Anzeige
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Thema: Sensation: erdgrosser aber lebensfeindlicher Planet um Alpha Centauri B entdeckt

  1. #1
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    8.264

    Standard Sensation: erdgrosser aber lebensfeindlicher Planet um Alpha Centauri B entdeckt

    Anzeige
    „Mit dem HARPS-Spektrografen haben wir das System über einen Zeitraum von vier Jahren beobachtet. Am Ende hatten wir ein winziges, aber dennoch reales Signal eines Planeten gefunden, der Alpha Centauri B alle 3,2 Tage umrundet”, erläutert Xavier Dumusque. „Das ist ein ganz besonderer Fund, für den wir unsere Technik zum Nachweis von Exoplaneten bis an die Grenzen des Machbaren ausreizen mussten.“
    Quelle


    Freundliche Grüsse, Ralf

  2. #2

    Standard HARPS: Planet um Alpha Centauri B entdeckt

    Alpha Centauri ist mit einer Entfernung von 4,3 Lichtjahren das sonnennächste Sternsystem. Und genau hier haben Astronomen jetzt mit Hilfe des Instruments HARPS am 3,6-Meter-Teleskop der ESO in La Silla einen Planeten aufgespürt, der ungefähr die Masse der Erde hat. Lebensfreundlich dürfte es auf der Neuentdeckung nicht sein, doch könnte es noch weitere Welten in dem System geben. (17. Oktober 2012)

    Weiterlesen...

  3. #3
    Registriert seit
    06.02.2011
    Beiträge
    97

    Standard

    Weiß jemand zufällig ob im HARPS mittlerweile ein Frequenzkamm verwendet wird?

    Ich weiß dass zumindest zwischenzeitlich mal einer installiert war. So wie ich das mitbekommen habe wurde der aber wieder abgebaut (ist ja eigentlich eher für die nächste Generation an Teleskopen gedacht).
    Einer meiner Dozenten meinte jedoch dass das Ding nach seinem Wissen immer noch in Betrieb sei (und da der sich auch sehr für Exoplaneten interessiert auch wenn das nicht 100% sein Fachgebiet ist, könnte er damit durchaus recht haben).

    Damit dürfte bei größeren Teleskopen der nächsten Generation "nur" noch die verschiedenen Art des stellaren Noise u.ä. die Genauigkeit limitieren, was aber ja wohl bei sonnenähnlichen Sternen immer noch in der Großenördnung von 10-20 cm/s sein dürfte. Erdähnliche Planeten in der HZ von Alpha Centauri dürften mit der RV-Methode nur schwer (wenn überhaupt) nachzuweisen sein.

  4. #4
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    8.264

    Standard

    Zitat Zitat von sirius3100 Beitrag anzeigen
    Weiß jemand zufällig ob im HARPS mittlerweile ein Frequenzkamm verwendet wird?
    Hallo Sirius3100,

    Details findest Du hier.


    Freundliche Grüsse, Ralf

  5. #5
    Registriert seit
    06.02.2011
    Beiträge
    97

    Standard

    Hm in dem Paper steht (so wie ich das auf die schnelle sehe) nix über den Frequenzkamm. Und auch ein R=110000 spricht dafür dass für diesen Nachweis das "alte" System verwendet wurde.

    Hatte ich für diesen Nachweis hier im speziellen eigentlich auch so erwartet. Der Frequenzkamm wurde ja zum ersten Mal vor ca. einem Jahr (oder so) installiert. Und hier wurde sich ja auf Messungen über einem Zeitraum von 4 Jahren bezogen.
    Theoretisch könnte man natürlich die Messungen kombinieren, aber soweit ich weiß hat der Frequenzkamm in den Tests vor einigen Monaten, ja leichte Abweichungen vom normalen System gezeigt (vor allem gab es wohl irgendeinen nicht zu erklärenden Drift).

