Anzeige
Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 69

Thema: MarsOne/"MerkurOne": Langfristige Evakuierung der Erde

  1. #11
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    7.896

    Standard

    Anzeige
    Zitat Zitat von Bynaus Beitrag anzeigen
    Ich denke, es reicht, wenn man sich über das Problem den Kopf zerbricht, wenn eine realistische Chance besteht, dass man in den nächsten paar Jahrhunderten startet (starten muss). Oder sollten die Tauchlehrer im Mittelmeer schon mal Bergführerkurse besuchen?
    Hallo Bynaus,

    ehe man das näher erörtert würde ich mir gerne Gedanken machen, wie viel Zeit man mit heutiger "optimierter" Technologie benötigt, um mit 20 Personen (z.B. eine Grossfamilie)

    - 5 Lichtjahre (also nächster Fixstern)
    - 10 Lichtjahre (also nächste paar Fixsterne)
    - 15 Lichtjahre ("Sonnennähe")
    - 100 Lichtjahre

    weit zu kommen. Wobei ich auch nur "one way" meine, also ohne Rückflug. Theoretisch kann man zwar die Zeitdilataion nutzen, aber dafür benötigt man auch relativistische Gesachwindigkeiten. Sind die mit der heutigen Technologie - auch optimiert - überhaupt erreichbar ?


    Freundliche Grüsse, Ralf

  2. #12
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    St. Gallen, CH, Erde
    Beiträge
    7.383

    Standard

    Sind die mit der heutigen Technologie - auch optimiert - überhaupt erreichbar ?
    Sicher - ausser du willst, dass die Grossfamilie am Ziel noch am Leben ist...

    Im Ernst: Mit nuklearen Pulsantrieben ("Project Orion"), die wir heute sicher bauen könnten wenn wir wollten, wären Geschwindigkeiten im Bereich von einigen Prozent der Lichtgeschwindigkeit erreichbar (z.B., 3%). Damit kann man die Distanz zu Alpha Centauri in 150 Jahren, also ein paar Generationen (oder in Kryostase?) überbrücken. Lässt man Optimierungen zu (Fusion statt Fission, Magnetische Flasche statt Pusherplate, Richtladung statt omnidirektionale Explosion), könnte man das vielleicht auf 10% c hochdrücken, oder 45 Jahre.

    Über interstellare Raumfahrt kann man sich natürlich auch Gedanken machen, ohne an das "Ende der Sonne" zu denken. Wie gesagt, ich denke, das langfristig Beste für die Menschheit wäre eine interstellare Ausbreitung, über zumindest die nächsten paar (hundert?) Sternsysteme.
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten
    Final-Frontier.ch - Auf zu neuen Welten

  3. #13
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    7.896

    Standard

    Zitat Zitat von Bynaus Beitrag anzeigen
    Im Ernst: Mit nuklearen Pulsantrieben ("Project Orion")
    Hallo Bynaus,

    nehmen wir an, die Entwicklung der nuklearen Pulsantriebe dauert länger als erwartet.

    Wie lange dauert es dann ?


    Freundliche Grüsse, Ralf

  4. #14
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    St. Gallen, CH, Erde
    Beiträge
    7.383

    Standard

    Ich sehe keine grundsätzlichen (technischen) Probleme, einen solchen Antrieb zu bauen. Sie sind so "low tech", dass es heute schon möglich wäre. Sie sind bloss politisch nicht möglich und darüber hinaus heute ganz einfach nicht gefragt (niemand will heute interstellare Missionen losschicken, oder hunderte Menschen zum Saturn und zurück befördern). Aber wenn wir müssten, könnten wir das.
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten
    Final-Frontier.ch - Auf zu neuen Welten

  5. #15
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    7.896

    Standard

    Zitat Zitat von Bynaus Beitrag anzeigen
    Ich sehe keine grundsätzlichen (technischen) Probleme, einen solchen Antrieb zu bauen. Sie sind so "low tech", dass es heute schon möglich wäre. Sie sind bloss politisch nicht möglich und darüber hinaus heute ganz einfach nicht gefragt (niemand will heute interstellare Missionen losschicken, oder hunderte Menschen zum Saturn und zurück befördern). Aber wenn wir müssten, könnten wir das.
    Hallo Bynaus,

    gut und schön ... - ich interessiere mich nicht für Politik. Wie lange dauert es "konservativ", also ohne ?


