Anzeige
Seite 1 von 10 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 92

Thema: Widerlegung der Speziellen Relativitätstheorie

  1. #1
    Registriert seit
    17.02.2006
    Beiträge
    199

    Standard Widerlegung der Speziellen Relativitätstheorie

    Anzeige
    Widerlegung der Speziellen Relativitätstheorie
    von Robert Kocher

    Der Universalraum und die Universalzeit sind unterschiedliche, voneinander unabhängige, von Vorgängen unterschiedlich beschriebene Dimensionen, bzw. Singularitäten.
    Beide sind absolut unendlich, unbewegt, unveränderbar.
    Der (Universal)raum ist konkret, real, verwirklicht von der Materie, von ihrer Umwandlung, von der Bewegung ihrer Einzelteile. Dadurch wird die hypothetische (Universal)zeit nur vorgegaukelt. Sie ist nur intuitiv, abstrakt, virtuell.

    Vor- und Uhrgänge sind weder Zeiten noch Zeitabläufe, unabhängig davon, ob es die Entwicklung eines "Fixsterns" oder das Dahinrasen eines Pulsars (mitgeführt von einer Metagalaxie).
    Auch wenn beide völlig verschiedene Vorgänge dieselbe (absolute) Geschwindigkeit haben, sollten sie relativistisch betrachtet unterschiedliche "Eigenzeiten" vorweisen, laut Einstein!
    In Wirklichkeit aber kann keine relationelle Relativbewegung irgendetwas bewirken, außer einem scheinbaren Unterschied.

    Nur die relative Betrachtungsweise, die einfache Annahme eines relativen Ruhezustands oder einer relativen Bewegung, bzw. Geschwindigkeit kann überhaupt keine reale, absolute Wirkung ausüben, keine Ursache hervorrufen, außer einem Trugbild, einer Scheinwelt.
    Da in der SRT dies alles nicht absolut gilt, sondern nur relativ, dann ist ja sowohl ein relatives Ruhsystem als auch ein relativ bewegtes Inertialsystem von einem umfassenden System mitgeführt, das eine größere absolute Geschwindigkeit hat. Und nur die hat eine reale, absolute Wirkung gleichen Ausmaßes auf alle mitgeführten IS.
    Auch wenn in verschiedenen IS jeweils alle Vorgänge insgesamt unterschiedlich schnell ablaufen, dann sind auch diese nicht unterschiedlich ablaufende "Eigenzeiten", sondern auch nur (Gesamt)vorgänge.

    Die durch ungestörte Überlagerung des IS-Weges und des Lichtweges (in der Lichtuhr senkrecht zueinander) verursachte Abhängigkeit NUR des Gesamtlichtweges (nicht auch der LG) von der Geschwindigkeit des Systems kann doch weder irgendeine "Zeitdilatation" noch irgendeinen "Eigenzeit"verlauf bedeuten.
    Dies gilt ausdrücklich nur für Licht, bzw. e.m. Wellen (für "Lichtuhren"), falls tatsächlich die absolute LG auch durch Bewegung des IS unverändert (c) bleibt.

    Gemäß dem Prinzip der ungestörten Überlagerung von Bewegungen ist es unumstritten: Die Bewegung, bzw. die Geschwindigkeit und der Weg des Systems addieren sich vektoriell zu jede andere Bewegung, bzw. Geschwindigkeit und Weg (des Teilchens, des Körpers, der Quante u.a.) innerhalb des IS - Teilchen, Körper werden vollkommen mitgeführt - so dass für sie überhaupt keine "Zeitdilatation" oder langsamere "Eigenzeit" vorgegaukelt werden kann...
    Dies ist also kein allgemein (nicht für alle Vorgänge) gültiger Effekt der Bewegung, falls die "Konstanz der Lichtgeschwindigkeit" gelten soll!
    Und dies widerspricht eindeutig dem "Prinzip der Relativität"!

    Dementsprechend der Uhrgang und die Uhranzeige, bzw. die dadurch suggerierte Zeitspanne, sind unabhängig von der (absoluten) Geschwindigkeit, mit der die Uhr (mit)bewegt wird, denn gemäß der ungestörten Überlagerung von Bewegungen ist sowohl die zurückgelegte (absolute) Strecke als auch die (absolute) Geschwindigkeit des Vorgangs - der die Uhr(anzeige) betreibt - jeweils eine Resultierende der betreffenden Vektoren-Addition.
    Bedauerliche Ausnahme von dieser Allgemeinheit könnten theoretisch nur die e.m. Quanten machen, falls sie tatsächlich das "Prinzip von der Konstanz der Lichtgeschwindigkeit" erfüllen würden. Doch diese (noch immer vertretene) Hypothese ist nur als relative Erscheinung gültig, nicht auch als absoluter Effekt.
    Offensichtlich wird dieses Einsteinsche Postulat von den e.m. Quanten nicht erfüllt!

