Anzeige
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Licht und schwares Loch

  1. #1
    Registriert seit
    13.11.2005
    Beiträge
    41

    Frage Licht und schwares Loch

    Anzeige
    Ich bin gerade am grübeln wie sich ein schwarzes Loch verhält, wenn es dauerhaft "Licht einfängt" bzw. Photonen aufnimmt.
    Ruhemasse NULL der Photonen, kommen die Photonen zur Ruhe? Energieaufnahme?

    Die Frage passt etwas gegensätzlich zu der Überlegung, wie lange eigentlich ein Strahl aus der Taschenlampe ins Universum strahlt. Nehmen wir an ein Photon wird am "Rand des Universums" ausgestrahlt "in Richtung Leere". Expandiert dann unser Universum ?

    War lange nicht hier und muss erst mal wieder in Fahrt kommen

    Bin für jede sinnvolle, sinnlose oder verrückte Meinung dankbar!

  2. #2
    Registriert seit
    30.08.2005
    Ort
    Ingolstadt
    Beiträge
    1.472

    Standard

    Zitat Zitat von TinyTiger
    Ich bin gerade am grübeln wie sich ein schwarzes Loch verhält, wenn es dauerhaft "Licht einfängt" bzw. Photonen aufnimmt.
    Ruhemasse NULL der Photonen, kommen die Photonen zur Ruhe? Energieaufnahme?
    ... die kommen aber dermaßen zur Ruhe...

    Die Frage passt etwas gegensätzlich zu der Überlegung, wie lange eigentlich ein Strahl aus der Taschenlampe ins Universum strahlt.
    ...na bis ins Universum wird er es wohl kaum schaffen. Da benötigst du schon etwas Stärkeres. Einen Laser vielleicht, oder einen Discothekenbeamer. Das Licht nimmt allerings mit dem Quadrat der Entfernung ab, vorausgesetzt es bricht sich nicht in der Atmosphäre, so wird es sich letztendlich "zertreuen" und in einzelnen Photonen im All verlieren.

    Nehmen wir an ein Photon wird am "Rand des Universums" ausgestrahlt "in Richtung Leere". Expandiert dann unser Universum ?
    Die Anzahl meiner Antworten ist begrenzt, du musst die richtigen Fragen stellen. (I Robot)

  3. #3
    Registriert seit
    13.11.2005
    Beiträge
    41

    Standard dito

    Hi Komet,

    deine Antworten sind etwas müßig aber vielleicht hab ich die Fragen etwas lapsig gestellt.

    Wenn du erklären kannst was genau mit den Photonen passiert, wenn Sie in ein BH türzen wäre das super. Die Frage ist für mich, was mit der Energie genau passiert. Eigentlich müsste sich ja die Temperatur im inneren des scharzen Lochs erhöhen nach plausibler Denkweise. Bin aber kein Physiker...

    Die anderer Frage bezog sich auf den Umfang bzw. das Volumen des Universums. Dieses ist ja begrenzt würde ich denken. Nehmen wir den Fall an am "Rand des Universums" strahl Licht aus und so vergrößert sich das Universum mit Lichtgeschwindigkeit bzw. mit doppelter in beide Richtungen.
    Eigentlich müsste sich dann das Universum, insofern das Licht dazugezälhlt wird ständig mit Lichtgeschwindigkeit vergrößern.
    Anderer Seits wie bemerkt veringert sich die Strahlung mit der Entfernung bei kugelförmiger Ausbreitung. Geht das Licht dann irgendwan aus oder strahlt es unendlich? Wir haben kleinste Energiepakete die nicht mehr "teilbar" sind.
    Demzufolge müsste es ja irgendwann enden wenn kein Neues dazukommt.
    Demzufolge haben wir keine unendliche endlose Ausbreitung!?

  4. #4
    Registriert seit
    22.02.2006
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.214

    Standard

    Hallo Tiger,

    zu den Photonen im BH kann ich Dir auch nichts sagen - Bin auch kein Physiker...

    Ein Photon am "Rand des Universums" ausgestrahlt vergrössert aber m.M. nach das Universum nicht. Da das Universum keine 3D-Kugel mit Rand ist und es auch sonst keinen "Rand des Universums" gibt, kann dort auch kein Licht in die Leere strahlen. Ein Photon wird immer, egal von wo, in das Universum "gestrahlt", niemals hinaus.

