Anzeige
Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 64

Thema: Terraforming<--- Mond

  1. #1
    Registriert seit
    22.01.2006
    Beiträge
    7

    Standard Terraforming<--- Mond

    Anzeige
    Unser Mond umkreist bekanntlich die Erde. Die Erde selbst umläuft die Sonne auf einer Umlaufbahn, die den Lebewesen auf unserem Planeten die Existenz ermöglicht, da sie genau die richtige Entfernung hat; theoretisch gesehen ist das Klima/die Temperatur also genau richtig ...

    Nehmen wir an ich mlchte den Mond terraformen. Läge das Problem nicht daran, dass der Mond manchmal zu nah und manchmal zu weit (im Verhältnis zur Erde) von der Sonne entfernt ist? Um die Kälte auszugleichen bräuchte ich einen relativ starken Treibhauseffekt, damit hätte ich dann aber zur heißen Phase auf dem Mond ein großes Problem ....

    Könnte man den Mond überhaupt so weit terraformen?

  2. #2
    Registriert seit
    30.08.2005
    Ort
    Ingolstadt
    Beiträge
    1.472

    Standard

    nö, da die Gravitation des Mondes nicht ausreichen würde um eine Atmosphäre dauerhaft zu binden.

  3. #3
    Registriert seit
    15.06.2005
    Ort
    Thun
    Beiträge
    370

    Standard

    ...mal ganz abgesehen davon, dass wir nicht im geringsten Mass irgendetwas wie Terraformig auf der Erde umsetzen können...

    Der unterschiedliche Abstand vom Mond zur Sonne ist vernachlässigbar. Die Erde ist in einem ca. 5 Mill. km breiten Streifen von der Erde entfernt und die Jahreszeiten werden nicht durch den Abstand, sondern hauptsächlich durch die Sonnenscheindauer (Erdneigung) bestimmt.

    Zitat komet007:
    nö, da die Gravitation des Mondes nicht ausreichen würde um eine Atmosphäre dauerhaft zu binden
    Was ist schon dauerhaft? Die Erdatmosphäre blutet ja auch aus. Und wenn schon terraformen, dann wollen wir klotzen und nicht kleckern. Man könnte die Atmosphäre ständig speisen und vielleicht Stickstoff durch Schwefelhexafluorid oder ähnliches substituieren. Ich persönlich wäre ein Fan von Krypton, dann wäre unseren Kindern klar, wo Superman her käme.

  4. #4
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    St. Gallen, CH, Erde
    Beiträge
    7.589

    Standard

    Find mal gen&#252;gend Krypton, um damit eine Atmosph&#228;re aufzubauen... das d&#252;rfte wahrscheinlich schwieriger sein als eine Kuppel zu bauen, die den ganzen Mond umspannt und durch den Druck der in ihr gefangenen Luft schwebend gehalten wird.
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten
    Final-Frontier.ch - Auf zu neuen Welten

  5. #5
    Registriert seit
    15.06.2005
    Ort
    Thun
    Beiträge
    370

    Standard

    ich will kein Krypton suchen (müssen), aber ich will ja auch gar nicht terraformen... Eine Kuppel fände ich aber unästhetisch...

  6. #6
    Registriert seit
    30.08.2005
    Ort
    Ingolstadt
    Beiträge
    1.472

    Standard

    Zitat Zitat von Miora
    Was ist schon dauerhaft?
    Du kannst ja nicht ständig künstlich erzeugtes Gas in eine Atmosphäre pumpen. Terraforming basiert auf von Pflanzen produziertem Gas, genau wie auf der Ur-Erde. Der erste Schritt ist allerdings eine künstlich erzeugte Atmoshäre, die widerum in eine Sauerstoffatmosphäre umgewandelt wird. Das größte Problem an einer Mondatmosphäre dürfte allerdings die dunkle Seite des Mondes sein, die mit einer dauerhaften Temperatur von unter -170°C zu kalt sein würde um überhaupt gasförmig zu sein.

  7. #7
    Registriert seit
    15.06.2005
    Ort
    Thun
    Beiträge
    370

    Standard

    Zitat komet:
    Das größte Problem an einer Mondatmosphäre dürfte allerdings die dunkle Seite des Mondes sein, die mit einer dauerhaften Temperatur von unter -170°C zu kalt sein würde um überhaupt gasförmig zu sein.
    Ich glaube nicht. Die Nächte auf der Venus sind ja sehr lang, aber mit dem richtigen Gasmix und einer guten Thermik müsste es hinhauen.

