Anzeige
Seite 39 von 45 ErsteErste ... 293738394041 ... LetzteLetzte
Ergebnis 381 bis 390 von 447

Thema: SpaceX - Ankündigungen, Realität, Zukunft

  1. #381
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    5.163

    Standard

    Anzeige
    Zitat Zitat von Bynaus Beitrag anzeigen
    Toller Artikel, absolut spannend, sprachlich an einigen Stellen etwas holprig und ein paar Tippfehler, aber das übersieht man bei so einem Thema natürlich gerne. Vielen Dank .

    Flüssiges Methan als Hitzeschild zu verwenden, könnte sich als exzellente Idee entpuppen, da es bei der NASA mit den Kacheln ja immer wieder Probleme gab. Und so viel ich weiß, war ja auch die Mondlandung in den 60ern ohne die Kühlung der großen Triebwerke mit Hilfe des flüssigen Treibstoffes mehr oder weniger undenkbar.
    Freundliche Grüße, B.

    Überhaupt droht ja jedem universelle Geltung heischenden Ansatz die Sphinx der modernen Physik, die Quantentheorie - T. Kaluza, 1921

  2. #382
    Registriert seit
    07.08.2009
    Ort
    Neubrandenburg, Deutschland
    Beiträge
    2.039

    Standard

    Schöner Artikel Bynaus!

    Ich denke man nimmt hier einfach einen ohnehin gegebenen physikalischen Vorgang mit. Methan unter Druck kühlt nun mal ab, wenn der Druck gesinkt. Wenn der Treistofftank leer gepumpt wird weil die Rakete fliegt, sinkt nun mal der Druck. Wenn die Hitze stellenweise hinreichend schlecht isoliert wird kommt sie bis zu den absichtlich genau dort platzierten Treibstoffleitungen oder den Tanks. Trotzdem ist das ganze natürlich clever.

    mfg
    101010

  3. #383
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    5.163

    Standard

    Zitat Zitat von Kibo Beitrag anzeigen
    Methan unter Druck kühlt nun mal ab, wenn ...
    das Methan verbraucht wird, d.h. beim Start der Rakete. Beim Wiedereintritt kann man mit unterkühltem Methan arbeiten oder das Methan einfach unverbrannt ausdampfen lassen, was wohl eher verwendet werden dürfte?
    Geändert von Bernhard (27.12.2018 um 02:11 Uhr)
    Freundliche Grüße, B.

    Überhaupt droht ja jedem universelle Geltung heischenden Ansatz die Sphinx der modernen Physik, die Quantentheorie - T. Kaluza, 1921

  4. #384
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    St. Gallen, CH, Erde
    Beiträge
    7.304

    Standard

    Zitat Zitat von Bernhard Beitrag anzeigen
    Toller Artikel, absolut spannend, sprachlich an einigen Stellen etwas holprig und ein paar Tippfehler, aber das übersieht man bei so einem Thema natürlich gerne. Vielen Dank .

    Flüssiges Methan als Hitzeschild zu verwenden, könnte sich als exzellente Idee entpuppen, da es bei der NASA mit den Kacheln ja immer wieder Probleme gab. Und so viel ich weiß, war ja auch die Mondlandung in den 60ern ohne die Kühlung der großen Triebwerke mit Hilfe des flüssigen Treibstoffes mehr oder weniger undenkbar.
    Danke Bernhard, ja, sorry für die Holperigkeiten, gewisse Artikel entstehen über Wochen, andere sind eher spontan, da kann es gut sein, dass sich da Fehler eingeschlichen haben. Ich bin aber immer auch Dankbar für Hinweise und Korrekturen.

    Genau, die Triebwerke wurden regnerativ gekühlt - hier soll jedoch sogar der Hitzeschutzschild durch regenerative Kühlung der Stahlhülle ersetzt werden. Das ist... mutig und innovativ. Auf der anderen Seite ist Strahl ein sehr gut bekanntes, flexibles Material, und "hot structure" Konzepte sind auch nichts grundsätzlich neues: Die X-15 hatte eine solche, und auch für DynaSoar war eine geplant. Allerdings natürlich nie auf dieser Skala.

    So wie ich das verstehe wird man "intern" kühlen, also nicht indem man das Methan austreten lässt. Aber für solche Details werden wir wohl bis "März / April" warten müssen.
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten
    Final-Frontier.ch - Auf zu neuen Welten

  5. #385
    Registriert seit
    08.06.2008
    Beiträge
    407

    Standard

    Offenbar ist der Test-Hopper für suborbitale Landungstest von Starship und Superheavy fertig, und dürfte bald herumhüpfen.

    https://twitter.com/elonmusk/status/1083567087983964160

  6. #386
    Registriert seit
    07.08.2009
    Ort
    Neubrandenburg, Deutschland
    Beiträge
    2.039

    Standard

    Und im Juni geht es in den Orbit - Elon hat es offensichtlich eilig.
    101010

  7. #387
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    St. Gallen, CH, Erde
    Beiträge
    7.304

    Standard

    Zitat Zitat von Kibo Beitrag anzeigen
    Und im Juni geht es in den Orbit - Elon hat es offensichtlich eilig.
    Da bin ich mir nicht sicher, dass er das so meint. Bis im Juni will er nur den ersten "richtigen" Prototypen des Starships gebaut haben. Dieses kann zwar (gemäss ihm) theoretisch als "Single-Stage To Orbit" (SSTO) Gefährt den Orbit erreichen, aber das ist (auch gemäss ihm) sinnlos weil man dann auf eine Nutzlast verzichten müsste (und man hätte entsprechend auch keinen Treibstoff mehr für die Landung übrig).

