Anzeige
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 27 von 27

Thema: Neutrinos: Was verschwindende Antineutrinos verraten

  1. #21
    Registriert seit
    17.03.2009
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    559

    Standard

    Anzeige
    Hallo MAC,
    Zitat Zitat von mac Beitrag anzeigen
    die Inflation hat damit nichts zu tun, die war 'lange' vorher.
    Die Inflation war lange vor ... was?
    Ich meine mich zu erinnern (gelesen zu haben LOL), dass beim Urknall sehr viele NEutrinos entstanden, von denen immer noch ein kleiner Rest (mehr als danach je entstanden sind) durch das Universum fliegen sollten.

    Und die Inflation war doch nach der Entkopplung der Neutrinos oder habe ich das falsch in Erinnerung?


    S.P.

  2. #22
    Registriert seit
    07.08.2009
    Ort
    Neubrandenburg, Deutschland
    Beiträge
    2.086

    Standard

    Ja schon, aber die Neutrinos werden ja jetzt auch noch immer langsamer, und das tun sie weit schneller als zu Beginn der inflationären Phase. Je langsamer ein Neutrino ist um so schneller wird es auch langsamer, so hab ich UMa jedenfalls verstanden. Also haben diese Neutrinos in der letzten Mrd Jahre viel mehr Geschwindigkeit verloren als in der davor, und so weiter und so fort.

    mfg

  3. #23
    Registriert seit
    11.03.2006
    Beiträge
    6.531

    Standard

    Hallo SP,

    Zitat Zitat von SpiderPig Beitrag anzeigen
    ... oder habe ich das falsch in Erinnerung?
    Ja.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Urknall#Inflationstheorie

    Herzliche Grüße

    MAC

  4. #24
    Registriert seit
    11.03.2006
    Beiträge
    6.531

    Standard

    Hallo Kibo,

    Zitat Zitat von Kibo Beitrag anzeigen
    ...so hab ich UMa jedenfalls verstanden. ...
    hast Du falsch verstanden. Der Impuls eines Photons oder eines Teilchens nimmt proportional zur Ausdehnung ab. Die Ausdehnungsgeschwindigkeit hat bis vor ca. 7 Milliarden Jahren abgenommen und ab da nimmt sie, verglichen mit vorher, sehr sehr langsam wieder zu und damit einhergehend auch die Impulsabnahme.

    Herzliche Grüße

    MAC

  5. #25
    Registriert seit
    06.07.2006
    Ort
    Mintraching
    Beiträge
    2.599

    Standard

    Hi mac, Kibo,

    ihr redet wahrscheinlich von verschiedenen Dingen. mac vom Impuls und Kibo von der Geschwindigkeit.
    Beispiel: Ein Neutrino mit einem gamma von 10000 (~1keV oder auch sehr viel weniger, je nach Ruhemasse) liegt 1,5 m/s unter der Lichtgeschwindigkeit. Verzehnfacht man seinen Impuls, liegt es 1,5 cm/s unter der Lichtgeschwindigkeit. Da tut sich nichts mehr.

  6. #26
    Registriert seit
    11.03.2006
    Beiträge
    6.531

    Standard

    Hallo Ich,

    Zitat Zitat von Ich Beitrag anzeigen
    ihr redet wahrscheinlich von verschiedenen Dingen. mac vom Impuls und Kibo von der Geschwindigkeit.
    daß hier ein Mißverständnis zwischen Kibo und mir vorliegt, halte ich durchaus für möglich. Mir ging es aber bei meinem Post eigentlich um einen anderen Vorgang.



    Lt. Wiki Urknall, war die letzte Zeit, in der es Neutrinoerzeugung außerhalb von Sternen, in sehr großem Ausmaß gab, grob 1 Sekunde nach dem Urknall vorbei.
    Zitat Zitat von Wiki
    Wiki: Nach 1 s war eine Temperatur von 10^10 K erreicht. Ab dieser Temperatur konnten Protonen nicht mehr in Neutronen umgewandelt werden.
    spätestens da war Schluß damit.

