Anzeige
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Vorschlag zur Benennung von Körpern im Planetensystem

  1. #1
    Registriert seit
    16.02.2005
    Beiträge
    35

    Standard Vorschlag zur Benennung von Körpern im Planetensystem

    Anzeige
    Hallo,

    Ich habe mir vor einigen Tagen Gedanken zu einem neuen Benennungssystem für Körper im Planetensystem gemacht und möchte Euch meinen Vorschlag vorstellen. (Viele kennen das Thema wahrscheinlich aus dem Pluto-Planeten-Streit)

    Bei meinen Überlegungen war ich vor allem daran interessiert, ein System zu entwickeln, dass sich nicht nur auf unser Sonnensystem anwenden lässt, sondern, wenn überhaupt möglich, in Zukunft auch auf alle extrasolaren Planetensysteme.
    Um eine solche "universelle Gültigkeit" erreichen zu können, wird mein System allerdings einige bedeutende Veränderungen für unser eigenes Sonnensystem mit sich bringen.

    Ein wichtiger Punkt bei der Entwicklung meiner Bezeichnungsklassen war die Annahme, dass sich innerhalb eines Hauptplanetensystem (Planeten, die um eine Sonne kreisen) noch Untersysteme befinden können, sozusagen Miniaturplanetensysteme, wie z.B. das Jupitersystem mit seinen vier galileischen Monden, Saturn mit Titan etc.

    Anmerkung: Ich habe den Begriff Kuiperbelt (kurz: KB) als Bezeichnung für alle Asteroidengürtel gewählt. Das Sonnensystem besitzt daher 2 KBs , nicht wundern

    Also dann beginne ich mal:

    I. Die Oberklassen

    Planeten: Gasriesen, die masseärmer als Braune Zwerge sind, und terrestrische Planeten oberhalb eines Durchmessers von 3000km
    Planetoiden: Körper unterhalb eines Durchmessers von 3000km, die genug Masse besitzen, um kugelförmig/oval zu sein.
    Asteroiden: masseärmer als Planetoiden und daher nicht kugelförmig/oval

    Anmerkung: Die Grenze bei 3000km ist relativ willkürlich gesetzt und orientiert sich an den Körpern unseres Sonnensystems, möglichweise lässt sich noch eine bessere Unterscheidung treffen.

    Der von mir verwendete Begriff "Gestirn" bezeichnet alle Braunen Zwerge, Sonnen und "Sternenleichen"

    II. Die Unterklassen

    alpha-Planeten: Planeten ,die ein Gestirn eines Systems kreisen
    alpha-Planetoiden: Planetoiden, die ein Gestirn eines Systems kreisen
    alpha-Doppelplaneten: Zwei Planeten, die auf einer Bahn um ein Gestirn ihr gemeinsames Massezentrum umkreisen
    alpha-KB(X)-Planeten: Planeten, die innerhalb des Xten Kuipergürtels ein Gestirn umkreisen
    alpha-KB(X)-Planetoiden: Planetoiden, die innerhalb des Xten Kuipergürtels ein Gestirn umkreisen

    beta-Planeten: Planeten, die als Satelliten den ersten Gasriesen eines Systems umkreisen (keine Doppelplaneten)
    beta-Doppelplaneten: Zwei Planeten, die auf einer Bahn um den ersten Gasriesen eines Systems ihr gemeinsames Massezentrum umkreisen
    alpha-Monde: Körper unterhalb der Planeten-Klasse, die einen alpha-Planeten oder alpha-Planetoiden umkreisen
    beta-Monde: Körper unterhalb der Planeten-Klasse, die einen beta-Planeten oder alpha-Mond umkreisen

    Anmerkung: Planeten, die als Satelliten den zweiten Gasriesen eines Systems umkreisen, wären entsprechend gamma-Planeten usw.
    Die Unterklassen sollen hier nur das Schema verdeutlichen und sind daher nicht vollständig, lassen sich aber leicht erweitern z.b.: Doppelplanetoiden.

    In meinem System entsprechen die alpha-(Doppel)Planeten quasi den bisher als "Planeten" bekannten Körpern. Das System ist lediglich für die Wissenschaft gedacht; in der Öffentlichkeit würden wahrscheinlich ugs. weiterhin nur die alpha-Planeten als "Planeten" bezeichnet, sodass sich für den Otto-Normalo nur wenig ändert.

