Anzeige
Seite 2 von 8 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 76

Thema: Lockheed Martin spricht vom Durchbruch bei der Kernfusion

  1. #11
    Registriert seit
    08.04.2013
    Beiträge
    3.535

    Standard

    Anzeige
    100 Megawatt?

    Skunk Works state that it will be operational in 10 years.
    (aus dem link)

    Was ist denn in 10 Jahren anders? Als in den üblichen "next year" seit Jahren...

    Gruß,
    Dgoe
    Geändert von Dgoe (08.03.2015 um 00:08 Uhr)

  2. #12
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    7.824

    Standard

    Zitat Zitat von pmvstrm Beitrag anzeigen
    Und dies lässt ebenfalls hoffen:
    Na, dann wird es sicherlich bald dann auch den Nobelpreis sicherlich bald geben ...

  3. #13
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    5.189

    Standard

    Zitat Zitat von ralfkannenberg Beitrag anzeigen
    Na, dann wird es sicherlich bald dann auch den Nobelpreis sicherlich bald geben ...
    Hallo Ralf,

    was spricht eigentlich dagegen News zum Thema zu posten? Oder habe ich da etwas übersehen?
    MfG

  4. #14
    Registriert seit
    19.02.2014
    Beiträge
    927

    Standard

    Das Ding wird aus schlichten Gründen nicht funktionieren, weil die Magnetfallen direkt im Plasmareaktorraum liegen.
    Das exotische supraleitende Material muß erst noch erfunden werden, das die Belastungen drinnen mitmacht.
    Vielleicht hat man inzwischen Kontakt zu den Spezialisten, die die Wurmlöcher aus exotischer Materie konstruiert haben.
    Zweifelnd Senf

  5. #15
    Registriert seit
    25.06.2005
    Beiträge
    3.223

    Standard

    Hallo Bernhard,
    Zitat Zitat von Bernhard Beitrag anzeigen
    was spricht eigentlich dagegen News zum Thema zu posten? Oder habe ich da etwas übersehen?
    das einzig Neue am Link von pmvstrm ist das Datum des Blogposts von Umer Abrar. Der Blogger ist einfach spät dran mit seiner Darstellung der Ankündigung von letztem Herbst.

    Aber freiblühende Phantasien müssen hin und wieder ja gepflegt und vor allem an die Oberfläche gespielt werden.

    Grüsse galileo2609
    RelativKritisch | Pseudowissenschaft auf dem Sezierteller

  6. #16
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    7.824

    Standard

    Zitat Zitat von Bernhard Beitrag anzeigen
    was spricht eigentlich dagegen News zum Thema zu posten? Oder habe ich da etwas übersehen?
    Hallo Bernhard,

    leider hast Du eben nichts übersehen. Es war die Art und Weise, wie diese "News" dargestellt wurden, die mich stutzig gemacht hat.

    Bei seriöser Forschung indes begrüsse ich auch die Bekanntgabe klein erscheinender Schritte, denn mir ist bewusst, welche sehr grosse Arbeit hinter so etwas steckt.


    Freundliche Grüsse, Ralf

  7. #17
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    5.189

    Standard

    Zitat Zitat von ralfkannenberg Beitrag anzeigen
    die mich stutzig gemacht hat.
    Hallo Ralf,

    stutzig hat mich tatsächlich die Aussage von Herrn Senf werden lassen:

    Zitat Zitat von Herr Senf Beitrag anzeigen
    Das Ding wird aus schlichten Gründen nicht funktionieren, weil die Magnetfallen direkt im Plasmareaktorraum liegen.
    Ich habe aber auch kein Problem damit die Initiative von Lockheed Martin als reine Werbemaßnahme zu verstehen.
    MfG

