Anzeige
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 49

Thema: Dunkle Materie/Dunkle Energie

  1. #1
    Registriert seit
    20.03.2013
    Beiträge
    15

    Ausrufezeichen Dunkle Materie/Dunkle Energie

    Anzeige
    Hallo ick bin der Bert 38 Alkoholiker.
    "Oh falsches Forum."

    Natürlich nicht es geht hier um eine Theorie
    Vielleicht die Theorie von allem, oder auch vom nichts.
    Alles liegt im Auge des Betrachters oder auch an der Position des Betrachters.
    Wo wir bei dem eigentlichen Thema wären.

    These: Dunkle Materie ist Raum, Dunkle Energie ist Zeit.

    Nun wie komme ich zu dieser Behauptung
    Angefangen hat alles als ich unter einem Apfelbaum saß und mir Gedanken über unser Universum machte.
    Ich musste an Vera Rubin denken und an ihre Beobachtungen.
    Die Andromeda Galaxie dreht sich an den äußeren Spiralarmen viel schneller als sie sollten
    Dies war nur möglich wenn die Galaxie wesentlich mehr Masse enthielt als sie sollte.
    Aber das wissen wir ja alle schon längst, wir wissen auch das dies der erste stichhaltige Beweis für die Dunkle Materie war.
    Was wir bzw. ich bis dahin nicht bedacht hatte war,
    wenn sich die Galaxie schneller dreht als sie sollte das zwar definitiv daran liegt das mehr Masse vorhanden ist,
    nicht aber was diese Masse sein könnte.

    Ich überlegte hin und her was kann so schwer sein und gleichzeitig unsichtbar für uns.
    Was kann dafür sorgen das sich Galaxien mit an sich schon unglaublich gigantischen Massen außen einfach schneller bewegten als sie sollten
    Dann fing ich an den Blickwinkel auf das Ganze ein wenig zu verändern was wenn sich die Galaxie innen nur langsamer dreht als sie sollte.
    Was wenn die Spiralarme außen einfach so schnell drehten wie sie eigentlich sollten.
    Ich merkte ein Gefühl ein Stück voran gekommen zu sein.
    Aber was will das schon heißen ohne Namen für das was dafür verantwortlich ist bin ich genauso schlau wie alle anderen.
    Einige Tage vergingen und ich dachte über die Kreiszahl nach.
    Sie ist fast perfekt.
    Aber eben nur fast.

    Und plötzlich fiel es mir wie Schuppen von den Augen Dunkle Materie ist Raum.
    Wir können ihn sehen aber eben nur fast.
    Die Gravitationslinse entsteht durch die Gravitation soweit so gut.
    Aber Gravitation hat kein Ende sie kann demnach keinen Ringe oder ähnliches bilden da sie immer weiter strahlen würde
    Also muss dieser Effekt der sich an einer genauen Begrenzung vom Objekt entfernt abläuft durch eine andere Art von
    Strahlung, Energie oder Materie herleiten.
    Nun stelle man sich vor ein Glas mit 1l Wasser besteht nur zu 4% tatsächlich aus Wasser
    die anderen beiden Mitspieler sind Dunkle Materie und Dunkle Energie.
    Irgendwie ein beängstigender Gedanke 230ml dunkle Materie zu trinken.

    Aber darauf wollten wir ja gar nicht hinaus.
    Wir wollen beweisen das Dunkle Materie Raum ist.
    Nun ich habe mir die Mühe der Erklärung nicht umsonst gemacht da ich will das jeder nachvollziehen kann was genau hier vor sich geht.
    Wenn ich mir vorstelle das Materie ja nur verdichtete Energie ist dann muss diese Dunkle Materie sehr sehr dicht sein.
    Wie aber können wir dann überhaupt durch sie hindurch laufen wenn sie doch so dicht ist.
    Die Antwort ist ganz einfach.
    Denken wir an einen Atomkern, 98% der Energie die im Atomkern vorhanden ist sind nicht die Teilchen aus denen er besteht sondern seine Bindungsenergie.
    Mit der Dunklen Materie verhält es sich ähnlich es muss einen Raum geben der es uns ermöglicht in ihm überhaupt existieren zu können.
    Das der Raum mehr Energie brauch als die Materie in ihm dürfte auch jedem logisch erscheinen.
    Desweiteren wäre der Zusammenprall des Bullet Clusters ein weiterer schöner Beweis dafür das Dunkle Materie Raum ist

    Bei diesem Zusammenstoß maßen die Astronomen die "ausdehnung" der dunklen Materie und stellten verblüfft fest das sie sich gegenseitig nicht beeinflusst.
    Ja wie soll auch der Raum den Raum beeinflussen.
    Er geht einfach durcheinander hindurch.