    Anhand dieser Einteilung lässt sich jetzt für jedes Sonnensystem eine genaue Liste erstellen, z.B. für unser Sonnensystem (Sol):
    [Erde-Mond bilden jetzt ein Doppelplanetensystem, gekennzeichnet durch P 3A und P 3B, wie es auch bei Doppelsternensystem gemacht wird.
    Die galileischen Monde und Titan gelten nun als beta-Planeten]

    ==========================
    Sol alpha-Planet 1 --- Merkur
    Sol alpha-Planet 2 --- Venus
    Sol alpha-Planet 3A --- Erde
    Sol alpha-Planet 3B --- Mond
    Sol alpha-Planet 4 --- Mars
    [...]
    Sol alpha-KB(I)-Planetoid 1 --- Vesta
    Sol alpha-KB(I)-Planetoid 2 --- Ceres
    [...]
    Sol alpha-Planet 5 --- Jupiter
    Sol beta-Planet 1 --- Io
    Sol beta-Planet 1 --- Europa
    Sol beta-Planet 1 --- Ganymed
    Sol beta-Planet 1 --- Kallisto
    [...]
    Sol alpha-Planet 6 --- Saturn
    Sol gamma-Planet 1 --- Titan
    [...]
    Sol alpha-KB(II)-Planetoid XA --- Pluto
    Sol alpha-KB(II)-Planetoid XB --- Charon
    =========================

    Stellen wir uns vor, Alpha Centauri A würde von 3 terrestrischen Planeten umkreist und Alpha Centauri B von einem terrestrischen Planeten.
    Ein weiterer Jupitergroßer Gasriese nebst erdgroßem Trabanten umkreist wiederum das gemeinsame Massezentrum von AC A und B, seine Bahn führt also in weiter Entfernung um beide Sonnen herum.
    Die Bezeichungen würden so aussehen:

    AC A alpha-Planet 1
    AC A alpha-Planet 2
    AC A alpha-Planet 3

    AC B alpha-Planet 1

    AC AB alpha-Planet 1
    AC AB beta-Planet 1

    So das wärs.
    Ich hoffe auf eure konstruktive Kritik. Was haltet Ihr von so einer Einteilung?
    Unser Sonnensystem besäße demnach 9 alpha-Planeten (davon ein Doppelplanetensystem; Erde-Mond) und zwei "Sub-"planetensysteme mit Jupiter und Saturn als Zentrum. Die Zahl der Planeten würde also auf 9+6 demnach 15 Planeten steigen.

    Was aus meiner Sicht gut an dieser Einteilung ist, dass der Begriff Planet jetzt alle "wirklich großen" Objekte eines Sonnensystems umfasst; es kann nicht mehr sein, dass es Objekte gibt, die größer als ein Planet sind (Ganymed > Merkur) und dennoch nicht diesen Titel tragen dürfen. Außerdem werden alle Objekte, die Teil eines Asteroidengürtels sind kenntlich gemacht.


    Gruß
    Anac
    Geändert von Anac (31.03.2006 um 16:59 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    7.908

    Standard

    Anzeige
    Also ich würde die Unterteilung "beta" und "gamma" weglassen. Ich sehe nicht, worin sich ein Titan qualitiativ von einem Jo, Europa, Ganymed oder Callisto unterscheidet.

    Die Grenze 3000 km erscheint mir auch heikel - wenn Du alle Monde unseres Sonnensystems nach ihrem Durchmesser sortierst und dann ein Diagramm malst, so hat dieses Diagramm bis ca. 1600 km Sprünge, danach wird es kontinuierlich. Somit würde ich auf jeden Fall den Neptunmond "Triton" zu den grossen Monden rechnen.

    Du kannst auch alle Kuipergürtel-Planetoiden der Grösse nach sortieren und in so ein Diagramm eintragen; dann wirst Du sogar 3 Gruppen erkennen:

    - Pluto und den 10.Planeten (Durchmesser > 2000 km)
    - Quaoar, Orcus, "Easterbunny", Sedna, "Santa" und den Plutomond Charon (1000 km < Durchmesser < 2000 km)
    - die kleineren Kuiperg&#252;rtel-Planetoiden (Durchmesser < 1000 km)

    Diese Gruppeneinteilung ist allerdings noch sehr unsicher, da seit 2002 regelm&#228;ssig neue Grosse entdeckt werden. Vor allem d&#252;rften weitere "Sedna's" sich noch l&#228;ngere Zeit einer Entdeckung entziehen, wenn die sich in Aphel-Distanz bei 1000 AE aufhalten.


    Ich pers&#246;nlich w&#252;rde eher eine Unterteilung in
    - terristische Planeten
    - Gasplaneten
    - Kuiperg&#252;rtel-Planeten (kometenartige Planeten in Planetenebene)
    - Oort'sche Planeten (kometenartige Planeten im Halo)

    Wenn jede dieser Gruppen 4 Planeten umfasst, w&#252;rde es auch halbwegs &#252;bersichtlich bleiben.

    Und bei den Kuiperg&#252;rtel-Planeten k&#246;nnte man 4 Untergruppen bilden:
    - klassische (gr&#246;sster Vertreter: Quaoar)
    - Plutinos (gr&#246;sster Vertreter: Pluto)
    - Scattered Disk Pluto-Gruppe (gr&#246;sster Vertreter: 10.Planet)
    - Scattered Disk Sedna-Gruppe (gr&#246;sster Vertreter: Sedna)

    Freundliche Gr&#252;sse, Ralf
    Geändert von ralfkannenberg (31.03.2006 um 17:53 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C