Anzeige
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 29

Thema: Materie im SCHWARZEN LOCH

  1. #1
    Registriert seit
    04.08.2005
    Beiträge
    82

    Standard Materie im SCHWARZEN LOCH

    Anzeige
    Hallo Miteinand!

    Die eine oder andere Frage beschäftigt mich schon seit längerem.
    Hier sind die, die am meisten brennen!
    Was wird aus der Materie die in ein SCHWARZES LOCH fällt?
    Gibt es eine Theorie?
    Ab dem Punkt hinter dem Schwarzschild Radius, also in der Singularität, müsste die Masse ja unendlich komprimiert sein?!?!
    Wie groß sind die Atome, bzw der Raum zwischen dem Kern und der Hülle?
    Wie bezeichnet man diese? (Denn Wasserstoff bleibt bestimmt nicht Wasserstoff! Gehe ich richtig in der Annahme?)

    Danke schon mal für die Antworten!

    Gruß
    Boman
    Was ist das für eine Welt in der Pinguine nicht aus Toiletten trinken können?

  2. #2
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    St. Gallen, CH, Erde
    Beiträge
    7.406

    Standard

    Zu den Begriffen: Die Singularität ist nur ein einziger Punkt im Zentrum des SL, der Schwarzschildradius beschreibt den Radius der Entfernung, ab der die Fluchtgeschwindigkeit des SL = der Lichtgeschwindigkeit ist. Das heisst, zwischen Schwarzschildradius und Singularität befindet sich letztlich leerer Raum.

    In der Singularität ist alle Masse auf einen beliebig kleinen (Relativitätstheorie) oder sehr sehr winzigen (Quantentheorien) Raum zusammen gequetscht. Es gibt weder Protonen, Neutronen und Elektronen noch irgend eine andere bekannte Materieform.

    Es ist vielleicht anzumerken, dass es auch andere Denkbare Lösungen dessen gibt, was sich hinter einem Schwarzschildradius versteckt.
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten
    Final-Frontier.ch - Auf zu neuen Welten

  3. #3
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    8.000

    Standard

    Zitat Zitat von Bynaus
    Es gibt weder Protonen, Neutronen und Elektronen noch irgend eine andere bekannte Materieform.
    Ist das eigentlich in Einklang mit den diversen Erhaltungsgrössen ?

    - Standardmodell: Leptonenzahlen
    - Grand Unified Theories: Baryonenzahl - Leptonenzahl

    Da könnte man verschiedene Fälle durchrechnen:

    1.) Atom fällt ins Schwarze Loch
    2.) Proton fällt ins Schwarze Loch
    3.) Neutron fällt ins Schwarze Loch
    4.) Elektron fällt ins Schwarze Loch
    5.) elektronisches Anti-Neutrino fällt ins Schwarze Loch
    6.) Teilchen der Dunklen Materie fällt ins Schwarze Loch
    7.) Myon sind langlebiger, könnten auch in so ein Schwarzes Loch fallen
    8.) Dann sind auch sofort myonische Anti-Neutrino's involviert, die ins Schwarze Loch fallen könnten
    9.) usw. usw.

    Da gibt es Erhaltungsgrössen, die respektiert werden müssen, wenn diese Partikel "aufgelöst" werden ! Das Schwarze Loch macht sich sonst strafbar und kann von der Weltraumpolizei mit einer Ordnungsbusse belegt werden !

    Freundliche Grüsse, Ralf

  4. #4
    Registriert seit
    04.08.2005
    Beiträge
    82

    Standard

    Dann habe ich bei einem Vortrag über "Schwarzschild Singularitäten" gehört, dass die größe eines Schwarzen Loches mit der zunehmenden (angezogenen) Materie wächst? Es wurde nur nicht gesagt in welchem Verhältnis (zunehmende Masse - größe des Schwarzen Lochs) !

    Also kann ich davon ausgehen, dass es sich weiter um Materie handelt?


    Kurze wenn auch unnötige Anmerkung:
    In welchem Film spielen wir mit?
    (Wenn man sich das so alles anhört kommt man sich vor wie in der MATRIX)
    Was ist das für eine Welt in der Pinguine nicht aus Toiletten trinken können?

  5. #5
    Registriert seit
    30.08.2005
    Ort
    Ingolstadt
    Beiträge
    1.472

    Standard

    Zum Thema: Was geschieht mit der Information die in ein SL fällt? Dazu hat Steven Hawking vor kurzem seine Theorie zurückgezogen dass diese im SL verloren geht.

