Anzeige
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 29 von 29

Thema: Abdunkeln der Venus

  1. #21
    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    6.040

    Standard

    Anzeige
    Selten so einen Unsinn gelesen!
    Die 'Genialität' des Schülers _Mars_ droht am selben Phänomen zu Grunde zu gehen wie jene des Schülers esperanto.
    Orbit

  2. #22
    Registriert seit
    11.03.2006
    Beiträge
    6.507

    Standard

    Hallo Orbit,

    Zitat Zitat von Orbit Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Bynaus Beitrag anzeigen
    Selten so einen Unsinn gelesen!
    Die 'Genialität' des Schülers _Mars_ droht am selben Phänomen zu Grunde zu gehen wie jene des Schülers esperanto.
    und dabei hat Bynaus ihm die Schilderung des ganzen Ausmaßes dieses Unsinns noch erspart.

    Mars, Dein unbedingter Wille zur Besiedelung der Himmelskörper ist ja gar nicht ganz unsympathisch, aber auch wenn Dein ganzes Herzblut daran hängt, wäre es durchaus nicht sinnlos dem Verstand zu gestatten, wenigstens die größten Dummheiten vor dem Posten abzufangen. Und ich glaube immer noch, daß er dazu durchaus in der Lage wäre, Du mußt ihm nur die Gelegenheit geben.

    Herzliche Grüße

    MAC

  3. #23
    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    6.040

    Standard

    Zitat Zitat von mac
    Du mußt ihm nur die Gelegenheit geben.
    Die gebe ich ihm gerne.
    Beachte das Wörtchen "droht" in meinem Satz, den ich als Warnung verstehe: _Mars_ muss jetzt unbedingt selbstkritischer werden und von seiner "Naturwissenschaft der unbegrenzten Möglichkeiten" abrücken, wenn aus seinem für sein Alter erstaunlich grossen Allgemeinwissen ein Schuh werden soll.
    Orbit

  4. #24
    Registriert seit
    11.03.2006
    Beiträge
    6.507

    Standard

    @Mars
    Ein kleiner Tip dazu: Vergleiche mal die Masse der Erdatmosphäre mit der Masse der Goldförderung.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Erdatmo...und_Gradienten
    http://de.wikipedia.org/wiki/Gold#Vo...F.C3.B6rderung

    Herzliche Grüße

    MAC

  5. #25
    Registriert seit
    11.03.2006
    Beiträge
    6.507

    Standard

    Hallo Orbit,

    Zitat Zitat von Orbit Beitrag anzeigen
    Die gebe ich ihm gerne.


    aber Du hast das mißverstanden. Da hatte ich schon Mars angesprochen.
    EDIT: Mit 'Er' war nicht Mars, sondern sein Verstand gemeint.

    Herzliche Grüße

    MAC
    Geändert von mac (10.11.2009 um 13:01 Uhr)

  6. #26
    Registriert seit
    07.08.2009
    Ort
    Neubrandenburg, Deutschland
    Beiträge
    2.061

    Standard

    Meine Güte, dann lag er mit den 256 halt bissel danebn, hat er sich irgendwo verlesen, aber der Ansatz ist doch nicht schlecht!
    Ich halte es für durchaus möglich, dass es malö eine Technologie gibt die kontrolliert und effizient Atome spaltet, je schwerer das Atom um so wenioger energieaufwand wäre nötig, aber Gold würd ich dafür auch nit nehmen, vllt eher Blei wobei da die Menge nicht reichen wird.

    Das Dilemma ist ja, nimmt man so den normalen Kram Silizium, Sauerstoff, Eisen, Nickel brauch man riesige Energiemengen um die Aufzuspalten, etwa genau so viel wie bei der Verfusionierung des Wasserstoffs zu den jeweiligen Elementen so frei geworden ist, wenn man jetzt denkt, was solls werfen wir nen Fusionsreaktor auf der Venus an und gut is, tja nix da denn es ist ja gar kein Wasserstoff übrig...
    Am besten vom Jupiter importieren, das is immenroch rentabler naja

    Ich würd Mars nie mit dem Esperanto vergleichen der is bei weitem nit so frech

    Einstein sagte bereits schon:
    Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt

  7. #27
    Registriert seit
    26.10.2008
    Beiträge
    607

    Standard

    Nein, sie haben ja recht.
    Das Thema gehe ich zu emotional an, muss noch lernen das etwas unter Kontrolle zu halten...

    Das mit dem Gold war natürlich nicht wörtlich gemeint, nur ist mir spontan kein schwereres Element eingefallen... Noch habe ich damit gemeint, dass das wirklich praktikabel oder heutzutage in größer als Atommasstab möglich seie...

