Anzeige
Seite 3 von 26 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 254

Thema: SETI: Schub für Suche nach außerirdischem Leben

  1. #21
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    7.784

    Standard

    Anzeige
    Zitat Zitat von twr Beitrag anzeigen
    Siehe oben. Und lies. Jeder kann mit seinem Geld tun was er will, also warum sollte ich mich einsetzen für irdend etwas?
    Korrekt, aber dann verstehe ich nicht, warum Du hier herummeckerst. Oder wie Dgoe schon geschrieben hat, warum Du nicht ausdrücklich erwähnst, dass Wasser nass ist.

  2. #22
    Registriert seit
    19.02.2014
    Beiträge
    918

    Standard

    Für die Radioteleskope gibt es einen aktuellen IQ-Kandidaten KIC 8462852, 2016 wird abgehört:

    https://en.wikipedia.org/wiki/KIC_8462852
    http://www.popsci.com/have-we-detect...d-distant-star
    http://arxiv.org/abs/1509.03622v1

    Grüße Senf

  3. #23
    Registriert seit
    08.04.2013
    Beiträge
    3.535

    Standard

    Hi Senf,

    nur dass da steht:

    Researchers think the most likely explanation for the star's odd reduction in light is due to a large dust cloud of broken up comets orbiting the star elliptically.
    most likely.

    Was soviel heißt, wie less likely:
    ...these observations are consistent with mega structures made by alien civilizations, such as Dyson spheres.
    Immerhin, aber eine richtiger Treffer wäre doch etwas, was man nicht wahrscheinlich anders, sprich noch natürlich erklären könnte. Aber da wir eh nix genaues wissen, .....

    Gruß,
    Dgoe

  4. #24
    Registriert seit
    07.08.2009
    Ort
    Neubrandenburg, Deutschland
    Beiträge
    2.042

    Standard

    Zum besseren Verständnis mal ein kompetenter deutscher Artikel hier. Für jeden sehr zu empfehlen.

    mfg
    101010

  5. #25
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    7.784

    Standard

    Zitat Zitat von Kibo Beitrag anzeigen
    Zum besseren Verständnis mal ein kompetenter deutscher Artikel hier. Für jeden sehr zu empfehlen.
    Hallo Kibo,

    besten Dank

    Folgender Satz sollte für die Laien noch kurz erläutert werden:

    Die Beobachtungen von KIC 8462852 zeigen auch, dass er ein Stern vom F-Typ ist, in seinen Eigenschaften also unserer Sonne ähnlich ist. Das bedeutet aber auch, dass er schon älter sein muss.
    Unsere Sonne ist ein G2-Stern und nicht - wie beispielsweise auch Procyon - ein F-Stern. Allerdings ist das nur eine Spektralklasse "früher", d.h. man könnte unsere Sonne auch als einen "F12-Stern" bezeichnen, was zwar falsch ist, aber einfach um zu veranschaulichen, wie die Spektraltypen F und G zueinander stehen. Procyon ist übrigens ein F5-Stern.

    Der helle Sirius ist ein A1-Stern; wollte man das also mal ganz pauschal umrechnen, so wäre Procyon ein A15-Stern (F5) und unsere Sonne eine "A22-Stern" (F12 bzw. G2).

    Wenn man so "addiert", muss man noch ein kleines Detail berücksichtigen, da aufgrund irgendwelcher historischen Gründe die Spektralklasse B4 übersprungen wurde, d.h. B3 "+1" = B5 statt B4.


    Freundliche Grüsse, Ralf

  6. #26
    Registriert seit
    19.02.2014
    Beiträge
    918

    Standard

    Und nun hat auch noch der erste "Planetenjäger" Geoff Marcy
    wegen "bestimmter Vorfälle" die Konsequenzen gezogen und seine Berufungen niedergelegt:

    http://www.space.com/30830-exoplanet...l?cmpid=514648

    "Nähere" Kommentierungen kann man sein lassen - Senf

  7. #27
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    7.784

    Standard

    Zitat Zitat von Herr Senf Beitrag anzeigen
    Und nun hat auch noch der erste "Planetenjäger" Geoff Marcy
    wegen "bestimmter Vorfälle" die Konsequenzen gezogen und seine Berufungen niedergelegt:

    http://www.space.com/30830-exoplanet...l?cmpid=514648

    "Nähere" Kommentierungen kann man sein lassen - Senf
    Tja, nicht nur in Sportvereinen und bei katholischen Würdenträgern ...

