Anzeige
Seite 2 von 9 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 89

Thema: Kepler: Erster Planet in habitabler Zone

  1. #11
    Registriert seit
    06.02.2011
    Beiträge
    97

    Standard

    Anzeige
    Zitat Zitat von Kibo Beitrag anzeigen
    Fallbeschleunigungsformel: g=(GM)/r²

    A: (2,979*10^25 *6,67428*10^-11)/15264000= 130258648,58m/s² wtf? ich tippe da stimmen paar Nullstellen nicht (Windoofs Taschenrechner ) Kann sein das rund 13 m/s² stimmen?
    Du schreibst: g=(GM)/r² rechnest aber g=(GM)/r
    Richtig gerechnet kommt man aber etwa auf 8,53 m/s²

    So eine Rechnung eignet sich aber eh nur als Überschlagsrechnung.

  2. #12
    Registriert seit
    27.06.2008
    Ort
    Smiltene (Lettland)
    Beiträge
    1.172

    Standard

    wer an der conference live teilnehmen möchte:

    http://connect.arc.nasa.gov/kepler?launcher=false


    Ist grad sehr spannend!
    Planetenfromation und Häufigkeit

    Tom

  3. #13
    Registriert seit
    30.05.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    490

    Standard

    Der erste Satz des Spiegelartikels. Herrlich.

    Ein Zwilling unseres Planeten, bewohnbar wie die Erde: Das Nasa-Weltraumteleskop Kepler hat nun den Beweis erbracht, dass es ihn gibt.

  4. #14
    Registriert seit
    10.05.2009
    Beiträge
    231

    Standard

    Irgendwie muss ich bei den Ergebnissen durch Kepler immer wieder an das alte Interlaced GIF Format denken. Da sieht man einem Bild zu, das erst verwaschen ist und dann immer schärfer und detaillierter wird. Schade, dass es bei Kepler noch Jahre dauert, bis das Resultat sichtbar sein wird.
    Es ist eine besonders hübsche Kunst, sich in Dinge einweihen zu lassen, über die man Bescheid weiß, und zwar von Leuten, die nicht Bescheid wissen. - Alain Peyrefitte

  5. #15
    Registriert seit
    10.11.2009
    Ort
    bei Koblenz
    Beiträge
    166

    Standard

    Zitat Zitat von Kosmo Beitrag anzeigen
    Der erste Satz des Spiegelartikels. Herrlich.

    Ein Zwilling unseres Planeten, bewohnbar wie die Erde: Das Nasa-Weltraumteleskop Kepler hat nun den Beweis erbracht, dass es ihn gibt.
    Der Forumsblog zu dem Artikel ist noch besser als der erste Satz...
    Gruß Stevie

  6. #16
    Registriert seit
    23.10.2011
    Beiträge
    188

    Standard

    ....... mal abgesehen von den ungedeckten schecks im dienste der aufmerksamkeit ........ gesteinsplaneten scheinen ja in der regel einen metallischen kern (Fe,Ni....) zu besitzen , dieser ist dann regelmäßig wenigstens 2mal spezifisch schwerer als die äußeren schichten ............ die vorgehenden überlegungen zur *bewohnbarkeit* mit spezies des HomoSapiensSapiens bezüglich der schwerkraft , will ich mit dem hinweis auf die bisher nicht hinreichend geklärten schalendimensionen anderer *gesteinsplaneten* ergänzen ........... die schwerkraft könnte selbst bei ähnlichen dimensionen wie der erde schon nicht mehr zuträglich in korelation mit dem durchmesser der metallischen inneren kern- und schalenbereiche ............... ergo , es gibt noch viel zu forschen und die wissenschaft braucht eben auch den mainstream mit entsprechenden *aufmachern* ............. aber das wissen wir ja .......
    mit grüßen von jenseits des ereignishorizontes



  7. #17
    Registriert seit
    30.05.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    490

    Standard

    Zitat Zitat von Bynaus Beitrag anzeigen
    Mit 2.4 Erdradien ist das mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit kein Felsplanet.
    Wiliam Borucki spricht von einem felsigen Kern und flüssigem Wasser an der Oberfläche, also einer Waterworld.

  8. #18
    Registriert seit
    21.02.2008
    Beiträge
    261

    Standard

    In einer wässrigen Umgebung sind die 200kg dann auch nicht mehr so schlimm

  9. #19
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    St. Gallen, CH, Erde
    Beiträge
    7.487

    Standard

    Zitat Zitat von Kosmo Beitrag anzeigen
    Wiliam Borucki spricht von einem felsigen Kern und flüssigem Wasser an der Oberfläche, also einer Waterworld.
    Jaha, aber zwischen dem Wasser an der Oberfläche und dem felsigen Kern liegen ein paar 1000 km Wasser, Eis IX oder superkritischem Wasserdampf. Nicht gerade ein Ausflugsziel für den Gewinner des Gemini Crockets Wettbewerbs.
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten
    Final-Frontier.ch - Auf zu neuen Welten

  10. #20
    Registriert seit
    25.06.2005
    Beiträge
    3.223

    Standard

    Anzeige
    Lasst uns doch mal die Massebestimmungen via RV-Messungen abwarten. Das wichtigste ist doch die Demonstration Keplers, dass solche Planeten bei sonnenähnlichen Sternen entdeckt werden können. So langsam sollte man sich Gedanken über Nachfolgemissionen machen, um den Planetenzensus am Leben zu halten.

    Grüsse galileo2609
    RelativKritisch | Pseudowissenschaft auf dem Sezierteller

Ähnliche Themen

  1. Habitable Zone
    Von TomTom333 im Forum Extrasolare Planeten
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 03.07.2013, 14:49
  2. Kepler: Planet Hunters entdecken erste Planeten
    Von astronews.com Redaktion im Forum Extrasolare Planeten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.09.2011, 12:40
  3. Kepler: Ein Planet mit zwei Sonnen
    Von astronews.com Redaktion im Forum Extrasolare Planeten
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 17.09.2011, 14:15
  4. Kepler: Erster Gesteinsplanet entdeckt
    Von astronews.com Redaktion im Forum Extrasolare Planeten
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.01.2011, 12:25
  5. Antworten: 85
    Letzter Beitrag: 30.04.2007, 21:01

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C