  8. #18
    Registriert seit
    14.06.2011
    Beiträge
    333

    Standard

    So wie ich das lese verfolgt das LM Team kein durchweg neuen Ansätze

    Overall, McGuire says the Lockheed design “takes the good parts of a lot of designs.” It includes the high-beta configuration, the use of magnetic field lines arranged into linear ring “cusps” to confine the plasma and “the engineering simplicity of an axisymmetric mirror,” he says.
    Und es scheint durchaus auch noch problematische Aspekte zu geben:
    The crucial point in the Skunk Works arrangement is their tube-like design, which permits them to avoid one of the boundaries of usual fusion reactor designs, which are very restricted in the sum of plasma they can sustain
    Bezueglich Newsrelease:
    The need for collaboration is the main reason Lockheed Martin released information on the CFR so early, said company chief technical officer Ray Johnson. ‘We are not naïve about this,’ he said. ‘We know that there’s a significant engineering and materials science challenge, and things that are discovered on the way have to be solved. The Engineer

  9. #19
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    St. Gallen, CH, Erde
    Beiträge
    7.334

    Standard

    Ich schlage vor, dass wir uns hier einfach auf die Fakten konzentrieren. LM will einen neuen Ansatz versuchen -warum sie nicht machen lassen? Vielleicht klappt es ja. Wenn nicht, wäre es nicht das erste (oder letzte) Fusionsprojekt, das scheitert. Das allein ist kein Grund, einen Kommentar zum Thema auf destruktiven Sarkasmus zu begrenzen - damit ist weder der fachlichen Diskussion noch irgend etwas anderem gedient (höchstens vielleicht der Seele des Autors des sarkastischen Posts...).

    LM ist ein Grosskonzern mit grossen finanziellen Reserven und einem Pool von ausgezeichneten Ingenieuren. Ich würde ihnen nur schon deswegen mehr Kredit geben als, sagen wir, einem bekannten Crackpot wie Eric Lerner und seinem "Focus Fusion" Projekt, oder einem verurteilten Betrüger wie Andrea Rossi und seiner "E-Cat". Aber hej, vielleicht täusche ich mich in allen drei Fällen - und ich wäre nicht einmal traurig darüber: ein Durchbruch in der Kernfusion wäre von so weitreichender Bedeutung, dass ich problemlos damit leben könnte, den historischen Erfinder mit Crackpot/Betrüger betitelt zu haben bzw auf einen Marketinggag von LM hereingefallen zu sein.

    So lange man sich bewusst ist, dass Dinge, die nur in Powerpoint existieren, bis zum Gegenbeweis auch nur dort funktionieren, spricht aus meiner Sicht nichts dagegen, über die Pläne und Absichten verschiedener Akteure im Bereich der Kernfusion zu berichten. Ohne dass man dafür jedes Mal schneidende Kommentare einstecken muss.
    Geändert von Bynaus (09.03.2015 um 08:30 Uhr)
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten
    Final-Frontier.ch - Auf zu neuen Welten

  10. #20
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    5.189

    Standard

    Anzeige
    Zitat Zitat von Bynaus Beitrag anzeigen
    Ich schlage vor, dass wir uns hier einfach auf die Fakten konzentrieren.
    Wünschenswert wären hier erreichte Temperaturen in der Versuchkammer und vor allem die Anzahl an nachgewiesenen Fusionsreaktionen. Vorher kann man den Versuchsaufbau von LM nicht wirklich als Durchbruch bezeichnen.

Ähnliche Themen

  1. Quellenfrage: Kernfusion mittels sehr schneller Projektile
    Von Kibo im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 23.11.2012, 09:32
  2. Prof.Dr.Martin Bojowald, Sondervortrag in Münster
    Von Sternfreunde_Münster im Forum Veranstaltungen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.06.2010, 11:16
  3. Was spricht für, was gegen die Existenz von Dunkler Energie?
    Von Ben im Forum Dunkle Materie & Dunkle Energie
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 31.08.2007, 20:25
  4. Schwarze Löcher: Neues Messverfahren spricht für Mittelklasse
    Von astronews.com Redaktion im Forum Schwarze Löcher
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.05.2007, 09:30
  5. Fred Hoyle und die Kernfusion
    Von ChMessier im Forum Gegen den Mainstream
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 02.08.2006, 00:17

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C