    Fehlt uns noch eine Wissenschaftliche Vorhersage was durch den Raum passiert
    Und eine experimentelle Überprüfung

    Ich behaupte nun das Raum (entstehen kann) zwar nicht einfach so aber ich glaube es wird möglich sein Raum/Dunkle Materie entstehen zu lassen.

    Die experimentelle Überprüfung gestaltet sich um ein vielfaches schwieriger denn auch wenn die Gravitationslinse, die ich ganz nebenbei bemerkt
    in Raumkrümmungslinse umbenennen würde eigentlich schon bewiesen hat das es sich um den Raum handelt könnten sich Zweifler hierbei immer noch auf die Gravitation berufen die ja nur von der Dunklen Materie ausgehen kann.
    Das Problem dabei einen Nachweiß zu erbringen über etwas was überall da ist wo man hin kann gestaltet sich natürlich schwierig.
    Frei nach dem Motto beweis die Milch in der Milch.
    Man müsste also einen Referenzwert haben.
    Sozusagen an eine Stelle wo sich kein Raum befindet.
    Das dass unmöglich ist brauch ich wohl niemandem zu erklären.

    Nun ein Gedankenexperiment
    Ich reise an einen Ort an dem kein Raum ist
    Sobald ich da bin bringe ich ja meine 4% Materie 23% Dunkle Energie/Raum und 73% Dunkle Energie mit.
    Also kann ich selbst dort nicht den Raum beweisen denn sobald ich da bin ist der Raum auch da.
    Ansonsten könnte ich ja nicht da sein.^^
    Nun Könnte man allerdings mit extrem genauen Messgeräten Raumdichtemessungen vornehmen.
    Und mit noch genaueren Geräten versuchen das Raumteilchen zu finden.

    Soviel erstmal zur dunklen Materie für Anregungen die mir bei meiner Arbeit helfen oder Kritiken für die Fehler die ich vielleicht übersehen habe bin ich absolut offen, doch bitte nur von dem der zumindest versucht hat meine Theorie nachzuvollziehen

    Das war jetzt erstmal Teil 1
    Teil 2 wird sich großflächig mit dem Nachweis der Dunklen Energie beschäftigen allerdings ist das jetzt schon ein ganzes Stück Text und um die Aufmerksamkeitsspanne zu halten hör ich nun erstmal auf.

  2. #2
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    7.861

    Standard

    Zitat Zitat von Dr. Infinity Beitrag anzeigen
    Hallo ick bin der Bert 38 Alkoholiker.
    "Oh falsches Forum."

    Natürlich nicht es geht hier um eine Theorie
    Vielleicht die Theorie von allem, oder auch vom nichts.
    Alles liegt im Auge des Betrachters oder auch an der Position des Betrachters.
    Wo wir bei dem eigentlichen Thema wären.


    These: Dunkle Materie ist Raum, Dunkle Energie ist Zeit.
    Zitat Zitat von Dr. Infinity Beitrag anzeigen
    Einige Tage vergingen und ich dachte über die Kreiszahl nach.
    Sie ist fast perfekt.
    Aber eben nur fast.

    Und plötzlich fiel es mir wie Schuppen von den Augen Dunkle Materie ist Raum.
    Zitat Zitat von Dr. Infinity Beitrag anzeigen
    Nun stelle man sich vor ein Glas mit 1l Wasser besteht nur zu 4% tatsächlich aus Wasser
    die anderen beiden Mitspieler sind Dunkle Materie und Dunkle Energie.
    Irgendwie ein beängstigender Gedanke 230ml dunkle Materie zu trinken.
    Hallo Bert,

    bitte doch den Webmaster, dieses Thema in den Bereich "Smalltalk" zu verschieben, dann kannst Du dort mit Gleichgesonnen weiterplaudern. Das ganze taugt nicht mal für "Gegen den Mainstream".


