Anzeige
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 23

Thema: Alignment und Stacking kaum sichtbarer Objekte

  1. #11
    Registriert seit
    23.10.2007
    Beiträge
    761

    Standard

    Anzeige
    Hallo David,

    Bei meiner ToUcam hatte ich mich bisher dennoch noch nicht an einen Umbau gewagt, da das ja auch nicht ganz ohne ist. Und es war bei mir auch immer die Frage, ob es das Risiko wert is, da die Belichtungszeiten an einem Dobson ohne Nachführung ja eher gering ausfallen
    ich hab auch net selber umgebaut. Das war mir zu heikel. Ich hab die Cams umbauen lassen

    Wenn Du Deinem Dobson eine Nachführplattform spendierst (Bastelprojekt oder Kaufteil), gehen auf alle Fälle Belichtungszeiten von ca. 2-4 Sekunden direkt im Fokus. Da hast deutlich mehr Signal als bei Belichtungszeiten von 1/25 Sekunde... Das dürfte einem Gewinn von 1-2 mag Grenzgröße bringen...

    Grüße
    Sissy

  2. #12
    Registriert seit
    06.05.2011
    Ort
    Einbeck
    Beiträge
    23

    Standard

    Jupp. Über eine EQ-Plattform hatte ich mir auch schon gedanken gemacht. Bin aber auch am überlegen, ob ich mir eine NEQ-6 hole. Die mag zwar für einen Galaxy D10 schon etwas grenzwertig sein, sollte aber bei Windstille auch gute Resultate bringen. Aber das müsste dann sowieso erst mein Finanzminister genehmigen.
    http://www.hellstorm.de/ - Astronomie, 3D Visualisierung/Animation & mehr

  3. #13
    Registriert seit
    23.10.2007
    Beiträge
    761

    Standard

    Hi

    so nen großen, schweren Newton parallaktisch zu montieren für Deepsky-Fotografie ist sehr teuer. Aber brauchst überhaupt so nen dicken Brummer? Du kannst auch mit wesentlich leichterem Geraffel fotografieren. Kommt natürlich darauf an, was Du fotografieren möchtest.

    Ich hab letzten Sommer mit nem 300 mm Teleobjektiv auf ner NP (meiner ersten Montierung von vor 20 Jahren) angefangen. Beides martelalt und daher spottbillig zu besorgen. Statt der NP ginge auch ne EQ-3 (die echte mit der Polsucherbohrung) mit der 2-Achssteuerung mit Autoguideranschluß (Nachrüßtsatz).

    Damit hab ich aus dem Großraum Stuttgart raus großflächige Nebel mit der Canon EOS 450DA in H-Alpha geknipst und Autoguiding geübt:

    Inzwischen klappt das mit dem Autoguiding, und ich hab jetzt den nächsten Schritt gemacht. Nen 150/750 er Newton auf meine Sphinx gepackt. Auch da klappt das Autoguiding, jetzt geh ich die nächste Baustelle an - de richtigen Abstand zwischen Komakorrektor und Kamera zu finden...

    Bei mir haben sich über die Jahre viele Dinge angesammelt und so mußte ich lediglich das GPUSB Interface und nach dem Umbau der EOS den H-Alpha-Clipfilter neu kaufen. Das ging per Taschengeld, ohne daß ich die Familienfinanzen angreifen mußte. Also kein Ärger mit dem Göttergatten.

    Grüße
    Sissy

  4. #14
    Registriert seit
    06.05.2011
    Ort
    Einbeck
    Beiträge
    23

    Standard

    Hatte mir auch schon mehrere "Szenarien" überlegt. Die günstigste wäre wohl eine EQ-Plattform gewesen, aber deren Möglichkeiten sind wohl am meisten begrenzt. Daher schwanke ich eher zwischen einer HEQ-6 oder einem 100 bis 150er set auf einer EQ-5 SkyScan. Letzteres wäre wohl die beste Variante, aber... meine Frau ist es wohl einfacher zu erklären, warum ich mir eine HEQ-6 für ca. 1200 Euro kaufen würde, statt eines weiteren Teleskops inkl. Montierung für 800 bis 1000 Euro.

