Anzeige
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 45

Thema: Rosetta: Lander Philae meldet sich zurück

  1. #21
    Registriert seit
    20.01.2007
    Beiträge
    360

    Standard

    Anzeige
    habe zwar bisher nur die ersten 20 min gehört, bin aber ganz begeistert von folgendem Interview mit "dem Leiter der Philae-Mission Stephan Ulamec, der erläutert, wie der Lander konzipiert, gebaut und ausgestattet wurde und wie die tatsächliche Landung vorbereitet und durchgeführt wurde" (die allerneusten Entwicklungen sind allerdings nicht mit drin):

    http://raumzeit-podcast.de/2015/06/1...e/#t=22:31.509

    gründlich (1 1/2 Stunden), laienverständlich, deutschsprachig.

  2. #22
    Registriert seit
    23.10.2011
    Beiträge
    188

    Standard

    .... europäische technik mit weiterentwickelten us-geräten funktioniert unter extremen bedingungen ..... Chapeau ..... gibt es eigentlich schon nähere infos zu den ja schon bis zu 90% erfüllten ursprünglich geplanten forschungsthemen .......

    zitat "http://www.nzz.ch/panorama/philae-hat-alle-wissenschaftlichen-daten-uebertragen-1.18425600"
    mit grüßen von jenseits des ereignishorizontes



  3. #23
    Registriert seit
    03.08.2005
    Beiträge
    31

    Standard

    Hallo,
    wenn nach rund 6 1/2 Jahren der Komet wieder zu uns zurückkehrt, wären dann die aufladbaren Batterien und die Gerätschaften im Lander noch funktionstüchtig? Immerhin liegt der Lander nun etwas geschützt.
    Obgleich es dann keine Rosetta mehr gibt, die einen Datenaustausch mit der Erde ermöglichen könnte.
    Schöne Grüße

  4. #24
    Registriert seit
    14.08.2014
    Ort
    3.Planet Ing-River
    Beiträge
    349

    Idee Philae Telemetriedaten stand: 19.6.2015

    Nach der letzten Übertragung zeigen die Solarzellen einen Stromwert (PSSH_C_Sbat_CH) von fast 50 mA.

    Laut DLR Lander-Kontrollzentrum ist der Lander soweit aufgeheizt (0 Grad Celsius ) das die SBat geladen werden kann. Somit kann man über einen längeren Zeitraum Energie speichern und anschließend Aktivitäten ausführen die mit der momentan erzeugten Energie nicht möglich währen.

    Siehe: Energiebilanz

    Philae übermittelte auch gespeicherte Daten von Anfang Mai, die zeigen das der Lander schon im Mai aktiv wurde.


    SBat: secondary batteries for long term activities (140 W.h)
    PSSH_C_SBat_CH Ladestrom der Solarzellen (sekundär Batterie)
    Grüße
    Wotan

  5. #25
    Registriert seit
    14.08.2014
    Ort
    3.Planet Ing-River
    Beiträge
    349

    Standard Der Kometen-Frühling und das große Erwachen

    Erstmals kam genügend Licht in die dunkle „Garage“ in der Philae „geparkt“ wurde. Die Solarzellen konnten soviel Energie liefern das die ersten Systeme gestartet wurden. Es wurden Betriebsdaten gespeichert (Anfang Mai). Sobald der Lichteinfall schwächer wurde und weniger Energie erzeugt werden konnte, fielen alle Systeme zurück in den Schlafmodus. Das hat sich wahrscheinlich jeden Kometen-Tag wiederholt, bis der Tag kam an dem die Energieausbeute so groß war das gesendet werden konnte. Aber in der Kometen-Nacht folgte der Schlafmodus. Auch dieser Vorgang hat sich wahrscheinlich x-mal wiederholt. Bis der Tag kam an dem alle Voraussetzungen zur Kommunikation mit Rosetta vorhanden waren, also: Kometen-Tag, genügend Energie zum senden und Rosetta in einer günstigen Position zum Empfang der Signale. Das war der 13.6.2015 der erste Kontakt. Nun muß man sich vorstellen das diese Verbindung, mit einer just in Time Energieversorgung, betrieben wurde. Energie kann noch nicht gespeichert werden da die SBat noch zu kalt ist. Da können Schwankungen der Energieversorgung leicht zu Verbindungsunterbrechungen führen. Nach der dritten Verbindung am 19.6.2015 wurde gemeldet das Philae eine Betriebstemperatur von 0 Grad Celsius erreicht hat und nun die SBat geladen werden kann. Wenn jetzt die Solarzellen etwas Energie gesammelt haben und diese in der SBat gespeichert ist, wird sich die Situation deutlich verbessern. Wir werden es beobachten.

