Anzeige
Seite 1 von 21 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 209

Thema: Realitätstheorie gegen Relativitätstheorie

  1. #1
    Registriert seit
    17.02.2006
    Beiträge
    199

    Standard Realitätstheorie gegen Relativitätstheorie

    Anzeige
    Meine Grundlegende Erkenntnisse zur Elektrodynamik bewegter Inertialsysteme
    von Robert Kocher

    a.) alle physikalische Parameter und Vorgänge sind zwar zueinander relativ, dennoch absolut, in bezug auf den absolut ruhenden Universalraum (bzw. Äther) und auf die absolut "ruhende" Universalzeit:
    Für die grundlegende Darstellung aller Naturerscheinungen geeignet, berechtigt und notwendig ist nur der absolut ruhende Universalraum (bzw. der absolut isotrope Äther) und die absolut "ruhende" Universalzeit als (absolute) Bezugssysteme.
    Kein absolut oder relativ bewegtes Inertialsystem, weder beschleunigte noch relativistisch synchronisierte Uhren sind dafür geeignet, berechtigt oder notwendig.
    Zur Beschreibung von physikalischen Vorgängen wird das absolute Ruhsystem (der Universalraum), bzw. der absolut isotrope Äther und die absolut "ruhende" Universalzeit bevorzugt, denn nur die Gesetze der Mechanik haben in allen Inertialsystemen die gleiche Form (sind Galileiinvariant) - die Gesetze der Elektrodynamik haben nicht in allen Inertialsystemen die gleiche Form, denn die idealen isotropen Eigenschaften des absolut ruhenden Äthers werden durch die absolute Bewegung eines Gravitationsfelds hindurch dementsprechend radial verändert, wodurch die absolute Fortpflanzung, bzw. die absolute Geschwindigkeit e.m. (Licht)Signale dementsprechend radial verändert wird.

    b.) Die absolute Fortpflanzung, bzw. die absolute Geschwindigkeit e.m. Signale kann absolut verändert und relativ festgestellt werden:
    Die Emission, Ausbreitung, Reflektion und Empfang e.m. (Licht)Signale erfolgt absolut isotrop mit der absoluten (Licht)Geschwindigkeit c nur im absolut ruhenden Universalraum (im absolut isotropen Äther), weitab von stark störenden Gravitationsfelder, die sonst die idealen isotropen Eigenschaften des (absolut ruhenden) Äthers radial verändern könnten und nur in bezug auf absolut ruhende Inertialsysteme (Beobachter).
    Nur die Ausrichtung (zur Bewegungsrichtung) - jedoch nicht auch die absolute (Licht)Geschwindigkeit jedes e.m. (Licht)Signals - ist trägheitsbedingt abhängig von der absoluten Bewegung seiner Quelle (bzw. des Spiegels).
    In bezug auf absolut bewegte Inertialsysteme hat jedes e.m. (Licht)Signal entsprechende Relativgeschwindigkeiten - die relative, relationale, beobachtete (Licht)Geschwindigkeit jedes e.m. (Licht)Signals ist auch von der absoluten Bewegung und Richtung des Bezugssystems (Beobachters) abhängig.
    Die absolute Emission, Ausbreitung, Reflektion und Empfang e.m. (Licht)Signale innerhalb eines bewegten Gravitationsfelds werden aufgrund der dadurch radial veränderten Eigenschaften des Äthers radial entsprechend verändert, so dass diese in bezug auf dieses (absolut) bewegte (Gravitations)system relativ isotrop erscheinen, mit der dazu relativen (Licht)Geschwindigkeit c, die äquivalent mit der (unveränderten) absoluten (Licht)Geschwindigkeit c ist.
    Also, die (absolute) Emission, Ausbreitung, Reflektion und Empfang e.m. (Licht)Signale innerhalb eines bewegten Gravitationsfelds sind jedoch absolut anisotrop - jedes einzelne e.m. (Licht)Signal pflanzt sich sowohl durch den absolut ruhenden (unveränderbaren) Universalraum als auch durch den radial veränderten (absolut ruhenden) Äther mit einer anderen, entsprechenden absoluten (Licht)Geschwindigkeit fort.

    Diese Erkenntnisse werden gezeigt, bewiesen, bestätigt vom Michelson-Morley Experiment und von ähnlichen, sogar von sämtlichen Experimenten mit Licht oder mit anderen e.m. Signalen, bzw. vom Sternenlichtaberration und sämtlichen astronomischen Beobachtungen - die also allesamt die 2 berühmt-berüchtigten Postulate Einsteins eindeutig widerlegen!

    Copyright 2005 by Robert Kocher

  2. #2
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    8.451

    Standard

    Sehr geehrte(r) Frau oder Herr Äther, besten Dank für Ihren Beitrag.