    Die durch (unberechtigte) Annahme der "Konstanz der LG" (in allen IS) vorgegaukelte "Zeitdilatation" (eigentlich Wegverlängerung) DES LICHTES, bzw. "Verlangsamung der Eigenzeit" (eigentlich DES LICHTUHRGANGS) widerspricht der daraus fahrlässigen schlussfolgerten Behauptung der Allgemeingültigkeit (für sämtliche Uhr- und Vorgänge) dieser (e.m.-spezifisch) vorgegaukelten Effekte.
    Der Lichtstrahl (seine Geschwindigkeit und der Lichtweg) ist sowohl im Eigensystem als auch im betrachteten IS nicht nur relationell relativ, sondern sogar nur scheinbar.
    Nur die absoluten Lichtzeiten geben Auskunft über die absoluten Lichtwege, und ob diese in verschiedenen IS unterschiedlich sind, woraus man die absoluten Geschwindigkeiten der IS ermitteln kann...

    Und allmählich fällt das majestätische Mausoleum der SRT in sich zusammen...

    Copyright C 2006 by Robert Kocher - all rights reserved
    Geändert von aether (26.04.2006 um 02:07 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    04.02.2005
    Beiträge
    224

    Standard

    Hallo Robert,

    wie war das noch mit den Forumsregeln und der Darstellung eigener Theorien?

    Gruß, mike

  3. #3
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    St. Gallen, CH, Erde
    Beiträge
    7.406

    Standard

    Wo ist da die "Wiederlegung"? Alles, was ich sehe, ist eine krude Auflistung von Behauptungen, ohne inhaltlichen Zusammenhang, ohne inhaltliche Logik (vermutlich bin ich zu blöd dazu, oder zumindest hatte der Autor vor, mich das denken zu lassen...), ohne direkten Bezug zur SRT, etc.

    Eine "Wiederlegung der SRT" kann es nur im Bereich der Mathematik geben - kannst du diese nachliefern?
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten
    Final-Frontier.ch - Auf zu neuen Welten

  4. #4
    Registriert seit
    30.08.2005
    Ort
    Ingolstadt
    Beiträge
    1.472

    Standard

    Bist du der Anvalt von komet007 und/oder vom Webmaster oder ein sturrer "Moderator"?!
    Hast du eigentlich einen Metatext (Metagalaxie???) entworfen den du wild von einem Thread in den nächsten kopierst? Ist dir schonmal aufgefallen dass du dich ständig nur wiederholst? Du verwendest ständig die selben Begriffe und reihst sie nur aneinander ohne dass ein konkreter Sinn dabei entsteht. Anfangs dachte ich mir dass du weisst wovon du sprichst, mittlerweile bin ich mir allerdings sicher dass dies nicht der Fall ist:
    Vor- und Uhrgänge sind weder Zeiten noch Zeitabläufe, unabhängig davon, ob es die Entwicklung eines "Fixsterns" oder das Dahinrasen eines Pulsars (mitgeführt von einer Metagalaxie).
    Nur die relative Betrachtungsweise, die einfache Annahme eines relativen Ruhezustands oder einer relativen Bewegung, bzw. Geschwindigkeit kann überhaupt keine reale, absolute Wirkung ausüben, keine Ursache hervorrufen, außer einem Trugbild, einer Scheinwelt.
    Ich glaube du hast einfach zuviel Matrix gesehen, kommt mal wieder auf den Teppich, die Welt ist nicht so kompliziert wie du denkst!

  5. #5
    Registriert seit
    17.02.2006
    Beiträge
    199

    Standard

    Ihr seid doch alle nur neidisch, begriffsstutzig, rechthaberisch, streitsüchtig - indoktriniert mit dogmatischen, metaphysikalischen, pseudomathematischen, aberwitzigen Theorien!

  6. #6
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    St. Gallen, CH, Erde
    Beiträge
    7.406

    Standard

    Irgendwo habe ich dieses Posting schon mal gelesen... (stimmt nicht ganz: es wurde aus aktuellem Anlasss um "begriffsstutzig" und "pseudomathematisch" ergänzt...)

    Ach ja, da du ja angeblich diskutieren willst: Kannst du die SRT jetzt mathematisch wiederlegen bzw. mathematisch zeigen, warum sie falsch sein soll - oder nicht?
    Geändert von Bynaus (26.04.2006 um 11:13 Uhr)
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten
    Final-Frontier.ch - Auf zu neuen Welten

  7. #7
    Registriert seit
    15.06.2005
    Ort
    Thun
    Beiträge
    370

    Standard

    Hallo aether,

    mit der Widerlegung von Theorien ist es so eine Sache, wenn die Theorie in der Lage ist, sehr vieles zu erklären.

