Die beiden deutschen Radarsatelliten TerraSAR-X und TanDEM-X umkreisen seit 2010 im Formationsflug die Erde. Aus ihren Daten wurde inzwischen ein detailliertes 3D-Höhenmodell der Erdoberfläche erstellt. Darauf lassen sich auch Einschlagkrater gut erkennen und untersuchen. In Zukunft hoffen die Forscher auch, mithilfe der Daten noch unbekannte Zeugen früherer Einschläge aufzuspüren. (12. Juni 2015)

Weiterlesen...