Anzeige
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 29

Thema: Die Weltformel (TOE) und die Bedeutung für die Wissenschaft

Hybrid-Darstellung

Vorheriger Beitrag Vorheriger Beitrag   Nächster Beitrag Nächster Beitrag
  1. #1
    Registriert seit
    28.12.2011
    Beiträge
    142

    Standard Die Weltformel (TOE) und die Bedeutung für die Wissenschaft

    Hallo Ihr Lieben,
    sollte man irgendwann zu der Weltformel gelangen, welche Auswirkungen wird sie auf die Wissenschaft haben?
    MfG
    Rena
    Jeder Mensch und jedes Land auf dieser Erde - das sind WIR
    R.J.

  2. #2
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    7.784

    Standard

    Zitat Zitat von UfoYesYouTuber Beitrag anzeigen
    sollte man irgendwann zu der Weltformel gelangen, welche Auswirkungen wird sie auf die Wissenschaft haben?
    Hallo Rena,

    zum einen wird sich vieles vereinfachen, weil man dieselben Formeln für verschieden aussehende Sachverhalte verwenden kann, und zum anderen wird sie unser Verständnis von der Welt wesentlich verbessern, weil man dann die zugrundeliegenden Mechanismen in der Physik besser versteht. Das hat dann auch den Vorteil, dass man besser in noch unerforschte Bereiche hinein extrapolieren kann, während man heutzutage eben dann zusätzliche Annahmen treffen muss, die zwar plausibel erscheinen mögen, von denen man aber eben nicht weiss, ob sie richtig sind oder nicht.

    In der Praxis indes wird sich wohl wenig ändern, da die bestehenden Formeln insgesamt einfacher lösbar sein dürften als die mathematischen Ausdrücke einer Weltformel.

    Ich bin mir aber nicht sicher, was Du unter dem Begriff einer Weltformel oder einer Theory of Everything (TOE) verstehst. Üblicherweise versteht man darunter die Vereinheitlichung der 4 Grundkräfte, also der starken Wechelwirkung, die den Atomkern trotz gleicher Ladungen zusammenhält, der elektromagnetischen Wechselwirkung, der schwachen Wechselwirkung, die für gewisse radioaktive Zerfälle verantwortlich ist, sowie der Gravitation.

    Die beiden mittleren, also die elektromagnetische und die schwache Wechselwirkung, konnten bereits im Rahmen des sogenannten Standardmodells vereinheitlicht werden, deren experimenteller Nachweis gelang im Jahre 1983 am CERN mit dem Nachweis der 3 intermediären Bosonen, des W+, W- und Z0-Bosons.

    Seit Jahrzehnten versuchen die Theoretiker, auch die starke Wechselwirkung hinzuzunehmen; das sind dann die sogenannten GUT's, die Grand Unified Theories. Diese sind dann "jenseits des Standardmodells", falls Dir mal dieser Begriff über den Weg laufen sollte. Eine der einfachsten Varianten ist diejenige mit der Supersymmetrie und hier könnte es auch einen Bezug zur experimentellen Physik geben, da nämlich der leichteste supersymmetrische Partner stabil wäre und dieselben Eigenschaften aufweist, die man vom Baustein der Dunklen Materie erwartet. Obgleich der so leicht ist ist er schwerer als alle derzeitig bekannten Elementarteilchen und entsprechend ist es noch nicht gelungen, den leichtetesten supersymmetrischen Partner experimentell nachzuweisen.

    Nach dem Nachweis des Higgs-Boson hat jemand versucht, einige Zerfallsreihen dieses Bosons besser zu erklären, wenn da ein supersymmetrischer Partner des Top-Quarks, also das sTop-Teilchen, involviert wäre. Das ist ebenfalls eine Physik jenseits des Standardmodells, allerdings vermute ich, dass sich dieser Ansatz mit aktuelleren Daten besser im Rahmen des Standardmodells erklären lässt. Jedenfalls habe ich nichts mehr in diesem Zusammenhang gehört.

    Was die zusätzliche Vereinheitlichung mit der Gravitation anbelangt, so gibt es zwar zahlreiche Ansätze, ein wirklicher Durchbruch konnte hier aber noch überhaupt nicht erzielt werden.


    Freundliche Grüsse, Ralf
    Geändert von ralfkannenberg (28.02.2014 um 14:45 Uhr)

  3. #3
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    5.169

    Standard

    Zitat Zitat von ralfkannenberg Beitrag anzeigen
    zum einen wird sich vieles vereinfachen
    Hallo Ralf,

    das sehe ich deutlich pessimistischer. Ich meine auch, dass man darauf hinweisen sollte, dass es gar nicht gesichert ist, dass es so etwas jemals geben wird. Die verschiedenen Fachbereich in der Physik, wie Stringtheorie oder Relativitätstheorie haben dazu z.T. auch verschiedene Ansichten.
    MfG

  4. #4
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    7.784

    Standard

    Zitat Zitat von Bernhard Beitrag anzeigen
    das sehe ich deutlich pessimistischer. Ich meine auch, dass man darauf hinweisen sollte, dass es gar nicht gesichert ist, dass es so etwas jemals geben wird. Die verschiedenen Fachbereich in der Physik, wie Stringtheorie oder Relativitätstheorie haben dazu z.T. auch verschiedene Ansichten.
    Hallo Bernhard,

    ich wollte nicht als notorischer Miesmacher dastehen. Tatsächlich lehrt die Erfahrung, dass wenn eine Frage endlich beantwortet wurde, sich inzwischen mindestens 2 neue eröffnet haben.

