Anzeige
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 43

Thema: Meine private Homepage ist wieder online

  1. #1
    Registriert seit
    14.12.2005
    Ort
    Gebürtig in der Kurpfalz - dem Herzen Deutschlands :-) Mittlerweile im tiefsten Schwabenland lebend
    Beiträge
    1.621

    Standard Meine private Homepage ist wieder online

    Anzeige
    Hallo allerseits,

    meine Musikseite hatte ich hier ja schonmal vorgestellt (ist aber derzeit offline wegen eines Servercrashs); daneben hatte ich auch schon lange eine private Seite wo ich über dieses und jenes schreibe. Motorräder, (Retro-)Videospiele und sonstiges:

    www.alexander-feige.de

    Die Seite ist nun wieder komplett überholt, es fehlen derzeit nur noch ein paar ältere Artikel und Spieletests, die ich noch komplett neu machen muß.

    Wichtig ist mir augenblicklich, daß die Seite nun eine Kommentarfunktion hat. Alle Artikel können kommentiert werden; für Feedback bin ich immer dankbar.

    Mir geht es da aktuell vor allem um folgenden neuen Artikel:

    Falsch durch Zusatzbehauptung

    ...denn dieser streift die wissenschaftliche Heransgehensweise und Argumentation und soll diese Laien nahebringen. Ich wüßte gern, ob der Artikel inhaltlich soweit OK ist und ob die Art wie ich es ausformuliere auch nachvollziehbar ist.
    Ich sage schonmal danke fürs Lesen

    Gruß Alex

  2. #2
    Registriert seit
    06.07.2006
    Ort
    Mintraching
    Beiträge
    2.599

    Standard

    Schön, aber zwei Sachen hätte ich anzumerken:
    1) in dem Zusammenhang musst du auf Ockham hinweisen, anders geht das gar nicht.

    2)
    Kann jemand klar formulieren, was ihn von der gegenteiligen Meinung überzeugen würde, wird sichtbar daß derjenige nicht an einem Dogma hängt, sondern sich wirklich völlig ergebnisoffen für die Sache interessiert.
    Leider nein. Das zeigt sich immer erst dann, wenn der Fall auch tatsächlich eintritt.

  3. #3
    Registriert seit
    14.12.2005
    Ort
    Gebürtig in der Kurpfalz - dem Herzen Deutschlands :-) Mittlerweile im tiefsten Schwabenland lebend
    Beiträge
    1.621

    Standard

    Ich habe versucht, das Stichwort Ockham absichtlich zu vermeiden.
    Zu 2.) da könntest Du recht haben. Evtl. erweitere ich den Satz noch.

  4. #4
    Registriert seit
    06.07.2006
    Ort
    Mintraching
    Beiträge
    2.599

    Standard

    Ich habe versucht, das Stichwort Ockham absichtlich zu vermeiden.
    Das habe ich bemerkt. Aber warum?

  5. #5
    Registriert seit
    27.06.2012
    Beiträge
    24

    Standard

    "Äpfel fallen im Winter nach oben wenn es Äpfel der Sorte Granny Smith sind, sie sind nicht wurmstichtig, wurden in Südeuropa angebaut, von Klein-Erna gepflückt, vorher fotografiert und es wurde im gleichen Augenblick in Canberra/Australien ein Ave-Maria gesprochen, aber im selben Moment in Malmö/Schweden kein Vater-Unser."
    Die Kette der Zusatzbehauptungen, um die zweifelnde Theorie ("Äpfel fallen nicht immer nach unten") noch irgendwie zu retten wird immer länger - bis hin zu Behauptungen die schlicht unüberprüfbar sind.
    Dazu hätte ich eine Frage und eine Ergänzung:

    Ergänzung:
    Du schreibst, dass man einfach immer weiter (ohne Ende) Zusatzbehauptungen aufstellen kann, doch das stimmt so nicht unbedingt. Weil ab einer bestimmten "Behauptsliste/-Kette" wird es schwierig weitere Behauptungen aufzustellen ohne dass diese zu den bestehenden einen Widerspruch darstellen. Jede Theorie muss also auch in sich "konsistent" sein. Von dieser Sorte Theorien gibt es jedoch meist nur eine überschaubare Menge zu einem bestimmten Sachverhalt, die diesem Anspruch genügen. Ein weiteres Indiz für eine plausible Theorie wäre evtl. noch eine gewisse Allgemeingültigkeit. Witzig ist zudem auch noch folgende Überlegung: wenn Klein-Erna stirbt ohne je einen Apfel gepflückt zu haben, hat die Theorie dann je gestimmt?

    zur Frage:
    und es wurde im gleichen Augenblick in Canberra/Australien ein Ave-Maria gesprochen, aber im selben Moment in Malmö/Schweden kein Vater-Unser.
    Gilt das für eine relativistische oder absolute Raumzeit? :P

  6. #6
    Registriert seit
    14.12.2005
    Ort
    Gebürtig in der Kurpfalz - dem Herzen Deutschlands :-) Mittlerweile im tiefsten Schwabenland lebend
    Beiträge
    1.621

    Standard

    @Ich:
    Den Begriff wollte ich vermeiden da sich der Artikel an Laien wendet; nun haben viele Laien aber schonmal von Ockhams Messer gehört und dazu ein Bild im Kopf. Ich wollte aber genau das vermeiden: daß Leser zu der Fragestellung auf Vorwissen zurückgreifen und durch eigene bzw. andere Formulierungen beim Lesen auf das gleiche Problem stoßen. Wie man das dann nennt ist ja prinzipiell egal - Namen sind Schall und Rauch.

