Anzeige
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Meteoridengefahr

  1. #1
    Registriert seit
    14.12.2005
    Ort
    Berlin, Ger, Planet Earth, Sun, Milkyway
    Beiträge
    43

    Standard Meteoridengefahr

    Anzeige
    Hallo allerseits,
    ich suche die Antwort auf ein paar Fragen, die mich schon längere Zeit beschäftigen.

    Ist die Wahrscheinlichkeit nicht groß, dass Sonden oder Raumschiffe von kleine Meteoriden(Stecknadelkopfgröße bis Apfelgröße), die sehr zahlreich im Weltraum sein sollen und Geschwindigkeiten bis zu 100.000 km/h haben sollen, beschädigt oder sogar zerstört werden?

    Sonst wird ja immer der Eindruck vermittelt, dass solche Gefahren nicht gegeben sind und der Raum "partikelfrei" ist..
    Geändert von gabriel7007 (14.12.2005 um 02:20 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    St. Gallen, CH, Erde
    Beiträge
    7.307

    Standard

    Wie schon mal gesagt, du solltest immer nur einen Thread pro Thema erstellen...

    Die Wahrscheinlichkeit ist klein, denn es gibt zwar viele Mikrometeoriten, aber der Weltraum ist auch sehr gross... Das heisst, die Verteilung der Meteoriten ist insgesammt sehr dünn, so die Chance, dass dabei ausgerechnet eine wenige 10 m grosses Raumschiff getroffen wird, sehr klein ist.
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten
    Final-Frontier.ch - Auf zu neuen Welten

  3. #3
    Registriert seit
    15.04.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    24

    Standard Über Wahrscheinlichkeiten...

    Hallo,

    lieber "Bynaus", der Eintrag von Dir erinnert mich an die Sorglosigkeit der Menschen in Bezug auf den Einschlag eines gr. Brockens auf die Erde (u. der möglichen Vernichtung der Menschheit). Da wird auch nur über Wahrscheinlichkeiten geredet... u. herzlich wenig getan.

    Ich sagte es an anderer Stelle schon: Die Menschen spielen russisches Roulett mit ihrer Existenz!

    Grüße u. schöne Feiertage, Euer Gunther
    TBS-47-AUDIOCLUB... das Beste für Ihre Ohren!
    http://www.tbs-47-audioclub.de.vu/

  4. #4
    Registriert seit
    16.03.2005
    Ort
    Germering/Muenchen
    Beiträge
    130

    Standard

    Zitat Zitat von TBS-47-AUDIOCLUB
    Hallo,

    lieber "Bynaus", der Eintrag von Dir erinnert mich an die Sorglosigkeit der Menschen in Bezug auf den Einschlag eines gr. Brockens auf die Erde (u. der möglichen Vernichtung der Menschheit). Da wird auch nur über Wahrscheinlichkeiten geredet... u. herzlich wenig getan.

    Ich sagte es an anderer Stelle schon: Die Menschen spielen russisches Roulett mit ihrer Existenz!
    Die Wahrscheinlichkeit, dass ich in der Dusche ausrutsche und mir das Genick breche ist wohl deutlich hoeher als die Wahrscheinlichkeit eines Meteoriteneinschlags in ein Raumschiff. Soll ich deswegen nicht mehr duschen?

    Ok, das war vielleicht zu sarkastisch, aber ernsthaft, was sollte man denn auch gross tun um Sonden/Raumschiffe zu schuetzen? Brauchbare Schilde sind viel zu schwer bzw. man muesste dann massiv auf Nutzlast verzichten. Man muss halt gewisse Risiken eingehen, und Bynaus sagt ja ganz richtig dass es nur ein sehr kleines Risiko ist.

    Gleichfalls frohe Weihnachten
    Flo

    PS: Gleiches gilt auch fuer die Erde selbst

  5. #5
    Registriert seit
    12.01.2006
    Ort
    NRW, Bad Driburg
    Beiträge
    7

    Standard

    Hallo alle,

    zunächst erstmal: Ich bin neu und heiße Klaus. Seid gegrüßt.

    Zum Thema:

    Dass die Wahrscheinlichkeit eines Einschlages in Raumschiff oder an einem Satelliten sehr gering ist, ist unbestritten. Besonders in unserer Region ist die Dichte der Partikel (Wie schon erwähnt) nahezu nicht erwähnenswert.
    Wir haben den Vorteil, dass sich der Großteil der Gesamtmaterie unseres Solarsystems sich bei dessen Entstehung in den Planeten und nicht zuletzt in der Ortschen Wolke gesammelt haben.
    Zudem haben die meisten (wenn nicht alle) Satelliten ihre Umlaufbahn noch innerhalb des schützenden Erd-Magnetfeldes, an dem ein Großteil kosmischer Partikel abprallt.