    Und die elektroschwache Vereinheitlichung mit ihren ungebrochenen und gebrochenen Teilchen ist für den Laien auch nicht gerade leicht verdauliche Kost.


    Freundliche Grüsse, Ralf
    Geändert von ralfkannenberg (28.02.2014 um 15:28 Uhr)

  5. #5
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    5.169

    Standard

    Zitat Zitat von ralfkannenberg Beitrag anzeigen
    ich wollte nicht als notorischer Miesmacher dastehen.
    Musst Du auch nicht. Man kann es auch so formulieren, dass man den Laien das Recht zugesteht, eben wie ein Wissenschaftler, die Aussage eines Wissenschaftlers (in diesem Fall A. Einstein u.a.) kritisch zu hinterfragen.

  6. #6
    Registriert seit
    07.08.2009
    Ort
    Neubrandenburg, Deutschland
    Beiträge
    2.042

    Standard

    Glaubt ihr, wird man irgendwann das ganze Universum verstehen können? (Ich meine EUCH )
    Solange Frauen darin leben, wird Mann es nie ganz verstehen können. (Das war natürlich ein Scherz)

    mfg
    Geändert von Kibo (01.03.2014 um 09:45 Uhr) Grund: ,
    101010

  7. #7
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    5.169

    Standard

    Zitat Zitat von Kibo Beitrag anzeigen
    Solange Frauen darin leben, wird Mann es nie ganz verstehen können.
    Ich schreibe dazu mal ganz frech: Wer sich nicht selbst versteht, wird vermutlich auch immer Probleme damit haben andere Menschen innerhalb deren Persönlichkeit zu verstehen und zu akzeptieren .

  8. #8
    Registriert seit
    29.10.2013
    Ort
    Oberhessen
    Beiträge
    401

    Standard

    Hallo Dgoe!
    Zen bedeutet natürlich viel Übung und Anstrengung und ist, was Dir sicher bekannt ist, nicht nur Bogenschießen sondern Meditation (was das Bogenschießen aber auch ist). Das Bedeutsame daran ist die Gelassenheit, das eigentliche Ziel beim Erreichen des Ziels. Sozusagen das Treffen des Ziel mit dem Pfeil ohne Bogen, ja sogar ohne Pfeil und ohne das Ziel, ja sogar ohne das Zielen.
    Oft scheitert man ja bei der wissenschaftlichen Kernerarbeit daran, dass man zu verbissen das Ziel erreichen will und erreicht es im Traum (Benzolring, selbst wenn es nur eine Legende sein sollte).

    @Bernhard:
    Das sind die Menschen, die Papageien dressieren wollen und nicht merken, dass sie in Wirklichkeit von diesen dressiert werden.
    Als engagierter und faszinierter Laie freue ich mich über Hinweise, die meinen Horizont erweitern.

  9. #9
    Registriert seit
    08.04.2013
    Beiträge
    3.535

    Standard

    Zitat Zitat von UfoYesYouTuber Beitrag anzeigen
    welche Auswirkungen wird sie auf die Wissenschaft haben?
    Big Partytime.

    Gruß,
    Dgoe

  10. #10
    Registriert seit
    28.12.2011
    Beiträge
    142

    Standard

    Hallo Ihr Lieben,

    vielen Dank und vor allem an Ralf. (So eine lange Antwort habe ich von Dir Ralf noch nie bekommen. )
    Oh man, es ist so schön in eure Welt eintauchen zu dürfen, auch wenn ich nicht immer alles verstehe (Die Berechnungen.) Ich beneide euch. Es ist nicht schön so was zu sagen, aber ich bin ehrlich.
    Ich freue mich über jede Kleinigkeit, die ich aus eurer Welt verstanden habe.

    Glaubt ihr, wird man irgendwann das ganze Universum verstehen können? (Ich meine EUCH )

    MfG
    Rena
    Jeder Mensch und jedes Land auf dieser Erde - das sind WIR
    R.J.

Ähnliche Themen

  1. Die Weltformel wurde entdeckt
    Von hc10 im Forum Gegen den Mainstream
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 04.01.2013, 21:42
  2. Sonnenwind: Die Bedeutung des Erdmagnetfelds
    Von astronews.com Redaktion im Forum Sonnensystem allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.03.2012, 18:20
  3. E8- Weltformel von A.G.Lisi
    Von SpiderPig im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 09.04.2011, 09:05
  4. Die Bedeutung der (großen) Pyramiden
    Von Uranor im Forum Über den Tellerrand
    Antworten: 404
    Letzter Beitrag: 31.01.2011, 03:26
  5. Weltformel
    Von esperanto im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 15.08.2010, 13:09

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C