    Aber das Prototyp-Starship wird natürlich auch zuerst ein paar "Hoppser" machen bis alles so funktioniert wie gewünscht. So muss z.B. auch der Hitzeschutzschild bzw. die "Hot structure" bei hohen Geschwindigkeiten getestet werden, was mit dem Starhopper allein nicht möglich ist.

    In einem Tweet vor ein paar Wochen schätzte er die Wahrscheinlichkeit, dass bis 2020 ein Starship im Orbit ist (wohl auf der Spitze des "Super Heavy" Boosters gestartet), auf "60% und steigend". Ich stelle mir jetzt schon sehr gerne die langen Gesichter bei Boeing (den Entwicklern des SLS) vor, wenn es dann soweit ist...
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten
    Final-Frontier.ch - Auf zu neuen Welten

  8. #388
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    5.163

    Standard

    Zitat Zitat von Bynaus Beitrag anzeigen
    Ich stelle mir jetzt schon sehr gerne die langen Gesichter bei Boeing (den Entwicklern des SLS) vor, wenn es dann soweit ist...
    Ich denke das Leiden wird bei der Ariane 6 noch größer sein, weil man bei der NASA tiefe Krisen schon länger kennt.

    Seit SpaceX sind "Einwegraketen" doch definitv und zum Glück komplett "out".
    Freundliche Grüße, B.

    Überhaupt droht ja jedem universelle Geltung heischenden Ansatz die Sphinx der modernen Physik, die Quantentheorie - T. Kaluza, 1921

  9. #389
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    5.163

    Standard

    Habe gerade einen hoffentlich interessanten Clip über das gefunden, was man von der BFR dieses Jahr in etwa erwarten kann:
    Why SpaceX's Newest Rocket Will Never Go to Space (Hint, it’s not supposed to)

    EDIT: DerClip enthält auch eine sehenswerte Zusammenfassung über das, was bisher geschah. Insgesamt eine interessante Zusammenstellung. Im zweiten Teil bei der Simulation wird es dann etwas langatmig, aber man kann ja jederzeit abkürzen.
    Geändert von Bernhard (19.01.2019 um 20:42 Uhr)
    Freundliche Grüße, B.

    Überhaupt droht ja jedem universelle Geltung heischenden Ansatz die Sphinx der modernen Physik, die Quantentheorie - T. Kaluza, 1921

  10. #390
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    5.163

    Standard

    Anzeige
    Hallo Bynaus,

    Zitat Zitat von Bynaus Beitrag anzeigen
    So wie ich das verstehe wird man "intern" kühlen, also nicht indem man das Methan austreten lässt. Aber für solche Details werden wir wohl bis "März / April" warten müssen.
    wie schätzt Du eigentlich die Chancen ein, dass EM mit dem BFS die Luftfahrt revolutioniert? Man stelle sich nur vor: Von Berlin nach Sidney in einer Stunde, Besuch des LEO inklusive.

    Anders gefragt: Warum muss das BFS überhaupt aktiv gekühlt werden, wenn es doch wie eine Rakete senkrecht absteigen und landen kann? Die Flügel vorne deuten allerdings tatsächlich darauf hin, dass das BFS z.T. auch als eine Art Flugzeug gedacht ist. Mir erscheint das alles sehr ambitioniert zu sein und ich frage mich, ob das Wissen über diese Technologie bei SpaceX bereits vorhanden ist.

    Faszinierend auch die Vorstellung dass man beispielsweise am Rumpf des BFS so etwas wie "wasserführende" Leitungen anbringt, um dort z.B. Wasser/Methan zu Dampf zu erhitzen, um es dann über Bremsdüsen austreten zu lassen. Keine Ahnung, ob beim BFS so ein Verfahren prinzipiell Sinn macht.
    Freundliche Grüße, B.

    Überhaupt droht ja jedem universelle Geltung heischenden Ansatz die Sphinx der modernen Physik, die Quantentheorie - T. Kaluza, 1921

Ähnliche Themen

  1. SciFi vs. Realität
    Von Adestis im Forum Smalltalk
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 03.09.2009, 15:01
  2. realität und phantasie
    Von esperanto im Forum Besiedelung von Planeten und Monden
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 09.08.2009, 10:27
  3. Zukunftstechnologie: Schutzschilde für Raumschiffe bald Realität?
    Von astronews.com Redaktion im Forum Raumfahrt allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.06.2007, 12:36
  4. Realität
    Von Hanmac im Forum Gegen den Mainstream
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 03.02.2007, 00:51
  5. Parallele Dimensionen Blödsinn oder Realität?
    Von dllfreak2001 im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 31.07.2005, 02:50

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C