    Zu der Verringerung der Strahlung: Strahlt eine Lichtquelle eine Zahl n an Photonen pro Sekunde aus, so verringert sich nur die Anzahl an Photonen pro Zeit un Fläche mit zunehmender Entfernung. Also z.B. in der Entfernung x: 1.000.000 Photonen pro Sekunde pro Quadratmeter, in der Enfernung x+y: 50.000 Photonen pro Sekunde pro Quadratmeter.
    Das einzelne Photon verringert seine Energie nicht ohne äussere Einflüsse (Kollision, Gravitation, etc.). Wäre mir zumindest neu, wenn Photonen eine begrenzte Lebensdauer hätten.

    Hoffe Dir damit etwas geholfen zu haben.

  5. #5
    Registriert seit
    30.08.2005
    Ort
    Ingolstadt
    Beiträge
    1.472

    Standard

    Wenn du erklären kannst was genau mit den Photonen passiert, wenn Sie in ein BH türzen wäre das super. Die Frage ist für mich, was mit der Energie genau passiert. Eigentlich müsste sich ja die Temperatur im inneren des scharzen Lochs erhöhen nach plausibler Denkweise. Bin aber kein Physiker...
    Was passiert, wenn Quanten in einer Singularität verschwinden? Sie werden, wie es galileo mal formuliert hat, mathematisch betrachtet, unendlich schwer. Wenn nicht mal Steven Hawking diese Frage beantworten kann, wie soll ich es dann? Lt. seiner Stringtheorie hat das SL eine Temperatur, das ist richtig, das SL nimmt auch an Masse zu, dies hat allerdings keinen Einfluß auf den Ereignishorizont, dessen Ausdehnung verändert sich dadurch nicht - theoretisch. Das SL verliert auch aufgrund von Wärmeabstrahlung widerum an Masse bis es letztendlich zertrahlt, wobei dieser Vorgang ebenfalls gegen unendlich geht. Die Information des Photons bleibt allerdings erhalten, womit
    Hawking, letztes Jahr glaube ich, seine eigene Theorie über SL revidierte.

    Die anderer Frage bezog sich auf den Umfang bzw. das Volumen des Universums. Dieses ist ja begrenzt würde ich denken.
    Das wissen wir nicht. Ein mögliches Gedankenmodell dazu bietet ebenfalls die Stingtheorie, das da lautet: Das Universum hat eine Kugelform mit kleinen Unebenheiten auf seiner "Hülle" und einer Abflachung am Südpol.

    Nehmen wir den Fall an am "Rand des Universums" strahl Licht aus und so vergrößert sich das Universum mit Lichtgeschwindigkeit bzw. mit doppelter in beide Richtungen.
    Dazu kann ich lediglich die Hubblekonstante heranziehen, die besagt, dass sich das Universum mit 71Km/S pro Mpc ausdehnt. Ich habe mal ausgerechnet, dass dies bei einer Entfernung von 13 Mrd. LJ einer Geschwindigkeit von ca. 283128 Km entspricht, was widerum heisst, dass sich das Universum zu allergrößter Wahrscheinlichkeit mit mehrfacher Warpgeschwindigkeit ausdehnt.

    Den Rest hat, wie ich gerade sehe, bereits Chrischan beantwortet.

  6. #6
    Registriert seit
    17.11.2005
    Ort
    Dinslaken
    Beiträge
    18

    Standard

    Hallo!

    Ich denke ,Licht kann nichtmal in das schwarze Loch gelangen ,weil es davor einfach "stehen bleibt" .
    Aufgrund der hohen Masse wird die Zeit so verlangsamt ,dass das Licht davor stehen bleibt oder sich seeeehr langsam bewegt .
    Möglicherweise ist das auch der Grund ,dass man meinen könnte dass schwarze Löcher Sachen einfach aufsaugen .
    Wie sehen sie nicht ,weil kein wir kein Licht empfangen dass von den Gegenständen reflektiert wird.

    Bin grad selber ein wenig verwirt ,war es richtig oder hab ich falsch gedacht?

    konny

  7. #7
    Registriert seit
    10.06.2005
    Ort
    WK
    Beiträge
    90

    Standard

    Zitat Zitat von komet007
    ... die kommen aber dermaßen zur Ruhe...