    Trotzdem könnte der Frequenzkamm ja immer noch installiert sein und ab und an mal bei anderen Sternen zum Einsatz kommen. Paper hab ich dazu aber keine gefunden (meine letzte Suche ist aber auch schon ein paar Monate her). Ich hatte nur gehofft dass irgendjemand hier vielleicht Insider-Wissen hat (irgendwo her muss mein Dozent das ja auch gehabt haben; möglicherweiße hat er aber auch nur was falsch verstanden. Fragen kann ich den übrigens eher schlecht weil der mittlerweile in Hawaii ist).

  6. #6
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    8.264

    Standard

    Zitat Zitat von sirius3100 Beitrag anzeigen
    (irgendwo her muss mein Dozent das ja auch gehabt haben; möglicherweiße hat er aber auch nur was falsch verstanden. Fragen kann ich den übrigens eher schlecht weil der mittlerweile in Hawaii ist).
    Hallo sirius3100,

    kannst Du ihn denn nicht per email erreichen ? Ich denke, das Thema ist spektakulär genug dass die Leute da gerne Auskunft geben.

    Ich persönlich möchte übrigens trotz aller Freude über diesen Fund die Bestätigung durch eine unabhängige Forschergruppe sehen; diese Vorsicht kommt irgendwie aus meinem Bauch heraus ...


    Freundliche Grüsse, Ralf

  7. #7
    Registriert seit
    02.12.2010
    Beiträge
    7

    Standard

    Heidewitzka...

    ... hört sich ja richtig spektakulär an. Als Nicht-Physiker meine ich mich erinnern zu können, dass noch vor garnicht allzu langer Zeit angenommen wurde, dass in Mehrfach-Sternsystemen überhaupt keine Planeten entstehen könnten? Und um den allernächsten hiervon, da gäbs ja schonmal garkeine.

    Noch vor 20 Jahren (?) war kein einziger Exoplanet nachgewiesen worden. Und heuer? Tauchen sie fast wie aus dem nichts auf, entdeckt mit vergleichsweise bescheidener Technik (im Vergleich zu den Möglichkeite, die sich in den nächsten Jahren und Jahrzehnten auftun werden). Schiere Massen an Exoplaneten. Große, kleine, dicke, dünne, feste, gasförmige, rote, gelbe, blaue, warme und kalte... in allen Facetten gibt es sie.

    Man könnte fast meinen, um uns herum wimmelt es gerade zu davon (und uU. sogar von Leben, wer weiss?). Wir seien einfach nur (noch) zu beschränkt und primitiv, um es erkennen zu können. Eine entzückende Vorstellung. Gerade zur rechten Zeit.

  8. #8
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    8.264

    Standard

    Zitat Zitat von miraculix250 Beitrag anzeigen
    ... hört sich ja richtig spektakulär an.
    Hallo Druide,

    hört sich zwar so an, ist es aber eigentlich nicht. - Es gibt wenig Anlass anzunehmen, dass ein Planetensystem wie um unsere Sonne ein Einzelfall sein soll.

    Zitat Zitat von miraculix250 Beitrag anzeigen
    Als Nicht-Physiker meine ich mich erinnern zu können, dass noch vor garnicht allzu langer Zeit angenommen wurde, dass in Mehrfach-Sternsystemen überhaupt keine Planeten entstehen könnten?
    Das ist alles nur eine Frage des Abstandes vom Zentralgestirn. Genügend nahe an der eigenen Sonne oder auch genügend weit draussen, so dass die Schwankungen der Anziehungen der verschiedenen Sonnen nur noch eine untergeordnete Rolle spielen, gibt es keinen Grund, warum keine Planeten entstehen sollten.


    Zitat Zitat von miraculix250 Beitrag anzeigen
    Und um den allernächsten hiervon, da gäbs ja schonmal garkeine.
    Na ja, spekuliert wurde aber immer wieder, z.B. auch um Proxima Centauri.

    Zitat Zitat von miraculix250 Beitrag anzeigen
    Noch vor 20 Jahren (?) war kein einziger Exoplanet nachgewiesen worden.
    Schlimmer: lange Zeit glaubte man, man hätte einen Exoplaneten um den zweitnächsten Stern (Barnard's Pfeilstern) gefunden, und auch 61 Cygni sollte Planeten haben. Hat sich dann aber als Messfehler erwiesen und vor ~ 20 Jahren stand man dann wieder mit leeren Händen da.