    Freundliche Grüsse, Ralf

  3. #3
    Registriert seit
    20.03.2013
    Beiträge
    15

    Standard

    Okay ich gebe gern zu den Witz am Anfang hätte ich mir schenken können, aber wer lacht nicht gerne ?

    Das Wortspiel um die Theorie sollte auf den Gravitationslinsen Effekt anspielen auch wenn dir das leider entgangen ist.

    Die Kreiszahl stellt ein sehr gutes Abbild der Entstehung unseres Universums dar, das am Anfang ohne den winzig kleinen Mengenunterschied zwischen
    Materie und Anti-Materie Unser Universum bis heute statisch wär.
    Deswegen die Anspielung auf fast perfekt da es der tatsächliche Indikator für diese Überlegung war.
    Auch dies hätte ich das sehe ich ein besser erläutern sollen.

    In dem dritten von dir kopierten Ausschnit ging es um eine Veranschaulichung für genau solche Leute wie dich die einfachste Assoziationen übersehen.

    Nun will ich ja sicher nicht anfangen zu stänkern nach dem ich hier neu bin aber freundliche Grüsse sind in dem Fall doch wohl eher unangebracht nicht ?

    edit: Jemanden zu duzen den man nicht kennt ist meiner Ansicht nach unfreundlich aber bei DIR kann ich wohl eine Ausnahme machen.
    Geändert von Dr. Infinity (21.03.2013 um 16:29 Uhr)

  4. #4
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    7.861

    Standard

    Hallo Bert,

    misslungener Einstand, try again.


    Freundliche Grüsse, Ralf

  5. #5
    Registriert seit
    11.03.2006
    Beiträge
    6.506

    Standard

    Hallo Bert?

    Zunächst: Ohne hier den Anspruch auf die Deutungshoheit zu erheben, aber das Siezen in einem solchen Forum ist mit wenigen Ausnahmen weniger eine Form der gegenseitigen Achtung als eher das Gegenteil – zumindest habe ich das hier und auch in anderen Foren so wahrgenommen.



    Zitat Zitat von Dr. Infinity Beitrag anzeigen
    Natürlich nicht es geht hier um eine Theorie
    Vielleicht die Theorie von allem, oder auch vom nichts.
    Hier schürst Du zunächst mal Erwartungen, die Du im weiteren Verlauf Deines Posts leider überhaupt nicht mit Substanz füllen konntest.

    Das ist nicht gut! Nicht zuletzt deshalb, weil es hier reichlich schlechte Erfahrung mit solchem Einstiegsverhalten gibt.

    Warum sehe ich das so?
    Du erzählst von Vera Rubin, vom Bulletcluster und von Deiner Idee, daß sich die äußeren Teile einer Galaxie Deiner Meinung nach so schnell drehen wie sie sollten, die inneren dagegen nicht. Und Du machst dafür den Raum verantwortlich.

    Das ist zunächst mal ohne Aussagewert, da Du den Zusammenhang dazwischen in Deinem Post nicht selber herstellst, sondern offensichtlich dem Lesenden überläßt, diesen Zusammenhang zu erfinden? Dann willst Du mit besonders empfindlicher Meßtechnik Raumdichte messen. Raumdichte wird in der Astrophysik synonym für Materiedichte im Raum verwendet.

    Irgendwie will das nicht so richtig zu den Assoziationen, die Du bei mir mit Deinem Text weckst, passen. Was möchtest Du von uns?

    Sollen wir anfangen mit den sich scheinbar? widersprechenden Bröckchen die Du hier hinterlassen hast wild zu spekulieren und zu assoziieren? Wenn Du so viel Freiheit dazu läßt, ist das in meinen Augen nur Zeitverschwendung.

    Also: Stell bitte (möglichst quantitativ) den Zusammenhang her, den Du zwischen Gravitation/Masse und Raum siehst. Dann kann man über die möglichen Widersprüche die sich damit ergeben, diskutieren.

