Anzeige
Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Ergebnis 41 bis 47 von 47

Thema: Plaudereien über Antimaterie und über Schwarze Löcher

  1. #41
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    4.859

    Standard

    Anzeige
    Zitat Zitat von Nathan5111 Beitrag anzeigen
    Es gibt da noch das Quark-Gluonen-Plasma.
    Die Frage, was BGB denn genau unter "Singularität" versteht habe ich mir vorhin gerade noch verkniffen.
    Freundliche Grüße, B.

  2. #42
    Registriert seit
    30.03.2006
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.683

    Standard

    Zitat Zitat von Nathan5111 Beitrag anzeigen
    Es gibt da noch das Quark-Gluonen-Plasma.

    Bernhard sprach doch schon von der starken Wechselwirkung, wozu die Kraft zwischen Gluonen und Quarks zählt.
    Gibt es da noch eine andere? Oder bin ich auf dem Holzweg?
    cs, Frank
    frank-specht.de

  3. #43
    Registriert seit
    30.03.2006
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.683

    Standard

    Zitat Zitat von Bernhard Beitrag anzeigen
    "Nope" gilt im www doch eher als Schimpfwort
    Ups, das ist mir neu. Dann ist es ja gut, dass ich genau dieses Wort vorhin geändert hatte
    cs, Frank
    frank-specht.de

  4. #44
    Registriert seit
    03.11.2017
    Ort
    Steinkugel ~150Mio KM von gelben Zwergstern entfernt im Orionarm der Milchstraße
    Beiträge
    266

    Standard

    Entschuldigung bitte an Bynaus. Ich bin beim Lesen alter Threads wieder einmal über einen gestolpert, den ich interessant fand. Ich weiß ich soll keine Leichen ausgraben, aber es fällt schwer, wenn man etwas dazu sagen möchte. Ich hoffe, Du kannst mir das nachsehen.

    Zitat Zitat von Bernhard Beitrag anzeigen
    "Nope" gilt im www doch eher als Schimpfwort und ich denke dafür ist "BGB" noch nicht lange genug aktiv hier im Forum.
    Nope bedeutet eigentlich "Not On Planet Earth"
    Du dachtest wahrscheinlich an einen NOOB, einen Neuling, oder im negativen Sinne, einer der nichts weiß. Quasi meine Person.

    Aber das nur am Rande. Jetzt zurück zur Intention dieses Threads.
    Ich glaube, ich habe wieder einmal wie so oft ein Verständnisproblem. Wer auch immer das kann, bitte hilf mir das zu überwinden.
    Ich dachte bisher, ein SL ist eine Singularität und der Punkt, an dem wir nichts mehr von einem solchen Objekt wahrnehmen können, ist nicht die Singularität, sondern der Ereignishorizont. Zwischen dem Ereignishorizont und der Singularität ist jedoch eine ganze Menge von "Nichts". Der Abstand des Ereignishorizonts wird bestimmt, von der Masse, der Singularität.
    Ist das soweit richtig?
    Wenn ich jetzt also davon ausgehe, das die Singularität eines zweiten SLes in den Ereignishorizont des ersten SLes eintritt, dann passiert erst einmal noch gar nichts (bei gleich schweren SL(ö)ern, berührt natürlich zeitgleich auch der EH des 2. SLes, die Singularität des 1. Sles). Erst wenn die beiden Singularitäten sich berühren, dann wird es wirklich interessant.
    Wenn ich jedoch Singularität als das begreife, was das Wort impliziert, dann gibt es dort weder Atome, noch Ladungen. Die Singularität ist also elektrisch neutral. Das dürfte sowohl für SL(ö)er gelten, die ursprünglich aus Materie entstanden sind, als auch für solche, die irgendwann einmal aus Antimaterie entstanden sind.
    Deshalb ist meine unmaßgebliche Meinung, das die Verschmelzung eines (AM)SL mit einem (M)SL keine andere Auswirkung hat, als eine Verschmelzung eines (M)SL, mit einem (M)SL.