  8. #28
    Registriert seit
    28.07.2005
    Beiträge
    177

    Standard

    Zitat Zitat von Herr Senf Beitrag anzeigen
    Für die Radioteleskope gibt es einen aktuellen IQ-Kandidaten KIC 8462852, 2016 wird abgehört:

    https://en.wikipedia.org/wiki/KIC_8462852
    http://www.popsci.com/have-we-detect...d-distant-star
    http://arxiv.org/abs/1509.03622v1

    Grüße Senf
    Könnte man denn von solch einem Stern, der immerhin 1500 Lichtjahre entfernt ist, mit unseren Radioteleskopen noch irgendetwas empfangen? Wenn dort tatsächlich eine hochentwickelte Zivilisation existieren würde und Radiosignale aussendet (Radio, TV, Daten, etc) gehen diese nicht irgendwann im Hintergrundrauschen unter und wir würden nichts als Rauschen hören?

  9. #29
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    7.784

    Standard

    Zitat Zitat von Ionit Beitrag anzeigen
    Könnte man denn von solch einem Stern, der immerhin 1500 Lichtjahre entfernt ist, mit unseren Radioteleskopen noch irgendetwas empfangen? Wenn dort tatsächlich eine hochentwickelte Zivilisation existieren würde und Radiosignale aussendet (Radio, TV, Daten, etc) gehen diese nicht irgendwann im Hintergrundrauschen unter und wir würden nichts als Rauschen hören?
    Hallo Ionit,

    sagen wir es einmal so: der Stern Deneb im Schwan ist ein Stern 1.Grösse, gehört also zu den 16 hellsten Sternen unserer Breiten; er ist 3200 Lichtjahre, also über doppelt so weit, entfernt.

    Umgekehrt benötigt man für den nächsten bekannten Fixstern ausserhalb unseres Sonnensystems, für Proxima Centauri, ein Fernrohr, um ihn sehen zu können.


    Freundliche Grüsse, Ralf

  10. #30
    Registriert seit
    28.07.2005
    Beiträge
    177

    Standard

    Anzeige
    Hallo Ralf,
    da habe ich mich wohl falsch ausgedrückt! Es geht nicht um das Licht sondern um künstliche Radiosignale einer hypotetischen intelligenten Zivilisation die dort Radiosignale aussendet (ungerichtet) also normale Radio/TV/Daten-Übertragungen/Radar (wie wir sie auch auf der Erde aussenden). Könnte man solche künstlichen Radiowellen bei uns noch nach 1500 Lichtjahren empfangen/nachweisen?

    Der angesprochene Stern hat nämlich ungewöhnliche Helligkeitsschwankungen (bis zu 22 Prozent) die man nicht mit vorbeiziehenden Planeten erklären kann. Sogar über das Vorhandensein einer Dyson-Späre wird nachgedacht (was ja eine hochentwickelte Zivilisation bedeuten würde)! Deshalb wollen sie diesen Stern ja jetzt auch mit Radioteleskopen untersuchen!

    http://www.theatlantic.com/science/a...galaxy/410023/

    Meine Frage wäre daher: Könnte man bei solch einer großen Entfernung überhaupt noch künstliche Signale empfangen (starke gerichtete Signale, wie wir das bei "Arecibo Botschaft" gemacht haben, mal ausgenommen)
    Geändert von Ionit (16.10.2015 um 17:30 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Astrobiologie: Experten fordern Suche nach bizarrem Leben
    Von astronews.com Redaktion im Forum Astrobiologie
    Antworten: 377
    Letzter Beitrag: 26.08.2013, 16:07
  2. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.05.2013, 10:44
  3. Enceladus Explorer: Ein Eismaulwurf für die Suche nach Leben
    Von astronews.com Redaktion im Forum Raumfahrt allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.03.2012, 15:04
  4. SETI: Suche im Schützen und im Stier
    Von astronews.com Redaktion im Forum SETI
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 18.11.2008, 14:21
  5. Suche nach Alien-TV
    Von danebod im Forum SETI
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.10.2006, 06:20

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C