Anzeige
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 39

Thema: NASA: Alien-Mikrobenfossil in Meteorit gefunden

  1. #1
    Registriert seit
    31.08.2005
    Beiträge
    286

    Standard NASA: Alien-Mikrobenfossil in Meteorit gefunden

    Anzeige
    Habs vor einer halben Stunde erfahren. Eine sensationelle Entdeckung macht die Runde: Es wurden Alien Mikrofassilien in Meteoriten gefunden, eine irdische Kontaminierung wird ausgeschlossen.

    Der Link zum peer review Journal: Fossils of Cyanobacteria in CI1 Carbonaceous Meteorites

    Eingangsstatement:

    Dr. Hoover has discovered evidence of microfossils similar to Cyanobacteria, in freshly fractured slices of the interior surfaces of the Alais, Ivuna, and Orgueil CI1 carbonaceous meteorites. Based on Field Emission Scanning Electron Microscopy (FESEM) and other measures, Dr. Hoover has concluded they are indigenous to these meteors and are similar to trichomic cyanobacteria and other trichomic prokaryotes such as filamentous sulfur bacteria. He concludes these fossilized bacteria are not Earthly contaminants but are the fossilized remains of living organisms which lived in the parent bodies of these meteors, e.g. comets, moons, and other astral bodies. The implications are that life is everywhere, and that life on Earth may have come from other planets.

    Members of the Scientific community were invited to analyze the results and to write critical commentaries or to speculate about the implications. These commentaries will be published on March 7 through March 10, 2011.
    Official Statement from Dr. Rudy Schild,
    Center for Astrophysics, Harvard-Smithsonian,
    Editor-in-Chief, Journal of Cosmology.

    Dr. Richard Hoover is a highly respected scientist and astrobiologist with a prestigious record of accomplishment at NASA. Given the controversial nature of his discovery, we have invited 100 experts and have issued a general invitation to over 5000 scientists from the scientific community to review the paper and to offer their critical analysis. Our intention is to publish the commentaries, both pro and con, alongside Dr. Hoover's paper. In this way, the paper will have received a thorough vetting, and all points of view can be presented. No other paper in the history of science has undergone such a thorough analysis, and no other scientific journal in the history of science has made such a profoundly important paper available to the scientific community, for comment, before it is published. We believe the best way to advance science, is to promote debate and discussion.
    Schaut euch mal die krassen Bilder in der Abhandlung an!!!

  2. #2
    Registriert seit
    14.12.2005
    Ort
    Gebürtig in der Kurpfalz - dem Herzen Deutschlands :-) Mittlerweile im tiefsten Schwabenland lebend
    Beiträge
    1.621

    Standard

    Interessant in jedem Fall.

    Auszuschließen, daß die Strukturen aber nicht doch terrestrischen Ursprungs sind dürfte eine schwierige Sache sein (bei der ich die Informaitonen auch nicht einordnen kann, dazu fehlt mir das Fachwissen).

    Bin mal gespannt ob da noch was kommt.

    Gruß Alex

  3. #3
    Registriert seit
    23.10.2005
    Beiträge
    355

    Standard

    "peer review" ist gut:

    "...5000 scientists" !!!

    Ich werd verrückt. Wahnsinn.

    Ein recht frisches Journal wie es aussieht. Kannte ich bis eben gar nicht.

    Wirklich krasse Meldung, ich bin auch gespannt!

  4. #4
    Registriert seit
    08.06.2008
    Beiträge
    417

    Standard

    Zitat Zitat von Alex74 Beitrag anzeigen
    Interessant in jedem Fall.

    Auszuschließen, daß die Strukturen aber nicht doch terrestrischen Ursprungs sind dürfte eine schwierige Sache sein (bei der ich die Informaitonen auch nicht einordnen kann, dazu fehlt mir das Fachwissen).

    Bin mal gespannt ob da noch was kommt.

    Gruß Alex
    Aus dem Abstract:

    "All five CI1 meteorites known before 1986 were collected soon after they were observed to fall."
    Da müsste jetzt jemand eine gute Erklärung für die beobachteten Strukturen abliefern, um die Mikroben-Interpretation zu widerlegen.