    Die Dialektik hierbei finde ich aber trotzdem interessant: Gold hat nur ideelen Wert, Wasser brauchen wir zum Leben - für was entscheidet sich die Menscheit (auch respektive Klimschutz)

  8. #28
    Registriert seit
    07.08.2009
    Ort
    Neubrandenburg, Deutschland
    Beiträge
    2.061

    Standard

    Du ich versteh dich da voll und ganz. Aber was wäre denn der Mensch ohne Emotionen? Ohne Visionen? Ohne den Drang nach Höheren?
    Diese ganze Terraformingbewegung zeigt doch auch wie viel Gutes im Menschen steckt und dass wir halt auch bisschen mit unserem Herzen denken und nich alle abgebrüht Rationale sind.
    Ich find das gut, sollen wir die Venus terraformen, das schafft Arbeitsplätze und hebt die Bevölkerungsmoral

  9. #29
    Registriert seit
    11.03.2006
    Beiträge
    6.507

    Standard

    Anzeige
    Hallo Mars,

    Zitat Zitat von _Mars_ Beitrag anzeigen
    Nein, sie haben ja recht.
    Das Thema gehe ich zu emotional an, muss noch lernen das etwas unter Kontrolle zu halten...
    Ja. Daß Dir sowas in einer (mündlichen) Diskussion schwer fällt, ist durchaus verständlich, aber hier schreiben wir uns. Du hast Zeit zum Nachdenken.




    Zitat Zitat von _Mars_ Beitrag anzeigen
    Das mit dem Gold war natürlich nicht wörtlich gemeint
    das war schon klar.



    Zitat Zitat von _Mars_ Beitrag anzeigen
    nur ist mir spontan kein schwereres Element eingefallen...
    siehe Oben!



    Zitat Zitat von _Mars_ Beitrag anzeigen
    Noch habe ich damit gemeint, dass das wirklich praktikabel oder heutzutage in größer als Atommasstab möglich seie...
    aber hier scheiden sich eben die Geister.

    Wenn Du es nicht für wirklich praktikabel hältst, warum schreibst Du’s dann?

    Wenn Dir die Problematik dabei schon auffällt, dann ist der Schritt: Energieaufwand beim Zerlegen eines einzelnen schweren Atoms in seine Protonen, verglichen mit dem Aufwand, dieselbe Anzahl von Protonen z.B. vom Jupiter z.B. zum Mars zu transportieren (nur mit einer ganz elementaren Überschlagsrechnung über die Potentielle Energie (beim Transport), ganz ohne den Aufwand Drumherum) doch eigentlich naheliegend. Wenn Du nun nicht weißt, wie man das rechnet, oder wieviel Energie für die komplette Aufspaltung meinetwegen eines Gold-Atoms nötig ist, findest Du alles bei Wiki, oder kannst Du hier auch gezielt fragen.

    Am Ende macht genau das den Unterschied aus zwischen sinnfreiem Geplapper und ernsthafter Auseinandersetzung mit einem solchen Thema.



    Und auch wenn vielleicht mal Energie in Hülle und Fülle zur Verfügung stehen sollte, bleibt es immer noch schwachsinnig, den wesentlich teureren von zwei verschiedenen Wegen zu wählen.



    Zitat Zitat von _Mars_ Beitrag anzeigen
    Die Dialektik hierbei finde ich aber trotzdem interessant: Gold hat nur ideelen Wert, Wasser brauchen wir zum Leben - für was entscheidet sich die Menscheit (auch respektive Klimschutz)
    Auch hier behauptest Du etwas, was Du besser wissen könntest. Schau Dir mal die Kontakte des Prozessors an, mit dessen Hilfe Du hier postest (wenn Du es tatsächlich tun willst, dann kümmere Dich aber vorher darum, auf was Du beim Aus- und Einbau achten mußt, oder ob es einen Weg gibt, sowas mit weniger Aufwand zu sehen) Und schau Dich mal weiter um: http://de.wikipedia.org/wiki/Gold#Elektronik und auch weiter unten in dem Wiki-Artikel.

    Um Gold (und nicht nur Gold) in nennenswerten Mengen zu produzieren, braucht man (bisher) sowas wie eine Supernova. Schau Dir mal an (auch bei Wiki), wieviel Gold, Blei, Uran und alle anderen Elemente, schwerer als Helium, es im Sonnensystem gibt und vergleiche das mal mit der Menge, die es in Form von Wasserstoff und Helium gibt. (Einmal mit und einmal ohne Sonne.)

    Du wirst sehen: Die schweren Elemente sind allein wegen ihrer Seltenheit und der Schwierigkeit sie zu produzieren, ein immenser Schatz, den unser Sonnensystem für uns aufbewahrt hat. Den zerstören nur Narren ohne Not.


    Herzliche Grüße

    MAC

Ähnliche Themen

  1. Bilder von der Venus
    Von Robitobi im Forum Sonnensystem allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.07.2006, 16:58
  2. leben auf der venus?
    Von bob im Forum Astronomie allgemein
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 04.07.2006, 20:55
  3. Venus Express: VeRa nimmt Venus unter die Lupe
    Von astronews.com Redaktion im Forum Raumfahrt allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.10.2005, 13:00
  4. ESA - Mission «Venus Express»
    Von Roland im Forum Sonnensystem allgemein
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 12.02.2005, 23:15

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C