  5. #45
    Registriert seit
    03.11.2017
    Ort
    Steinkugel ~150Mio KM von gelben Zwergstern entfernt im Orionarm der Milchstraße
    Beiträge
    266

    Standard

    Zitat Zitat von FrankSpecht Beitrag anzeigen
    Ups, das ist mir neu. Dann ist es ja gut, dass ich genau dieses Wort vorhin geändert hatte
    Ich habe gerade in Deinem Profil gesehen, daß Du Softwareentwickler bist.
    Ich habe natürlich keine Ahnung welches Alter Du verkörperst. Aber wenn Du ein nicht ganz frischer SE bist, dann hast Du sicher auch kurz nach dem Urknall noch Programme in Assembler in die Tastatur geklopft. Dann würde ich sagen, Du hast NOPE mit NOP, also der Nulloperation einer CPU assoziert.

  6. #46
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    4.859

    Standard

    Hallo P.

    Zitat Zitat von Protuberanz Beitrag anzeigen
    Du dachtest wahrscheinlich an einen NOOB, einen Neuling, oder im negativen Sinne, einer der nichts weiß. Quasi meine Person.
    genau so ist es. Ich hatte damals einfach den "Gockel" benutzt, was leider zu einem unzureichenden Ergebnis geführt hat. Vielen Dank für die Aufklärung und zugehörige Wiederbelebung dieses Threads. Ralf sollte sich darüber ja eigentlich freuen.

    Ist das soweit richtig?
    Abgesehen davon, dass man die Existenz einer physikalischen Singularität bei r=0 in Frage stellen kann, habe ich da keine Einwände.

    Wenn ich jetzt also davon ausgehe, das die Singularität eines zweiten SLes in den Ereignishorizont des ersten SLes eintritt, dann passiert erst einmal noch gar nichts (bei gleich schweren SL(ö)ern, berührt natürlich zeitgleich auch der EH des 2. SLes, die Singularität des 1. Sles). Erst wenn die beiden Singularitäten sich berühren, dann wird es wirklich interessant.
    Da empfehle ich mal per "Gockel" nach Literatur zur Verschmelzung Schwarzer Löcher zu suchen. Da hat sich in den letzten 20 Jahren bekanntlich viel getan, so dass diese Vorgänge mittlerweile sehr gut numerisch simuliert werden können. Bei diesem Vorgang spielen Gravitationswellen dann eine wichtige Rolle.

    Wenn ich jedoch Singularität als das begreife, was das Wort impliziert, dann gibt es dort weder Atome, noch Ladungen. Die Singularität ist also elektrisch neutral.
    Bei der Reissner-Nordström-Metrik darf das SL eine Gesamtladung haben.
    Freundliche Grüße, B.

  7. #47
    Registriert seit
    03.11.2017
    Ort
    Steinkugel ~150Mio KM von gelben Zwergstern entfernt im Orionarm der Milchstraße
    Beiträge
    266

    Standard

    Anzeige
    Zitat Zitat von Bernhard Beitrag anzeigen
    Da empfehle ich mal per "Gockel" nach Literatur zur Verschmelzung Schwarzer Löcher zu suchen. Da hat sich in den letzten 20 Jahren bekanntlich viel getan, so dass diese Vorgänge mittlerweile sehr gut numerisch simuliert werden können. Bei diesem Vorgang spielen Gravitationswellen dann eine wichtige Rolle.
    Dankeschön Bernhard. Ja, das sollte ich wohl öfter tun. Da hast Du Recht. Aber alte Menschen sind manchmal etwas zu bequem. Andere würden sagen faul.

    Zitat Zitat von Bernhard Beitrag anzeigen
    Bei der Reissner-Nordström-Metrik darf das SL eine Gesamtladung haben.
    Oh, das hatte ich ja nun überhaupt nicht auf dem Schirm. Wenn tatsächlich eine Ladung existiert, dann haben wir ganz andere Voraussetzungen. Ich werde mich kundig machen, bevor ich mich wieder dazu äußere. Auch für diesen Hinweis, ein Dankeschön.

Ähnliche Themen

  1. Schwarze Löcher: Zahlreiche Schwarze Loch-Paare entdeckt
    Von astronews.com Redaktion im Forum Schwarze Löcher
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.04.2014, 22:20
  2. Meteor über Russland: Was explodierte über Tscheljabinsk?
    Von astronews.com Redaktion im Forum Erdnahe Asteroiden
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.02.2013, 19:00
  3. Schwarze Löcher: Kollisionen aktivierten Schwarze Löcher
    Von astronews.com Redaktion im Forum Schwarze Löcher
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.06.2010, 15:13
  4. Schwarze Löcher, Alchemie und Antimaterie
    Von Expansionaer im Forum Schwarze Löcher
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 20.05.2010, 12:04
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.01.2010, 16:18

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C