    Die oben beschriebenen Vorgänge sind Spekulationen von mir aufgrund der vorhandenen Daten.

    SBat: secondary batteries for long term activities (140 W.h)
    Grüße
    Wotan

  6. #26
    Registriert seit
    20.11.2014
    Beiträge
    207

    Standard

    Wie läuft das denn genau ab? Philae sendet doch einfach immer wieder alle gespeicherten Daten. Was ist aber, wenn irgendwelche Kommandos an Philae gehen sollen? Dann müssen die Daten doch über Rosetta an Philae gehen. Dabei ist doch nicht gesichert, ob alles auch wirklich so ankommt. Jedes mal überprüfen geht aber doch auch nicht, dauert doch wegen der Entfernung viel zu lange.

    Mit freundlichen Grüßen
    pane

  7. #27
    Registriert seit
    14.08.2014
    Ort
    3.Planet Ing-River
    Beiträge
    349

    Standard

    Zitat Zitat von pane Beitrag anzeigen
    Wie läuft das denn genau ab? Philae sendet doch einfach immer wieder alle gespeicherten Daten.
    Hallo pane,

    • wie stellst Du dir den Ablauf vor?
    • Denkst Du Philae sendet im Broadcast alle seine gespeicherten Daten?
    • Würde das energetisch vernünftig sein?


    Was ist aber, wenn irgendwelche Kommandos an Philae gehen sollen? Dann müssen die Daten doch über Rosetta an Philae gehen. Dabei ist doch nicht gesichert, ob alles auch wirklich so ankommt. Jedes mal überprüfen geht aber doch auch nicht, dauert doch wegen der Entfernung viel zu lange.
    Kommandos:
    Kommandodaten werden an Rosetta gesendet und Rosetta sendet diese Daten im nächsten Funkslot an Philae. Die Datenübertragungsprotokolle gewährleisten eine korrekte Übertragung. Das ganze funktioniert nur wenn Sender und Empfänger genügend Strom haben.
    Das ist Ähnlich wie hier im Internet, wenn wir hier im Forum etwas schreiben, sorgen auch Datenübertragungsprotokolle im Hintergrund für die korrekte Übertragung.
    Grüße
    Wotan

  8. #28
    Registriert seit
    29.10.2013
    Ort
    Oberhessen
    Beiträge
    350

    Standard

    Seit der Rückmeldung am 13.6. ist die Betriebstemperatur von -35°C auf 0°C gestiegen.
    Hoffentlich wird das jetzt nicht bald zu heiß für Philae.
    7°C Anstieg pro Tag sind imho heftig, und das bei nur ca 10% der Zeit mit Sonnenlicht.
    Auf dem geplanten Landeplatz wäre Philae wohl schon gegrillt.
    Als engagierter und faszinierter Laie freue ich mich über Hinweise, die meinen Horizont erweitern.

  9. #29
    Registriert seit
    14.08.2014
    Ort
    3.Planet Ing-River
    Beiträge
    349

    Standard

    Zitat Zitat von SFF-TWRiker Beitrag anzeigen
    Seit der Rückmeldung am 13.6. ist die Betriebstemperatur von -35°C auf 0°C gestiegen.
    Hoffentlich wird das jetzt nicht bald zu heiß für Philae.
    7°C Anstieg pro Tag sind imho heftig, und das bei nur ca 10% der Zeit mit Sonnenlicht.
    Auf dem geplanten Landeplatz wäre Philae wohl schon gegrillt.



    natürlich ist die Temperatur gestiegen weil Philae auf Betriebstemperatur aufgeheizt werden muß,
    unter 0 Grad Celsius kann die Batterie nicht richtig genutzt werden.

