Anzeige
Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 67

Thema: Unterliegt die dunkle Energie einem Irrtum?

  1. #11
    Registriert seit
    29.05.2013
    Beiträge
    4

    Standard

    Anzeige
    sorrry MAC habe nicht alles gelesen. Danke für Deine Antwort.

    Ich bin sicherlich ein interessierter Laie und weiss nicht mehr als andere. Mein Beitrag sollte eigentlich eher kontrovers wirken und nicht besserwisserisch.
    Ich denke, ein bisschen mehr "was wäre, wenn" schadet keiner Disskussion.

    Ich halte mich nicht oft in Foren auf, darum auch meine Unbeholfenheit diesbezüglich.

    Ich danke allen für Ihre Antworten - bin aber noch nicht ganz überzeugt.
    Geändert von dany_d (02.06.2013 um 09:04 Uhr)

  2. #12
    Registriert seit
    11.03.2006
    Beiträge
    6.623

    Standard

    Hallo dany,

    Zitat Zitat von dany_d Beitrag anzeigen
    sorrry MAC habe nicht alles gelesen.
    Wann? vor Deinem Post #10, oder jetzt auch noch nicht?



    Zitat Zitat von dany_d Beitrag anzeigen
    Danke für Deine Antwort.
    Gerne!



    Zitat Zitat von dany_d Beitrag anzeigen
    Ich bin sicherlich ein interessierter Laie und weiss nicht mehr als andere. Mein Beitrag sollte eigentlich eher kontrovers wirken und nicht besserwisserisch.
    kontrovers zu was, also zu welcher Alternative?



    Zitat Zitat von dany_d Beitrag anzeigen
    Ich denke, ein bisschen mehr "was wäre, wenn" schadet keiner Disskussion.
    Je weniger Ahnung man bei einem naturwissenschaftlichen Thema hat, um so mehr scheinbare Ideenfreiheit hat man. Tatsache ist aber, daß man in der richtigen Welt viele dieser scheinbaren Freiheiten eben nicht hat. Der Apfel fällt nun mal nach unten, auch wenn man vom Gegenteil träumt.



    Zitat Zitat von dany_d Beitrag anzeigen
    Ich halte mich nicht oft in Foren auf, darum auch meine Unbeholfenheit diesbezüglich.
    und wir können für Dich nur mit dem 'arbeiten', was Du uns schreibst.



    Zitat Zitat von dany_d Beitrag anzeigen
    Ich danke allen für Ihre Antworten - bin aber noch nicht ganz überzeugt.
    Wie sollte sich daran auch etwas ändern, so lange der Ablauf einer solchen 'Diskussion' so aussieht?

    Du stellst einige Behauptungen auf ohne sie zu begründen.
    Wir erklären Dir einige Zusammenhänge, von denen wir aufgrund Deiner Behauptungen annehmen, daß Du sie nicht kennst und fragen, wie Du zu diesen Behauptungen kommst, also wie Du sie begründest.
    Du teilst uns mit, daß Du noch nicht überzeugt bist.

    Wie würdest Du das empfinden? Was genau hast Du dazu beigetragen, um zu einer Überzeugung zu kommen?


    Herzliche Grüße

    MAC
    Geändert von mac (02.06.2013 um 14:29 Uhr)

  3. #13
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    8.547

    Standard

    Zitat Zitat von dany_d Beitrag anzeigen
    Ich halte mich nicht oft in Foren auf, darum auch meine Unbeholfenheit diesbezüglich.
    Hallo dany,

    das ist wie im täglichen Leben, nur einfacher, weil Du nicht wie in einem Gespräch sofort zu antworten brauchst und Deine Antworten somit sorgfältiger formulieren kannst.

    Zitat Zitat von dany_d Beitrag anzeigen
    Ich danke allen für Ihre Antworten - bin aber noch nicht ganz überzeugt.
    Klasse ... - und was "überzeugt" Dich nicht ?

    Und in diesem Zusammenhang noch eine weitere Frage: was braucht es, um Dich zu überzeugen ? - Diese Frage ist übrigens keineswegs abwägig: in der Naturwissenschaft ist klar definiert, wann ein Ergebnis "überzeugend" ist.


