Anzeige
Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 59

Thema: Silicon Sapiens

  1. #11
    Registriert seit
    30.05.2009
    Ort
    Stanley, HK Island
    Beiträge
    101

    Standard

    Anzeige
    Zitat Zitat von Bernhard Kletzenbauer Beitrag anzeigen
    Eine KI wird sicher aktiv mitmischen wollen und nicht nur beobachten und analysieren...
    Das unterstellt der KI eigene Bedürfnisse, was ja im Grunde die Voraussetzung für geplantes eigenständiges Handeln ist. Damit wäre sie auch kein reiner Logiker mehr, sondern im Rahmen ihrer Bedürfnisse auch Triebmotiviert. Und damit einen Schritt dem Menschen ähnlicher, als der reine Logiker.

  2. #12
    Registriert seit
    08.04.2013
    Beiträge
    3.535

    Standard

    Super Link,

    Merci Bynaus. Ich lese den Artikel detailliert, aber ich habe erst die Hälfte von Part 1 geschafft. Ist auch etwas länger, als ich dachte...

    Etwas Kritik hätte ich dazu schon, aber nicht jetzt, erst weiterlesen.

    @Bernhard K.:
    Ungleich dem Terminator-Szenario wird man wohl den Stecker jederzeit ziehen können, nur wird es wohl keiner wollen, ausser jenen, die an den Stecker nicht rankommen vielleicht.

    Sinne bzw. Sensoren sind doch kein Problem. Da ist im Gegenteil noch viel mehr Input möglich, wovon wir nur träumen können. Wie Petaweise Datenberge zu verdauen, etc.

    Roboter oder ein per Membran oder durch Körperlichkeit geschlossenes System wird es zu Anfang noch am Wenigsten sein.

    Irgendwann vielleicht doch, dann könnte es theoretisch durchaus zum Streit oder Waffenabtausch kommen, wenn man die Entität mit Werkzeugen oder gar Waffen versehen hat. Man würde aber kaum einige Milliarden davon herstellen und zusehen ob es gut läuft. Ein durchgedrehter Robo wird einfach per Funk ausgeschaltet, wo ist denn das Problem? Seine fest verdrahteten Schaltkreise kann er nicht ändern.

    @Enas Yorl:
    Nun, es könnten schon Bedürfnisse integriert sein, wie Akku laden, Stromversorgung, etc. Aber nicht unbedingt programmiert. Eines sich selber bewusstes Wesen, das um seine essentielle Funktionsweise im Bilde ist, wird auch wissen, was nötig ist, um nicht kaputt zu gehen. Und ja, einen gewissen Selbsterhaltungstrieb wird man wohl mitgegeben haben, wenn der sich nicht von selbst einstellt, wer will schon, dass die teure Kreation sich selber bei der erstnächstbesten Gelegenheit zerstört, vor die Wand rennt oder unkörperlich auf andere Art.

    Gruß,
    Dgoe

  3. #13
    Registriert seit
    16.11.2013
    Beiträge
    87

    Standard

    Ja. Was sonst sollte eine KI ansonsten treiben? Ich erinnere mich an kleine, lernfähige Robots, die ihre Umgebung erkunden sollten und ab und zu unter eine Lampe fahren mußten, um mit den Solarzellen ihre Akkus aufzuladen.
    Mit zunemender Anzahl an Robots wird es schwieriger, rechtzeitig unter der Lampe die Akkus zu laden.
    Eine hochentwickelte KI muß ebenfalls ihre eigene Weiterexistenz sichern. Das bedeutet Sicherstellung der Energieversorgung und Reparaturen. Völlig unvorhersagbar finde ich die Situation mehrerer KI auf der Erde. Werden sie konkurrieren oder zusammenarbeiten?

    Zitat Zitat von Enas Yorl Beitrag anzeigen
    Das unterstellt der KI eigene Bedürfnisse, was ja im Grunde die Voraussetzung für geplantes eigenständiges Handeln ist...

  4. #14
    Registriert seit
    16.11.2013
    Beiträge
    87

    Standard

    Zitat Zitat von Dgoe Beitrag anzeigen
    @Bernhard K.:
    Ungleich dem Terminator-Szenario wird man wohl den Stecker jederzeit ziehen können...
    Stecker ziehen?
    Geht es hier um einen Laptop oder um eine hochentwickelte KI innerhalb eines Cray-Computersystems, oder gar innerhalb des Internets?

    ...zum Streit oder Waffenabtausch kommen, wenn man die Entität mit Werkzeugen oder gar Waffen versehen hat. ... durchgedrehter Robo wird einfach per Funk ausgeschaltet, wo ist denn das Problem? Seine fest verdrahteten Schaltkreise kann er nicht ändern.
    Mit Waffen versehen? Welcher Mensch wird so blöd sein eine KI mit Waffen zu versehen?
    Mit Funk ausschalten? Fest verdrahtete Schaltkreise?
    Hey, ich dachte es geht hier um eine nächste Stufe der Evolution, um den Silicon Sapiens; und nicht um ferngesteuertes Playmobil-Spielzeug.