    @Plexucra:
    Natürlich wird es immer schwieriger, Zusatzbehauptungen aufzustellen; das hat die Verfechter längst gescheiterter Theorien aber noch nie davon abgehalten, genau dies zu tun. Das geht so weit daß Mondlandungsverschwörungstheoretiker in Kauf nehmen daß zigtausende davon gewußt haben müssen ohne daß irgendeiner was sagt und daß sogar Russen und Amerikaner in den 60ern unter einer Decke hätten stecken müssen. Das widerspricht sich total mit dem eigentlichen Anliegen des ganzen Apolloprojekts, den Verschwörungstheoretikern war das trotzdem egal.

    Soweit ich das überblicken kann machen sich viele auf verlorenem Posten ja auch gar nicht mehr die Mühe, alles was für eine akzeptierte Theorie steht zu widerlegen. Googel mal nach 9/11, gerne bei youtube. Du wirst ohne weitere Filterung mehr Verschwörungsmist finden als alles andere. Und ein großer Teil davon behauptet allen Ernstes daß die Flugzeuge im Film nur Filmeffekte seien. Denen ist sogar egal daß zigtausende Leute die Dinger in echt wenige Meter über deren Schädel haben anfliegen sehen.
    Mit Steady-State ist das genau so; ich habe von Steady-State-Befürwortern bis heute nirgends gelesen wie sie eigentlich erklären daß es keine billionen Jahre alten Sterne gibt. Oder daß Sterne weiter entfernt einen im Schnitt höheren Wasserstoffanteil haben. Oder warum die Galaxien da enger zusammenstanden. Weil das Dinge sind, die so offensichtlich gegen ihre Sicht sprechen, daß sie einfach nicht erwähnt werden und man sich lieber auf die alten Bekannten stürzt - Müdes Licht und Wie zum Teufel soll es eine Singularität gegeben haben (dabei ist das nichtmal Inhalt der Urknalltheorie).

    Gilt das für eine relativistische oder absolute Raumzeit? :P
    Ich meine daß es für Quantenschaumzeit gilt. Muß da aber nochmal meine Glaskugel fragen.

  7. #7
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    5.200

    Standard

    Zitat Zitat von Alex74 Beitrag anzeigen
    ich habe von Steady-State-Befürwortern bis heute nirgends gelesen wie sie eigentlich erklären daß es keine billionen Jahre alten Sterne gibt.
    [OffTopic]
    Hallo Alex,

    könntest Du diese Aussage eventuell belegen? Mir ist das neu, dass sich St-St-Befürworter gegen Supernovae aussprechen. Oder ist das irgendwie anders gemeint?
    [/OffTopic]

  8. #8
    Registriert seit
    14.12.2005
    Ort
    Gebürtig in der Kurpfalz - dem Herzen Deutschlands :-) Mittlerweile im tiefsten Schwabenland lebend
    Beiträge
    1.621

    Standard

    Du scheinst mich mißzuverstehen, aber ich verstehe nicht auf welche Weise

    Ich will darauf hinaus daß Rote (und auch Orange) Zwerge eine Lebensdauer haben die jene des Universums z.T. bei weitem überschreitet. Offenbar gibt es aber nirgends solch alten Sterne.

    Gruß Alex

  9. #9
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    5.200

    Standard

    Zitat Zitat von Alex74 Beitrag anzeigen
    Ich will darauf hinaus daß Rote (und auch Orange) Zwerge eine Lebensdauer haben die jene des Universums z.T. bei weitem überschreitet. Offenbar gibt es aber nirgends solch alten Sterne.
    Interessant. Danke für den Hinweis.

  10. #10
    Registriert seit
    04.09.2011
    Beiträge
    129

    Standard

    Anzeige
    Zitat Zitat von Alex74 Beitrag anzeigen
    ... und ob die Art wie ich es ausformuliere auch nachvollziehbar ist.
    Ich fand es nachvollziehbar und leicht verständlich. Es hat Spass gemacht.


    Der Abschnitt über Fritz war vielleicht etwas lang/langweilig.
    Ein Wissenschaftler, der über lange Zeit hinweg durch Zusatzbehauptungen versucht, "seine" Theorie zu schützen, ist daher wenig glaubhaft.
    Für eine kurze Zeit ist es sicher legitim. Eine Theorie kann ja auch ergänzt und verbessert werden. Wieviel Geduld hat man eigentlich in der Wissenschaft? - Am Ende war der Abschnitt über Fritz wohl notwendigerweise so lang.



    Hätte die Bibel gleich von Beginn an etwas vom Urknall, der Entstehung des Sonnensystems, Evolution und Genetik erzählt, wäre sie dagegen glaubhaft geblieben.
    Meiner Meinung nach kann man in die nordischen Schöpfungsmythen den Urknall hineindeuten. Aber das nur so am Rande.


    Ergänzung

    Folgendes fällt mir noch ein:
    Bei den Religionen gibt es vielleicht noch das Problem, das man sehr viel in die Schrift hinneindeuten kann. Angeblich beschreibt auch der Koran die Entstehung der Welt ganz genau. Religionen passen also möglicherweise nicht wirklich in einen Artikel über Zusatzbehauptungen.
    Geändert von Solarius (21.07.2012 um 12:43 Uhr) Grund: Ergänzung

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 07.10.2011, 15:43
  2. Neue private Homepage online
    Von Bernhard im Forum User-Forum
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.11.2010, 08:21
  3. Meine private Homepage
    Von Alex74 im Forum Smalltalk
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.04.2010, 13:15
  4. Umfrage Online-Plattform für Astronomie-Begeisterte
    Von astronews.com Redaktion im Forum Amateurastronomie allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.01.2008, 09:29
  5. Teleskope Online-Lexikon der Fachbegriffe
    Von Guido_Waldenmeier im Forum Teleskope allgemein
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.02.2005, 13:23

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C