Anzeige
Seite 3 von 9 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 83

Thema: Das Zeitmysterium

  1. #21
    Registriert seit
    08.04.2013
    Beiträge
    3.535

    Standard

    Anzeige
    Hallo Ralf,

    ja, ich möchte mich förmlich bei Kibo entschuldigen.

    @Kibo, Entschuldige, das war nicht nur voreilig, sondern auch ignorant von mir. Ich schätze Deine Beiträge ja sonst immer sehr, und diesen auch retrospektive, bzw. auch selbst von vornherein - nur dass bei mir dabei ein mir unbewusster Nerv getroffen wurde. Warum ich darauf angesprungen bin, kann ich nur mit einem Kurzschluß beschreiben bzw. entschuldigen. Psychologisch dürften die Grenzen zwischen relativ normalen Laien (so wie ich mich sehe) und Cranks durchaus fließend sein und so, vermute ich stark ...

    @Ralf, nun gut, mal eben eine Dimension wegzunehmen und hinzuzufügen ist nicht ganz ohne, aber kann man denn nun den Raum als größer interpretieren, wenn sich analog die Fläche vergrößert, oder nicht und wenn nicht, dann warum denn nicht? Wann geht das und wann nicht? Falls das zu müßig zu definieren sein sollte, oder den Rahmen sprengen sollte, dann will ich es einfach so hinnehmen, ist nicht schlimm, kein Problem.

    Davon ab, vertraue ich Dir voll, was Deine Herangehensweise der angesprochenen Threads betrifft.

    Gruß,
    Dgoe

  2. #22
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    8.778

    Standard

    Zitat Zitat von Dgoe Beitrag anzeigen
    @Ralf, nun gut, mal eben eine Dimension wegzunehmen und hinzuzufügen ist nicht ganz ohne
    Hallo Dgoe,

    toll dass Du Dich entschuldigen kannst ! Nur wenige sind dazu in der Lage und das zeichnet die grossen Leute aus.


    Zu Deiner Frage fehlt mir jetzt die Zeit (bin nur noch wenige Minuten online). Nur soviel:

    - eine Dimension wegnehmen nennt man "Projektion"
    - eine Dimension hinzufügen nennt man "Einbettung"


    Freundliche Grüsse, Ralf

  3. #23
    Registriert seit
    08.04.2013
    Beiträge
    3.535

    Standard

    Danke Ralf,

    ich würde mich zwar nicht größer fühlen, jedoch durchaus erleichtert, sobald die Entschuldigung vom Adressaten selber angenommen würde.

    Das Ganze/Eigentliche würde ich jedoch gerne nach wie vor gerne noch besser verstehen wollen, angenommen nun per Projektion findet dort unten anschließend die Vergrößerung der Fläche statt (in der Gummi-Mulde), und danach wird per Einbettung das Ganze wieder nach oben gebracht.

    IST dann nicht dementsprechend der Raum größer, weil er sich in eine 4te Dimension hineindehnt (um wieder Formulierungen von unten zu verwenden)?

    Das kann ja auch später noch beantwortet werden, ich habe keine Eile...

    Gruß,
    Dgoe

  4. #24
    Registriert seit
    30.03.2006
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.811

    Standard

    Moin,
    Zitat Zitat von Dgoe Beitrag anzeigen
    ... angenommen nun per Projektion findet dort unten anschließend die Vergrößerung der Fläche statt ... IST dann nicht dementsprechend der Raum größer, weil er sich in eine 4te Dimension hineindehnt
    möglicherweise verstehe ich deine Frage falsch, aber: Nö!

    Eine Fläche (2D) bleibt eine Fläche, egal wie stark du sie vergrößerst. Dasselbe gilt für jede Dimensionalität.
    Und unser Raum dehnt sich NICHT in die 4te Dimension, sondern die Raumzeit (4D) dehnt sich! Wohin auch immer...
    Geändert von FrankSpecht (28.09.2013 um 04:14 Uhr)
    cs, Frank
    frank-specht.de

  5. #25
    Registriert seit
    08.04.2013
    Beiträge
    3.535

    Standard

    Hallo Frank,

    OK. wir haben ein gespanntes Gummituch ohne jegliche Delle. Dies nenne ich unsere Fläche.

    Dann - oh je - eine kleine schwere Kugel liegt mitten drin und drückt unsere schöne flächige Fläche nach unten ein und verzerrt die Fläche. Da das Gummituch nun (Gummi=flexibel) nach unten (dritte Dimension) nachgibt, ist ergo und dementsprechend die Gesamt-Fläche größer geworden. Ist sie definitiv - keine Frage.

    Dadurch ist mehr Fläche proportional genau dort vorhanden, wo die Kugel liegt.

    Jetzt wieder eine Dimension höher.

    Projektion zurück genannt Einbettung. Wie auch immer.

