Anzeige
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Thema: Drehung, sterne, atome...

  1. #1
    Registriert seit
    08.09.2011
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    265

    Standard Drehung, sterne, atome...

    Anzeige
    ok irgendwie dreht sich ja alles, (ok der mond nicht, klar)

    aber tiefer, Atome, Protonen, Elekronen, Quarks drehen die sich auch, und wenn?, mit unterschiedlicher Geschwindigkeit

    kann man das ueberhaupt messen?

    uind hab auch keine Ahnung welche auswirkungen das haette, war nur ein idee

    Ergaenzung
    sry, hat sich eigenlich erledig, klar, sonst waeren wir ja nicht hier, aber komisch ist das schon, zumindest fuer mich
    Geändert von eeralfcosmo (13.11.2011 um 00:20 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    06.04.2010
    Beiträge
    96

    Standard

    Schau dir diesen Link an: http://de.wikipedia.org/wiki/Drehimpulsoperator

    Es ist wichtig dass du genauer definierst was du konkret ansprichst. Warum drehen sich diese "Dinge"? Drehmomenterhaltung.

    Grob gesagt funktioniert das so: du hast z.B. eine sehr langsam drehende Staubscheibe, die durch die Gravitation verdichtet und damit ihren Durchmesser verkleinert. Durch die Drehmomenterhaltung muss die nun kleiner werdende Scheibe immer schneller drehen. Den Effekt kannst du sehr gut bei Eistänzern beobachten, wenn sie um ihre Achse mit ausgestreckten Armen rotieren - ziehen sie die Arme an sich heran, drehen sie sich schneller. So ergeht es eben auch Sternen und Planeten.

    Bei Teilchen ist das nicht ganz unähnlich (Drehmomenterhaltung), aber es wäre vielleicht einfacher die Frage auf einem verständlichen Level zu beantworten wenn du sie konkreter stellst (auch um deinen Wissenstand besser zu kennen). Grob gesagt: sie haben Spin weil Quantenmechanik und Relativitätstheorie. Um zu verstehen warum es Spin gibt, musst du gewisse Vorkenntnisse haben (auch um so seltsame Dinge wie 1/2-Spin zu verstehen). Warum es Dinge gibt die zu Spin führen...das ist die Frage nach der ersten Ursache, die keiner beantworten kann.
    Geändert von Laserdan (13.11.2011 um 01:22 Uhr)

  3. #3
    Registriert seit
    08.09.2011
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    265

    Standard

    danke, das war echt ne gute anwort,

    ok, mit der dreimpulserhaltung habe ich keine probleme, bei spin usw. schon viel mehr, das fehlt mit vermutlich das abstrakte denken

    aber beim urknall gabs ja nur energie, drehte die sich schon auch?
    sry das geht echt ueber mein horizont
    ich kann mir das alles nicht so recht vorstellen, ab der materie, klar, aber im quanten bereich , nein

    np, vielen dank

  4. #4
    Registriert seit
    06.04.2010
    Beiträge
    96

    Standard

    Ich bin nicht 100% sicher ob das der aktuelle Wissensstand ist, vllt. kann Ich oder Bynaus was dazu sagen, aber wenn ich mich richtig erinnere ergibt sich die Drehung, weil die Staubwolke nicht überall gleich perfekt dicht ist und die Gravitation diese in Rotation versetzt. Sie ist nicht überall gleich dicht weil die zufällige Bewegung der Teilchen nunmal... zufällig ist. Die Wolke verflacht sich zu einer Scheibe (du kennst sicherlich das Gefühl wenn du dich drehst dass dein Körper "auseinandergezogen" wird). Ist die Rotation zu schnell und damit die Kraft nach außen stärker als die Gravitation die die Wolke zusammenzieht, fliegt's auseinander.

    Durch Newton's Gesetze wissen wir, dass Körper in ihrem Zustand verharren (Bewegung oder Ruhe) bis eine Kraft auf sie wirkt. Der Weltraum ist recht leer und die Himmelskörper reiben an (fast) nichts und behalten daher ihr Drehmoment.

    Bei Teilchen musst du wie gesagt, andere Dinge vorher kennen, oder du bleibst erstmal dabei dass es eine fundamentale Eigenschaft von Teilchen ist.