    Zitat Zitat von miraculix250 Beitrag anzeigen
    Und heuer? Tauchen sie fast wie aus dem nichts auf, entdeckt mit vergleichsweise bescheidener Technik (im Vergleich zu den Möglichkeite, die sich in den nächsten Jahren und Jahrzehnten auftun werden). Schiere Massen an Exoplaneten. Große, kleine, dicke, dünne, feste, gasförmige, rote, gelbe, blaue, warme und kalte... in allen Facetten gibt es sie.
    Aber eben, das war ja auch zu erwarten.

    Zitat Zitat von miraculix250 Beitrag anzeigen
    Man könnte fast meinen, um uns herum wimmelt es gerade zu davon
    Na ja, "wimmeln" ist vielleicht übertrieben, aber völlig allein-stehende Sonnen, also ohne Doppelstern-Partner und/oder ohne Planeten dürften wohl doch eher die Ausnahme sein.


    Zitat Zitat von miraculix250 Beitrag anzeigen
    (und uU. sogar von Leben, wer weiss?). Wir seien einfach nur (noch) zu beschränkt und primitiv, um es erkennen zu können. Eine entzückende Vorstellung. Gerade zur rechten Zeit.
    Was heisst nun "zur rechten Zeit" ? Es gibt zahlreiche Tricks, wie man Planeten entdecken kann und immer mehr davon liefern nun auch nachmessbare Ergebnisse. Dennoch fehlt es nach wie vor an der Systematik, da man sternnahe Planeten - auch der neue ist so einer - signifikant besser nachweisen kann als vom Zentralgestirn weiter entfernte.

    Es ist also wie ein Puzzle, bei dem aber gewisse Steine (z.B. blaue) bevorzugt werden; das sich dann bietende Bild könnte also irreführend sein und man muss sich also hüten, wenn man nur 10% der Puzzlesteine hat und 8 % sind blau und je 1 % sind blaugrün und blauviolett, daraus zu schliessen, dass alle Puzzlesteine blau, blaugrün oder blauviolett seien. Es könnte trotzdem sein, dass 85 % der Puzzlesteine gelb oder rot sind.

    Und ein erdähnlicher Planet - also nicht nur bezüglich Masse, sondern auch bezüglich Abstand, dürfte auch heutzutage noch nicht um Alpha Centauri B nachweisbar sein.


    Freundliche Grüsse, Ralf

  9. #9
    Registriert seit
    27.06.2008
    Ort
    Smiltene (Lettland)
    Beiträge
    1.172

    Standard Planet umkreist Alpha Centauri B alle 3,26 Tage

    Hoffentlich wir diese Meldung noch Bestaetigt :

    Forscher finden nächsten Planeten außerhalb unseres Sonnensystems

    weiter lesen: http://www.gmx.net/themen/wissen/wel...tems#.A1000146

    Der erdgroße Himmelskörper umkreist einen Stern im Nachbarsystem Alpha Centauri
    ......

  10. #10
    Registriert seit
    27.06.2008
    Ort
    Smiltene (Lettland)
    Beiträge
    1.172

    Standard

    Anzeige
    .....sieht sehr gut aus:

    http://www.space.com/18089-earth-siz...-centauri.html


    na dann Glückwunsch

Ähnliche Themen

  1. Die HZ im Alpha Centauri System
    Von TomTom333 im Forum Extrasolare Planeten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.02.2012, 13:38
  2. Extrasolare Planeten: Erdähnliche Planeten um Alpha Centauri B?
    Von astronews.com Redaktion im Forum Extrasolare Planeten
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 06.01.2011, 19:05
  3. Extrasolare Planeten: Erdähnliche Planeten um Alpha Centauri B?
    Von astronews.com Redaktion im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.03.2008, 12:40
  4. Alpha Centauri A&B, Proxima und das Leben
    Von Bynaus im Forum Astronomie allgemein
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.07.2006, 16:22
  5. Alpha Centauri und dieThermosphäre
    Von Robitobi im Forum Astronomie allgemein
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.01.2006, 10:24

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C