    Krude Gedankengänge wirr zusammenzufassen ist weder eine Widerlegung einer eleganten übersichtlichen Theore noch stellt es eine von Dir entwickelte Theorie dar.

    Und andere zu beleidigen hilft Dir in der Sache auch nicht weiter, lässt höchstens auf eine persönliche Unreife Deinerseits schliessen, was der Akzeptanz Deiner Worte sicherlich nicht förderlich ist.

    Gruss,
    Miora

  8. #8
    Registriert seit
    21.01.2005
    Beiträge
    1.144

    Ausrufezeichen Hinweis

    Dieses Thema läuft Gefahr geschlossen zu werden.

    siehe dazu: http://www.astronews.com/forum/showthread.php?t=805

  9. #9
    Registriert seit
    17.02.2006
    Beiträge
    199

    Standard

    Zitat Zitat von Bynaus
    Wo ist da die "Wiederlegung"? Alles, was ich sehe, ist eine krude Auflistung von Behauptungen, ohne inhaltlichen Zusammenhang, ohne inhaltliche Logik (vermutlich bin ich zu blöd dazu, oder zumindest hatte der Autor vor, mich das denken zu lassen...), ohne direkten Bezug zur SRT, etc.
    Eine "Wiederlegung der SRT" kann es nur im Bereich der Mathematik geben - kannst du diese nachliefern?
    Dann lass doch fähigere Denker sich damit auseinandersetzen und ihre geschätzte Meinung äußern. Du selber warst gar nicht persönlich angesprochen, nach eigenem Bekunden...

    Offensichtlich widerlegt sich die SRT eigentlich selbst, durch ihre eigenen, inneren Widersprüche. Schon die 2 berühmt-berüchtigte Postulate Einsteins widersprechen sich gegenseitig, unter vielen Aspekten, sogar auch noch relativistisch betrachtet.
    Dass die SRT eine angeblich rein mathematische Spekulation sei (Eigenangabe Einsteins), ist nur eine faule, verlogene, hinterlistige Ausrede. Und wenn schon - denn umso schlimmer für die SRT!
    Jedenfalls, in Wahrheit hat sie überhaupt nichts gemein mit der physikalischen Wirklichkeit.
    Mathematik UND Physik sollten gemeinsam (nicht getrennt) die reale Welt einfach und konkret beschreiben.
    Mathematik alleine (auch wenn sie fehlerfrei sein sollte) kann nicht immer etwas Reales, Konkretes darstellen, aber auch nichts Metaphysisches beweisen.
    Pseudomathematik könnte zufällig irgendein Aspekt der Realität beleuchten, der sonst der Naturwissenschaft vielleicht entgangen wäre...
    Doch umsonst stützen sich Metaphysik und Pseudomathematik gegenseitig (wie zwei morsche Krücken), wenn sie kein reales, konkretes, vernünftiges Aspekt der Wirklichkeit durchleuchten können, sondern nur aberwitzige, esoterische Hirngespinste hochbegabter (doch missverstandener, überschätzter) Savanten...

  10. #10
    Registriert seit
    17.02.2006
    Beiträge
    199

    Standard

    Anzeige
    Zitat Zitat von komet007
    Ich glaube du hast einfach zuviel Matrix gesehen, kommt mal wieder auf den Teppich, die Welt ist nicht so kompliziert wie du denkst!
    Eben die Welt ist gar nicht so kompliziert, deswegen soll auch ihre Beschreibung so einfach wie möglich erfolgen und nicht so unnötig metaphysikalisch und pseudomathematisch verkompliziert wie in der Relativitätstheorie Einsteins und in vielen anderen noch esoterischeren...
    Die angesprochene von Einstein, Minkowski u.a. virtuelle erschaffene "Matrix" benebelt die gutgläubigen Gehirne ihrer naiven Anhänger, wie eine ominöse, ansteckende, unheilbare Nervenseuche...

Ähnliche Themen

  1. G.O. Mueller - Kritik der Relativitätstheorie
    Von Jocelyne Lopez im Forum Gegen den Mainstream
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 27.07.2006, 18:59
  2. Antworten: 121
    Letzter Beitrag: 11.07.2006, 19:46
  3. Irrtümer der Speziellen Relativitätstheorie
    Von archaeus im Forum Gegen den Mainstream
    Antworten: 159
    Letzter Beitrag: 03.07.2006, 19:09
  4. Kritiker der Relativitätstheorie machen mobil!
    Von Jocelyne Lopez im Forum Gegen den Mainstream
    Antworten: 313
    Letzter Beitrag: 22.02.2006, 00:07

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C