Anzeige
Seite 3 von 23 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 224

Thema: Rosetta - Philae - die Landung auf 67P/Churyumov-Gerasimenko

  1. #21
    Registriert seit
    08.04.2013
    Beiträge
    3.535

    Standard

    Anzeige
    Zitat Zitat von Kibo Beitrag anzeigen
    Die Landeanker (wahrscheinlich sind die Harpunen gemeint) haben nicht gezündet.
    Hi Kibo,

    *puzzled*, hier steht:
    Philae hat seine Harpunen abgefeuert und sich im Boden verankert und sendet Daten von der Oberfläche.
    +
    Der NASA-Mann hat ein typisches Klischee voll erfüllt: "Das Sonnensystem gehört der Menschheit und diese Mission ist ein erster Schritt dahin, es Stein für Stein zu erobern."
    was für'n NASA-Mann? Vielleicht gehört das Sonnensystem uns gar nicht (die eigentlichen Eigentümer haben wir noch nicht kennengelernt) *scherz*. Und überhaupt, Mond, Mars, Venus, Titan, ... waren doch auch schon Schritte, die Steinchen zu - tja - zu "erobern"...

    Gruß,
    Dgoe
    Geändert von Dgoe (12.11.2014 um 18:17 Uhr)

  2. #22
    Registriert seit
    08.04.2013
    Beiträge
    3.535

    Standard

    oh, ok,
    UPDATE
    12. November 2014, 18.10 Uhr
    Am Landerkontrollzentrum in Köln wird bestätigt: Man weiß derzeit nicht genau, wie sicherPhilae auf der Oberfläche steht. Die Harpunen wurden nicht gefeuert. Man wartet jetzt auf Bilder und Daten von Philae, um sich über den Status des Landers klar zu werden. Solange wird man auch die Harpunen nicht noch einmal versuchen auszulösen, da dies sie Situation eventuell verschlechtern könnte. Mit Bildern wird innerhalb der nächsten Stunde gerechnet.

    12. November 2014, 17.50 Uhr
    Trotz zahlreicher Gratulationen und Reden von Politikern sowie von Vertretern von Verbänden und Firmen steht Philae wohl doch noch nicht so sicher auf der Oberfläche von 67P wie zunächst angenommen. Das Lander-Team im Köln gab bekannt, dass offenbar die Harpunen, mit denen sich der Lander im Boden verankern sollte, nicht abgefeuert wurden. Sie überlegen nun, diese noch einmal auszulösen. Es wurde zudem bestätigt, dass das Active Descent System, also die Düse, die den Lander eigentlich nach dem Auftreffen auf den Boden drücken sollte, tatsächlich nicht funktioniert hat. Außerdem bricht der Kontakt zu Philae auch immer wieder ab, kann jedoch immer wiederhergestellt werden.
    Au weia, hat womöglich ganz ohne den doppelten Boden: einfach geklappt!
    Geändert von Dgoe (12.11.2014 um 18:31 Uhr)

  3. #23
    Registriert seit
    07.08.2009
    Ort
    Neubrandenburg, Deutschland
    Beiträge
    2.087

    Standard

    was für'n NASA-Mann?
    der im Livestream von dlr.de (dlr sendet auch jetzt weiterhin live)
    101010

  4. #24
    Registriert seit
    19.02.2014
    Beiträge
    971

    Standard

    Die Eisschrauben 4 cm (?) sollen aber funktioniert haben.
    Hoffentlich hält die Konstruktion .....

    PS: nach 19h heißt es, nur ein Bein fest, zwei hängen in der "Luft", Philae taumelt?
    Geändert von Herr Senf (12.11.2014 um 19:33 Uhr)

  5. #25
    Registriert seit
    29.10.2013
    Ort
    Oberhessen
    Beiträge
    412

    Standard

    Anscheinend konnten die Harpunen nicht zünden, weil der Landedruck zu niedrig war.
    Dies geht erst, wenn mindestens 2 der 3 Beine mit einigem Druck aufkommen.
    Anscheinend ist das letzte Bild vor der Landung schon veröffentlicht. Beim Abstieg wurden von Philae wohl 7 Kometenbilder vor der Landung gemacht, aber man weiss wohl nicht wieviel vor der Landung.

