Anzeige
Seite 32 von 32 ErsteErste ... 22303132
Ergebnis 311 bis 314 von 314

Thema: Kritiker der Relativitätstheorie machen mobil!

  1. #311
    Registriert seit
    30.08.2005
    Ort
    Ingolstadt
    Beiträge
    1.472

    Standard

    Anzeige
    Zitat Zitat von Jocelyne Lopez
    Hallo Herr Deiters,

    Meine abschließende Meinung zum Verlauf diesen Thread, zu Ihrem Forum, zu Ihren Users und Trollen und zu Ihrem Verhalten als Webmaster habe ich unter folgendem Thread mitgeteilt, falls dass Ihnen interessiert, versteht sich:

    http://18040.rapidforum.com/topic=10...17776524053614

    mfg
    Jocelyne Lopez
    Aber mal ehrlich Jocelyne, was erwartest du dir in einem wissenschaftlichen Forum? Hier zählen nur Fakten und Beweise und keine Intuitionen oder Vermutungen. Ich habe jetzt zwar nicht alles verfolgt was hier geschrieben wurde, aber du kannst nicht behaupten dass man dich nur "abwimmeln" wollte. Ich finde sogar dass sich einige Leute sehr viel Zeit für deine Argumente genommen haben, du konntest Sie nur leider nicht beweisen.

  2. #312
    Registriert seit
    19.02.2006
    Ort
    Zu Hause
    Beiträge
    34

    Standard

    Leute, vergesst es. Mit nichts, was ihr jetzt noch sagt, könnt ihr sie zu einer weiteren Diskussion anregen, noch sie von ihrem Standpunkt abbringen. Nicht einmal davon, daß sie ein völlig verzerrtes Bild von uns in ihrem Forum dargestellt hat. Im Gegenteil, wenn wir es versuchen, wird sie nur noch mehr um sich schlagen. Das klügste wäre, sie nicht weiter zu beachten, den Thread einfach zuzumachen und dieses Erlebnis als "Lehrgeld" auf die Rechnung zu schreiben.

    Ggf. sollte sich jedoch Herr Deiters der völlig verdrehten Darstellung seiner Person und Verhaltensweise wegen weitere Schritte vorbehalten.

    Gruß
    JoePopo

    P.S.: Und das von einer Frau, die solche "Schriften" verfasst: Tierversuchsgegner.org. Man beachte alleine das Ende des ersten Briefes!
    Geändert von JoePopo (21.02.2006 um 20:51 Uhr)
    Wenn du redest, dann muß deine Rede besser sein, als dein Schweigen gewesen wäre.
    Heutzutage kennt ein Mensch von allen Dingen den Preis und von keinem den Wert.

  3. #313
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    7.896

    Standard Zusammenfassung des Threads

    Schönen Guten Abend !

    Die Arbeit in diesem über 300 Beiträge umfassenden Thread des astroforum hat neben zahlreichen Anregungen über wissenschaftliches Arbeiten und richtiges sowie unvoreingenommenes Verstehen des Diskussionspartners auch 4 offene physikalische Punkte zutagegebracht, die bedauerlicherweise von den RT-Gegnern nicht kommentiert wurden. – Dabei geht es mir nicht um "Recht haben" oder "Nicht-Recht haben", es geht mir darum, etwas zu lernen und somit möglichst vorurteillos Naturwissenschaft zu betreiben. Ich habe mir erlaubt, diese 4 erarbeiteten offenen Punkte zusammenzustellen:

    1. Punkt (#168): Einwände von Christoph von Mettenheim
    2. Punkt (#241): Konventionen zum (Ur-)Meter vor 1983
    3. Punkt (#276+279): Rotverschiebung von Galaxien
    4. Punkt (#278): Experimente zur Lichtgeschwindigkeit von D.Miller

    Die Nummer hinter dem # gibt den jeweiligen Beitrag im astroforum an, falls jemand das dort gerne im Zusammenhang nachlesen möchte.


