Anzeige
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 38

Thema: Umgang mit den Aliens/ Zukunft/ Fantasie

  1. #1
    Registriert seit
    28.12.2011
    Beiträge
    142

    Standard Umgang mit den Aliens/ Zukunft/ Fantasie

    Anzeige
    Hallo Ihr Lieben,

    stellt euch vor:
    - Wir haben schon die Technik für interstellare Reisen.
    - Wir haben bereits 3 bewohnte Planeten besucht.
    - Wir haben verschiedene Entwicklungsstadien des Lebens gefunden.

    Planet A: Das Leben ist höher entwickelt als bei uns
    (Die Bewohner besuchen schon ewig bewohnte Planeten. Sie erforschten schon das Leben und studieren das Leben weiter. Sie kommunizieren mit Aliens die auf dem gleichen Entwicklungsstand sind wie sie selbst. Vorrausgesetzt die Bewohner haben unser Besuch zugelassen.)

    Planet B: Das Leben befindet sich auf dem gleichen Niveau wie unser Leben jetzt.

    Planet C: Das Leben ist unterentwickelt
    (Wie früher bei uns die Dinosaurier, Neandertaler,…)

    Wie wird sich unser Umgang mit den verschiedenen Lebensstadien unterscheiden?
    Unsere Ziele für die Forschung?
    Unsere Ziele für die Kommunikation?

    MfG
    Rena
    Geändert von UfoYesYouTuber (08.03.2014 um 10:48 Uhr)
    Jeder Mensch und jedes Land auf dieser Erde - das sind WIR
    R.J.

  2. #2
    Registriert seit
    15.11.2013
    Beiträge
    87

    Standard

    Hallo Rena,
    das ist eigentlich unvorstellbar, daß wir schneller als das Licht zwischen den Sternen reisen können.
    Auch für noch so hochentwickelte Außerirdische ist dies nicht möglich. Alles Weitere wäre unhaltbare Spekulation und somit ziemlich wertlos. Etwa so viel wert wie "Stellt euch vor, in 14 Milliarden Lichtjahren Entfernung ist das Schlaraffenland."

    Erreichbar sind die Planeten, Monde, Kometen und Asteroiden im Sonnensystem.
    Ziele für die Marsforschung wären: Terraforming und suche nach Leben.
    Rohstoffe aus dem All dürften ziemlich teuer werden.

    Kommunikationsversuche gab es schon ab und zu einmal. Danach hat man sich auf das Lauschen nach Funkbotschaften festgelegt. Doch was nutzt das Lauschen, wenn niemand sendet?

    Ich fände es interessanter zu fragen: Welche Flaschenpost würde den Empfänger nach hunderttausenden oder millionen von Jahren interessieren? Denn Nachrichten, die wir morgen abschicken, werden zu unseren Lebzeiten bei keinem Empfänger ankommen und schon gar nicht beantwortet werden.

    Und was würde auf der Erde geschehen, wenn eine Raumsonde wie Voyager 1 am Sonnensystem vorbeiflöge, und während der paar Monate eine Funknachricht von Aliens zu uns schickte? Wenn die Sonde zu weit weg ist vom Sonnenlicht, kann sie nicht mehr mit voller Leistung senden und verschwindet in der Unendlichkeit.

    Clear Sky

    Bernhard Kletzenbauer

  3. #3
    Registriert seit
    07.06.2012
    Beiträge
    38

    Standard

    Zitat Zitat von Bernhard Kletzenbauer Beitrag anzeigen
    Hallo Rena,
    das ist eigentlich unvorstellbar, daß wir schneller als das Licht zwischen den Sternen reisen können.
    Auch für noch so hochentwickelte Außerirdische ist dies nicht möglich.
    Apropos unhaltbare Spekulation

  4. #4
    Registriert seit
    04.07.2008
    Beiträge
    801

    Standard

    Zitat Zitat von Bernhard Kletzenbauer Beitrag anzeigen
    das ist eigentlich unvorstellbar, daß wir schneller als das Licht zwischen den Sternen reisen können.
    Auch für noch so hochentwickelte Außerirdische ist dies nicht möglich. Alles Weitere wäre unhaltbare Spekulation und somit ziemlich wertlos. Etwa so viel wert wie "Stellt euch vor, in 14 Milliarden Lichtjahren Entfernung ist das Schlaraffenland." Auch für noch so hochentwickelte Außerirdische ist dies nicht möglich.
    Erreichbar sind die Planeten, Monde, Kometen und Asteroiden im Sonnensystem.
    Ziele für die Marsforschung wären: Terraforming und suche nach Leben.
    Rohstoffe aus dem All dürften ziemlich teuer werden.

    Kommunikationsversuche gab es schon ab und zu einmal. Danach hat man sich auf das Lauschen nach Funkbotschaften festgelegt. Doch was nutzt das Lauschen, wenn niemand sendet?

    Ich fände es interessanter zu fragen: Welche Flaschenpost würde den Empfänger nach hunderttausenden oder millionen von Jahren interessieren? Denn Nachrichten, die wir morgen abschicken, werden zu unseren Lebzeiten bei keinem Empfänger ankommen und schon gar nicht beantwortet werden.

