Anzeige
Seite 1 von 19 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 186

Thema: Komet Siding Spring: Vorüberflug am Mars am 19. Oktober 2014

  1. #1

    Standard Komet Siding Spring: Vorüberflug am Mars am 19. Oktober 2014

    Anzeige
    Komet Siding Spring: Spannung vor dem Marsvorüberflug

    Am 19. Oktober wird der Komet C/2013 A1 (Siding Spring) in nur geringem Abstand am Mars vorüberfliegen. Ein Zusammenstoß ist zwar ausgeschlossen, doch der Schweif wird höchstwahrscheinlich in die Atmosphäre des Mars eindringen. Den Raumsonden und Rovern, die den Mars derzeit erkunden, bietet sich die einzigartige Gelegenheit, das seltene Schauspiel ganz aus der Nähe zu verfolgen. (13. Oktober 2014)

    Weiterlesen...
    Geändert von Webmaster (21.10.2014 um 13:47 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    7.858

    Standard

    Am Sonntag ist es soweit

  3. #3
    Registriert seit
    14.08.2014
    Ort
    3.Planet Ing-River
    Beiträge
    356

    Standard Komet Siding Spring,

    es ist damit zu rechnen das der Kometenschweif mit 56 Kilometer pro Sekunde auf die Marsatmosphäre trifft. Da sollte man schon mal hinschauen wenn man sowieso gerade in der Nähe ist. Siding Spring befindet sich auf einer Hyperbelbahn, seine Geschwindigkeit ist zu groß, er wird für immer aus dem Sonnensystem verschwinden. Eine Gewehrkugel erreicht 1 Kilometer pro Sekunde, der Komet mit Schweif ist 56 mal schneller. Da steht man besser nicht in der Schußbahn. Deshalb ist es auch eine gute Idee der NASA ihre Satelliten hinter dem Mars zu Positionieren wenn der Komet vorbeischrammt.

    Hier informiert die NASA über den Kometen: http://mars.jpl.nasa.gov/comets/sidingspring/


    Grüße
    Wotan

  4. #4
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    7.858

    Standard

    Zitat Zitat von Wotan Beitrag anzeigen
    Eine Gewehrkugel erreicht 1 Kilometer pro Sekunde, der Komet mit Schweif ist 56 mal schneller. Da steht man besser nicht in der Schußbahn.
    Hallo Wotan,

    beachte bei so einer Überlegung auch, das so ein Kometenschweif extrem dünn ist - um mehrere Grössenordnungen dünner als das beste herstellbare technische Vakuum.

    Würdest Du den Kometenschweif verflüssigen und dann Dein Auto mit "Kometenschweif" betanken, so würde der Tank nur halb voll werden.


    Freundliche Grüsse, Ralf

  5. #5
    Registriert seit
    08.04.2013
    Beiträge
    3.535

    Standard

    Zitat Zitat von ralfkannenberg Beitrag anzeigen
    Würdest Du den Kometenschweif verflüssigen und dann Dein Auto mit "Kometenschweif" betanken, so würde der Tank nur halb voll werden.
    Hallo Ralf,

    bist Du Dir da sicher? Wie kann so wenig Masse eine so große sichtbare Erscheinung werden? Ich hätte angenommen, dass die Sonne wesentlich mehr Material auftaut, bzw. der Sonnenwind 'abträgt'.

    Gruß,
    Dgoe

  6. #6
    Registriert seit
    14.08.2014
    Ort
    3.Planet Ing-River
    Beiträge
    356

    Standard

    Zitat Zitat von ralfkannenberg Beitrag anzeigen
    Hallo Wotan,
    beachte bei so einer Überlegung auch, das so ein Kometenschweif extrem dünn ist -...
    Hallo,

    Ja, im Kometenschweif ist die Dichte der Materie sehr dünn, aber der Schweif ist sehr groß. 100 kg/s sollen durch den Schweif in die Marsatmosphäre eingebracht werden, habe ich gelesen. Das ist Materie die wechselwirkt, das sind keine Neutrinos. Da gibt es schnell Satellitenschrott wenn man nicht in Deckung geht. Nur noch wenige Stunden dann wissen wir mehr, es sind ja genügen Beobachter aktive.

