Anzeige
Ergebnis 1 bis 10 von 33

Thema: Pentagon "plant" Interstellares Jahrhundertraumschiff

Hybrid-Darstellung

Vorheriger Beitrag Vorheriger Beitrag   Nächster Beitrag Nächster Beitrag
  1. #1
    Registriert seit
    30.05.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    490

    Standard Pentagon "plant" Interstellares Jahrhundertraumschiff

    Na endlich, die ersten 500k $ für Interstellares Reisen sind bewilligt. Fehlen nur noch ein paar Trilliarden.

    Die Forschungsabteilung des Pentagon startet das Projekt "100 Year Starship", bei dem es darum geht, dem Menschen in 100 Jahren das Interstellare Reisen zu ermöglichen. In der ersten Phase des Projekts findet eine Art Brainstorming statt, an dem sich auch private Organisationen und Personen beteiligen sollen. 150 mehr oder weniger realisierbare Ideen wurden bereits eingereicht. Hier der Link zu SPON.
    Geändert von Kosmo (21.06.2011 um 17:10 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    27.06.2008
    Ort
    Smiltene (Lettland)
    Beiträge
    1.169

    Standard

    So So, das Pentagon mach nun auch schon mit.

    Ich darf dann mal auf das hier verweisen:
    Zitat Zitat von Bynaus Beitrag anzeigen
    ........ Ein paar Internetseiten, die darüber berichten, was irgend ein bekannter Professor irgend eines Spezialgebietes (und sei es noch so interessant für diejenigen, die sich dafür interessieren) fordert, bauen keinerlei politischen Druck auf. NULL. Es wird sich auch nichts an den internen Abläufen innerhalb der NASA ändern.
    ..............
    Das haben wir am 11.06.2011 geschrieben
    Wer weiß was in den nächsten 5 Jahren (noch) geschehen wird?

  3. #3
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    St. Gallen, CH, Erde
    Beiträge
    7.474

    Standard

    Ich darf dann mal auf das hier verweisen
    Ähm, Tom: Das lief wohl eher anders herum: wenn schon, hat Marcy seine Idee von der DARPA (die nicht wirklich mit "dem Pentagon" identisch ist). Die "100 year starship"-Idee geistert schon längere Zeit durch das Internet, bloss scheint das der Spiegel erst jetzt gemerkt zu haben. Z.B. hier letzten November: http://www.centauri-dreams.org/?p=15147

    Wer weiß was in den nächsten 5 Jahren (noch) geschehen wird?
    Wie schon gesagt: nichts substanzielles. Ein paar nette Bücher vielleicht, die du kaufen darfst.
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten
    Final-Frontier.ch - Auf zu neuen Welten

  4. #4
    Registriert seit
    27.06.2008
    Ort
    Smiltene (Lettland)
    Beiträge
    1.169

    Standard

    Weiß ich DOCH! Mein Sarkasmus kam nicht stark genug rüber. ( Wie man(n) es macht macht mann es verkehrt.... nicht wahr Sissy)
    Und auf den Centauri-Dreams Artikel habe ich ja auch schon aufmerksam gemacht.
    Lese die Seite doch fast täglich.

    Und Bücher kaufe ich nicht mehr, wüsste nicht wo ich die noch hin stellen soll. Außerdem sind die morgen doch sowieso veraltet.

  5. #5
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    St. Gallen, CH, Erde
    Beiträge
    7.474

    Standard

    Okay.

    Nun, es ist auf jeden Fall eine insprierende Vision: Was müssen wir tun, wie müssen wir es anpacken, um innerhalb von 100 (oder 89, aber so exakt ist das wohl nicht gemeint) eine Welt zu schaffen, in der wir ein interstellares Raumschiff bauen und losschicken können? Ich würde vermuten, dass wir dafür eine weltraumbasierte Industriebasis benötigen, dh, Maschinen, die im grossen Stil automatisch Rohstoffe auf Asteroiden abbauen. Wir müssen die Energiefrage gelöst haben, die Erde als natürliche Umwelt muss uns lebenswert erhalten bleiben - und wir müssen eine gute Lösung für die Frage des interstellaren Antriebs gefunden haben. All diese Dinge hängen tatsächlich eng zusammen. Eine Hochtechnologiezivilisation Menschheit, die NICHT auf die Rohstoffe des Sonnensystems zurückgreift, um ihre Bedürfnisse zu befriedigen, wird es schlicht nicht geben. Entweder tun wir das, oder wir tun es nicht und geben die Hochtechnologie vorher auf: freiwillig oder zwangsweise, je nachdem was vorher kommt.