    Und was würde auf der Erde geschehen, wenn eine Raumsonde wie Voyager 1 am Sonnensystem vorbeiflöge, und während der paar Monate eine Funknachricht von Aliens zu uns schickte? Wenn die Sonde zu weit weg ist vom Sonnenlicht, kann sie nicht mehr mit voller Leistung senden und verschwindet in der Unendlichkeit.
    Ich ahnte schon, dass so eine Antwort kommen würde. Aus diesem Grund hatte Rena ja auch gefragt: stellt euch vor. Dann sollte man einfach mal spekulieren können, was dann wäre, wenn eine Interaktion mit anderen Lebewesen möglich wäre. Dass man nach aktuellem Stand der Physik nicht schneller als das Licht fliegen kann, dürfte wohl allen klar sein, sollte aber nicht Grund genug sein, eine Diskussion dieser Art für absurd zu erklären. Ich finde, dass gerade so eine Diskussion sehr bereichernd sein kann. Träume vor Augen zu haben brachte die Physik doch erst so weit, wie sie jetzt ist. Man sollte nicht immer gleich alles ausschließen, was man nicht sieht oder berechnet.

    Also, keine Sorge, Rena, ich finde Deine Fragen sehr gut. Ich habe mich selbst schon oft solche und ähnliche Fragen gestellt. Bei Deinen Fragen muss ich immer an Star Trek denken. Zum Beispiel an die so genannte Oberste Direktive.

  5. #5
    Registriert seit
    28.12.2011
    Beiträge
    142

    Standard

    Hallo Bernhard und Hallo Xeno,

    ich weiß, es ist unvorstellbar. Aber ihr seid Wissenschaftler. Und Wissenschaftler haben auch Visionen und Kreativität. Das Thema ist in Smalltalk, damit steht der Kreativität nichts im Weg.

    Natürlich kenne ich die menschliche Sicht und den heutigen Stand der Wissenschaft. Es war nicht die Frage, ob es möglich wird interstellar zu Reisen oder ob es heute möglich ist.

    Meine Fragen waren:
    Wie wird sich unser Umgang mit den verschiedenen Lebensstadien unterscheiden?
    Unsere Ziele für die Forschung?
    Unsere Ziele für die Kommunikation?


    Ich weiß, dass nicht jeder ein UFO gesehen hat (wie ich im Jahr 1986 in Zloukovice). Und ich verlange von niemanden an Außerirdische zu glauben. Ich hätte an sie auch niemals geglaubt, hätte ich sie (das Objekt)nicht gesehen.
    Ich, meine Mutter und meine Zwillingsschwester sind nicht seelisch krank, wir sind auch nicht ungebildet und Alkohol, Zigaretten und Drogen haben in unserem Leben nichts zu suchen.
    Das Objekt was wir etwa 15 Minuten sahen, war nicht von dieser Welt. Es war erst zu sehen zwischen den Sternen, so groß wie die Sterne selbst.
    Es ist sehr, sehr schnell geflogen, zic-zack in gerade Linien wie von Lineal gemacht. Jede Sekunde hat es die Richtung verändert. Zum Beispiel 90 Grad Kurs Änderung und das bei konstante Geschwindigkeit! Zweimal hat es geschwebt, es ist ohne Geräusche geflogen, das Objekt hat gestrahlt wie ein Stern, es hatte viele farbige Lichter und ein Lichtstrahl, was um das Objekt rotiert hat. Ein Laser hatte es auch. Es ist zu uns geflogen, auf etwa 700 Meter Nähe (erreicht in 2 Minuten!!!), war es groß wie zwei Autos. Nachher ist es wieder zurück geflogen, die Richtung von wo her es kam, Richtung ALL!!! Es war immer kleiner, bis es zwischen den Sternen verschwunden ist. (Beschrieben in Therad http://www.astronews.com/forum/showt...ng-der-Energie ...) Es war auf jeden Fall nicht von der Erde! Schon nur die Flugmanöver sind mit unserer Technik nicht möglich und das war vor 28 Jahren!!!
    Ich versuche mich in diese Wesen einzufühlen und bitte darum um eure Hilfe.

    Wie wäre es, wenn unsere Technik und das Wissen so weit wäre, dass.... siehe oben meine Fragen....

    MfG
    Rena

    Hallo Infinity! Danke! Aber ich kenne kein Star Trek. Ich werde jetzt Dein Link anschauen...
    So Infinity,
    jetzt habe ich es gelesen. Danke. Das Verhalten - sich nicht einzumischen - ist auch meine Meinung. Ich würde mich auch nicht einmischen wollen. Dennoch erwarte ich von Wissenschaftler etwas mehr zu erfahren.
    MfG
    Geändert von UfoYesYouTuber (08.03.2014 um 19:38 Uhr) Grund: Antwort an Infinity zugefügt
    Jeder Mensch und jedes Land auf dieser Erde - das sind WIR
    R.J.

  6. #6
    Registriert seit
    15.11.2013
    Beiträge
    87

    Standard

    Aha. Sollten wir also netter mit den Aliens umgehen?