  5. #5
    Registriert seit
    08.09.2011
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    265

    Standard

    ich sehe ein das man diese zwei dinge getrennt behandeln muss, bei der materie habe ich weniger probleme, aber im quantenbereich schon, ich mein, diese kleinsten teilchen
    (qaurks aera), flogen ja auch nur so rum (ok verwundert mich auch , das es immer nur ein tripplet gab)

    mich wuerde echt interesieren wie der uebergang von energie zu quarks,elekronen erfolgt ist, hoffe irgendjemand kann mir hilfe leisten

    das einzige was ich weiss ist das universum expandierte und kuehlte sich ab und dann waren da die quarks und elektronen, ???????
    ich geb zu ich befinde mich in schwindelten hoehen, sry

  6. #6
    Registriert seit
    23.02.2010
    Ort
    Enns
    Beiträge
    159

    Standard

    Zitat Zitat von eeralfcosmo Beitrag anzeigen
    ok irgendwie dreht sich ja alles, (ok der mond nicht, klar)
    Auch der Mond dreht sich. Du siehst von jedem Punkt der Erde die selbe Seite des Mondes. Der Mond hat eine gebundene Rotation, d.h. Rotationszeit = Umlaufdauer.

    Grüße - StarWolf
    „Naturwissenschaft ist der Glaube an die Unwissenheit der Experten.“
    Richard P. Feynman

  7. #7
    Registriert seit
    08.09.2011
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    265

    Standard

    ich sage er hat keine rotation, sonst wuerde er ja in zich millionen jahren gegen sene rotation drehen , oder, er steht, mimmt man die erde weg, dann dreht er sich wieder?

    sry hab keine ahnung von dem, aber eine gewisse vorstellungskraft besitze ich, die ja mathematisch natuerlich nicht bewiesen ist, mit dem Mond habe ich aber anscheinend
    Probleme, ich galube der dreht sich kein mucks mehr (irren ist menschlich)
    Geändert von eeralfcosmo (16.11.2011 um 22:59 Uhr) Grund: s entfernt,sry

  8. #8
    Registriert seit
    25.06.2005
    Beiträge
    3.223

    Standard

    Hallo eeralfcosmo,
    Zitat Zitat von eeralfcosmo Beitrag anzeigen
    ich galube der dreht sich kein mucks mehr (irren ist menschlich)
    es ist erstaunlich. Du bist fähig, dich hin und wieder ins Internet einzuloggen, eine Tastatur zu bedienen und offensichtlich findest du in diesem Forum auch immer wieder die Threads, in denen du was abseiern kannst. Erstaunlich

    Zu einem weiteren Mausklick scheint es dann aber nicht zu reichen.
    Zitat Zitat von wikipedia
    Siderische Rotation 27,322 Tage [...]
    Infolge der Gezeitenwirkung, die durch die Gravitation der Erde entsteht, hat der Mond seine Rotation der Umlaufzeit in Form einer gebundenen Rotation angepasst. Das heißt, bei einem Umlauf um die Erde dreht er sich im gleichen Drehsinn genau einmal um die eigene Achse.
    Warum nur? Ich nehm dir deine Proll-Nummer nicht ab.

    Grüsse galileo2609
    RelativKritisch | Pseudowissenschaft auf dem Sezierteller

  9. #9
    Registriert seit
    08.09.2011
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    265

    Standard

    btw , ich kann mir immer noch nicht vorstellen, dann sag mir was passiert wenn die erde wege ist, die nimmt ihm doch immer mehr rotations bewegung ab?, oder, sory


    man du unterstellst mir einiges, aber nichtwisend heißt nicht bloed

  10. #10
    Registriert seit
    25.06.2005
    Beiträge
    3.223

    Standard

    Anzeige
    Zitat Zitat von eeralfcosmo Beitrag anzeigen
    aber nichtwisend heißt nicht bloed
    Das habe ich nicht behauptet
    Schön, dass du sogar fähig bist, einen Strohmann zu bauen.

    Grüsse galileo2609
    RelativKritisch | Pseudowissenschaft auf dem Sezierteller

Ähnliche Themen

  1. MM-Experiment mit vertikaler Drehung
    Von pauli im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 23.05.2011, 16:12
  2. Sterne: Chemisch pekuliare Sterne in anderer Galaxie
    Von astronews.com Redaktion im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.12.2010, 12:42
  3. Massereiche Sterne: Die Geburt ist bei allen Sterne gleich
    Von astronews.com Redaktion im Forum Teleskope allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.07.2010, 14:56
  4. Teilchenphysik: Kalte Atome als Modell für Urmaterie
    Von astronews.com Redaktion im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.01.2009, 19:50
  5. Sterne: Waren die ersten Sterne dunkel?
    Von astronews.com Redaktion im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.12.2007, 19:11

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C