    Wir befinden uns im Raum und - oh je - eine Sonne steht mitten drin und verzerrt (die Raumzeit, aber diesen Begriff noch aussen vor) den Raum genau dort. Damit wird der Raum genau dort größer. So wie oben vorher die Fläche. Die Sonne "senkt", die Masse oder/und Energie der Sonne "senkt" die Raumzeit. ABEEER "senken" ist immer noch eine Anlehnung an vorher, an 2D. Sie zieht halt nun gravitativ zu sich hin.




    Wenn man mich nicht versteht, dann - just forget about it

  6. #26
    Registriert seit
    08.04.2013
    Beiträge
    3.535

    Standard

    Die gravitative Anziehung der Sonne macht den Raum nach dorthin proportional größer. Daher ist je größer das Schwerefeld auch die Zeit langsamer. Man kann sich also dort in der gleichen Zeit weniger weit bewegen, wie ausserhalb. Der Raum ist größer ist identisch mit die Zeit langsamer. Herrje...

    Ja die Formulierung hängt natürlich, da es keine allgemeine Zeit gibt, hier muss man zwischen den Zeilen lesen, ich könnte mein Verständnis dazu noch präzisieren, wenn Interesse besteht. Ich dachte eigentlich da wäre eh alles klar.

    Jedenfalls ist näher zur Sonne mehr Zeit vorhanden, also bewegt man sich im Uhrenvergleich langsamer, obwohl man sich dort genau so schnell vorwärts zu kommen wähnt. Erkärung: der Raum ist einfach größer, von dem Raum ist mehr da Richtung Sonne, also verbringt man auch mehr Zeit für die Überwindung einer von außen gesehenen Distanz. Weil da drinnen der Raum halt schlicht und ergreifend größer ist


    IST DOCH KLAR
    Wenn Zeit langsamer vergeht, ist das wie als ob der Raum größer ist - wenn für die gleichen Kausalitäten mehr Raum zur Verfügung steht, ist das Gleiche wie die Zeit vergeht langsamer, weil diese um von einer zur nächsten Kausalität zu gelangen im vom aussen gesehenen anscheinenden Raum länger brauchen, aber von innen gesehen alles gleich schnell läuft, somit nur mehr Raum sein kann.
    Geändert von Dgoe (28.09.2013 um 05:30 Uhr)

  7. #27
    Registriert seit
    08.04.2013
    Beiträge
    3.535

    Standard

    Was heißt denn innen vergeht die Zeit langsamer als draussen. Wenn man innen gleichmäßig bis 3 zählen kann, kommt man außen genauso gleichmäßig bis 4, wenn man innen dabei 3 Meter überwindet, dann außen 4. Hmm, das legt eigentlich eher nahe dass innen der Raum kleiner ist *puzzeled*
    to be continued

    Edit: Ach ja, weil es ja andersherum ist, die Zeit vergeht innen langsamer, daher kommt man dort bis 4, während aussen nur bis 3 - denn wenn etwas langsamer verläuft kriegt man mehr darin unter. Also wenn man pro Zahl einen Meter geht, dann kommt man innen auf 4 und außen nur auf 3. Innen ist mehr Platz - MEHR RAUM
    Geändert von Dgoe (28.09.2013 um 06:55 Uhr)

  8. #28
    Registriert seit
    07.08.2009
    Ort
    Neubrandenburg, Deutschland
    Beiträge
    2.179

    Standard

    @Kibo, Entschuldige,
    angenommen.


    Zum aktuellen Thema: Wikipedia, Paradoxon der Längenkontraktion

    mfg
    101010

  9. #29
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    8.778

    Standard

    Zitat Zitat von Dgoe Beitrag anzeigen
    OK. wir haben ein gespanntes Gummituch ohne jegliche Delle. Dies nenne ich unsere Fläche.

    Dann - oh je - eine kleine schwere Kugel liegt mitten drin und drückt unsere schöne flächige Fläche nach unten ein und verzerrt die Fläche. Da das Gummituch nun (Gummi=flexibel) nach unten (dritte Dimension) nachgibt, ist ergo und dementsprechend die Gesamt-Fläche größer geworden. Ist sie definitiv - keine Frage.

    Dadurch ist mehr Fläche proportional genau dort vorhanden, wo die Kugel liegt.

    Jetzt wieder eine Dimension höher.

    Projektion zurück genannt Einbettung. Wie auch immer.
    Hallo Dgoe,

    machen wir es lieber mal wieder ganz einfach: Du hast die Oberfläche einer Kugel.

    Ist diese zweidimensional oder dreidimensional ?


    Freundliche Grüsse, Ralf

  10. #30
    Registriert seit
    08.04.2013
    Beiträge
    3.535

    Standard

    Anzeige
    Beides irgendwie.

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C