Anzeige
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 47

Thema: Das Verhalten von Außerirdischen

  1. #1
    Registriert seit
    28.11.2011
    Beiträge
    97

    Standard Das Verhalten von Außerirdischen

    Anzeige
    Wenn eine Interstellare irdische Mission auf einen Extrasolaren Planeten landet der leben trägt , wie werden die Außerirdischen mit den irdischen Astronauten umgehen wenn es zu einen zusammentreffen kommt ?
    Wie machen sich die Außerirdischen Lebewesen auf einen Extrasolaren Planeten bemerkbar ?
    Gruß adora

  2. #2
    Registriert seit
    14.12.2005
    Ort
    Gebürtig in der Kurpfalz - dem Herzen Deutschlands :-) Mittlerweile im tiefsten Schwabenland lebend
    Beiträge
    1.621

    Standard

    Hallo Adora und willkommen im Forum :-)

    Leben auf Exoplaneten läßt sich natürlich nicht leicht finden, zumal man sich ja nicht sicher sein kann daß es sich ähnlich auf seine Umwelt auswirkt wir das auf der Erde. Auf der Erde erzeugt Leben (bzw. Pflanzen) molekularen Sauerstoff. Dieser reagiert in oberen Atmosphärenschichten zu Ozon.
    Würde man auf einem Exoplaneten Ozon nachweisen können (das geht durch das Licht welches man von dort empfangen könnte), wäre das ein sehr starkes Indiz dafür daß dort Lebewesen sind die ebenfalls Sauerstoff ausatmen.
    Und da Sauerstoff sehr reaktionsfreudig ist, heißt das, daß es dort dann wohl auch Lebewesen gibt die a) in dieser Atmosphäre überleben können, und b) daß es dort sehr wahrscheinlich auch Lebewesen gibt die diesen Sauerstoff auch nutzen können.

    Wie man sieht sind das schon alles sehr indirekte Methoden.

    Darüber, wie sich Außerirdische verhalten können also nur reine Spekulation sein, wobei es natürlich Rahmenbedingungen gibt;
    Es ist z.B. nicht anzunehmen daß sie sofort alles abschlachten was sie sehen. Sie hätten sonst als Art wohl genausowenig überleben können wie wenn sie sofort jedem um den Hals fallen. Eine gewisse Ausgeglichenheit an Agressivität und Vertrauen kann man also wohl annehmen.

    Aber darüber hinaus - woher sollte man das wissen?`

    Gruß Alex

  3. #3
    Registriert seit
    04.07.2008
    Beiträge
    800

    Standard

    Hallo adora,
    Zitat Zitat von adora Beitrag anzeigen
    Wenn eine Interstellare irdische Mission auf einen Extrasolaren Planeten landet der leben trägt , wie werden die Außerirdischen mit den irdischen Astronauten umgehen wenn es zu einen zusammentreffen kommt ?
    das weiß niemand. Das können wir auch nicht wissen, solange wir sie nicht beobachtet haben. In unseren geistigen Fähigkeiten sind wir bei der Erforschung von Außerirdischen nicht begabter als bei der von Menschen, das bedeutet, dass wir vom Unbekannten höchstens lediglich gewisse Einschränkungen annehmen dürfen - wenn Du eine Person erwartest, von der Du noch nie etwas gehört hast, dann weißt Du eben nicht, welches Verhalten sie aufweisen könnte, denn das Spektrum ist breit. Du kannst nur annehmen, dass sie ein Verhalten aufweist, das sich im menschlichen Rahmen befindet, was jenem Spektrum entspricht - und dieses reicht etwa von einem übertrieben vernünftigen und ruhigen bis zu einem übertrieben verrückten und lautstarken Charakter. Hier kannst Du verschiedene Persönlichkeitstypen sehen. Mit ein wenig Rücksicht auf Wahrscheinlichkeiten weißt Du aber, dass ein Charakter wahrscheinlicher ist als ein anderer.