    Ein Schutz, zumindest gegen kleinere Objekte, ist ein aktives Magnetfeld. ( Schutzschlide, Marke Startrek, werded Ihr jetzt sagen?!)
    Genau! Und es wird tatsächlich an solche Schutzschilde gearbeitet, aber nicht vor Schutz gegen Asteorideneinschläge sondern eher gegen Solarstrahlung dienen soll.

    Korrigiert mich bitte, wenn ich völlig falsch liege.

    Gruß, Klaus

  6. #6
    Registriert seit
    14.12.2005
    Ort
    Berlin, Ger, Planet Earth, Sun, Milkyway
    Beiträge
    43

    Frage Schutzschilde gegen Solarstrahlung

    Zitat Zitat von smurf
    Genau! Und es wird tatsächlich an solche Schutzschilde gearbeitet, aber nicht vor Schutz gegen Asteorideneinschläge sondern eher gegen Solarstrahlung dienen soll.
    Hallo Smurf,
    es ist interessant, dass es solche Aktivitäten gibt. Meistens wird gesagt,
    dass die Solarstrahlung nicht so ein großes Problem für die (bemannte) Raumfahrt darstellt.
    Wo kann man Näheres über solche Schutzschilde erfahren?
    Bye

  7. #7
    Registriert seit
    18.10.2005
    Beiträge
    56

    Standard

    Zitat Zitat von gabriel7007
    Hallo Smurf,
    es ist interessant, dass es solche Aktivitäten gibt. Meistens wird gesagt,
    dass die Solarstrahlung nicht so ein großes Problem für die (bemannte) Raumfahrt darstellt.
    Wo kann man Näheres über solche Schutzschilde erfahren?
    Bye
    Auf die Schnelle habe ich diesen Artikel aus 2004 für dich:

    http://www.universetoday.com/am/publ....html?17112004

    Es gab vor einiger Zeit von der BBC eine dieser "Dokumentationen", in der eine Reise durch das gesamte Sonnensystem beschrieben wurde. Da kam ebenfalls ein solcher Schild vor.
    http://imdb.com/title/tt0395417/
    Auf Deutsch hat sie den Titel "Space Odyssey - Mission zu den Planeten"

    Ein Problem stellt Strahlung immer dar. Selbst bei geringer Dosis...
    Do you think Evolution to be 'just a theory'?
    Then fasten your seat belt - so is Gravity!

  8. #8
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    St. Gallen, CH, Erde
    Beiträge
    7.307

    Standard

    Magnetfelder wirken aber nur gegen geladene Partikel - ungeladene Staubkörner und kleine Meteoriten (ebenfalls ungeladen) werden damit nicht abgewehrt.
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten
    Final-Frontier.ch - Auf zu neuen Welten

  9. #9
    Registriert seit
    18.10.2005
    Beiträge
    56

    Standard

    Zitat Zitat von Bynaus
    Magnetfelder wirken aber nur gegen geladene Partikel - ungeladene Staubkörner und kleine Meteoriten (ebenfalls ungeladen) werden damit nicht abgewehrt.
    Stimmt natürlich.
    Bei Deep Impact zum Beispiel hat man gegen Staub einen Schild aus mehreren relativ dünnen Metallplatten benutzt, die jeweils einigen Abstand voneinander hatten. Durch den Aufprall auf die erste Platte sollten die auftreffenden Körner zerplatzen, so dass die Splitter sich über ein größeres Areal auf der nächsten verteilten, und so weiter.
    Gab vor einigen Monaten (?) auf Discovery einen netten Bericht über die Sonde, da haben sie den Schild vorgeführt. Er wurde mit einer speziellen Hochgeschwindigkeitskanone beschossen, mit einer kleinen Aluminiumkugel. Die hat glaube ich 3 von den Schichten geschafft, aber die vierte hielt. Sah aus, als ob jemand eine Schrotladung auf das Teil abgefeuert hätte...
    Do you think Evolution to be 'just a theory'?
    Then fasten your seat belt - so is Gravity!

  10. #10
    Registriert seit
    14.12.2005
    Ort
    Berlin, Ger, Planet Earth, Sun, Milkyway
    Beiträge
    43

    Standard

    Anzeige
    Zitat Zitat von Nachor
    Auf die Schnelle habe ich diesen Artikel aus 2004 für dich...
    Danke, Nachor, für die Links!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C