Anzeige
Seite 1 von 33 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 321

Thema: was ist und wie entsteht Leben?

  1. #1
    Registriert seit
    08.02.2005
    Ort
    in einer deutschen Kleinstadt
    Beiträge
    2.370

    Standard was ist und wie entsteht Leben?

    Anzeige
    Astrobiologie umfaßt imho zweierlei Aspekte:

    Lebewesen von der Erde unter außerirdischen Bedingungen betrachten
    und
    über Leben diskutieren, das sich unter außerirdischen Bedingungen entwickelt hat.

    für beides ist es unabdingbar, zunächst einmal festzulegen, was ein „Lebewesen“ ist.

    Und zweitens, wodurch sich ein lebender von einem toten Gegenstand unterscheidet.
    Läßt sich diese Frage mit den derzeit bekannten Naturgesetzen erklären?
    Denn:
    kein bekanntes Naturgesetz könnte aus einem noch so raffinierten Chemikaliengemisch eine lebende struktur hervorbringen.
    Sind hier noch nicht bekannte physikalische Prinzipien am Werke?

    fragt Ispom
    Gruß von Ispom

  2. #2
    Registriert seit
    22.02.2006
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.217

    Standard

    Meiner Meinung nach sind lebende Organismen vergleichbar mit Maschienen. Ohne eine Art von "fließender" Energie (Treibstoff->Wärme, Strom) sind sie tot, mit ihr "lebendig".

    (irdische) Nervensysteme funktionieren auf elektro-chemischer Basis. Ob jetzt die chemischen Reaktionen die Ströme erzeugen, oder die Ströme die chemischen Reaktionen ist mir jetzt nicht bekannt, aber ich tippe, daß hier irgendwo der "Motor" für Leben steckt.
    Kommen diese elektro-chemischen Reaktionen zum Stillstand ist der Organismus tot. Gelänge es diese Reaktionen in einem toten Körper zu reaktivieren, gelänge es vermutlich diesem Körper wieder Leben "einzuhauchen"...

    Natürlich muß der Körper (oder die Maschiene) entsprechend aufgebaut sein, damit das Ganze auch klappt. Worauf es hierbei ankommt, ist mir allerdings schleierhaft. Da fehlt es einfach an Vergleichen (also nicht irdischem Leben) um dies erkennen zu können.

  3. #3
    Registriert seit
    15.06.2005
    Ort
    Thun
    Beiträge
    370

    Standard

    Zitat ispom:
    Und zweitens, wodurch sich ein lebender von einem toten Gegenstand unterscheidet.
    Läßt sich diese Frage mit den derzeit bekannten Naturgesetzen erklären?
    Denn:
    kein bekanntes Naturgesetz könnte aus einem noch so raffinierten Chemikaliengemisch eine lebende struktur hervorbringen.
    Sind hier noch nicht bekannte physikalische Prinzipien am Werke?
    Der Unterschied zwischen Leben und Tod ist eine Frage der Definition.

    Aber warum glaubst Du, dass Leben ausserhalb unserer bekannten Naturgesetze stattfindet? Ich unterliege völlig den Naturgesetzen, ich schwebe nicht, ich muss essen, kann nicht zu lange Luft anhalten, vertrage keine Radioaktivität etc...

    Gruss,
    Miora

  4. #4
    Registriert seit
    15.06.2005
    Ort
    Thun
    Beiträge
    370

    Standard

    Zitat Chrischan:
    Kommen diese elektro-chemischen Reaktionen zum Stillstand ist der Organismus tot.
    Also ist eine Batterie ein Lebewesen?

    Für mich bedarf Leben eines Stoffwechsels (Stoffe hinein, umgewandelt hinaus) und der Fähigkeit sich selbst zu reproduzieren bzw. diese Reproduktion zu veranlassen.

    Gruss,
    Miora

  5. #5
    Registriert seit
    22.02.2006
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.217

    Standard

    Zitat Zitat von Miora
    Also ist eine Batterie ein Lebewesen?
    Nein, so war das nicht gemeint.
    Ich meinte eher die speziellen elektro-chemischen Reaktionen im irdischen Nervensystem. Diese stellen die "fließende" Energie dar.

    Ich stimme Dir übrigens voll zu, daß Leben den Naturgesetzen unterliegt. Möglicherweise kennen wir allerdings noch nicht alle Naturgesetze...

    Leben scheint doch recht kompliziert zu sein. Gerade die einfachsten Lebensformen sollten uns am ehesten ihre Geheimnisse verraten. Aber teilweise haben sie auch die überraschendsten Eigenschaften (z.B. Überdauerung längerer Zeiten in einem scheinbar toten Zustand mit anschliessender eigener Wiederbelebung).

  6. #6
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    St. Gallen, CH, Erde
    Beiträge
    7.650

    Standard

    Leben (IMO): Energiepotentialparasiten natürlichen Ursprungs mit vollständiger, unabhängiger Replikationsfähigkeit.

