Anzeige
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Exoplaneten und Explanet unter der " Lupe"

  1. #1
    Registriert seit
    01.04.2008
    Beiträge
    117

    Standard Exoplaneten und Explanet unter der " Lupe"

    Anzeige
    Im Zusammenhang mit den sich häufenden "Meldungen" über entdeckte Exoplaneten stellt sich für mich in letzter Zeit eine nicht ganz unberechtigte "technische" Frage.

    Vor einigen Jahren haben Astronomen noch darüber gejubelt, dass gewisse Beobachtungen - aus logisch nachvollziehbaren Gründen -
    als ein indirekter Nachweis "interpretierbar" sind, und wahrscheinlich nur bedeuten können , dass sie einen Stern mit einem planetaren Begleiter auf dem Schirm haben....und feierten dieses "neuartige Sehen" geradezu als eine Art "Erkenntnis" und begannen mit der gezielten Suche....


    Methode 1.
    Leichte bis mininimale-periodisch auftretende Schwankungen der Lichtintensität eines Sterns, dürften eigentlich nur von vorüberziehenden um den Stern kreisenden "Planeten" verursacht werden, da es die logischste Erklärung dafür ist.
    Methode 2.
    Ein vor dem Sternenhintergrund sichtbares Hin und Her"wackeln" eines Sterns - deutet auf eine gravitative Wechselwirkung des Sterns mit einem Planeten hin.

    Beide Methoden funktionieren aber nur, wenn der glückliche Zufall dafür sorgt, dass dieses Planetensystem zur Erde die richtige Ausrichtung im Raum hat

    Methode 1 würde schon bei wenigen Winkelgrad Abweichung von einem Planeten nicht die geringste Spur entdecken
    Methode 2 funktioniert auch nur bedingt und ist ebenso abhängig von der richtigen Ausrichtung der Bahnebene zum Stern ... hat aber eine größere Toleranz

    Dass man aber nach einem solchen "Fund" so einen Exolaneten jemals wird direkt beobachten können, wurde mehr oder weniger kategorisch ausgeschlossen.

    Durch ihre Nähe zu dem Stern würden sie von ihrem Stern in allen Fällen überstrahlt werden.
    Mit etwas Glück könnte man aus der Umlaufzeit und einer groben Masseschätzung vielleicht noch die ungefähre Größe und Entfernung zum Stern "interpolieren"
    (wofür man aber vorher die exakte Entfernung des Sterns, seine Größe Masse, Temperatur etc. genau kennen müsste )


    Heute werden Exo-Planeten am laufende Band gefunden - angeblich -
    Es werden Berichte veröffentlicht, in denen beschrieben wird,
    um welchen Stern sie in wieviel Lichtjahren Entfernung kreisen und....

    -wie die Planeten aussehen,
    -wie schnell sie um sich selbst rotieren,
    -woraus sie bestehen
    - welchen Durchmesser sie haben
    - ob sie ein Magnetfeld haben
    - ob sie eine Atmosphäre haben
    - welche Temperatur auf der Oberfläche herrscht
    - wie sie entstanden sind
    ....und so manches mehr

    Oft werden sie von Künstlern grafisch dargestellt und bekommen Namen.... und damit ein Bild in den Köpfen der Leute

    Angeblich werden sie ja mittlerweile sogar mit optischen Teleskopen direkt beobachtet.... und die armen Leser denken vereinzelt vielleicht sogar,
    dass es es sich bei der dazugehörigen Grafik oder dem "willkürlichen Bild" eines x-beliebigen Phantasie-Planeten irgendeines
    Künstlers oder "Wissenschaftlers"Wissenschaftsredakteurs oder wem auch immer - um eine Art Fernglas-Fotografie des Kügelchens handelt, dass da angeblich irgendwo in 8, 13 , 20 oder 50 Lichtjahren Entfernung "existiert"

    " Am faszinierendsten fand ich vor einigen Wochen den Planeten, dessen Oberfläche wohl komplett mit einem Ozean aus flüssigem Wasser bedeckt ist..... (Temperatur dadurch recht klar)
    ......der sich in zwei?Tagen einmal um sich selber dreht ... *konnte mir ein kurzes lautes Lachen dabei nicht verkneifen !"


    Wie dem auch sei.... mag ja jeder glauben was er mag.... oder meinen zu denken was er wohl weiss
    Dass diese Planeten für uns als Menschheit in etwa so wichtig oder "interessant" sind wie ein vertrocknetes Käsebrötchen in der Sahara im Jahre 380 v. Echnatons Größenwahn,
    dürfte den meisten dabei aber hoffentlich trotzdem klar sein.... ob es sie wirklich gibt oder nicht, macht dabei nicht mal einen Unterschied .


    Meine eigentliche Frage , die mich in dieser hochwissenschaftlichen interstellaren Angelegenheit am allermeisten beschäftigt....
    hat aber nicht einmal etwas mit diesen "direkt beobachtbaren interstellaren Exoplanten" zu tun.

    Meine technische Frage zur " Teleskoptechnik " bezieht sich nur auf eine (eigentlich ja völlig langweilige) interplanetare Sache mit einem Explaneten

    Es geht um einen Explaneten - einen weit draußen seine Bahn ziehenden Außenposten in unserem Sonnensystem.....
    Unvorstellbare3,3 Lichtstunden weit entfernt jenseits des Neptuns - um Pluto

    Man hat ihn einmal mit dem Telskop direkt beobachten können - und es gibt sogar Bilder von ihm...

    Ja...
    und das schärfste Photo, das jemals von ihm gemacht wurde, das beste Bild, was von ihm existiert. ....
    erzeugt bei mir das starke Bedürfnis, einmal mit eigenen Augen das Teleskop sehen zu dürfen, das sich bei den Exoplaneten in 33, Lichtjahren Entfernung die Oberflächen anschaut

    http://de.wikipedia.org/w/index.php?...20101223150200 ( Pluto = oben links )
    Geändert von neutrinologe (03.12.2012 um 07:08 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    8.557

    Standard

    Hallo zusammen,

    ich weiss nicht, warum dieser Thread zweimal eröffnet wurde; wie auch immer: die Diskussion dazu wird hier geführt.


    Freundliche Grüsse, Ralf

  3. #3
    Registriert seit
    11.03.2006
    Beiträge
    6.625

    Standard

    Anzeige
    Hab' meine Antwort auf den, von Ralf verlinkten Thread verschoben.
    MAC
    Geändert von mac (03.12.2012 um 13:22 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Exoplaneten und Explanet unter der " Lupe"
    Von neutrinologe im Forum Extrasolare Planeten
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 07.12.2012, 20:08
  2. Antworten: 72
    Letzter Beitrag: 09.02.2011, 09:35
  3. Gibt es Temperaturen unter "Absolut Null" ?
    Von TomTom333 im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.12.2010, 09:36
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.02.2005, 17:28
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.02.2005, 17:28

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C