    Deine Hochrechnung ist in etwa so etwas:
    Starte einen PKW bei 0 Grad Celsius, in den ersten Minuten steigt die Kühlwassertemperatur um 10 K/min.
    Rechnest Du das auf eine Stunde hoch ist der Motor schon überhitzt. Aber so kann man nicht rechnen.
    Geändert von Wotan (21.06.2015 um 10:41 Uhr)
    Grüße
    Wotan

  10. #30
    Registriert seit
    14.08.2014
    Ort
    3.Planet Ing-River
    Beiträge
    349

    Standard die Aufwachprozedur

    Anzeige
    im wesentlichen bestimmen 2 Werte das Aufwachen:

    • Ein Wert ist eine Mindesttemperatur des Systems die weit im 2-Stelligen minus Bereich liegt, nennen wir diese einmal Tmin.
    • der zweite Werte ist eine Mindestspannung die vorhanden sein muß, nennen wir diese Vmin.


    Nehmen wir einmal an, Philae kommt aus dem Kometen-Winter und ist ausgekühlt und ohne Energie. Es fällt kein oder kaum licht auf die Solarzellen.

    Aus dieser Situation folgt ==> es passiert einfach nichts.

    Nun beginnt der Kometen-Frühling, etwas licht auf den Solarzellen erzeugt ein wenig Energie, aber Philae ist immer noch sehr kalt.

    T < Tmin, aus dieser Situation folgt ==> alle vorhandene Energie wird zum aufheizen des Systems verwendet die Betriebssysteme bleiben abgeschaltet. Es werden Heizwiderstände benutzt um die Elektrische Energie in Wärme zu wandeln.

    In der Mitte vom Kometen-Tag erreicht so viel licht die Solarzellen das Vmin überschritten wird, aber Philae ist immer noch sehr kalt.

    T < Tmin, V > Vmin, aus dieser Situation folgt ==> alle vorhandene Energie wird zum aufheizen des Systems verwendet die Betriebssysteme bleiben abgeschaltet.

    Am nächsten Tag zeigt das Heizen Wirkung, Philae hat sich erwärmt, aber am Morgen ist noch nicht genug Sonne für die Solarzellen vorhanden.

    T > Tmin, V < Vmin, aus dieser Situation folgt ==> die Betriebssysteme bleiben abgeschaltet.

    Einige Tage später ist es so weit Philae ist immer noch kalt aber über Tmin und die Solarzellen produzieren soviel Energi das Vmin überschritten wird.

    T > Tmin, V > Vmin, aus dieser Situation folgt ==> die Betriebssysteme Starten.


    T < Tmin
    V < Vmin
    Heizen BS Stopp
    T < Tmin
    V > Vmin
    Heizen BS Stopp
    T > Tmin
    V < Vmin
    –- BS Stopp
    T > Tmin
    V > Vmin
    –- BS Start
    Grüße
    Wotan

Ähnliche Themen

  1. Rosetta: Lander Philae verzweifelt gesucht
    Von astronews.com Redaktion im Forum Raumfahrt allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.06.2015, 18:11
  2. Rosetta: Kometen-Lander Philae bleibt verschollen
    Von astronews.com Redaktion im Forum Raumfahrt allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.02.2015, 13:03
  3. Rosetta: Name für Philae-Landeplatz gesucht
    Von astronews.com Redaktion im Forum Rosetta
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.11.2014, 09:47
  4. Mars Reconnaissance Orbiter: Marssonde meldet sich zurück
    Von astronews.com Redaktion im Forum Mission Mars
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.01.2010, 12:40
  5. Hubble: Weltraumteleskop meldet sich zurück
    Von astronews.com Redaktion im Forum Hubble-Weltraumteleskop
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.10.2008, 02:23

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C