultiert, um ihn nach seiner Meinung zu fragen oder um Stellungnahme gebeten, sagen wir einfach einen Text geschrieben.

    @Ralf
    Das mit Zwicky stellst Du verzerrt und falsch dar.
    Geändert von Dgoe (09.10.2015 um 00:22 Uhr)

  7. #27
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    5.201

    Standard

    Hallo Dgoe,

    Zitat Zitat von Dgoe Beitrag anzeigen
    Überhaupt muss ich einsehen, dass es weder Mühe noch Aufregung wert ist, ist eigentlich so furchtbar egal all das.
    das ist weitgehend korrekt. Die ganze Aufregung wäre oben nicht notwendig gewesen und ohne ein Forum wie dieses, würde nach diesem Detail in der Fachwelt wohl "kein Hahn krähen".

    Ich war aber so dermaßen sauer, entnervt und alles zusammen, dass man es nur an wenigen Details erahnen konnte bestenfalls, in echt war ich noch viel viel saurer und . Hab mich aber beruhigt und möchte meine Spitzen bitte nur Umgangssprachlich verstanden wissen - was schriftlich natürlich müßig ist, missverständlich, beleidigend möglicherweise gar, wofür ich mich nur entschuldigen kann. Es ist nicht das erste mal, ich komme schon nur noch alle paar Tage (oder nachts) mal rein. Eigentlich dauert es lange bis ich mal sauer werde, aber hier geht das manchmal ratz fatz, besonders wenn ich mir zuvor einige Mühe gegeben hatte - und dann ändert sich meine Wortwahl deutlich, ohne jegliche Rücksicht. Nur ist meine Gemütslage die letzten Monate sowieso nicht die Beste, normalerweise sollte ich mich einige längere Zeit abseilen, am Besten.
    Da ich die Ursachen dafür ja vermutlich kenne, ein persönlicher Tipp: Mit manchen Dingen und misslichen Situationen sollte man sich besser abfinden, auch wenn es sehr schmerzhaft ist. Das bekannte Motto dabei lautet: Böses durch Gutes überwinden. Erfolge auf diesem "Schlachtfeld" kann Dir niemand mehr nehmen und sie führen langfristig gesehen zu tiefer innerer Freude, was ich auch Dir von Herzen wünsche.
    Freundliche Grüße, B.

    Überhaupt droht ja jedem universelle Geltung heischenden Ansatz die Sphinx der modernen Physik, die Quantentheorie - T. Kaluza, 1921

  8. #28
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    7.896

    Standard

    Hallo Dgoe,

    Zitat Zitat von Dgoe Beitrag anzeigen
    "tend downhill", an dieser Stelle, "tend downslope"
    "trend downhill", an dieser Stelle, "trend downslope".

    Ich kann wirklich nichts dafür, dass Du das so widergibst !!! Wenn es Dir Spass macht, kannst Du mir ja vorwerfen, dass meine Englischkenntnisse gut genug sind, sowas auf den ersten Blick zu sehen.

    Als ich neulich die wichtigsten Bücher aufgelistet habe, habe ich übrigens noch 2 vergessen: eines ist ein Wörterbuch Englisch-Deutsch und eines ist ein Wörterbuch Deutsch-Englisch. Und ich empfinde es nicht als Schande, diese auch rege zu nutzen, wenn es Unklarheiten gibt.


    Zitat Zitat von Dgoe Beitrag anzeigen
    @Ralf
    Das mit Zwicky stellst Du verzerrt und falsch dar.
    Das würde mich wirklich sehr überraschen.


    Freundliche Grüsse, Ralf
    Geändert von ralfkannenberg (09.10.2015 um 13:34 Uhr)

  9. #29
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    7.896

    Standard

    Zitat Zitat von Dgoe Beitrag anzeigen
    ist eigentlich so furchtbar egal all das.
    Hallo Dgoe,

    ja, das wirft die Frage auf, was eigentlich wichtig ist. Heute morgen hatte ich eine Zahnreinigung und da ich meinen Zahnarzt nicht gewechselt habe, bin ich halt früh am morgen nach Deutschland gefahren. Danach hat mich meine Mutter abgeholt und wir sind zum nahegelegenen Friedhof gefahren und haben noch meinen Vater besucht und sind dann auch noch ein paar Schritte über den Friedhof gelaufen.

    Da fiel mir völlig zufällig ein Grab auf, mit ungepflegten aber trotzdem schönen immergrünen Pflanzen drauf und einem erodierten Grabstein. Ein recht junger Mann lächelte vom Bild und unwillkürlich schaute ich hin - den kenne ich doch. Ich trat näher und gleichzeitig fiel mein Blick auf den Schriftzug am Grabstein - sein Name und darunter: 1939-2003.

    Es war mein früherer Klassenlehrer, schon vor 12 Jahren verstorben.


    Ich habe es heute morgen eher zufällig erfahren, und meine Mutter hatte es auch nicht gewusst.


    Das ist es: das sind die wichtigen Dinge.


    Freundliche Grüsse, Ralf

  10. #30
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    5.201

    Standard

    Anzeige
    Zitat Zitat von ralfkannenberg Beitrag anzeigen
    Und ich empfinde es nicht als Schande, diese auch rege zu nutzen, wenn es Unklarheiten gibt.
    Da gibt es mittlerweile auch Online-Werkzeuge (z.B. leo.org), die mMn noch hilfreicher sind als ein Dictionary.
    Freundliche Grüße, B.

    Überhaupt droht ja jedem universelle Geltung heischenden Ansatz die Sphinx der modernen Physik, die Quantentheorie - T. Kaluza, 1921

Ähnliche Themen

  1. Mars Reconnaissance Orbiter: Salzwasser an Hängen am Äquator?
    Von astronews.com Redaktion im Forum Mission Mars
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.12.2013, 14:21
  2. Mars Reconnaissance Orbiter: Sonde verfolgt Staubsturm auf dem Mars
    Von astronews.com Redaktion im Forum Mission Mars
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.06.2013, 17:50
  3. Mars Reconnaissance Orbiter: Mars-Dünen sind ständig in Bewegung
    Von astronews.com Redaktion im Forum Mission Mars
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.02.2011, 20:36
  4. Lunar Reconnaissance Orbiter: Sonde fotografiert Reste der Apollo-Missionen
    Von astronews.com Redaktion im Forum Raumfahrt allgemein
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.07.2009, 10:43
  5. Lunar Reconnaissance Orbiter: NASA-Sonde im Orbit um den Mond
    Von astronews.com Redaktion im Forum Raumfahrt allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.06.2009, 17:07

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C