Anzeige
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Mars: Mehr Wasserspuren unter Rostüberzug?

  1. #1

    Standard Mars: Mehr Wasserspuren unter Rostüberzug?

    Anzeige
    Auf dem Mars könnte es weitaus mehr Carbonatspuren geben, als es die derzeitigen Marsmissionen vermuten lassen. Zu diesem Ergebnis kommen jetzt amerikanische Wissenschaftler in einer neuen Studie. Die Carbonate, die als Hinweise auf früher vorhandenes Wasser gelten, könnten sich danach unter einer Rostschicht verbergen. (5. Juli 2011)

    Weiterlesen...

  2. #2
    Registriert seit
    07.08.2009
    Ort
    Neubrandenburg, Deutschland
    Beiträge
    2.059

    Standard

    Guten Morgen,

    Also ich finde das ist eine sehr interessante Meldung. Um so mehr erstaunt es mich, dass dazu keiner etwas zu sagen hat. Da gäbe es doch viel drüber zu bereden.
    Könnte das Wasser vielleicht grade in diesen Gebieten heute noch zu finden sein?
    Ist es nicht viel zu unwahrscheinlich auf so einen Wüstenzwerg Leben zu finden, ob nun mit Wasser oder ohne?

    ect pp
    mit freundlichen Grüßen

  3. #3
    Registriert seit
    21.02.2008
    Beiträge
    261

    Standard

    Ich nehme einfach mal an, dass das Thema schon des öfteren besprochen wurde und mit dieser Meldung nicht wirklich neuer Input dazu gekommen ist.
    Hinweise auf Wasser gibt es schon länger.
    Wenn sogar schon von einem einst blauen Mars gesprochen wurde, da ist die Meldung, dass unter dem Rost noch mehr Spuren von einstigem Wasser sein könnten, nicht wirklich sensationell.
    Ich finde es viel interessanter, dass es auf dem Mars flüssiges Wasser geben kann, da die Temperaturen in der Nähe des Äquators wohl auch mal die 20°C überschreiten können.
    Und da bei diesen Temperaturen trotz der hauch dünnen Atmosphäre flüssiges Wasser existieren kann, würde ich mich mal eher auf die Suche DANACH machen...

  4. #4
    Registriert seit
    27.06.2008
    Ort
    Smiltene (Lettland)
    Beiträge
    1.166

    Standard

    Zitat Zitat von Kibo Beitrag anzeigen
    Guten Morgen,

    Also ich finde das ist eine sehr interessante Meldung. ....
    Tach auch. So RICHTIG neu ist das nicht. Phoenix hatte schon mit seiner Baggerschaufel die Oberfläche aufgekratzt.
    Daraufhin sind Fotos gemacht worden. Ich glaube mich zu erinnern, dass das Eis welches zu sehen war binnen 9 Std. sublimiert war.
    Schau mal in den Phoenix-Post.... glaube dort wirst du mehr dazu zu erfahren.
    Und "LEBEN" hängt wohl kaum von der Größe des Planeten ab.......

  5. #5
    Registriert seit
    26.10.2008
    Beiträge
    607

    Standard

    Ja stimmt.

    Wir wissen, dass es heute Wasser(eis) auf dem Mars gibt. Hinweise darauf, dass es früher mal welches gab, sind nicht mehr so der 'pusher', weil, wenn es heute welches gibt, dann früher logischerweise auch...


    Und "LEBEN" hängt wohl kaum von der Größe des Planeten ab.......
    Nur eben die Dauer des Lebens, bis halt der Planetenkern zufriert, die Atmosphäre erodiert und einfriert, das Wasser gefriert,...

  6. #6
    Registriert seit
    07.08.2009
    Ort
    Neubrandenburg, Deutschland
    Beiträge
    2.059

    Standard

    Ich meine, dass Leben zur Entstehung einige zig Millionen Jahre und ausreichende Mengen flüssiges Wasser braucht. Das ist auf dem Mars eben nicht unbedingt gegeben.

    Und "LEBEN" hängt wohl kaum von der Größe des Planeten ab....
    Von was denn sonst? Der Mars ist nun mal so mickrig, dass er kaum eine lebensfreundliche Atmosphäre lange genug halten kann. Gerade deswegen ist der Mars ja staubtrocken am Äquator, alles Wasser was schmilzt, sublimiert gleich.

    Vor der Nachricht mussten wir davon ausgehen, das es einfach nicht mehr wirklich viel Wasser auf dem Mars geben kann weil wir einfach kaum etwas gefunden haben, jetzt sieht das vielleicht anders aus und deswegen ist die Nachricht auch wichtig.

    mfg

  7. #7
    Registriert seit
    21.02.2008
    Beiträge
    261

    Standard

    [QUOTE=Kibo;77984 Gerade deswegen ist der Mars ja staubtrocken am Äquator, alles Wasser was schmilzt, sublimiert gleich.
    [/QUOTE] Wenn du dir mal ein Phasendiagramm von Wasser anschaust wirst du feststellen, dass Wasser nicht unbedingt sublimieren muss bei dem geringen Atmosphärendruck.Dachte ich bis vor kurzem auch immer.Aber bei Temperaturen über 20°C haut das hin!

  8. #8
    Registriert seit
    26.10.2008
    Beiträge
    607

    Standard

    Ich meine, dass Leben zur Entstehung einige zig Millionen Jahre und ausreichende Mengen flüssiges Wasser braucht.
    Da hast du recht

  9. #9
    Registriert seit
    21.02.2008
    Beiträge
    261

    Standard

    Anzeige
    Muss ja nicht dort entstanden sein^^

Ähnliche Themen

  1. Mars Exploration Rover: Spirit schaut unter sich
    Von astronews.com Redaktion im Forum Mission Mars
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.06.2009, 13:53
  2. Mars Express: Eis unter der Oberfläche der Utopia-Ebene?
    Von astronews.com Redaktion im Forum Mission Mars
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 08.06.2009, 18:24
  3. Unter Segeln in einem Monat zum Mars?
    Von Webmaster im Forum Antriebstechnologien
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 02.09.2007, 11:15
  4. mehr fantasie als realität aber interessant ^^ per ISS zum Mars?
    Von chaosraptor im Forum Raumfahrt allgemein
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 25.02.2007, 21:26
  5. Unter Segeln in einem Monat zum Mars?
    Von Webmaster im Forum Raumfahrt allgemein
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 12.02.2005, 00:58

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C