    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten
    Final-Frontier.ch - Auf zu neuen Welten

  7. #7
    Registriert seit
    08.02.2005
    Ort
    in einer deutschen Kleinstadt
    Beiträge
    2.370

    Standard

    Zitat von Chrischan:
    Worauf es hierbei ankommt, ist mir allerdings schleierhaft. Da fehlt es einfach an Vergleichen (also nicht irdischem Leben) um dies erkennen zu können
    Das ist allen Wissenschaftlern schleierhaft, chrischan.
    Klar, der Organismus funktioniert auf chemischer und elektrochemischer Basis.
    Aber:
    Wirf zusammen einen lebendigen und einen gerade getöteten Vogel in die Luft....

    beide sind chemisch identisch,
    aber der tote vogel fällt wie ein Stein, der lebendige fliegt höher
    was unterscheidet sie?

    Die gleiche Frage wird sich stellen, wenn man eine Amöbe künstlich herstellen kann
    (wenn ich mir die Fortschritte der Bio- und Gentechnik ansehe, sollte es bald soweit sein )
    ich vermute, sie wird nicht loslaufen...

    Weil da eben etwas fehlt.....
    meint Ispom
    Gruß von Ispom

  8. #8
    Registriert seit
    08.02.2005
    Ort
    in einer deutschen Kleinstadt
    Beiträge
    2.370

    Standard

    Zitat von Miora:
    Aber warum glaubst Du, dass Leben ausserhalb unserer bekannten Naturgesetze stattfindet?
    Nein, so darfst du das nicht verstehen, Miora.
    Ich glaube (so wie Chrischan es formuliert hat)

    Ich stimme Dir übrigens voll zu, daß Leben den Naturgesetzen unterliegt. Möglicherweise kennen wir allerdings noch nicht alle Naturgesetze...
    Es gab eine zeit, da glaubten alle Wisenschaftler an die Universalität der mechanik (der Laplacesche Dämon!)
    revolutionäre entdeckungen haben das Bild einerseits verkompliziert
    andererseits bis dahin unerklärliche Naturvorgänge erklärlich gemacht.

    Elektromagnetismus
    Quantentheorie
    Relativitätstheorie

    sollten wir uns einbilden, daß es jetzt keine vergleichbaren revolutionären entdeckungen mehr gibt?

    ich denke, es bedarf einer solchen Entdeckung um uns verstehen zu lassen, wie Leben wirklich funktioniert.

    also nichts mystisches möchte ich dem Phänomen „Leben“ unterlegen, sondern einfach eine noch nicht entdeckte Eigenschaft....

    meint Ispom
    Gruß von Ispom

  9. #9
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    St. Gallen, CH, Erde
    Beiträge
    7.650

    Standard

    aber der tote vogel fällt wie ein Stein, der lebendige fliegt höher
    was unterscheidet sie?
    Der eine hat keine Hirnaktivität (= er ist tot) mehr, die seine Muskeln ansteuern und damit seinen Körper in der Luft halten könnte...
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten
    Final-Frontier.ch - Auf zu neuen Welten

  10. #10
    Registriert seit
    15.06.2005
    Ort
    Thun
    Beiträge
    370

    Standard

    Anzeige
    Zitat ispom:
    Wirf zusammen einen lebendigen und einen gerade getöteten Vogel in die Luft....beide sind chemisch identisch,
    aber der tote vogel fällt wie ein Stein, der lebendige fliegt höher
    was unterscheidet sie?
    Der eine hat einen Stoffwechsel, der andere nicht mehr. Sie sind auch chemisch NICHT identisch! Denkt daran, dass man relativ schnell von irreparablen Gewebeschäden spricht, also Zerfallsreaktionen.

    Zitat Bynaus:
    Leben (IMO): Energiepotentialparasiten natürlichen Ursprungs mit vollständiger, unabhängiger Replikationsfähigkeit.
    Deine Definition schliesst Viren aus. Also haben wir hier schon zwei verschiedene Definitionen, einmal sind zB Viren Lebewesen, einmal nicht.

    Ich bin überhaupt nicht der Meinung, dass man schon alle Wissenschaftsbereiche abgegrast hat, aber mir will nicht einleuchten, was fehlen soll, Leben zu erklären

    Gruss,
    Miora

Ähnliche Themen

  1. Leben in ganz anderen Formen
    Von spacejunge im Forum Astrobiologie
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 19.10.2006, 14:29
  2. Leben auf Mars und Titan
    Von Robitobi im Forum Astrobiologie
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 22.04.2006, 13:54
  3. Sammlung von Gründen für Leben auf einem Planeten
    Von Hagelnacht im Forum Astrobiologie
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 21.01.2006, 02:05
  4. ASTROBIOLOGIE: Ohne viel Sauerstoff kein höheres Leben
    Von Webmaster im Forum Astrobiologie
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 09.10.2005, 08:39
  5. Warum schon wieder kein Leben?
    Von Miora im Forum Extrasolare Planeten
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.06.2005, 14:26

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C