Anzeige
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Sammelthread, Diskussionen über Frank Schätzings Buch: "Limit"

  1. #1
    Registriert seit
    07.08.2009
    Ort
    Neubrandenburg, Deutschland
    Beiträge
    2.172

    Standard Sammelthread, Diskussionen über Frank Schätzings Buch: "Limit"

    Anzeige
    Da ja wohl einige im Forum Limit gelesen haben und anscheinend Diskussionsbedarf besteht, hab ich mir mal gedacht ich mache einen Thread dazu auf.

    Zum warm werden vielleicht ein paar Meinungen von mir:

    Ich halte die im Buch verwendete Version der Fusionstechnologie für wenig sinnvoll. Eine Riesen Infrastruktur auf dem Mond aufbauen, nur damit wenig/keine radioaktive Strahlung auftritt, und das auch noch unter Energieeinbußen im Vergleich zu klassischen Fusion? Ich denke nicht, was meint ihr?
    Keine rotierenden Raumstationen wegen auftretenden Vibrationskräften? Das wäre sehr schade, und würde ein Leben im All wohl sehr erschweren.
    Hauchdünnes Orbitalseil? Bringt das nicht zu viel angriffsfläche? Warum nicht gleich einrollen?

    Da gäbe es nbestimmt noch viel mehr Themen. Ich freue mich auf eine spannende Diskussion

    mfg Kibo

  2. #2
    Registriert seit
    10.11.2009
    Ort
    bei Koblenz
    Beiträge
    171

    Standard

    Habe das Buch auch gelesen... fand es teilweise recht spannend, allerdings teilweise auch sehr langatmig und unnötig in die Länge gezogen.

    Mich würde die Meinung der Physiker und Ing. zum Bau dieses "Fahrstuhls" in Form des auf Nanotechnologie basierenden
    Orbitalseiles interessieren. Ist das eine Technik, die evtl. (Kosten bewusst mal aussen vor) realisierbar wäre mit heutigen Mitteln?
    Oder zumindest in überschaubarer Zeit, sagen wir in 30 Jahren?

    Wie könnte man sich die Montage eines 36 Tsd km langen Bandes vorstellen? Gewicht? Transport zum Einsatzort? Von dort zur geostationären Station?

    Viele Grüße
    Gruß Stevie

  3. #3
    Registriert seit
    03.02.2011
    Beiträge
    171

    Standard

    Ein Blick auf den Wikipedia-Artikel beantwortet alle deine Fragen:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Weltraumlift
    http://en.wikipedia.org/wiki/Space_elevator
    Stolzer Finder eines Exoplaneten!

  4. #4
    Registriert seit
    07.08.2009
    Ort
    Neubrandenburg, Deutschland
    Beiträge
    2.172

    Standard

    Wer es etwas ausführlicher zum Thema Weltraumlift mag, der kann sich natürlich auch unseren Diskussionsthread dazu durch lesen:

    http://www.astronews.com/forum/showthread.php?37-Der-Fahrstuhl-ins-All-Von-der-Utopie-zur-Wirklichkeit&highlight=Fahrstuhl
    EDIT: Ich habe gerade Festgestellt das unser Diskussionsthread nicht mehr auf dem neuesten Stand ist. Graphen wurde bei uns gar nicht diskutiert, was sehr schade ist, denn es erfüllt alle anforderungen für ein Fahrstuhlseil O.O

    mfg
    Geändert von Kibo (20.08.2011 um 10:46 Uhr)

  5. #5
    Registriert seit
    02.02.2005
    Beiträge
    66

    Standard Orbitalseil

    Anzeige
    Hallo,
    ich denke - ohne die Probleme beim Bau genauer zu kennen - dass es bis in 30 Jahren realistisch sein könnte, solch ein Seil herzustellen.
    Ob das allerdings in der geforderten Löänge gehen wird, wage ich zu bezweileln. Evtl. durch eine spezielle Webetechnik, wie z. B. bei Auto-Sicherheitsgurten.
    Die Idee, das Seil nicht rund, sondern eher als Band oder Gurt auszuführen finde ich einen interessanten Ansatz.
    Aber wie verhält es sich mit Kollisionen im Orbit - Weltraumschrott oder mit erdnahen Sateliten?
    OK, man mag eine Flugverbotszone rund um das Kabel ausweisen - aber die kann man ja unmöglich überwachen und verteidigen?
    Irgendwelche Attentäter oder Wirrköpfe wird es immer geben.
    Zur Montage: Da fällt mir nichts anderes ein, als das Seil/das Band aus dem Orbit abzuseilen.
    Das stelle ich mir aber extrem haarig vor, denn man muss ja ständig die Balance zwischen der Station und dem aktuell abgespulten Seil halten. An Turbulenzen in der Atmosphäre garnicht mal zu denken.
    Das ist was für Fortgeschrittene und nie und nimmer 2025 möglich. Auch 2050 nicht.
    Wenn das meine Aufgabe wäre, würde ich soetwas erst einmal bei einem atmosphärelosem Planeten üben, wo es auch nichts ausmacht, wenn das ganze Zeug auf den Boden knallt. Vielleicht beim Mars?

    Komplett ausgeblendet wird bei "LIMIT" ja, wie das Baumaterial für die Station in den Orbit geschafft wurde. Wenn der Lift mal in Betrieb ist, mag das ja (vielleicht) relativ billig möglich sein - aber bis dahin???

    Aus meiner Sicht ist so ein Aufzug nicht zu machen.

Ähnliche Themen

  1. Diskussionen in "Über den Tellerrand"
    Von Webmaster im Forum astronews.com Forum
    Antworten: 81
    Letzter Beitrag: 29.06.2011, 09:28
  2. Antworten: 72
    Letzter Beitrag: 09.02.2011, 09:35
  3. Diskussion über "ernsthafte" Themen
    Von pinkshark im Forum astronews.com
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.04.2006, 12:51
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.02.2005, 17:28
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.02.2005, 17:28

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C