    Es ist in diesem Forum aber nicht üblich, Beiträge mehrfach kopiert einzutragen. Ich gehe daher von einem Irrtum aus; bitte nehmen Sie deswegen Kontakt mit dem Webmaster auf (z.B. per Private Nachrichten - Neue Nachrichten) und bitten Sie ihn, die versehentliche erstellte Kopie wieder entfernen zu lassen.

    Nachfolgend kann selbstverständlich auch dieser Beitrag von mir wieder entfernt werden.
    Mit freundlichen Grüssen, Ralf Kannenberg
    Geändert von ralfkannenberg (17.02.2006 um 15:37 Uhr)

  3. #3
    Registriert seit
    17.02.2006
    Beiträge
    199

    Standard

    Hochverehrte(r) Frau oder Herr ralfkannenberg,
    Dieses THEMA ist (nunmehr) überhaupt keine (ersichtliche) Kopie (eines BEITRAGS) mehr (und er war auch keine hundertprozentige, sondern eine von mir geänderte Kopie gewesen). Hoffentlich ist dieser IRRTUM damit vom Tisch und Sie können das neue Thema verdauen...
    Hochachtungsvoll,
    Robert Kocher
    persönlich (keine Kopie, kein Duplikat, kein Klon, kein Replikant...)

  4. #4
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    8.451

    Standard

    Zitat Zitat von aether
    Hoffentlich ist dieser IRRTUM damit vom Tisch
    Super

    Ich hätte übrigens auch angeregt, im anderen Thread darauf hinzuweisen und ein neues Thema zu eröffnen. - Aus der fachlichen Diskussion möchte ich mich aber weitgehend heraushalten, da sind andere Forumteilnehmer weit kompetenter als ich; ich werde aber evtl. einige zusätzliche Fragen stellen, wenn mir etwas unklar ist.

    Ach ja, "Ralf" genügt

    Freundliche Grüsse, Ralf
    Geändert von ralfkannenberg (17.02.2006 um 16:48 Uhr)

  5. #5
    Registriert seit
    25.10.2005
    Ort
    Planet Erde. (noch)
    Beiträge
    471

    Standard

    Noch so einer.
    Mit ihrem Posting, Herr Kocher, kann man so nicht viel anfangen. Vielleicht sollten Sie einfach mal an einem simplen Beispiel zeigen, wie Ihre Theorie funktioniert und was sie leistet. Am besten Sie zeigen uns mal, wie sich der transversale Dopplereffekt mit ihrerer Theorie berechnen läßt. Das sollte ja mit Sicherheit kein Problem darstellen, sofern ihre Theorie etwas taugt.
    Los gehts!
    Geändert von Klaus (17.02.2006 um 22:33 Uhr)

  6. #6
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    8.451

    Standard

    Zitat Zitat von Klaus
    Noch so einer.
    Mit ihrem Posting, Herr Kocher, kann man so nicht viel anfangen. Vielleicht sollten Sie einfach mal an einem simplen Beispiel zeigen, wie Ihre Theorie funktioniert und was sie leistet. Am besten Sie zeigen uns mal, wie sich der transversale Dopplereffekt mit ihrere Theorie berechen läßt. Da sollte ja mit Sicherheit kein Problem darstellen, sofern ihre Theorie etwas taugt.
    Los gehts!
    Immerhin wird 7x das Wort "Isotropie" verwendet

  7. #7
    Registriert seit
    17.02.2006
    Beiträge
    199

    Standard

    Zitat Zitat von Klaus
    Noch so einer.
    Mit ihrem Posting, Herr Kocher, kann man so nicht viel anfangen. Vielleicht sollten Sie einfach mal an einem simplen Beispiel zeigen, wie Ihre Theorie funktioniert und was sie leistet. Am besten Sie zeigen uns mal, wie sich der transversale Dopplereffekt mit ihrerer Theorie berechnen läßt. Das sollte ja mit Sicherheit kein Problem darstellen, sofern ihre Theorie etwas taugt.
    Los gehts!
    Noch so einer.
    Meine Theorie funktioniert dadurch, daß sie sämtliche Experimente mit der Lichtfortpflanzung berücksichtigt und sie richtig deutet, im Gegensatz zur SRT, die von den allermeisten Experimenten solcher Art widerlegt wird.
    Es gibt eigentlich überhaupt keinen "transversalen Dopplereffekt" in der vor- und nachrelativistischen Physik und höchstwahrscheinlich auch in der Realität nicht, selbst die Relativisten können diesen Hirngespinst nicht richtig nachweisen, denn dabei verwickeln sie sich in eigenen Widersprüchen...
    Geändert von aether (17.02.2006 um 23:04 Uhr)

  8. #8
    Registriert seit
    25.10.2005
    Ort
    Planet Erde. (noch)
    Beiträge
    471

