Zitat Zitat von 09c Beitrag anzeigen
Sie 'marschieren' im Aphel aber deutlich getrennt.
Hallo Martin,

das ist trotz der schönen Auswertungen falsch. Die Verschiebung im Winkel des Aphels muss ausgehend von den besprochenen Formeln genau die Hälfte der Verschiebung des Perihels nach einem Umlauf sein (s. Gleichung 9.18 aus dem "Schröder"). Die zitierte Aussage ist von der gleichen Qualität, als würdest Du behaupten, dass die Parabel y=x² nicht spiegelsymmetrisch zur y-Achse ist, weil Du das numerisch so berechnet hast.
MfG