    Herzliche Grüße

    MAC
    Geändert von mac (21.03.2013 um 18:51 Uhr)

  6. #6
    Registriert seit
    20.03.2013
    Beiträge
    15

    Standard

    Nun muss ich zu meiner Schande auch gestehen das ich das ganze hätte besser erläutern sollen nur kam mir der Text so schon ellenlang vor.

    Fangen wir nochmal beim Raum an sich an.
    Raum existiert das ist Fakt.
    Nun muss alles was existiert ja auch aus irgendetwas bestehen also auch der Raum
    Zuerst zu Vera Rubin und den äußeren Teilen der Galaxie
    Ich behaupte das der Raum im inneren der Andromeda Galaxie (also den inneren Bereich der sich angeblich genau richtig bewegt)
    sich deswegen zu langsam dreht weil der Raum an sich dort dichter ist.
    Man betrachte den Raum an dieser Stelle einfach nur des Gedankenexperiments (weil mehr ist es noch nicht)
    als Teilchen bzw viele Teilchen.
    Raumdichte misst wie du schon sagtest die Materiendichte allerdings nur die Materie die für das Gerät messbar ist.
    Raumteilchen können der Logik nach allerdings nicht als "normale" Teilchen betrachtet werden ansonsten wäre es ja Materie.
    Jetzt stelle man sich vor das die dichte der imaginären Raumteilchen im inneren der Galaxie stärker verdichtet sind.
    Schicken wir nun einen Astronauten durch einen Raum mit einer sehr geringen Raumdichte. Je weniger Raum vorhanden ist desto weniger Raum muss er durchqueren.
    Schicken wir nun den selben Astronauten durch einen Raum mit extrem hoher Raumdichte braucht er dementsprechend länger.
    Nun könnte man sagen mehr Raumteilchen nehmen aber auch mehr Raum im Quantitativen Sinne ein.
    Das stimmt nur solange wenn die Verteilung der Raumteilchen auch groß genug ist.
    Werden diese Teilchen zusammengedrückt durch extreme Gravitation wie sie im inneren einer Galaxie der Fall ist ist der Raum dort dichter,
    dementsprechend länger braucht auch die Materie um dichteren Raum zu durchqueren.

    Raumdichte soll hier für die Verdichtung der imaginären Raumteilchen stehen nicht für den eigentlichen Begriff.

    Den Zusammenhang zum Bulletcluster herzustellen ist relativ einfach.
    Wie ich oben schon erwähnte machten die Astronomen die erstaunliche Entdeckung das die Dunkle Materie/Raum
    nicht auf Materie reagiert, sondern einfach durch sie hindurch geht als wäre sie schlichtweg nicht da.
    Nehmen wir wieder unseren Astronauten und einen Zweiten.
    Die beiden haben ungefähr gleich viel Dunkle Materie um/in sich.
    Nun stoßen diese beiden im All gegeneinander mit ca gleicher Geschwindigkeit.
    Sie beide bleiben stehen die dunkle Materie aber fliegt weiter.

    Wie kann also etwas Materie/Masse/Gravitation besitzen ohne auf Marterie zu reagieren.
    Ganz einfach in dem sie einfach nicht Kompatibel ist.
    Wieder ein Vergleich der zwar nicht so gut passt aber dennoch erläutert wie ich meine das etwas nicht kompatibel ist.
    Senden wir ein digitales Signal an einen analogen Empfänger.
    Die Energie die vom digitalen Signal ausgeht geht nicht verloren aber beim analogen Empfänger kommt auch nur die Energie an und nicht mehr.
    Genau so verhält sich meiner Meinung nach Dunkle Materie/Raum zu normaler Materie.
    Die Gravitation wirkt zwar auf die Teilchen nur können sie nicht aufeinander treffen da sie von komplett verschiedener (Struktur) sind.

    Was ich nun von euch möchte ist eine gute Frage.
    Am liebsten würde ich wie jeder andere Mensch natürlich hören wie recht ich mit allem habe was ich sage und das ich außerordentlich genial bin.
    Aber da wir hier in einem Wisschenschaftlichen Forum sind geht es um Tatsachen.
    Daher würde ich sagen ich wünsche mir Verständnis, bzw den Versuch da ich ja auch unrecht haben kann.
    Und natürlich über meine Theorie zu diskutieren um selber zu reflektieren ob ich Recht haben könnte.

