Während ihres Vorüberflugs am Titan im August hat die Saturnsonde Cassini bei Infrarotbeobachtungen das Glitzern der Sonne in einem See des Mondes und gleichzeitig die Ausdehnung der Seen auf der Nordhalbkugel erkennen können. Die Seen auf dem größten Saturntrabanten bestehen nicht aus Wasser, sondern aus flüssigen Kohlenwasserstoffen. (4. November 2014)

Weiterlesen...