Anzeige
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Umfrage: Dein Lieblingsobjekt im Sonnensystem

  1. #1
    Registriert seit
    30.05.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    490

    Standard Umfrage: Dein Lieblingsobjekt im Sonnensystem

    Anzeige
    Hallo zusammen

    Das hier ist eine kleine Umfrage zu den beliebtesten Objekten im Sonnensystem. Ich würde mich freuen, wenn du hier dein Lieblingsobbjekt nennen würdest und eine kleine Begründung dazu lieferst, warum es dein Lieblingsobjekt ist. Erlaubt sind dabei alle bekannten Objekte außer Erde, sprich Sonne, Planeten, Monde, Asteroiden, TNOs, Kometen usw.

    Wenn du dich nun gar nicht entscheiden kannst, nehme zwei.
    Geändert von Kosmo (24.06.2011 um 13:53 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    30.05.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    490

    Standard

    Ich mache dann mal den Anfang. Mein Lieblingsobjekt ist Sedna.

    Das Objekt halte ich aus verschiedenen Gründen für besodners interessant:

    zunächst mal ist es das entfernteste Objekte im Sonnensystem, das wir kennen. Auf Grund der extrem exzentrischen Bahn kommt es aus Bereichen des Alls, die soweit entfernt sind, das Voyager 1 noch Jahrhunderte benötigen wird, um einen entsprechenden Sonnenabstand zu erreichen.

    Sehr faszinierend ist natürlich die mysteriöse Herkunft des Objekts. Stammt es aus der Oortschen Wolke (für die ich schon immer eine Schwäche hatte)? Oder gibt es zwischen Kuipergürtel und Oortscher Wolke noch eine Art innere Oortsche Wolke? Welches Objekt ist für seine exzentrische Bahn verantwortlich? Ein vor langer Zeit nah vorbeiziehender Stern? Oder gar ein großes Objekt, das sich immer noch um die Sonne bewegt?

    Aber auch die rote Färbung der Oberfläche lässt Raum für Spekulationen und trägt zur Faszination des Objekts bei.
    Geändert von Kosmo (24.06.2011 um 11:31 Uhr)

  3. #3
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    St. Gallen, CH, Erde
    Beiträge
    7.371

    Standard

    Schwierige Frage. Sedna ist in der Tat ein absolut faszinierendes Objekt, und ich würde sie definitiv auch zu meinen "Lieblingsobjekten" zählen. Ist aber ein bisschen schwierig, eine klare Reihenfolge festzulegen, schliesslich hängt das ja auch von der Betrachtungsweise ab.

    Aber nach längerem Überlegen und Abwägen wäre das wohl Titan, noch vor Mars. Der Saturnmond verfügt als einziger Mond über eine nennenswerte Atmosphäre (dank der künftige menschliche Erforscher auch mal in eine Umlaufbahn oder zur Oberfläche hin abbremsen können), hat einen "hydrologischen" Zyklus von Verdunstung und Niederschlag (auch wenn es Methan, statt Wasser ist), es gibt Flüsse, Seen, ein Wetter (Stürme, Regen, vielleicht Gewitter), ein Klima (innerhalb seiner Temperaturklasse ist Titan gewissermassen eine Wüstenwelt, mit ausgedehnten Trockengebieten um den Äquator, und feuchteren Gebieten an den Polen, mit rund 30-jährigen Klimazyklen). Es ist eine geologisch aktive Welt, mit Sedimentgesteinen (wobei Wasser das wichtigste gesteinsbildende Mineral ist) und allem - so gesehen, ist es die erdähnlichste Welt im Sonnensystem. Es gibt vermutlich einen unterirdischen Ozean aus ammoniak-haltigem Wasser, vermutlich auch Kryovulkane. Titan ist ein Modell für eisige "Fels"-Planeten in weiten Orbits um kleine Sterne. Es gibt rätselhafte Vorgänge in der Atmosphäre, eine komplexe Atmosphärenchemie. Und natürlich ist da noch die Frage, ob Titan vielleicht exotisches Leben beherbergen könnte.
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten
    Final-Frontier.ch - Auf zu neuen Welten

  4. #4
    Monod ist offline Registriertes Mitglied
    Registriert seit
    20.03.2010
    Beiträge
    354

    Standard

    Mein Favorit ist Enceladus - so klein (r = 252 km), so weit weg (9,5 AE) und doch so warm an den Tigerstreifen (direkt unter dem Südpol!), dass sich darunter ein Ozean mit flüssigem Salzwasser verbirgt - einfach faszinierend, weil unerwartet!
    Das Universum trug weder das Leben, noch trug die Biosphäre den Menschen in sich. Wenn er diese Botschaft in ihrer vollen Bedeutung aufnimmt, dann muss der Mensch endlich aus seinem tausendjährigen Traum erwachen und seine totale Verlassenheit, seine radikale Fremdheit erkennen. Nicht nur sein Los, auch seine Pflicht steht nirgendwo geschrieben. Es ist an ihm, zwischen dem Reich und der Finsternis zu wählen.