  6. #6
    Registriert seit
    22.02.2006
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.213

    Standard

    @boman
    Ich denke, dass mit der Grösse des schwarzen Lochs, die Grösse des Schwarzschildradius (Ereignishorizont) gemeint war. Der ist abhängig von der Masse und wächst mit zunehmender Masse.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Schwarzschildradius

  7. #7
    Registriert seit
    04.08.2005
    Beiträge
    82

    Standard

    @chrischan: Das würde bedeuten, die Masse ist auf einen Punkt komprimiert und der Ereignishorizont gewinnt an Größe bei zunehmender Masse.
    Was ist das für eine Welt in der Pinguine nicht aus Toiletten trinken können?

  8. #8
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    8.000

    Standard Erhaltungsgrössen

    Zitat Zitat von boman
    die Masse ist auf einen Punkt
    Ich will mich ja nicht wiederholen, aber Materie kann doch nicht einfach verschwinden ! Sie kann sich vielleicht umwandeln und dabei energetisch günstigere Zustände annehmen, aber einfach in einen Punkt verschwinden kann sie nicht !

    Nehmen wir das Beispiel Neutronenstern: Das Pauli'sche Ausschliessungsprinzip für Elektronen verbietet dieser Art Materie ("entartete Materie"), dass sie weiter komprimiert wird. Was also passiert ? Die Kompression wird grösser, die vorhandene Energie steigt und schliesslich ist genügend Energie vorhanden, um die Protonen im Kern und die Elektronen in der Hülle reagieren zu lassen und sich in kompaktere Neutronen umzuwandeln. Das klappt ladungsmässig, weil Atome ja elektrisch neutral sind, d.h. jedes Atom hat gleich viele Protonen wie Elektronen. Bei obiger Reaktion ist aber die elektronische Leptonenzahl verletzt; tatsächlich ist die Gleichung unvollständig, denn bei der Umwandlung eines Protons und eines Elektrons zu einem Neutron entsteht zusätzlich ein elektronisches Neutrino, welches u.a. die Leptonenzahl trägt.

    Bei weiterer Komprimierung muss die Materie "irgendwie" reagieren; einfach "zerstrahlen" kann sie nicht, dazu würde es Anti-Teilchen brauchen, die aber auch in einem Schwarzen Loch nicht per Geisterhand produziert werden. Ok, es ist immer mehr Energie pro Volumeneinheit verfügbar, d.h. die Wechselwirkungen können sich immer mehr vereinheitlichen, so dass immer schwerere Bosonen (z.B. Z0, W- und W+) entstehen können; aber die Physik muss ja nach wie vor gültig sein: Irgendwelche Teilchen müssen somit auch im komprimierten Schwarzen Loch vorhanden sein und ich glaube nicht, dass das alles nur Photonen sind, denn ich kenne keinen Prozess, der ohne Involvierung von Antimaterie unsere Materie in Photonen und somit reine Energie umzuwandeln vermag !

    Freundliche Grüsse, Ralf

  9. #9
    Registriert seit
    30.08.2005
    Ort
    Ingolstadt
    Beiträge
    1.472

    Standard

    Bei weiterer Komprimierung muss die Materie "irgendwie" reagieren; einfach "zerstrahlen" kann sie nicht
    Ich dachte allerdings ein SL besitzt lt. Hawking eine Temperatur, d.h. es emittiert Wärmestrahlung und zerstrahlt somit?

  10. #10
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    8.000

    Standard

    Anzeige
    Zitat Zitat von komet007
    Ich dachte allerdings ein SL besitzt lt. Hawking eine Temperatur, d.h. es emittiert Wärmestrahlung und zerstrahlt somit?
    Ja; es gab mal einen guten Eintrag zu diesem Thema "Hawking-Strahlung", aber ich kann ich ihn nicht mehr finden. Hatte glaub ich mit Gravitationswellen zu tun. Dennoch wurden die o.g. Erhaltungsgrössen nicht verletzt !

    Freundliche Grüsse, Ralf

Ähnliche Themen

  1. dunkle Materie?
    Von mac im Forum Dunkle Materie & Dunkle Energie
    Antworten: 96
    Letzter Beitrag: 09.11.2010, 18:15
  2. Wie verhält es sich mit der Zeit in einem schwarzen Loch?
    Von Sternenfänger im Forum Schwarze Löcher
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 20.07.2006, 22:15
  3. Kritiker der schwarzen Materie
    Von TinyTiger im Forum Dunkle Materie & Dunkle Energie
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.06.2006, 20:58
  4. Kosmogonie und Kosmologie - Religion und Wissenschaft
    Von archaeus im Forum Gegen den Mainstream
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 16.05.2006, 01:47
  5. Messproblem
    Von Sky Darmos im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 09.10.2005, 15:57

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C