  7. #7
    Registriert seit
    08.09.2006
    Beiträge
    1.204

    Standard

    Hallo Bernhard,

    Sollten wir also netter mit den Aliens umgehen?
    Ja, vielleicht so etwas wie: Habt euch alle lieb, fasst euch an die Hand und dann wird alles gut!

    Wenn ich mir die Motivation von Rena ansehe:

    Ich versuche mich in diese Wesen einzufühlen und bitte darum um eure Hilfe.
    Und dann die Prämissen:

    Und ich verlange von niemanden an Außerirdische zu glauben. ... Es war auf jeden Fall nicht von der Erde!
    Dann kann ich nicht umhin, einige Unstimmigkeiten festzustellen: Einerseits verlangt sie von niemandem, etwas zu glauben und andererseits verlangt sie, das zu glauben, was sie glaubt, um mit ihren Glaubensinhalten zurecht zu kommen. Das heißt, wenn man sich darauf einlässt, ihr zu glauben, konterkariert man ihre angebliche gegenteilige Ansicht, von niemandem zu verlangen, dass man das glaubt, was sie glaubt. Und das ist ein plumper suggestiver rhetorischer Trick, der darauf hinausläuft, dass sie am Ende mit ihren Phantasien doch richtig liegt.

    Da sage ich dann nur: Möge es wohl so sein ... und gehe weiter meiner Wege.

    Viele Grüße!

  8. #8
    Registriert seit
    28.12.2011
    Beiträge
    142

    Standard

    Zitat Zitat von Mahananda Beitrag anzeigen
    Hallo Bernhard,



    Ja, vielleicht so etwas wie: Habt euch alle lieb, fasst euch an die Hand und dann wird alles gut!

    Wenn ich mir die Motivation von Rena ansehe:



    Und dann die Prämissen:



    Dann kann ich nicht umhin, einige Unstimmigkeiten festzustellen: Einerseits verlangt sie von niemandem, etwas zu glauben und andererseits verlangt sie, das zu glauben, was sie glaubt, um mit ihren Glaubensinhalten zurecht zu kommen. Das heißt, wenn man sich darauf einlässt, ihr zu glauben, konterkariert man ihre angebliche gegenteilige Ansicht, von niemandem zu verlangen, dass man das glaubt, was sie glaubt. Und das ist ein plumper suggestiver rhetorischer Trick, der darauf hinausläuft, dass sie am Ende mit ihren Phantasien doch richtig liegt.

    Da sage ich dann nur: Möge es wohl so sein ... und gehe weiter meiner Wege.

    Viele Grüße!
    Hallo Maha...

    dass Deine Fantasie gleich NULL ist, habe ich schon verstanden!

    MfG
    Rena
    Jeder Mensch und jedes Land auf dieser Erde - das sind WIR
    R.J.

  9. #9
    Registriert seit
    08.09.2006
    Beiträge
    1.204

    Standard

    dass Deine Fantasie gleich NULL ist, habe ich schon verstanden!
    Tja, dann hast Du wieder einmal etwas falsch verstanden. Allmählich wird es bedenklich ...

    Ich, meine Mutter und meine Zwillingsschwester sind nicht seelisch krank, ...
    Falls Du es noch nicht getan haben solltest: Lass das mal von einem dafür eigens ausgebildeten Facharzt Deines Vertrauens abklären. Vielleicht irrst Du Dich ja in Deiner Selbstdiagnose ...

    Gut gemeinte Grüße!

  10. #10
    Registriert seit
    28.12.2011
    Beiträge
    142

    Standard

    Anzeige
    Zitat Zitat von Mahananda Beitrag anzeigen
    Tja, dann hast Du wieder einmal etwas falsch verstanden. Allmählich wird es bedenklich ...



    Falls Du es noch nicht getan haben solltest: Lass das mal von einem dafür eigens ausgebildeten Facharzt Deines Vertrauens abklären. Vielleicht irrst Du Dich ja in Deiner Selbstdiagnose ...

    Gut gemeinte Grüße!
    Mich kann nur ein Mensch beleidigen, den ich achte. Damit ist alles gesagt! Mir geht sehr gut!
    Jeder Mensch und jedes Land auf dieser Erde - das sind WIR
    R.J.

Ähnliche Themen

  1. Frage an Aliens
    Von ispom im Forum Der erste SETI-Kontakt
    Antworten: 239
    Letzter Beitrag: 08.03.2011, 06:31
  2. Umgang mit 'Cranks'
    Von mac im Forum astronews.com Forum
    Antworten: 118
    Letzter Beitrag: 28.03.2010, 16:52
  3. Informationsfeldtheorie: Messgeräte mit ein wenig Fantasie
    Von astronews.com Redaktion im Forum Teleskope allgemein
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.11.2009, 20:07
  4. werden die Aliens meine Botschaft erhalten?
    Von ispom im Forum Blick in die Zukunft allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.08.2009, 15:19
  5. mehr fantasie als realität aber interessant ^^ per ISS zum Mars?
    Von chaosraptor im Forum Raumfahrt allgemein
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 25.02.2007, 21:26

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C