    Aber nichtsdestotrotz sehe ich trotzdem so seinen Sinn in dem Programm - und wenn man es nur für Dobson-Teleskope auslegt, so hat es dann ja auch schon seinen Platz gefunden. Im Moment muss es aber erstmal hinten anstehen, wegen eines beruflichen Projektes. Ich werde mich aber bemühen, in der nächsten Zeit eine erste Vorab-Version herauszubringen.
    http://www.hellstorm.de/ - Astronomie, 3D Visualisierung/Animation & mehr

  5. #15
    Registriert seit
    06.05.2011
    Ort
    Einbeck
    Beiträge
    23

    Standard

    Sodale, hier mal ein Update.
    Mittlerweile gibt es schon gute Fortschritte. Es kamen auch tonnenweise Funktionen hinzu, inklusive Aussortierung auf Gradienten-Basis, genaueres Ausrichten durch Mustervergleich, und einige Farbanpassungen (Gamma, Gain, Kontrast und Helligkeit) je Kanal.

    Es lassen sich hierbei auch schon gute Resultate erzielen.

    Die Screenshots sind aus einer früheren Version, weitere poste ich wohl morgen.

    Originalframe:

    Gestacked:
    http://www.hellstorm.de/ - Astronomie, 3D Visualisierung/Animation & mehr

  6. #16
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    5.201

    Standard

    Hallo David,

    ich hätte Interesse an dem Programm. Ich habe zwar noch keine Rohdaten, aber sobald welche da sind, würde ich gerne gleich mit der Bearbeitung loslegen können. Gibt es einen Download-Link?
    MfG

  7. #17
    Registriert seit
    06.05.2011
    Ort
    Einbeck
    Beiträge
    23

    Standard

    Kommt bald. :-)
    Ich schreibe gerade noch einige Programmteile um für bessere Fehlerbeseitigung und mehr Kontrolle, bzw. um besser den Workflow zu erweitern.
    Sollte aber in Kürze soweit sein
    http://www.hellstorm.de/ - Astronomie, 3D Visualisierung/Animation & mehr

  8. #18
    Registriert seit
    06.05.2011
    Ort
    Einbeck
    Beiträge
    23

    Standard

    So. Ein Großteil ist schon umgeschrieben. Es fehlen aber noch ein paar Dinge. Die Muster-Ausrichtung muss ich auch noch etwas umschreiben, dort sind noch ein paar kleinere Fehler.

    Ansonsten hier aber erstmal ein weiteres Ergebnis:

    Originalframe aus dem Videomaterial:



    Summenbild aus uStack (gedreht):

    http://www.hellstorm.de/ - Astronomie, 3D Visualisierung/Animation & mehr

  9. #19
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    5.201

    Standard

    Hallo David,

    die Ergebnisse sehen ziemlich vielversprechend aus. Gratulation! Man müsste diese Software mal mit besseren Rohdaten "füttern". Sissy wäre da sicher eine gute Testerin.

  10. #20
    Registriert seit
    06.05.2011
    Ort
    Einbeck
    Beiträge
    23

    Standard

    Anzeige
    Jupp. An Rohdaten zum testen mangelt es mir derzeit auch noch etwas. Daher hoffe ich ja auch, dass eine präsentative Version bald fertig ist. Ich schaffs halt meistens nur am Tag mal ein Stündchen was daran zu machen. Das ist im Moment das Hauptmanko. Aber an sich müssen nur noch ein paar Fehler ausgemerzt werden und ich will neben den normalen Farbkorrekturen wie Gamma oder Kontrast noch eine Funktion einbauen, dass sich Farben nahe schwarz und weiß noch etwas besser aufspreizen lassen. So sollte ich vorallem die Sterne noch etwas punktförmiger bekommen.
    http://www.hellstorm.de/ - Astronomie, 3D Visualisierung/Animation & mehr

Ähnliche Themen

  1. Orange leuchtende Objekte am Himmel.
    Von maarhgziam im Forum Beobachtungen
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 27.10.2012, 22:40
  2. Objekte in unserem Sonnensystem ?
    Von Emily im Forum Sonnensystem allgemein
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 27.10.2012, 22:33
  3. Schwarze Löcher - Die hellsten Objekte im Universum
    Von Sternfreunde_Münster im Forum Veranstaltungen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.02.2011, 13:04
  4. LHC-Ergebnisse kaum noch zu erwarten
    Von elnolde im Forum Smalltalk
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.03.2008, 16:41
  5. Ausdehnung kosmischer Objekte
    Von ispom im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 06.11.2006, 19:10

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C