    Standard

    Zitat Zitat von aether
    Meine Theorie funktioniert dadurch, daß sie sämtliche Experimente mit der Lichtfortpflanzung berücksichtigt und sie richtig deutet, im Gegensatz zur SRT, die von den allermeisten Experimenten solcher Art widerlegt wird. Es gibt eigentlich überhaupt keinen "transversalen Dopplereffekt" in der vor- und nachrelativistischen Physik und höchstwahrscheinlich auch in der Realität nicht, selbst die Relativisten können diesen Hirngespinst nicht richtig nachweisen, denn dabei verwickeln sie sich in eigenen Widersprüchen...
    Wenn der transversale Dopplereffekt nicht empirisch bestätigt wäre, würde ich nicht gerade danach fragen. Aber nichts für ungut, dann zeig eben, wie sich mit Deiner Theorie ebenfalls die Lorentzkraft herleiten läßt. Das geht doch, oder?
    Geändert von Klaus (18.02.2006 um 11:18 Uhr)

  9. #9
    Registriert seit
    25.10.2005
    Ort
    Planet Erde. (noch)
    Beiträge
    471

    Standard

    Noch ein kleiner Hinweis. Aber als Minimum sollte natürlich jegliche ernstzunehmende Alternative zur SRT unmittelbar erklären können, warum denn im elektrischen Feld beschleunigte Elektronen, trotz ihrer der Spannung entsprechenden Energie die Lichtgeschwindigkeit nicht überschreiten. Sofern Deine Theorie das nicht mit erklären kann - dann vergiß sie.

  10. #10
    Registriert seit
    17.02.2006
    Beiträge
    199

    Standard

    Anzeige
    Zitat Zitat von Klaus
    Wenn der transversale Dopplereffekt nicht empirisch bestätigt wäre, würde ich nicht gerade danach fragen. Aber nichts für ungut, dann zeig eben, wie sich mit Deiner Theorie ebenfalls die Lorentzkraft herleiten läßt. Das geht doch, oder?
    Mit meiner Theorie läßt sich die Lorentzkraft genauso herleiten, wie auch schon Wilhelm Eduard Weber 1848 es uns vorgemacht hat.
    Elektromagnetische Erscheinungen (wie die Lorentzkraft) sind abhängig von den eigenen absoluten Geschwindigkeiten der Ladungen, Magneten und Leitern im Bezug auf den absolut ruhenden Universalraum (nicht nur von ihren Relativgeschwindigkeiten untereinander, wie Einstein fälschlicherweise behauptet).
    Alle elektrodynamische Gesetze wurden für das absolut ruhende Bezugssystem formuliert - und sie gelten nur relativ analog auch für das Bezugssystem der Erde, eben weil in bezug darauf radiale relative Lichtgeschwindigkeiten als isotrop mit c erscheinen und gelten - durch radiale Veränderung des Äthers (seiner Eigenschaften), wegen der Bewegung des Gravitationsfeldes der Erde hindurch (durch radial entsprechende "Induktionen"!).
    Kein elektromagnetisches Gesetz gilt für irgendwelche Phantomlabors, die sich mit (beinahe) Lichtgeschwindigkeit relativ zum Licht oder zu unserem Planeten bewegen!
    Mehrmals experimentell bestätigt: eine Spannung wird ohne relative Bewegung zwischen Magnet und Leiter induziert, wenn die gesamte Anordnung gedreht oder periodisch hin- und hergeschoben wird.
    Wenn die Einschränkung auf geschlossene Leiterschleifen entfällt, oder wenn die Schleife durch eine Ladung ersetzt wird, ist die Asymmetrie definitiv vorhanden.
    Also, die Elektrodynamik gehorcht im allgemeinen nicht dem sogenannten "Prinzip der Relativbewegung." Auch deswegen und dadurch widerlegt sich die SRT selbst (von vornherein)!

Ähnliche Themen

  1. G.O. Mueller - Kritik der Relativitätstheorie
    Von Jocelyne Lopez im Forum Gegen den Mainstream
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 27.07.2006, 18:59
  2. G.O. Mueller/GOM-Projekt Kritik der Relativitätstheorie
    Von Jocelyne Lopez im Forum Gegen den Mainstream
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 12.07.2006, 19:43
  3. Antworten: 121
    Letzter Beitrag: 11.07.2006, 19:46
  4. Kritiker der Relativitätstheorie machen mobil!
    Von Jocelyne Lopez im Forum Gegen den Mainstream
    Antworten: 313
    Letzter Beitrag: 22.02.2006, 00:07
  5. Eine Frage zur Relativitätstheorie
    Von James im Forum Astronomie allgemein
    Antworten: 69
    Letzter Beitrag: 23.12.2005, 15:34

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C