    Zitat Zitat von adora Beitrag anzeigen
    Wie machen sich die Außerirdischen Lebewesen auf einen Extrasolaren Planeten bemerkbar ?
    Die Frage setzt voraus, dass sie sich überhaupt bemerkbar machen. Dann könnten wir schon Lebewesen erwarten, bei denen es sich weder um Höhlenwesen noch um ein Haufen aus Einzellern und Bakterien handelt, sondern höherentwickelte, bestenfalls humanoide Formen. Und auch hier bleibt nichts anderes übrig, als zu sagen: das weiß niemand. Wir müssten schon einen Blick auf deren Technologie werfen, können hingegen aber, wie im Thema um das Verhalten von Außerirdischen, bestimmte Eingrenzungen auflisten, zu denen zum Beispiel das wissenschaftliche Befassen mit Materialien (Gase, Flüssigkeiten, Metalle und so weiter) und gemeinschaftliche Arbeit zählen. Was ich aber nicht mit einlisten möchte, ist die Tatsache, ob sie überhaupt über ein derart geistiges Niveau verfügen, um wissenschaftliche Arbeit anzunehmen oder um über Gott und die Welt zu philosophieren. Eine andere, aber weniger wahrscheinliche Möglichkeit, besteht darin, dass sie eine hausgemachte Fähigkeit besitzen, mit der sie Signale ins All aussenden können. Auch von Interesse ist der (vermeintliche) Erkenntisstand: haben sie denn zur Zeit die Hoffnung, dass es jenseits von ihnen noch andere Lebewesen in lokaler Nähe gibt, wie uns Menschen, oder haben sie sie aufgegeben und beschränken sich auf ihre Gemeinschaft?
    Geändert von Infinity (28.11.2011 um 14:06 Uhr)

  4. #4
    Registriert seit
    23.10.2011
    Beiträge
    188

    Standard

    @adora................. wenn es dazu kommen können würde , würde eine aus heutiger humanoider sicht technische hyperzivilisation wohl eher *friedlich* mit den *anderen* umgehen , hätte sie doch möglichkeiten , die sie über die bekannten verhaltensmuster von *eroberern* erhaben macht .............. eine andere sicht wäre *leben* , das sich im *freien* raum ggf als energiesignatur bewegt ................ ist jetzt keine spinnerei , sondern nur der gedanke , daß unsere erfahrung von *leben* eine sehr *erdgebundene* ist ...................

  5. #5
    Registriert seit
    03.02.2011
    Beiträge
    171

    Standard

    Was ich mich dabei immer frage, ist, ob wir überhaupt auf einem fremden Planeten, der intelligentes Leben hervorgebracht hat, landen würden.
    Ich halte es für viel zu wahrscheinlich, dass wir es nicht riskieren würden, unsere Bakterien auf den Planeten zu bringen oder den dortigen ausgesetzt zu sein und erst einmal lange - sehr lange - Zeit mit Beobachtungen verbringen würden.
    Direkter Kontakt zu Außerirdischen käme also meiner Meinung nach wenn überhaupt nur sehr indirekt vor.
    Stolzer Finder eines Exoplaneten!

  6. #6
    Registriert seit
    04.07.2008
    Beiträge
    800

    Standard

    Hallo PlanetHunter,

    Zitat Zitat von PlanetHunter Beitrag anzeigen
    Ich halte es für viel zu wahrscheinlich, dass wir es nicht riskieren würden, unsere Bakterien auf den Planeten zu bringen oder den dortigen ausgesetzt zu sein und erst einmal lange - sehr lange - Zeit mit Beobachtungen verbringen würden.
    auf jeden Fall sollte vor einer Landung auf einem fremden Planeten der Planet selbst sehr genau auf Risiken vermessen werden - nicht zuletzt wird das ja auch für die Mission zum Mars organisiert, um zu analysieren, welchen Einflüssen die Astronauten unterliegen würden, landeten sie auf der Oberfläche. Dasselbe muss selbstverständlich auch mit beheimateten Planeten außerhalb der Erde gemacht werden. Es wäre meiner Ansicht nach nicht nur äußerst gewagt, sondern auch völlig unüberlegt, wenn man ohne zahlreiche vorige Untersuchungen mit Raumsonden und Landern selbst einen Spaziergang quer durch die fremde Landschaft machen will.

    Und dasselbe gilt auch für die Untersuchung von Bakterien. Ehe man in den Mittelpunkt des Geschehens reinspringt, sollte man meiner Meinung nach eine kleine Menge an außerirdischen Bakterien über eine Raumsonde, sofern es die Distanz zulässt, zur Erde schicken und sie untersuchen. Falls sie über einen ähnlichen Aufbau der DNA verfügen, könnte man doch abschätzen, ob unsere irdischen Bakterien, also die, die keine Gefahr für uns stellen, eine Gefahr für die Wesen stellen würden, mit denen wir kommunizieren wollen, oder nicht? (Die Frage geht vor allem an Biologen.)