    Die Neutrinos, die bei der gegenseitigen ‚Vernichtung‘ von Materie und Antimaterie entstanden (beim Pionenzerfall, wie ich inzwischen nachgelesen habe), lagen zeitlich ja auch schon ‚lange‘ vorher
    Zitat Zitat von Andreas Müller
    Antimaterie: Sobald die GUT-Symmetrie infolge der Abkühlung des Universums durch Expansion gebrochen wird (unterhalb etwa 2 × 10^16 GeV), gilt die Baryonenzahlerhaltung.
    Das (1 Sekunde nach dem Urknall) entspricht (nach Ned Wrights cosmologic calculator) einem z von 5E9 oder noch viel mehr, für diejenigen, die vorher schon entstanden sind. Dieses z von 5E9 vergleiche ich mit dem z von einigen? 10 zwischen den ersten Sternproduktionen und heute.



    Zwischendurch, als ich mir hier, neben Wiki, eine zweite Meinung einholen wollte
    Zitat Zitat von Andreas Müller
    GUT: Diesen Abschnitt bezeichnen Kosmologen als GUT-Ära und ordnen in zeitlich hinter der Planck-Ära bzw. Epoche der Quantengravitation und vor der Inflation ein.
    Zitat Zitat von Andreas Müller
    Hadronen Ära: Zeitlich ist die Hadronen-Ära auf ein Zehntel Millisekunden (10-4 s) nach dem Urknall einzuordnen. Die Vernichtungsstrahlung am Ende der GUT-Ära hatte zu einem 'Strahlenmeer' an Photonen geführt.
    dachte ich nach diesen beiden Artikeln, daß ich die zeitliche Reihenfolge vielleicht doch falsch in Erinnerung hatte und daß es bei Wiki falsch beschrieben wurde? Oder ich es falsch verstanden hatte?

    Nö, war nur etwas unglücklich formuliert, wie man bei Andreas Müller, im Absatz unter

    Blick in eine der ersten Epochen des Universums
    (aus http://www.wissenschaft-online.de/as...dt_i.html#infl ) entnehmen kann. Also, nahezu alle zu dieser Zeit entstandenen Neutrinos müssen noch sehr viel langsamer sein.



    Einen Fehler in meiner Erinnerung habe aber dennoch gefunden: Das Verhältnis Materie/Antimaterie war bei Andreas Müller (1E9+1)/1E9. Was mir dann auch wieder die Aussage, daß die Neutrinos insgesamt zu leicht sind, um mit ihnen DM zu erklären, plausibler machte.

    Herzliche Grüße

    MAC
    Geändert von mac (14.11.2011 um 16:31 Uhr) Grund: Klammer um 1E9+1 gesetzt

  7. #27
    Registriert seit
    07.08.2009
    Ort
    Neubrandenburg, Deutschland
    Beiträge
    2.086

    Standard

    Anzeige
    Hi,

    Um das mal Aufzuklären, ja es ging mir um die Geschwindigkeit. "Ich" hat das hier sehr schön ausgedrückt.
    Ein Neutrino mit einem gamma von 10000 (~1keV oder auch sehr viel weniger, je nach Ruhemasse) liegt 1,5 m/s unter der Lichtgeschwindigkeit. Verzehnfacht man seinen Impuls, liegt es 1,5 cm/s unter der Lichtgeschwindigkeit.
    Genau so meinte ich dass, war wohl zu undeutlich formuliert, sry.

    mfg

Ähnliche Themen

  1. Subaru: Spiralstruktur könnte Planeten verraten
    Von astronews.com Redaktion im Forum Extrasolare Planeten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.10.2011, 19:11
  2. Neutrinos: Die Wandlungsfähigkeit von Neutrinos
    Von astronews.com Redaktion im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.06.2011, 09:10
  3. Planetenringe: Wellen verraten frühere Kollisionen
    Von astronews.com Redaktion im Forum Sonnensystem allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.04.2011, 12:30
  4. Galaxien: Sternhaufen verraten Sternentstehungsgeschichte
    Von astronews.com Redaktion im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.11.2010, 12:30
  5. Cepheiden: Lichtechos verraten Entfernung
    Von astronews.com Redaktion im Forum Teleskope allgemein
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 16.04.2008, 10:02

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C