    Zurzeit sieht es nämlich gerade wieder etwas gar düster aus: die weltweiten CO2-Emissionen schrammen - nach ein paar Jahren des Einbruchs aufgrund der Wirtschaftskrise - wieder haarscharf am worst-case-Szenario vorbei, und wir sind auf Kurs für 4-5° Erwärmung bis 2100. Siehe: http://www.skepticalscience.com/iea-...date-2010.html Und was tun Deutschland und die Schweiz angesichts dieser Lage? Sie schliessen Atomkraftwerke, und bauen (D) oder planen (CH) Kraftwerke, die auf fossiler Energie basieren... Man muss sich ganz im klaren sein: wenn das Loch, das wir uns mit der Klimaerwärmung schaufeln, tief genug ist, werden wir niemals die Ressourcen haben, uns Gedanken über interstellare Raumschiffe zu machen: wir werden vollauf damit beschäftigt sein, mit den Folgen zurecht zu kommen (oder auch nicht). Die Entscheide, die wir - auf einer globalen Ebene - heute in dieser Frage treffen, werden langfristig darüber entscheiden, welche Art von Zivilisation die Menschheit im Jahr 2100 sein wird. Vielleicht ist diese ganze Entwicklung aber auch positiv, mögen gewisse sagen: Unter Druck kommen die spannendsten Entwicklungen zustande, gerade in der Technologie. Vielleicht werden die Anstrengungen, die nötig sind, um die Klimaerwärmung zu überwinden, genau jene sein, die den Grundstein legen für das interstellare Raumschiff. Möglich. Aber wir wissen es nicht: wir können uns nicht darauf verlassen, dass es so wird, und es könnte stattdessen auch sein, dass wir den ganzen Karren gegen die Wand fahren, weil wir völlig unterschätzen, worauf wir uns einlassen. Sicher ist nur: die nächsten 100 Jahre sind entscheidend. In diesem Jahrhundert, von allen Jahrhunderten, wird entschieden, wohin es mit der Menschheit gehen soll. Wenn uns der Blick ins All eine Warnung geben kann, dann diese: interstellare Zivilisationen sind so selten oder bleiben in ihrer Wirkung so begrenzt, dass wir bisher keine einzige sehen können. Wir sollten das Potenzial, das wir haben, nicht leichtfertig aufs Spiel setzen.
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten
    Final-Frontier.ch - Auf zu neuen Welten

  6. #6
    Registriert seit
    27.06.2008
    Ort
    Smiltene (Lettland)
    Beiträge
    1.169

    Standard

    @ Bynaus:
    Ich finde dies seit langen einer deiner Besten Beiträge!!!
    Es sind genau die Punkte heraus geschält welche die Weichen stellen.

    Aber (und es ist nur ein kleines aber) beim 2. mal lesen ist mir die Summe der negativen Dinge aufgefallen welche du ansprichst.
    Es ist schon Richtig diese zu nennen, aber und jetzt kommt endlich mein aber, deine Herangehensweise ist von der negativen Seite geprägt.
    Die Menschheit lebt seit x Tausend Jahren und trotzdem haben wir es geschafft. Wir, oder ein Teil von uns, werden auch die vor und liegenden Herausforderungen meistern.
    Ich würde mir wünschen von dir einen ähnlich langen Beitrag mal von der "positiven" Seite zu lesen.
    Wenn es dir nichts aus macht und du die Zeit hast würde ich super sehr FREUEN.
    Auch aus diesem Grund zähle ich hier jetzt mal keine auf.

    Danke vorab und Gruß an die WASA-Fraktion
    Tom

  7. #7
    Registriert seit
    07.08.2009
    Ort
    Neubrandenburg, Deutschland
    Beiträge
    2.119

    Standard

    Stimmt nicht.
    Doch stimmt! das Lied kommt aus dem Film, davon dass des da zum ersten Mal gesagt wurde hat niemand geredet.

    mfg

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 72
    Letzter Beitrag: 09.02.2011, 09:35
  2. Kann sich die "schwimmende" Erdkruste "schlagartig" verschieben?
    Von hank2008 im Forum Über den Tellerrand
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 08.04.2010, 19:46
  3. "Anon b" - ein "anonymer" Exoplanet
    Von Michael Johne im Forum Extrasolare Planeten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.03.2006, 23:51
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.02.2005, 17:28
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.02.2005, 17:28

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C