Anzeige
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Mars: Planeten-Embryo statt Planet?

  1. #1

    Standard Mars: Planeten-Embryo statt Planet?

    Anzeige
    Nach einer Untersuchung zweier amerikanischer Wissenschaftler könnte es sich beim roten Planeten Mars um einen übrig gebliebenen Planeten-Embryo handeln, der weiteren Zusammenstößen mit anderen Himmelskörpern entkommen und deshalb vergleichsweise klein geblieben ist. Sie folgern dies aus einer Untersuchung von radioaktiven Zerfallsprodukten in Meteoriten.*(6. Juni 2011)

    Weiterlesen...

  2. #2
    Registriert seit
    27.06.2008
    Ort
    Smiltene (Lettland)
    Beiträge
    1.166

    Standard

    Wen Jupiter zuerst von außen nach innen und dann wieder zurück gewandert ist, wo ist das erst der Drehimpuls hingegangen und zum 2. dann her gekommen????

  3. #3
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    St. Gallen, CH, Erde
    Beiträge
    7.280

    Standard

    Anzeige
    Die Migration ist zunächst "gas-driven", dh, wird durch das Gas in der protoplanetaren Scheibe verursacht (der Drehimpuls überträg sich auf das Gas). Die auswärts gerichtete Migration wird durch die Resonanz verursacht, doch auch hier überträgt sich der Drehimplus letztlich auf das Gas.
    Im Detail wird der ganze Vorgang im Paper beschrieben (M+ = Erdmasse):

    Zitat Zitat von nature
    A fully-formed Jupiter starts at 3.5 AU, a location expected to be highly favourable for giant planet formation owing to the presence of the so-called snow line. Saturn’s 30 M+ core is initially at 4.5 AU and grows to 60 M+ as Jupiter migrates inward, over 10^5 years. Inward type-I migration of planetary cores is
    inhibited in disks with a realistic cooling timescale; thus Saturn’s core remains at 4.5 AU during this phase. Similarly, the cores of Uranus and Neptune begin at 6 and 8 AU and grow from 5 M+, without migrating. Once Saturn reaches 60 M+, its inward migration begins, and is much faster than that of the fully grown Jupiter. Thus, on catching Jupiter, Saturn is trapped in the 2:3 resonance. Here this happens when Jupiter is at 1.5 AU. The direction of migration is then reversed, and the giant planets migrate outward together. In passing, they capture Uranus and Neptune in resonance and these planets are then pushed outwards as well. Saturn, Uranus and Neptune reach their full mass at the end of the migration when Jupiter reaches 5.4 AU. The migration rate decreases exponentially as the gas disk dissipates.
    Quelle: http://www.nature.com/nature/journal...ture10201.html
    (Auszug aus einer Bildbeschreibung, leicht text-editiert von mir zur Verbesserung der Lesbarkeit)
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten
    Final-Frontier.ch - Auf zu neuen Welten

Ähnliche Themen

  1. Extrasolare Planeten: Kühler Planet um sonnenähnlichen Stern?
    Von astronews.com Redaktion im Forum Extrasolare Planeten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.12.2009, 12:46
  2. Extrasolare Planeten: Kleiner Planet um winzigen Stern
    Von astronews.com Redaktion im Forum Extrasolare Planeten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.06.2008, 01:15
  3. Extrasolare Planeten: Fünfter Planet um 55 Cancri entdeckt
    Von astronews.com Redaktion im Forum Extrasolare Planeten
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.11.2007, 03:35
  4. Extrasolare Planeten: Planet überlebt Riesenphase seiner Sonne
    Von astronews.com Redaktion im Forum Extrasolare Planeten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.09.2007, 20:40
  5. Extrasolare Planeten: Neptun-großer Planet um Fomalhaut
    Von astronews.com Redaktion im Forum Extrasolare Planeten
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.06.2007, 16:35

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C