    Zitat komet:
    Du kannst ja nicht ständig künstlich erzeugtes Gas in eine Atmosphäre pumpen.
    Warum nicht? Wenn man es schon schafft, die Atmosphäre zu installieren (wie auch immer), dann kann man sie bestimmt auch aufrecht erhalten. Man könnte ja mal berechnen, wie hoch der Schwund ist.

  8. #8
    Registriert seit
    30.08.2005
    Ort
    Ingolstadt
    Beiträge
    1.472

    Standard

    Zitat Zitat von Miora
    Ich glaube nicht. Die Nächte auf der Venus sind ja sehr lang, aber mit dem richtigen Gasmix und einer guten Thermik müsste es hinhauen.
    Ich glaube das Thema Terraforming Mond ist nicht diskutabel. Der einzige Kanditat dafür wäre der Mars mit genügend Graviation und Durchschnittstemperatur.
    Ausserdem kann der richtige Gasmix nur eine Erdatmosphäre sein, hätte ja sonst keinen Sinn und Sauerstoff wird bei -170 Grad flüssig. Wie gesagt bei einem Himmelskörper ohne Eigendrehung ist Terraforming nicht möglich.

    Der Schwund auf der Erde kommt hauptsächlich durch den Sonnenwind zustande der Luftpartikel aus der Atmosphäre schlägt, hier wird allerdings genügend Gas nachproduziert um dies auszugleichen, sonst hätte sich die Atmosphäre im Laufe von Jahrmilliarden längst verflüchtigt.

  9. #9
    Registriert seit
    01.03.2005
    Ort
    Giessen
    Beiträge
    90

    Standard

    He, he, he... was ist jetzt ernst gemeint und was nicht?

    Der Grund für das Fehlen der Mondatmosphäre liegt in seiner geringen Gravitation (hat Miora oben schon gesagt). Das hat nichts mit der Rotation des Mondes zu tun, wie hier behauptet:
    Zitat Zitat von komet007
    Das größte Problem an einer Mondatmosphäre dürfte allerdings die dunkle Seite des Mondes sein, ...
    Der Mond wird nämlich von allen Seiten von der Sonne beleuchtet... stimmt's?

  10. #10
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    St. Gallen, CH, Erde
    Beiträge
    7.589

    Standard

    Anzeige
    Genau - im Verlauf von 2 Wochen w&#252;rde auch die R&#252;ckseite (von der "dunklen Seite des Mondes" zu sprechen ist falsch, denn eine solche gibt es nicht) von der Sonne beschienen - ausserdem w&#252;rde sich die erw&#228;rmte Luft der Seite, die sich gerade im Sonnenlicht befindet, ausdehnen und sich auf die R&#252;ckseite verteilen. Somit h&#228;tte man, wie auf der Venus, einen permanenten Temperaturausgleich.

    Die Stabilit&#228;t von Atmosph&#228;ren ist eine Funktion von Temperatur, Gaszusammensetzung und Gravitation. Die Erde ist in der Lage, ihre Atmosph&#228;re &#252;ber einen Zeitraum von &#252;ber 10 Milliarden (Gr&#246;ssenordnung!) Jahren zu halten. Nicht so die Venus (was einer der besten Hinweise darauf ist, dass ihre Atmosph&#228;re durch vulkanische Prozesse nachgef&#252;llt wird und nicht schon immer in der gegenw&#228;rtigen Form bestanden haben kann), oder der Mars. Wobei, der Mars kann die gegenw&#228;rtige Atmosph&#228;re &#252;ber viele Jahrmilliarden halten, allerdings h&#228;tte eine Atmosph&#228;re von der Dichte der Erdatmosph&#228;re bei 25&#176;C eine "&#220;berlebensdauer" von nur wenigen Millionen Jahren.
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten
    Final-Frontier.ch - Auf zu neuen Welten

Ähnliche Themen

  1. Anblick der Erde vom Mond
    Von Horst im Forum astronews.com Forum
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.04.2006, 11:03
  2. Raketenstart auf dem Mond
    Von Robitobi im Forum Raumfahrt allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.03.2006, 09:17
  3. Langweiliger Mond
    Von Robitobi im Forum Sonnensystem allgemein
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 16.02.2006, 12:35
  4. Dreht sich der Mond um die eigene Achse?
    Von Raven im Forum Astronomie allgemein
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 02.11.2005, 01:30
  5. Merkur, Saturn und Mond
    Von Udo_S im Forum Beobachtungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.03.2005, 18:43

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C