    1.Punkt (#168): Einwände von Christoph von Mettenheim
    Zitat von http://www.christoph.mettenheim.de
    ALBERT EINSTEIN oder Der Irrtum eines Jahrhunderts

    Der interessierte Leser darf sich gerne den Originaltext einmal anschauen:
    http://www.physik.uni-augsburg.de/an...17_891-921.pdf

    Kurz zusammengefasst stellt Herr von Mettenheim fest, dass die Relativitätstheorie und die klassische Physik im Falle von nicht zueinander bewegten Bezugssystemen (also v=0) gleich werden.

    Diese Erkenntnis ist zweifelsohne zutreffend; es ist allerdings nicht nachvollziehbar, wie er aus dieser banalen Feststellung glaubt, Einstein einen Fehler nachweisen zu können. Hätte Herr von Mettenheim sich die Mühe gemacht, Einsteins Artikel weiterzulesen, so hätte er eben eine Formel auch für v ungleich 0 erhalten. Für diejenigen unter Euch, denen diese Lektüre zu mühsam ist: Es handelt sich um die Herleitung der Lorentz-Transformation.


    2. Punkt (#241): Konventionen zum (Ur-)Meter vor 1983
    Btw, schon in den Jahren 1960 bis 1983 war die Definition des Meters nicht mehr das Urmeter, sondern das 1.650.763,73-fache der Wellenlänge der sich im Vakuum ausbreitenden Strahlung, die von Atomen des Nuklids Krypton-86 beim Übergang vom Zustand 5d5 zum Zustand 2p10 ausgesandt wird. 1973 wurde die Vakuumlichtgeschwindigkeit mit einer Genauigkeit von 1 Meter pro Sekunde gemessen. Erst 1983 wurde die Vakuumlichtgeschwindigkeit mit 299.792.458 Meter pro Sekunde als Konstante festgelegt und damit die Meterdefinition zur abhängigen Größe, nämlich von der Defintion der Maßeinheit für Zeit und der Definition der Maßeinheit für Geschwindigkeit.


    3. Punkt (#276+279): Rotverschiebung von Galaxien
    Wie Du sicherlich schon einmal gehört hast, wird die Geschwindigkeit entfernter Galaxien mit der Dopplermethode gemessen. Diese Methode basiert auf der Dopplerverschiebung des von den Galaxien ausgesandten Lichtes. Dabei stellt man fest, daß die Galaxien eine umso größere Geschwindigkeit haben, je weiter sie von der Erde entfernt sind. Dieses Ergebnis ist aber nur zu erwarten, wenn die Lichtgeschwindigkeit im gesamten Universum des gleichen Wert hat! Wäre dem nämlich nicht so, dann müssten wir aus unterschiedlichen Entfernungen und unterschiedlichen Richtung des Weltalls andere Geschwindigkeiten messen. Das ist aber mitnichten der Fall.

    Zitat Dokumentation G.O. Mueller, S. 425:
    Bei Messung des Sternlichts, dessen Quellen sich im Visionsradius gegen uns bewegen, tritt die Dopplersche Verschiebung der Spektrallinien auf: hierzu gibt es zwei Deutungsmöglichkeiten; die Einsteinsche mit C-Konstanz führt zur Deutung als Frequenzänderung; viel näher liegend ist jedoch die Deutung bei gleichbleibender Frequenz als Geschwindigkeitsänderung
    Zitat Ende.

    Die von sehr entfernten Galaxien gemessenen Frequenzen liegen weit im infraroten Bereich des Spektrums. Wäre der von mir zitierte Satz also wahr, dann dürften die Galaxien(!), an denen die Messungen vorgenommen wurden, gerad mal soviel Energie abstrahlen, wie ein sehr kleiner Stern oder ein sehr großer Planet.

    Und daß eine Galaxie, die aus Millionen oder gar Milliarden von Sternen besteht, nur soviel Energie abstrahlt, wie ein kleiner Stern oder ein großer Planet, ist weder wissenschaftlich, noch rein logisch haltbar. Nur mal so zum Vergleich: Das wäre, als fände man einen Stern, der soviel Licht wie eine Glühbirne abstrahlt.