    MfG. Dr. Infinity

  7. #7
    Registriert seit
    07.08.2009
    Ort
    Neubrandenburg, Deutschland
    Beiträge
    2.059

    Standard

    Wie sieht deiner Meinung nach der Raum zwischen deinen postulierten Raumteilchen aus?
    101010

  8. #8
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    7.861

    Standard

    Hallo Bert,
    Zitat Zitat von Dr. Infinity Beitrag anzeigen
    Irgendwie ein beängstigender Gedanke 230ml dunkle Materie zu trinken.
    Du bist innerhalb weniger Tage bereits der zweite, der ob seiner Entdeckungen beängstigt ist.

    Zitat Zitat von Dr. Infinity Beitrag anzeigen
    Ich reise an einen Ort an dem kein Raum ist
    Und Du bist auch innerhalb weniger Tage der zweite, der über "keinen Raum" argumentiert.


    Im Übrigen irrst Du Dich, wenn Du meinst, dass im Liter Wasser nur 4% Wasser seien.


    Freundliche Grüsse, Ralf

  9. #9
    Registriert seit
    06.07.2006
    Ort
    Mintraching
    Beiträge
    2.599

    Standard

    Im Übrigen irrst Du Dich, wenn Du meinst, dass im Liter Wasser nur 4% Wasser seien.
    Moment, die Aussage war:
    Nun stelle man sich vor ein Glas mit 1l Wasser besteht nur zu 4% tatsächlich aus Wasser
    Dann bestehen folgerichtig 96% aus Glas, mithin 24 Kg (oder gar Liter?).
    Was eigentlich nur belegt, dass jenseits des Weißwurschtäquators das Konzept der "Mass" noch nicht ganz verstanden wurde. Man stelle sich nur die Bedienung vor, wie sie statt 12 Mass Bier gerade mal eine anschleppt. Oder wie man versucht, anzustoßen...

    Und dunkle Materie oder Energie kann man eh erst ab der vierten Mass dazu mischen, vorher merkt man das.

  10. #10
    Registriert seit
    20.03.2013
    Beiträge
    15

    Standard

    Anzeige
    Zitat Zitat von Kibo Beitrag anzeigen
    Wie sieht deiner Meinung nach der Raum zwischen deinen postulierten Raumteilchen aus?
    Wenn ich jetzt annehme das du meinst was zwischen den Raumteilchen ist kann ich dir nur sagen der Theorie nach nichts außer Zeit.

    @ralfkannenberg
    Ich bin nicht beängstigt ob meiner Entdeckung ich fand (vergangenheit) den Gedanken daran das Materie nur 4% der Gesamtmasse des Universums ausmacht beängstigend.
    Und das man nicht an einen Ort reisen kann an dem kein Raum ist habe ich nicht impliziert ?
    "denn sobald ich da bin ist der Raum auch da."

    edit: Das Haus im Keinraum auf das du anspielst ist wirklich nicht sehr sinnvoll.

    @Ich
    http://de.wikipedia.org/wiki/Dunkle_...d_Simulationen
    Geändert von Dr. Infinity (21.03.2013 um 23:19 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Warum eigentlich dunkle Materie und dunkle Energie..
    Von Andromeda im Forum Dunkle Materie & Dunkle Energie
    Antworten: 143
    Letzter Beitrag: 14.04.2014, 11:22
  2. Keine Dunkle Energie&Materie in der Nobelpreis-Grafik
    Von twostone im Forum Dunkle Materie & Dunkle Energie
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.04.2013, 13:18
  3. Dunkle Materie und /oder Dunkle Energie
    Von Brockhoff im Forum Dunkle Materie & Dunkle Energie
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 25.12.2011, 00:26
  4. Dunkle Materie und Energie in Frage gestellt?
    Von Raumgleiter im Forum Dunkle Materie & Dunkle Energie
    Antworten: 94
    Letzter Beitrag: 16.08.2010, 17:32
  5. Dunkle Materie: Lässt Dunkle Materie alte Sterne leuchten?
    Von astronews.com Redaktion im Forum Dunkle Materie & Dunkle Energie
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 04.07.2008, 00:17

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C