    @Enas Yorl:
    Nun, es könnten schon Bedürfnisse integriert sein, wie Akku laden, Stromversorgung, etc. Aber nicht unbedingt programmiert. Eines sich selber bewusstes Wesen, das um seine essentielle Funktionsweise im Bilde ist, wird auch wissen, was nötig ist, um nicht kaputt zu gehen. Und ja, einen gewissen Selbsterhaltungstrieb wird man wohl mitgegeben haben,...
    Na also, geht doch. Soviel zum Thema "abschalten" und "Schaltkreise kann er nicht ändern".
    Hollywood ist da mit "Colossus" und "Rasenmähermann" kreativer.
    Ein Silicon Sapiens wird an sich selbst rumbasteln um sich zu optimieren. Das beträfe Hardware und Software. Und wie ich weiter oben schon schrieb: wenn er Zugriff zum www hat, dann steht ihm das gesamte digitale Wissen der Menschheit zur Verfügung. Was eine Intelligenz damit anfangen kann, ist für mich nicht vorstellbar. Sie hat etwa 5 Milliarden Jahre Zeit, um ihre Weiterexistenz zu sichern.

  5. #15
    Registriert seit
    30.05.2009
    Ort
    Stanley, HK Island
    Beiträge
    101

    Standard

    Zitat Zitat von Bernhard Kletzenbauer Beitrag anzeigen
    Ja. Was sonst sollte eine KI ansonsten treiben?
    Das hängt ganz davon ab, welche Bedürfnisse (und deren Befriedigung) so eine KI hat. In erster Linie werden die wohl von deren Schöpfer definiert. Man könnte z.B. eine KI auch mit dem Bedürfnis ausstatten, vom Menschen gelobt zu werden. Abhängig von diesen vorgegebenen Bedürfnissen, wäre das Verhalten und die Motivation von KIs dann sehr unterschiedlich.

    Eine Vielzahl solcher KIs würde sich wohl vergleichbar unterschiedlich, konkurrierend und unkoordiniert wie die Menschen selbst verhalten. Insofern würde ich mir wenig Sorgen darüber machen, das eine KI zum Schluss kommt, das sich die Menschheit als ganzes nicht logisch verhält. So ein Verhalten ergibt sich zwangsläufig daraus, das hier Individuen handeln. Das wäre bei individuellen KIs, nicht anders.

  6. #16
    Registriert seit
    08.04.2013
    Beiträge
    3.535

    Standard

    Zitat Zitat von Bernhard Kletzenbauer Beitrag anzeigen
    Werden sie konkurrieren oder zusammenarbeiten?
    Beides. Wie wir.

    Zitat Zitat von Bernhard Kletzenbauer Beitrag anzeigen
    Stecker ziehen?
    Geht es hier um einen Laptop oder um eine hochentwickelte KI innerhalb eines Cray-Computersystems, oder gar innerhalb des Internets?
    Beides. Du darfst "Stecker ziehen" aber durchaus auch als Metapher verstehen.


    Zitat Zitat von Bernhard Kletzenbauer Beitrag anzeigen
    Mit Waffen versehen? Welcher Mensch wird so blöd sein eine KI mit Waffen zu versehen?
    Ja, so blöd können nur Militärs sein.

    Zitat Zitat von Bernhard Kletzenbauer Beitrag anzeigen
    Mit Funk ausschalten? Fest verdrahtete Schaltkreise?
    Hey, ich dachte es geht hier um eine nächste Stufe der Evolution, um den Silicon Sapiens; und nicht um ferngesteuertes Playmobil-Spielzeug.
    Tja, falsch gedacht.

    Zitat Zitat von Bernhard Kletzenbauer Beitrag anzeigen
    Na also, geht doch.
    Ein Spruch zum abgewöhnen, bringst Du dauernd.

    Zitat Zitat von Bernhard Kletzenbauer Beitrag anzeigen
    Ein Silicon Sapiens wird an sich selbst rumbasteln um sich zu optimieren. Das beträfe Hardware und Software.
    Hardware? Denk doch mal scharf nach. Dazu müsste der gesamte Industriezweig selbständig täten werden, bzw. unter selbständiger AI/KI-Kontrolle kommen. Von umgesetzten Ratschlägen mal abgesehen, indirekt schon möglich.


    Zitat Zitat von Bernhard Kletzenbauer Beitrag anzeigen
    wenn er Zugriff zum www hat, dann steht ihm das gesamte digitale Wissen der Menschheit zur Verfügung.
    Wie wenn? Bahnhof? Wake up.