    Freundliche Grüsse, Ralf

  6. #16
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    St. Gallen, CH, Erde
    Beiträge
    7.383

    Standard

    Nun, das Konzept wurde in den 60er Jahren entwickelt. Ich sage mal: "minus 50 Jahre". Was hilft das? Was spielt es für eine Rolle? Worauf willst du hinaus?
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten
    Final-Frontier.ch - Auf zu neuen Welten

  7. #17
    Registriert seit
    20.01.2007
    Beiträge
    389

    Standard

    Erinnert mich an eine sehr alte SF-Story: da wurden ein Raumschiff nach Alpha-Centauri geschickt, geplante Reisedauer ca. 500 Jahre (Tiefschlaftechnik oder so). Als die Besatzung kurz vor Ziel aufgeweckt wurde und mal so das Radio anstellte, wunderten die sich, daß aus dem Lautsprecher recht vertraute, wenn auch nicht ganz verständliche Sprachlaute kamen. Da hatten zwischenzeitig viel schnellere Schiffe den Frühstarter überholt, und das System Alpha Centauri war längst menschlich besiedelt - großes Halloo beim Empfang ... es muß vielleicht nicht alles sofort sein.

  8. #18
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    7.896

    Standard

    Hallo Bynaus,

    Zitat Zitat von Bynaus Beitrag anzeigen
    Nun, das Konzept wurde in den 60er Jahren entwickelt. Ich sage mal: "minus 50 Jahre".
    ???

    Zitat Zitat von Bynaus Beitrag anzeigen
    Was hilft das? Was spielt es für eine Rolle? Worauf willst du hinaus?
    Ich will einfach eine belastbare obere Grenze der Reisezeit haben, die nicht auf "wenn und aber" und politisch unabhängigen Voraussetzungen beruht, sondern einfach nur eine sichere Abschätzung nach oben ist.

    Die sichere Entsorgung von Atommüll wird mir schon seit frühester Jugend vorgegaukelt und ich mache vermutlich keinen grossen Fehler, wenn ich annehme, dass dies zu meinen Lebzeiten nicht mehr realisiert wird und somit die verhassten Zwischenlager weiterhin benötigt werden.

    Wenn es dann am Ende schneller geht - um so besser.


    Freundliche Grüsse, Ralf

  9. #19
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    St. Gallen, CH, Erde
    Beiträge
    7.383

    Standard

    Ich will einfach eine belastbare obere Grenze der Reisezeit haben, die nicht auf "wenn und aber" und politisch unabhängigen Voraussetzungen beruht, sondern einfach nur eine sichere Abschätzung nach oben ist.
    Ich glaube nicht, dass es sowas gibt. Du kannst heutige Raumsonden wie Voyager oder New Horizons nehmen, dann bist du bei einigen 10'000 Jahren. Viel länger wird der Transit sicher nicht dauern. Aber sehr aussagekräftig für das genannte Problem ist es nicht, weil bei Voyager oder New Horizons ja nie die Absicht dahinter stand, Menschen mitzuschicken.

    Aber ich sehe immer noch nicht, was das für eine Rolle spielt.

    @Zabki: ja, das ist eine alte (und immer noch interessante) Idee. Allerdings, wenn alle Angst haben, die Frühstarter zu sein und deshalb gar nie ein erstes Raumschiff starten... Zudem: Diese Schiffe würden ja innerhalb eines relativ schmalen Korridors von höchstens ein paar AU den gleichen Weg wählen (beim gleichen Ziel). Was ich sagen will: es besteht natürlich auch die Möglichkeit, dass die nachfolgenden Schiffe die Frühstarter auf dem Weg aufgabeln und mitnehmen.
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten
    Final-Frontier.ch - Auf zu neuen Welten

  10. #20
    Registriert seit
    07.08.2009
    Ort
    Neubrandenburg, Deutschland
    Beiträge
    2.061

    Standard

    Anzeige
    Bynaus, du hattest da mal was von Sonnesegeln geschrieben, die man sehr nahe an der Sonne öffnen kann (Also aus einem Perigäum eines eliptischen Orbits um die Sonne) und so einige % der Lichtgeschwindigkeit erreicht, das ist aber schon Jahre her. Ausserdem möchte ich auf die letzten 3 Threads samt der neuesten im Bereich "Antriebstechnologien" dieses Forums hinweisen.
    101010

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 72
    Letzter Beitrag: 09.02.2011, 10:35
  2. Kann sich die "schwimmende" Erdkruste "schlagartig" verschieben?
    Von hank2008 im Forum Über den Tellerrand
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 08.04.2010, 20:46
  3. "Anon b" - ein "anonymer" Exoplanet
    Von Michael Johne im Forum Extrasolare Planeten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.03.2006, 00:51
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.02.2005, 18:28
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.02.2005, 18:28

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C