  7. #7
    Registriert seit
    28.11.2011
    Beiträge
    97

    Standard

    Aber trotz aller Vorsicht und Kontrollen besteht immer ein Restrisiko das was schiefgehen kann.
    Wenn es denkende Außerirdische Wesen sind dann müssten sie merken das sich welche aufhalten die nicht zu ihnen gehören und eine andre Sprache haben wenn es zu einen Direkten Kontakt kommt.
    Eine Rückreise zur Erde wäre sinnlos da sie längst nicht mehr da ist oder die Entwicklung auf der Erde soweit fortgeschritten ist das es keine Menschen mehr gibt und somit andere Wesen die Erde bevölkern.
    Dann werden sich die Irdischen Kosmischen Auswandrer wohl oder übel den dortigen Bedingungen anpassen müssen.
    Sicherlich haben auch Außerirdische Gesetze und Vorschriften wenn es denn denkende Wesen sind und kann mann am Verhalten der Außerirdischen erkennen ob eine Gefahr droht oder nicht.

    Gruß adora
    Geändert von adora (29.11.2011 um 11:29 Uhr)

  8. #8
    Registriert seit
    10.11.2009
    Ort
    bei Koblenz
    Beiträge
    163

    Standard

    Zitat Zitat von adora Beitrag anzeigen
    Wenn eine Interstellare irdische Mission auf einen Extrasolaren Planeten landet der leben trägt , wie werden die Außerirdischen mit den irdischen Astronauten umgehen wenn es zu einen zusammentreffen kommt ?
    Wie machen sich die Außerirdischen Lebewesen auf einen Extrasolaren Planeten bemerkbar ?
    Gruß adora
    Dies war die Frage!

    Die technischen und biologischen Implikationen mal als gelöst vorausgesetzt:

    Die Reaktionen von Extraterrestriern auf unseren Besuch können so vielfältig sein, dass wir das einfach nicht wissen können. Auf Grund unserer menschlichen Denkweise vermutete Reaktionen, können annähernd zutreffen...wir könnten aber auch ganz daneben liegen. Niemand wird das wissen, bis ein solcher Fall eintritt - wir wissen ja noch nicht einmal, ob er jemals eintritt.
    Gruß Stevie

  9. #9
    Registriert seit
    17.11.2011
    Beiträge
    83

    Standard

    Was ich nicht verstehe: Wie kann man ernsthaft davon ausgehen, das wir auf einem potenziell lebensfreundlichen Planeten eine intelligente Zivilisation wie die Unsere antreffen? Unsere Erde existiert 4,56 Mrd. Jahre und während dieser Zeit gab es für ein paar tausend Jahre (0,000000088% der Gesamtzeit) so etwas wie "Zivilisationen" wie wir sie uns vorstellen. Selbst mehrzelliges Leben gab es nur 1/10 der gesamten Zeit. Wenn wir nun davon ausgehen, das Sterne eine unterschiedliche Lebensdauer und Entstehungsfenster besitzen, wie wahrscheinlich ist da die Verzahnung des Zeitfensters der einen "Zivilisation" mit dem der Anderen? Die Chance jedes Wochenende im Lotto zu gewinnen dürfte höher sein.

  10. #10
    Registriert seit
    23.02.2010
    Ort
    Enns
    Beiträge
    159

    Standard

    Anzeige
    @Erizo_Erizado:
    Hier gehts mal um einen rein theoretischen Fall.

    @all:
    Was passiert, wenn die gefundene Zivilisation der irdischen weit unterliegt. Besteht da nicht die Gefahr des Missionierens? Ich sag mal, Ja, der Mensch hat das auf seinem eigenem Planeten ja schon gemacht. Wieso sollte es bei unterlegenen Ausserirdischen anders sein?
    Eng wirds dann, wenn sie auf einem höheren Level sind und aus irgendwelchen Gründen nicht ins Weltall gegangen sind. Dann sehen sie uns womöglich als Eindringlinge, oder als Glaubensfeindbild, oder oder oder, die Liste lässt sich beliebig fortsetzen.
    Und ich denke auch, man fliegt ja nicht einfach wohin um nur "Hallo" zu sagen, man erwartet sich ja was vom Aufwand.

    Grüße
    „Naturwissenschaft ist der Glaube an die Unwissenheit der Experten.“
    Richard P. Feynman

Ähnliche Themen

  1. Mars Reconnaissance Orbiter: Boten eines außerirdischen Frühlings
    Von astronews.com Redaktion im Forum Mission Mars
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.03.2009, 19:30
  2. Marsrover: Spirit zeigte merkwürdiges Verhalten
    Von astronews.com Redaktion im Forum Mission Mars
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 06.02.2009, 15:35
  3. Antworten: 91
    Letzter Beitrag: 21.01.2007, 09:38
  4. Verhalten der dunklen Materie aus Extradimensionen erklärbar
    Von prim_ass im Forum Dunkle Materie & Dunkle Energie
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.09.2005, 14:43
  5. SETI: Warum wir Signale der Außerirdischen nicht entziffern könnten
    Von Guido_Waldenmeier im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.02.2005, 19:26

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C