    Der Landezeitpunkt war übrigens nur 33 Sekunden nach dem prognostizierten Zeitpunkt. Bei knapp 3 km/h dürfte die Landung damit auf wenige 10m genau gewesen sein.
    Als engagierter und faszinierter Laie freue ich mich über Hinweise, die meinen Horizont erweitern.

  6. #26
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    8.058

    Standard

    Zitat Zitat von SFF-TWRiker Beitrag anzeigen
    Beim Abstieg wurden von Philae wohl 7 Kometenbilder vor der Landung gemacht, aber man weiss wohl nicht wieviel vor der Landung.
    Hallo SFF-TWRiker,

    doch, ich würde sogar sagen, genau 7 Stück


    Freundliche Grüsse, Ralf

  7. #27
    Registriert seit
    30.05.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    490

    Standard

    Freistetter:
    Jetzt wird erklärt, dass die Verankerung durch die Harpunen nicht funktioniert hat, was man aber auch schon wusste. Man weiß immer noch nicht, was wirklich passiert ist und kann nur spekulieren. Die Funkverbindung zu Philae hat fluktuiert – und was das bedeutet ist noch unklar. Es könnte sein, dass Philae wieder ins All zurück geprallt ist.

  8. #28
    Registriert seit
    30.05.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    490

    Standard

    So, morgen ab 14 Uhr wissen wir dann mehr. Ich persönlich gehe mal davon aus, dass das Befestigen nicht geklappt hat. Dann bin ich morgen nicht enttäuscht, sondern höchstens positiv überrascht.

  9. #29
    Registriert seit
    29.10.2013
    Ort
    Oberhessen
    Beiträge
    412

    Standard

    @ ralfkanneberg

    Mit dem zitierten Satz wollte ich eigentlich ausdrücken, dass ich nicht weiss, in welchem Abstand von der Kometen-Oberfläche das letzte Foto gemacht wurde.

    Das wohl beste veröffentlichte Bild (ein Bein des Landers ist rechts oben) wurde ca. 3 km über dem Kometen gemacht, also ca 1h vor der Landung.

    @Kosmo
    zum Freistätter-Zitat
    Philae ist wohl nicht zurückgeprallt, da es Daten gibt, dass Experimente laufen, da die Instrumente arbeiten.

    Philae hat mittlerweile den ersten "Rosetta-Untergang" erlebt, was bedeutet, dass derzeit keine Datenübermittlung möglich ist.
    Da die Daten dann noch auf der Erde bearbeitet werden müssen, erfolgt das Update erst morgen gegen 14:00 MEZ.
    Als engagierter und faszinierter Laie freue ich mich über Hinweise, die meinen Horizont erweitern.

  10. #30
    Registriert seit
    30.05.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    490

    Standard

    Anzeige
    Zitat Zitat von SFF-TWRiker Beitrag anzeigen
    zum Freistätter-Zitat
    Philae ist wohl nicht zurückgeprallt, da es Daten gibt, dass Experimente laufen, da die Instrumente arbeiten.
    Hmm, ist sein letzter Comment im Blog und auch bei Twitter weicht er nicht mehr davon ab. Als Reporter an der Front dürfte er doch recht gut informiert sein.

Ähnliche Themen

  1. 67P/Churyumov-Gerasimenko: Wasser und Kohlendioxid in der Koma
    Von astronews.com Redaktion im Forum Rosetta
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.11.2014, 01:27
  2. 67P/Churyumov-Gerasimenko: Die dunkle Seite des Rosetta-Kometen
    Von astronews.com Redaktion im Forum Rosetta
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.11.2014, 18:27
  3. 67P/Churyumov-Gerasimenko: Erste Karte des Rosetta-Kometen
    Von astronews.com Redaktion im Forum Rosetta
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.09.2014, 18:23
  4. 67P/Churyumov-Gerasimenko: Oberfläche zu heiß für Eis
    Von astronews.com Redaktion im Forum Rosetta
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.08.2014, 11:31
  5. 67P/Churyumov-Gerasimenko: Rosetta kommt Zielkomet immer näher
    Von astronews.com Redaktion im Forum Sonnensystem allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.07.2014, 13:30

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C