    Zitat Zitat von Bernhard Kletzenbauer Beitrag anzeigen
    Was eine Intelligenz damit anfangen kann, ist für mich nicht vorstellbar.
    Na und?

    Zitat Zitat von Bernhard Kletzenbauer Beitrag anzeigen
    Sie hat etwa 5 Milliarden Jahre Zeit, um ihre Weiterexistenz zu sichern.
    Die Sonne, ja, gibt auch irgendwann ihren Geist auf. Siehe Post 1. Das geht ziemlich genau mindestens tausendfach zu weit, was Du ansprichst.

    Gruß,
    Dgoe
    Geändert von Dgoe (26.06.2015 um 00:48 Uhr)

  7. #17
    Registriert seit
    30.05.2009
    Ort
    Stanley, HK Island
    Beiträge
    101

    Standard

    Zitat Zitat von Dgoe Beitrag anzeigen
    @Enas Yorl:
    Nun, es könnten schon Bedürfnisse integriert sein, wie Akku laden, Stromversorgung, etc. Aber nicht unbedingt programmiert. Eines sich selber bewusstes Wesen, das um seine essentielle Funktionsweise im Bilde ist, wird auch wissen, was nötig ist, um nicht kaputt zu gehen. Und ja, einen gewissen Selbsterhaltungstrieb wird man wohl mitgegeben haben, wenn der sich nicht von selbst einstellt, wer will schon, dass die teure Kreation sich selber bei der erstnächstbesten Gelegenheit zerstört, vor die Wand rennt oder unkörperlich auf andere Art.
    Wer eine KI entwickeln will, das nicht nur wie ein Schachprogramm alle Möglichkeiten durchrechnet, sondern kreative Eigeninitiative zeigt. Braucht ein System das die KI zum Handeln über die direkte Aufgabenstellung hinaus motiviert. Ohne einen solchen Antrieb, wird eine KI nicht über die reinen vorgegebenen Befehlsvorgaben hinaus handeln. Erst ein solches Motivationssystem, würde eine KI kreativ handlungsfähig machen.

    Beispiel: Ein mobiler Roboter wird von einen menschl. Arbeiter über verbale Kommandos gesteuert. Solange er nur auf die Kommandos reagiert, wird er keine Eigeninitiative zeigen. Integriert man nun ein lernfähiges Programm, das auf positive Bestätigung durch den Arbeiter reagiert, kann dieses so neue Fähigkeiten erlernen. Die Handlungsmotivation dieser KI wäre dann, das erzeugen von weiterer positiver Bestätigung durch den Arbeiter.

  8. #18
    Registriert seit
    08.04.2013
    Beiträge
    3.535

    Standard

    Zitat Zitat von Enas Yorl Beitrag anzeigen
    Wer eine KI entwickeln will, das nicht nur wie ein Schachprogramm alle Möglichkeiten durchrechnet, sondern kreative Eigeninitiative zeigt. Braucht ein System das die KI zum Handeln über die direkte Aufgabenstellung hinaus motiviert. Ohne einen solchen Antrieb, wird eine KI nicht über die reinen vorgegebenen Befehlsvorgaben hinaus handeln. Erst ein solches Motivationssystem, würde eine KI kreativ handlungsfähig machen.
    Ja,

    da hast Du recht. Nur, dass eine umfassende KI vom Typ II oder III sicher nicht mehr solche Kinderkrankheiten hat. Wir sprechen wohlgemerkt von einem hochintelligentem selbstbewußten Wesen, was auch immer dazu nötig war.

    Das ist nur einer von vielen Aspekten, aber die der Reihe nach durchzugehen, ist guter Stoff, ja.

    Gruß,
    Dgoe

  9. #19
    Registriert seit
    23.10.2005
    Beiträge
    355

    Standard

    Erstmal den von Bynaus verlinkten Text lesen, und so manche Diskussion wuerde sich hier eruebrigen...aber ich seh ja ein, selber denken macht halt mehr Spass als vorgekautes, wiederzukaeuen

    Der beaengstigende Knackpkt ist die Nicht-Liniearitaet. Ich sach nur, Jungs (Maedels natuerlich auch), schnell zurueck auf die Baeume, so lange wir noch koennen ;-)

  10. #20
    Registriert seit
    16.11.2013
    Beiträge
    87

    Standard

    Anzeige
    Klingelingeling, here is the wake up call for Dgoe.
    Man kann eine KI im Labor einsperren wie ein Versuchstier. Mann kann der KI aber auch Zugriff zum www geben.
    Wenn Fall 1 gegeben ist, bleibt die KI blöd.
    Wenn Fall 2 gegeben ist, kriegt sie eine Menge Input (wie Johnny Five).
    Vielleicht wird sie schlauer, vielleicht noch blöder.
    Zitat Zitat von Dgoe Beitrag anzeigen
    Wie wenn? Bahnhof? Wake up.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C