    Freundliche Grüsse, Ralf

  4. #14
    Registriert seit
    19.08.2012
    Ort
    D90480 Nürnberg, Schwanenweg 5
    Beiträge
    10

    Standard

    Hier meldet sich am 10.Juni 2013 H.P. (twostone0_20) aus Nbg. Um nicht falsch verstanden zu werden: Ich frage und antworte zur Überschrift: "php?6880-Unterliegt-die-dunkle-Energie-einem-Irrtum". Zuerst die Frage: Woher weiß das registrierte Mitglied "mac" so genau dass die Expansion früher mal woanders langsamer oder schneller ablief? Das könnte beobachtungsmäßig doch nur aus einem 'echten' HubbleDiagramm heraus_gelesen werden und nicht aus einer SimulationsRechnung erspekuliert werden. Und nun die Zusatzfrage, die eine Antwort enthält: Wie wäre es, wenn Robert Kirshner, (m.E. der Erfinder der "Dunklen Energie"), seine "Messprotoll-Auswertung" nicht funktionsdiagrammvorschriftsmäßig an einem 'echten' HubbleDiagramm, sondern noch an einem (spiegelverkehrten) "Hubbleplot" (Nobelpreis-Veröffentlichung) gewonnen hätte? => Nach der Spiegelung des Hubbleplots zum HubbleDiagramm zeigt letzteres dass aus der [Wirkung der Dunklen Energie] => negiertverändert, die [Wirkung der (gravitativen) potenziellen Energetigkeit] geworden ist. Hinweis: Nach dem Gesetz der (klassischen) EnergieErhaltung (und nach Einstein's Vorgabe gemäß dem Boltzmann'schen Gasgesetzen) ist die potenzielle Energetigkeit (Materie) genau-komplementär zur kinetischen Energetigkeit (Strahlung). Wie wäre es, wenn (nach Einstein) die Umwandlung der kinetischen Energie (Strahlung) in potenzielle (gravitative) Energie (Materie, RhoDichte) nach einer ('natürlichen'!) k-e-Funktion verlaufen würde? Gruß H.P.

  5. #15
    Registriert seit
    05.07.2011
    Beiträge
    1.399

    Standard

    Die dunkle Energie (bzw. speziell die kosmologische Konstante) ist nicht unumstritten, jedoch heute von der überwiegenden Mehrzahl der Astrophysiker akzeptiert. Neben diesem Λ-CDM Standardmodell gibt es einige Alternativen:
    - die Entfernungsbestimmung der Standardkerzen ist nicht korrekt
    - die Inhomogenitäten der Raumzeit beeinflussen die Lichtausbreitung
    - ...
    D.h. bei der Interpretation der zunehmenden Rotverschiebung als beschleunigte Expansion handelt es sich um einen Scheineffekt.

    Die dunkle Energie ist ein ziemlich hochtrabender Name für einen Parameter, der im Rahmen der ART auf natürliche Weise auftritt. Erst der Begriff "dunkel" sowie spekulative Erklärungsmuster wie Phantom Energy etc. machen ihn misteriös.

    Im Rahmen des asymptotic safety Zugangs zur Quantengravitation treten neben den Termen mit G und Λ weitere Terme in der Wirkung des Gravitationsfeldes auf. Es gibt Hinweise darauf, dass die Theorie bei verschwindenden weiteren Termen jedoch endlichem Λ sowohl im IR als auch im UV vernünftig definiert ist, d.h. endliches Λ ist natürlich.

    War Kirshner tatsächlich der "Erfinder" der dunklen Energie? m.W.n. war er "nur" an den Experimenten zur Rotverschiebung beteiligt. Der Begriff "dunkle Energie" geht m.W.n. auf den Theoretiker M. S. Turner zurück.

    Die "klassische Energieerhaltung" darf hier m.E. nicht verwendet werden, da in einem expandierenden Kosmos (nicht zwingend in einem beschleunigt expandierenden Kosmos) weder eine lokale, gravitative potentielle Energiedichte noch eine global erhaltene Energie definiert werden kann.
    Gruß
    Tom

    Niels Bohr brainwashed a whole generation of theorists into thinking that the job (interpreting quantum theory) was done 50 years ago.

  6. #16
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    8.547

    Standard

    Zitat Zitat von twostone Beitrag anzeigen
    Zuerst die Frage: Woher weiß das registrierte Mitglied "mac"
    Das ist eine Unhöflichkeit auf der persönlichen Ebene.

    Zitat Zitat von twostone Beitrag anzeigen
    so genau dass die Expansion früher mal woanders langsamer oder schneller ablief?
    Auch nichts neues, pauschales Zweifeln. Sie wissen schon, dass man diese Supernovae auch in kürzeren Distanzen kennt und die daraus errechnete Abstandsmessung mit der Rotverschiebung vergleichen kann ?

    Zitat Zitat von twostone Beitrag anzeigen
    Das könnte beobachtungsmäßig doch nur aus einem 'echten' HubbleDiagramm heraus_gelesen werden und nicht aus einer SimulationsRechnung erspekuliert werden.
    Und so weiter und so fort und ...

    Zitat Zitat von twostone Beitrag anzeigen
    Und nun die Zusatzfrage, die eine Antwort enthält: Wie wäre es, wenn (...)
    Und nun die angebliche Lösung, dass es anders gehen könnte ...