    ...Wie kann so wenig Masse eine so große sichtbare Erscheinung werden?...
    @Dgoe
    Das ist wie Nebel der Licht reflektiert (streut), wenig Masse aber großer Lichteffekt.

    Grüße
    Wotan

  7. #7
    Registriert seit
    08.04.2013
    Beiträge
    3.535

    Standard

    Zitat Zitat von Wotan Beitrag anzeigen
    Das ist wie Nebel der Licht reflektiert (streut), wenig Masse aber großer Lichteffekt.
    Hallo Wotan,

    ja, merci, nur das ist mir natürlich schon klar, aber der ganze Schweif eine halbe Tankfüllung? Reicht doch gerade mal für eine Hand voll Konzertaufführungen (Nebelmaschinen).
    Du schreibst ja selbst, 100 kg/s (Hundert Kilogramm pro Sekunde), die alleine die Atmosphäre treffen soll.
    Das müsste dann schon ein ziemlich großes Auto sein...

    Gruß,
    Dgoe

  8. #8
    Registriert seit
    29.10.2013
    Ort
    Oberhessen
    Beiträge
    407

    Standard

    Mal ein paar Zahlen:

    Normaldruck:
    2,7 * 10^19 Moleküle /cm³
    Hochvakuum:
    10^13 bis 10^9 Moleküle /cm³
    Kometenschweif:
    10^6 bis 10^4 Moleküle /cm³

    Man schätzt, dass der Halleysche Komet 1986 ca 0,25% seiner Masse verloren hat.
    Er war allerdings ja schon oft in Sonnennähe, andererseits sind seine Maße grob 15*7*7km
    während Sidingspring das erste Mal in Sonnennähe ist und seine Maße nur 0,7*0,7*0,7km
    sein sollen.

    Der Rosetta-Komet 67P mit einer größten Achse von gut 4km soll übrigens derzeit rund 5 l/sec ausgasen, ist allerdings noch etwas weiter von der Sonne entfernt.
    Als engagierter und faszinierter Laie freue ich mich über Hinweise, die meinen Horizont erweitern.

  9. #9
    Registriert seit
    08.04.2013
    Beiträge
    3.535

    Standard

    Das Auto hätte also schon ein paar hundert Meter Achsenabstand, würde ich mal tippen.

  10. #10
    Registriert seit
    08.04.2013
    Beiträge
    3.535

    Standard

    Anzeige
    Die internationale Presse ist bei so etwas offensichtlich vollkommen unfähig. Ein grauenhaftes Armutszeugnis. Ganz gleich ob deutscher oder amerikanischer Pressespiegel. Alle reden nur von steht bevor oder stand bevor mit Informationen von vorher, aber nie eine einzige Info von dem Resultat, obwohl längst passé. Nicht, dass die alle auf einmal auch mal Feierabend haben dürften, nein, die Meldungen kommen ja gerade erst raus - steht aber nichts drin. Außer Blubbschwall, wie man ihn vorgestern auch hätte verfassen können.

Ähnliche Themen

  1. C/2013 A1 (Siding Spring) auf Kollisionskurs mit dem Mars...
    Von Bynaus im Forum Sonnensystem allgemein
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 11.10.2014, 02:05
  2. Der Sternenhimmel im Oktober 2014: Abschied von den Sternen des Sommers
    Von astronews.com Redaktion im Forum Beobachtungen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.10.2014, 19:34
  3. Komet Jacques (C/2014 E2)
    Von FrankSpecht im Forum Amateurastronomie allgemein
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.09.2014, 03:53
  4. Marssonden: Kursänderungen wegen Komet Siding Spring
    Von astronews.com Redaktion im Forum Mission Mars
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.07.2014, 18:22
  5. Mars: Vorbereitungen auf Komet Siding Spring
    Von astronews.com Redaktion im Forum Sonnensystem allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.01.2014, 12:31

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C