Anzeige
Seite 2 von 45 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 444

Thema: TheiaSim

  1. #11
    Registriert seit
    13.03.2012
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    37

    Standard

    Anzeige
    Ach so, okay. Gut zu wissen das mit den Geschwindigkeiten. Danke für die Aufklärung!

    Wenn wir also den geschwindigkeitsabhängigen Term nehmen, dann wird das Problem leider aufwändiger. Du musst dann in jedem Schritt prüfen, ob ein Fragment innerhalb der Einflussregion liegt und ob es zu ner Kollision kommt. Wenn eine Kollision zustande gekommen ist, muss die Masse erhöht werden, was dann wiederum den Einflussradius für die Berechnung der weiteren Fragmente erhöht. Oder man umgeht das Problem indem man nur eine Kollision pro "akkretierendem Objekt" pro Zeitschritt erlaubt.

  2. #12
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    St. Gallen, CH, Erde
    Beiträge
    7.383

    Standard

    Danke für die Aufklärung!
    Danke dir für den Hinweis, dass man diesen Effekt im Asteroidengürtel wohl vernachlässigen kann! Damit muss man das wirklich nur für die acht grossen Planeten bestimmen.

    ob ein Fragment innerhalb der Einflussregion liegt und ob es zu ner Kollision kommt
    Jetzt kommts drauf an, was du mit Einflussregion meinst. Es gibt eine Region, bei der die Bahn des Teilchens abgelenkt wird, ohne dass es mit dem Planeten kollidiert.

    Das graviational focussing (im Folgenden GF) hat damit aber nicht so viel zu tun - es erhöht bloss den effektiven Radius des Planeten. Man muss also nur für jedes Teilchen bei gegebener Geschwindigkeit im Unendlichen (aus den Bahnelementen) prüfen, ob es weniger als einen (um einen GF-Faktor erweiterten) Radius des Planeten an dessen Schwerezentrum vorbeizieht. Wenn ja, wird es akkretiert, aus der Simulation entfernt, und der Teilchenzähler des Planeten um eins erhöht. Wenn nicht, wird es nur abgelenkt.

    Wenn eine Kollision zustande gekommen ist, muss die Masse erhöht werden, was dann wiederum den Einflussradius für die Berechnung der weiteren Fragmente erhöht.
    Das ist, denke ich, unnötig. Zunächst einmal sind die meisten Fragmente masselos, und die paar wenigen, die es nicht sind, haben sehr geringe Massen relativ zu den Planeten, so dass die zusätzliche Masse des Trümmerstücks kaum ins Gewicht fällt. Die Planeten sind zur Zeit des Giant Impact (ca. 30 - 130 Mio Jahre nach dem Anfang des Sonnensystems) auch ohnehin schon praktisch fertig gebildet.

    Es interessiert ja nur, wo die Trümmer von Theia gelandet sein könnten und ob wir einen Teil davon im Asteroidengürtel erwarten können.
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten
    Final-Frontier.ch - Auf zu neuen Welten

  3. #13
    Registriert seit
    13.03.2012
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    37

    Standard

    Mich würde noch interessieren, ob sich präferierte "Positionen" für die Trümmer einstellen, trotz radialsymmetrischer Fragment-Anfangspositionen. Aber das sind alles kleine Spielereien.

  4. #14
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    St. Gallen, CH, Erde
    Beiträge
    7.383

    Standard

    Das ist sicher auch eine interessante Frage, auch aus meiner Sicht, und zwar aus folgendem Grund:

    Man kann die radiale Symetrie auch so verstehen, dass wir nicht wissen, in welche Richtung die Trümmer von Theia davongeschleudert wurden. Durch Abdecken aller Richtungen bekommen wir trotzdem einen Eindruck davon, wo die Trümmer gelandet sein könnten. Ergeben sich starke Asymetrien, könnte das z.B. das Fehlen (oder Vorhandensein) von Theia-Trümmern im Asteroidengürtel erklären, weil es dann sein könnte, dass Theia einfach "im falschen (richtigen) Winkel" mit der proto-Erde kollidiert ist.
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten
    Final-Frontier.ch - Auf zu neuen Welten

  5. #15
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    5.201

    Standard

    Zitat Zitat von Bernhard Beitrag anzeigen
    Kannst Du diese beiden Dateien bitte aus Deinen lokalen Quellen wieder einspielen, oder den vorhanden Fehler beheben?
    Das hat sich erledigt. Bei den betreffenden Dateien musste ledigliche ein #include "stdafx.h" eingefügt werden. Die Konsolenanwendung läßt sich damit wieder fehlerfrei übersetzen.

  6. #16
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    5.201

    Standard

    Zitat Zitat von Bynaus Beitrag anzeigen
    Man kann die radiale Symetrie auch so verstehen, dass wir nicht wissen, in welche Richtung die Trümmer von Theia davongeschleudert wurden.
    Der mittlerweile eingebaute Zufallsgenerator erzeugt aktuell einfach gleichverteilte Zufallswinkel theta und phi im Bereich 0..pi, bzw. 0..2*pi. Diese Bereiche lassen sich sehr leicht anpassen, so dass ein bevorzugter Streubereich für die Trümmer simuliert werden könnte.

  7. #17
    Registriert seit
    06.07.2006
    Ort
    Mintraching
    Beiträge
    2.599

    Standard

    Besser gleichverteilt über y [0...1] und dann theta=arccos(1-2y).

  8. #18
    Registriert seit
    13.03.2012
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    37

    Standard

    Man könnte die Trümmer auch einem gegebenem Dichteprofil gehorchend verteilen, wenn wir schon dabei sind, die Verteilung zu diskutieren.

  9. #19
    Registriert seit
    09.05.2006
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    750

    Standard

    ich denke man kann den Großteil der Trümmer in die Ebene setzen, der Einschlag hat ja sicher auch in etwa in der Ebene stattgefunden. Also vielleicht theta -20° bis +20° oder so ?
    Absence of evidence does not mean evidence of absence.

  10. #20
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    5.201

    Standard

    Anzeige
    Zitat Zitat von Ich Beitrag anzeigen
    Besser gleichverteilt über y [0...1] und dann theta=arccos(1-2y).
    Das würde aber doch die äquatoriale Richtung ein wenig bevorzugen und die Richtungen in der Nähe der beiden Koordinatenpole etwas ausdünnen .

    BTW: Der erste Prototyp mit 10 Testpartikeln ist bei mir gerade ohne Fehler durchgelaufen . Ein Visualisierungstool wäre für die zu erwartenden Bahnen im Asteroidengürtel für den Anfang sehr hilfreich.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C