    Sowas braucht man in der Naturwissenschaft nicht und ich habe deswegen Ihren Beitrag gemeldet. Den Forenregeln widerspricht er aufgrund Ihrer Geringschätzung anderer Forenuser gegenüber und überdies, weil Sie Ihre Privatansichten nicht im GdM-Bereich schreiben.


    Ralf Kannenberg
    Geändert von ralfkannenberg (10.06.2013 um 11:19 Uhr) Grund: EDIT (10:01 Uhr und 11:19 Uhr) Korrektur Schreibfehler

  7. #17
    Registriert seit
    11.03.2006
    Beiträge
    6.623

    Standard

    Hallo twostone,

    Zitat Zitat von twostone Beitrag anzeigen
    Woher weiß das registrierte Mitglied "mac" so genau dass die Expansion früher mal woanders langsamer oder schneller ablief?
    alle Quellen aus den vergangenen Jahren kriege ich dazu nicht mehr zusammen, da ich mir beim Lesen nicht immer Quellverzeichnisse anlege. Aber einige der bekannteren findest Du hier:
    http://www.astro.ucla.edu/~wright/cosmolog.htm
    http://www.astro.ucla.edu/~wright/ACC.html
    http://de.wikipedia.org/wiki/Urknall#Einzelnachweise
    http://www.wissenschaft-online.de/as...2.html#bigbang
    http://arxiv.org/abs/astro-ph/0310808
    http://www.einstein-online.info/vertiefung/BBN
    und die Verleihung des Nobelpreises dafür, finde ich auch sehr beeindruckend.

    Was ich bisher nicht gemacht habe, ist die dazu zur Verfügung stehenden Messungen z.B.: http://www.sai.msu.su/sn/sncat/ selber auszuwerten.

    Zum Rest hatte Dir TomS schon geantwortet.

    Herzliche Grüße

    MAC

  8. #18
    Registriert seit
    20.07.2013
    Beiträge
    12

    Standard

    Hallo

    Hier wird immer von Expansion des Universums gesprochen. Ist die eigentlich schon endgültig nachgewiesen?

  9. #19
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    8.547

    Standard

    Zitat Zitat von Ruppert Beitrag anzeigen
    Hier wird immer von Expansion des Universums gesprochen. Ist die eigentlich schon endgültig nachgewiesen?
    Hallo Ruppert,

    nein, das ist die Expansions-Mafia, die die wichtigsten Lehrstühle an den Universitäten innehat und somit die Forschungsresultate vorgeben kann. In Wirklichkeit schrumpft das Universum. Das ist ja auch der Grund, warum die Planeten trotz ihrer Fliehkraft nicht weggeschleudert werden, sondern brav auf ihren Bahnen verbleiben. Und ein weiteres Indiz ist der Andromedanebel, der sich unserer Milchstrasse nämlich annähert, obgleich er zu den eher grossen Galaxien gehört. Und mach noch eine weitere Plausibilisierung: auch die drittgrösste Galaxie (M33) in der näheren Umgebung nähert sich der Milchstrasse an.


    Freundliche Grüsse, Ralf

  10. #20
    Registriert seit
    11.03.2006
    Beiträge
    6.623

    Standard

    Anzeige
    Hallo Ruppert,

    Zitat Zitat von Ruppert Beitrag anzeigen
    Hier wird immer von Expansion des Universums gesprochen. Ist die eigentlich schon endgültig nachgewiesen?
    mit dem Begriff 'endgültig' geht man in der Physik sehr vorsichtig um. Aber abgesehen davon sprechen Art und Anzahl der Beobachtungen verschiedenster Art eine sehr deutliche Sprache, die nach dem heutigen Stand von Wissenschaft und Technik keinen ernsthaften Zweifel mehr lassen an der korrekten Interpretation dieser Beobachtungen. Das Universum dehnt sich aus.

    Herzliche Grüße

    MAC

Ähnliche Themen

  1. Dunkle Energie: Galaxienpaare verraten Dunkle Energie
    Von astronews.com Redaktion im Forum Dunkle Materie & Dunkle Energie
    Antworten: 80
    Letzter Beitrag: 24.12.2010, 16:51
  2. Dunkle Energie: Intensive Suche nach Dunkler Energie
    Von astronews.com Redaktion im Forum Dunkle Materie & Dunkle Energie
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.11.2010, 12:30
  3. Dunkle Energie: Gravitationslinse misst Dunkle Energie
    Von astronews.com Redaktion im Forum Dunkle Materie & Dunkle Energie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.08.2010, 09:00
  4. Dunkle Energie: Dunkle Energie und Längenskalen
    Von astronews.com Redaktion im Forum Dunkle Materie & Dunkle Energie
    Antworten: 133
    Letzter Beitrag: 23.07.2009, 13:23
  5. Dunkle Energie: Direkter Beweis für Dunkle Energie?
    Von astronews.com Redaktion im Forum Dunkle Materie & Dunkle Energie
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 07.08.2008, 21:46

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C