    Jacques Monod - Zufall und Notwendigkeit

  5. #5
    Registriert seit
    23.02.2010
    Ort
    Enns
    Beiträge
    159

    Standard

    Meine Lieblingskugel ist die Sonne, eigentlich alle Sterne.
    Die Geburt, der Lebensweg inkl. der ganzen Prozesse die da ablaufen, und dann der Tod. Faszinierend kann ich da nur sagen.

    lg
    „Naturwissenschaft ist der Glaube an die Unwissenheit der Experten.“
    Richard P. Feynman

  6. #6
    Registriert seit
    07.08.2009
    Ort
    Neubrandenburg, Deutschland
    Beiträge
    2.059

    Standard

    Hi,
    Mein Liebling ist die Venus. Fast wie die Erde und doch ganz verschieden lehrt sie uns, dass der erste Blick nicht immer stimmen muss. Das sollte man zum Beispiel bei der Exoplanetensuche nie vergessen. Wir können von ihr auch viel über die Erde lernen und generell ist Sie trotz ihrer Nähe immer noch ein sehr geheimnisvoller Planet geblieben.

    mfg

  7. #7
    Registriert seit
    10.05.2009
    Beiträge
    231

    Standard

    Der Mond. Fast hätte ich Mars geschrieben. Aber so wie es aussieht, ist mein Lieblingsobjekt wohl doch der Mond. Unser Mond! Vom Mond aus kann man prima die Erde sehen und die Erde dürfen wir ja nicht nehmen.
    Im Ernst, ich bin mir ziemlich sicher, dass es ohne diesen einen, unseren Mond mit der Raumfahrt ziemlich schlecht aussähe. Er ist das einzige Einod außerhalb der Erde selbst, das bisher durch Menschen betreten wurde. So ein nahes, machbares Ziel und regelmäßig wieder so verlockend, dass man Pläne schmiedet, um dort Fuß zu fassen - irgendwann. Er ist so immens lebensfeindlich und trotzdem haben wir bereits gezeigt, dass er auf unserem Weg in den Weltraum bezwingbar ist.
    Es ist eine besonders hübsche Kunst, sich in Dinge einweihen zu lassen, über die man Bescheid weiß, und zwar von Leuten, die nicht Bescheid wissen. - Alain Peyrefitte

  8. #8
    Registriert seit
    12.05.2008
    Beiträge
    1.241

    Standard

    Zitat Zitat von Runzelrübe Beitrag anzeigen
    Der Mond.
    Ja, für mich auch!

    Der Mond ist ausser der Sonne der einzige Himmelskörper, der mit bloßem Auge mehr als ein Punkt ist.

    Was ist eine eisige Winternacht ohne den Vollmond?
    Wie schön ist es, den abnehmenden Mond in der Morgendämmerung verblassen zu sehen?

    Und ich glaube auch, daß der Einfluss des Mondes auf die kulturelle Entwicklung der Menschheit kaum überschätzt werden kann.
    Die ersten Kalender basierten auf dem Mond, und die Einteilung der Zeit in Wochen geht wahrscheinlich auch auf die Mondphasen zurück.

    Wahrscheinlich spielte der Mond über die Gezeiten auch eine wichtige Rolle bei der Eroberung des Lands durch das Leben, und auch überhaupt bei der Entstehung des Lebens.
    Ohne den Mond würde es uns vermutlich gar nicht geben.

    So, genug der Liebeserklärung an unseren Trabanten.

    Als zweites möchte ich eine Gruppe von Himmelskörpern nennen:
    Io, Europa, Ganymed und Kallisto.

    Die Entdeckung der Galileischen Monde war der entscheidende Punkt auf dem Weg vom geozentrischen zum heliozentrischen Weltbild.

    Grüße
    SK
    "There must be some way out of here," said the joker to the thief.

  9. #9
    Registriert seit
    26.08.2010
    Beiträge
    151

    Standard

    Mein Favorit wäre der vermutete 4 Jupitermassen schwere "Exoplanet" Tyche.
    Würde viel Stoff zum Erforschen geben. Vielleicht sollten wir mal ein Doppelsternsystem werden aber habens, zum Glück, nicht geschafft?

    Gruß
    Hirschi

  10. #10
    Registriert seit
    15.11.2010
    Beiträge
    126

    Standard

    Anzeige
    Unser Mond hat da einiges zu bieten, obwohl der recht unscheinbar seine Bahn zieht.
    Für mich ist weiterhin noch der Uranus interessant, weil der ja wie Pluto auch gekippt ist.
    Zum Thema Erde ohne Mond oder wenn der Mond von heute auf morgen weg wäre gibt es ja bei N-TV oder N24 immer wieder recht interessante Dokumentationen.
    Geändert von Emily (25.06.2011 um 08:59 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Crash im Sonnensystem
    Von Orbit im Forum Sonnensystem allgemein
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 02.08.2009, 11:01
  2. Umfrage Online-Plattform für Astronomie-Begeisterte
    Von astronews.com Redaktion im Forum Amateurastronomie allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.01.2008, 09:29
  3. Wie entsteht ein Sonnensystem?
    Von mac im Forum Sonnensystem allgemein
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 14.08.2007, 23:05
  4. Dein eigenes, privates Sonnensystem zum Selberbasteln
    Von Gaius Baltar im Forum Extrasolare Planeten
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 11.10.2005, 19:18
  5. Programm zum Sonnensystem
    Von Demiurg im Forum Sonnensystem allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.05.2005, 14:52

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C