Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt hat die Aktivitäten, die zu einer größeren Sicherheit auf den Ozeanen beitragen können, in einem neuen Forschungsverbund zusammengefasst. An insgesamt vier Standorten wollen die Wissenschaftler versuchen, mithilfe von Satellitendaten die Situation auf den Weltmeeren quasi in Echtzeit abzubilden. Auch ein eigener Nanosatellit ist geplant. (21. August 2013)

Weiterlesen...