    Die Anzahl meiner Antworten ist begrenzt, du musst die richtigen Fragen stellen. (I Robot)


    Zitat Zitat von komet007
    Dazu kann ich lediglich die Hubblekonstante heranziehen, die besagt, dass sich das Universum mit 71Km/S pro Mpc ausdehnt. Ich habe mal ausgerechnet, dass dies bei einer Entfernung von 13 Mrd. LJ einer Geschwindigkeit von ca. 283128 Km entspricht, was widerum heisst, dass sich das Universum zu allergrößter Wahrscheinlichkeit mit mehrfacher Warpgeschwindigkeit ausdehnt.
    Und das steht nicht im Widersspruch zur RT? Kann der Raum sich schneller als Licht ausdehnen?

    mfg ryan

  8. #8
    Registriert seit
    30.08.2005
    Ort
    Ingolstadt
    Beiträge
    1.472

    Standard

    Nein, wir sprechen hier ja nicht von einer EM-Welle, sondern vom Raum selbst. Dieser unterliegt keinem mir bekannten Trägheitsgesetz und kann selbstverständlich im Verhälnis zur Entfernung mit Überlichtgeschwindigkeit expandieren.

    ... die kommen aber dermaßen zur Ruhe..
    Die RT hat lediglich aufgezeigt, dass Schwarze Löcher theoretisch existieren können. In einem SL versagen die uns bekannten Naturgesetzte und somit auch die RT.

  9. #9
    Registriert seit
    04.01.2006
    Beiträge
    237

    Standard

    Anzeige
    Zitat Zitat von komet007
    Dazu kann ich lediglich die Hubblekonstante heranziehen, die besagt, dass sich das Universum mit 71Km/S pro Mpc ausdehnt. Ich habe mal ausgerechnet, dass dies bei einer Entfernung von 13 Mrd. LJ einer Geschwindigkeit von ca. 283128 Km entspricht, was widerum heisst, dass sich das Universum zu allergrößter Wahrscheinlichkeit mit mehrfacher Warpgeschwindigkeit ausdehnt.
    ...

    Zitat Zitat von ryan
    Und das steht nicht im Widersspruch zur RT? Kann der Raum sich schneller als Licht ausdehnen?
    ...

    Zitat Zitat von komet007
    Nein, wir sprechen hier ja nicht von einer EM-Welle, sondern vom Raum selbst. Dieser unterliegt keinem mir bekannten Trägheitsgesetz und kann selbstverständlich im Verhälnis zur Entfernung mit Überlichtgeschwindigkeit expandieren.
    Das bedeutet, das es Zonen gibt, die nur expandierten Raum enthalten, was transportiert dann die Expansion des Raumes, "nichts" mit Überlichtgeschwindigkeitexpansion, ohne Energie, ohne Masse, aber schnellere Expansion als Licht? Wieso kann Expansion ohne Energie überhaupt passieren und dann auch noch so sehr schnell?
    ("Nichts" expandiert so schnell in noch weniger)


    . . . ( !.... !... !.. !y! ..! ...! ....!. ) . ; .


    Vielleicht ist das die "absolute" Lösung, nur etwas, was nichts enthält, kann Lichtgeschwindigkeit überwinden, alles was etwas enthält, ist langsamer.
    Wieso kann jemand die Expansion von nichts noch berechnen, da ist doch nichts, was noch expandiert, ausser leerer Raum, und zur Expansion braucht der doch ( noch mehr ) Platz, das ist PARADOX !
    Eine unvorstellbar grosse Reise nach "Paradox", nur Geistig !

Ähnliche Themen

  1. krümmt ein schwarzes Loch den Raum oder das Licht?
    Von Ionit im Forum Schwarze Löcher
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 08.07.2008, 18:19
  2. Brauche Hilfe zu schwarzen Löchern!
    Von Hilfloser Schüler im Forum Schwarze Löcher
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 11.11.2006, 01:43
  3. Wo bleibt das Material, das in ein Schwarzes Loch fällt?
    Von MiniAstrophysikerin im Forum Schwarze Löcher
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 31.07.2006, 18:33
  4. Scwarze Löcher und schwares Loch ? !
    Von archaeus im Forum astronews.com Forum
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.04.2006, 11:03
  5. Urknall und Schwarzschildradius
    Von Rolf Köhne im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 07.11.2005, 14:15

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C