    Fazit:
    In dem Buch werden Behauptungen aufgestellt, die zu unsinnigen Annahmen führen müssen und deshalb nicht korrekt sein können.
    Es sei denn natürlich, Jocelyne kann eine schlüssige Theorie kundtun, die diese Beobachtung stützt! Und jetzt erläuter mir doch bitte (D)eine Physik mit nicht konstanter Lichtgeschwindigkeit, die diese Beobachtung erklären kann.


    4. Punkt (#278): Experimente zur Lichtgeschwindigkeit von D.Miller
    Nehmen wir den Fehler A (bis Nr. 8, pdf S. 65-71) aus dem Fehlerkatalog. (...)

    Es wird kurz gesagt behauptet, dass D. Miller die Experimente über die Lichtgeschwindigkeit fortgesetzt hat und einen Effekt der Ausrichtung auf die Lichtgeschwindigkeit fand. Diese seien von den RT Anhängern ignoriert worden. Das stimmt! Leider erwähnt Mueller in seiner Arbeit von 2004 nicht warum:
    Quelle Wikipedia:
    In 1955, Robert S. Shankland, S. W. McCuskey, F. C. Leone, and G. Kuerti performed a re-analysis of Miller's results. Shankland, who led the report, noted that the "signal" that Miller observed in 1933 is actually composed of points that are an average of several hundred measurements each, and the magnitude of the signal is more than 10 times smaller than the resolution with which the measurements were recorded. Miller's extraction of a single value for the measurement is statistically impossible, the data is too variable to say "this" number is any better than "that" -- the data, from Shankland's position, supports a null result as equally as Miller's positive. [Ende Zitat]

    Kurz: Die Ergebnisse Millers konnten nicht bestätigt werden.


    Freundliche Grüsse, Ralf
    Geändert von ralfkannenberg (21.02.2006 um 20:54 Uhr)

  4. #314
    Registriert seit
    21.01.2005
    Beiträge
    1.142

    Standard Thema geschlossen

    Anzeige
    Hallo liebe Forumsteilnehmer,

    hiermit möchte ich diesen Thread schließen und allen danken, die sich teilweise mit sehr viel Energie und Zeitaufwand dafür eingesetzt haben, dass hier eine wirkliche Diskussion zu Stande kommt. Jeder Leser wird sich selbst seine Meinung über den Erfolg bilden können und über die Qualität der Argumente beider Seiten.

    Alle Astronomie-Foren müssen sich mit Verfechtern von neuen Theorien, RT-Gegnern und Anhängern von Verschwörungstheorien auseinandersetzen. Ich habe mich in den letzten Tagen in einigen Astronomie-Foren umgesehen und darf allen, die planen in diesem Forum eine neue Diskussion über "alternative Konzepte" jedweder Art zu beginnen, den folgenden Thread im "Bad Astronomy and Universe Today"- Forum ans Herz legen: http://www.bautforum.com/showthread.php?t=16242.

    Viel Spaß noch im Forum,
    Stefan Deiters

    P.S. Für eine weitere Diskussion zur Art und Weise der Diskussion in diesem Thread darf ich Ralfs neues Thema im Intern-Bereich empfehlen. (http://www.astronews.com/forum/showthread.php?t=657)

Ähnliche Themen

  1. G.O. Mueller - Kritik der Relativitätstheorie
    Von Jocelyne Lopez im Forum Gegen den Mainstream
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 27.07.2006, 18:59
  2. G.O. Mueller/GOM-Projekt Kritik der Relativitätstheorie
    Von Jocelyne Lopez im Forum Gegen den Mainstream
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 12.07.2006, 19:43
  3. Antworten: 121
    Letzter Beitrag: 11.07.2006, 19:46
  4. Themen im astronews.com Forum
    Von Webmaster im Forum astronews.com Forum
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 20.02.2006, 23:13
  5. Eine Frage zur Relativitätstheorie
    Von James im Forum Astronomie allgemein
    Antworten: 69
    Letzter Beitrag: 23.12.2005, 15:34

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C