  5. #5
    Registriert seit
    06.02.2011
    Beiträge
    97

    Standard

    Das hier hab ich auf die Schnelle mal gefunden:
    http://cosmiclog.msnbc.msn.com/_news...y-stirs-debate

    Im unteren Teil des Artikels finden sich 2 eher skeptische Reaktionen anderer Wissenschaftler. Gerade den ersten finde ich wichtig, weil er mögliche methodische Fehler bei der Untersuchung anspricht.

  6. #6
    Registriert seit
    23.10.2005
    Beiträge
    355

    Standard

    Zitat Zitat von sirius3100 Beitrag anzeigen
    Das hier hab ich auf die Schnelle mal gefunden:
    http://cosmiclog.msnbc.msn.com/_news...y-stirs-debate

    Im unteren Teil des Artikels finden sich 2 eher skeptische Reaktionen anderer Wissenschaftler. Gerade den ersten finde ich wichtig, weil er mögliche methodische Fehler bei der Untersuchung anspricht.
    Einer merkt dort auch an, dass das kein renommiertes Journal sei. Der wenig vorhandene Stickstoff wird auch angekreidet. Da sollte doch recht einfach anzuknüpfen sein für weitere Untersuchungen, vermute ich jetzt einfach mal.

  7. #7
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    St. Gallen, CH, Erde
    Beiträge
    7.406

    Standard

    Jep, das Journal ist eher etwas dubios. Und ob R. Hoover wirklich ein so aussergewöhnlich renomierter Wissenschaftler ist, wie uns in der Einleitung extra versichert wird, scheint mir auch nicht so gesichert zu sein: Ein Author-Query bei ADS ergibt folgendes:

    http://adsabs.harvard.edu/cgi-bin/np...0B.&db_key=AST

    Keine Publikationen in peer-reviewten Journalen, sondern seit Jahren nur Beiträge an eine Konferenz der "International Society of optics and photonics". Ich weiss ja nicht.

    Das sagt über den Inhalt der Arbeit selbst natürlich (zwingend) gar nichts aus, aber wenn schon die Angaben auf der Verpackung irreführend sind, dann sollte man extravorsichtig sein.

    Inhaltlich sehe ich auch das Problem, wie man überzeugend zeigen will, dass die Bakterien, wenn es (1.) welche sind, auc wirklich (2.) nicht terrestrischen Ursprungs sind.
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten
    Final-Frontier.ch - Auf zu neuen Welten

  8. #8
    Registriert seit
    31.08.2005
    Beiträge
    286

    Standard

    Zitat Zitat von Bynaus Beitrag anzeigen
    Jep, das Journal ist eher etwas dubios. Und ob R. Hoover wirklich ein so aussergewöhnlich renomierter Wissenschaftler ist, wie uns in der Einleitung extra versichert wird, scheint mir auch nicht so gesichert zu sein: Ein Author-Query bei ADS ergibt folgendes:

    http://adsabs.harvard.edu/cgi-bin/np...0B.&db_key=AST

    Keine Publikationen in peer-reviewten Journalen, sondern seit Jahren nur Beiträge an eine Konferenz der "International Society of optics and photonics". Ich weiss ja nicht.

    Das sagt über den Inhalt der Arbeit selbst natürlich (zwingend) gar nichts aus, aber wenn schon die Angaben auf der Verpackung irreführend sind, dann sollte man extravorsichtig sein.

    Inhaltlich sehe ich auch das Problem, wie man überzeugend zeigen will, dass die Bakterien, wenn es (1.) welche sind, auc wirklich (2.) nicht terrestrischen Ursprungs sind.
    Dein Suchergebnis scheint, naja, etwas lückenhaft zu sein.

    Richard B. Hoover hat zum Beispiel als Co-Autor folgendes Paper in einem peer review Journal veröffentlicht:

    Anaerovirgula multivorans gen. nov., sp. nov., a novel spore-forming, alkaliphilic anaerobe isolated from Owens Lake, California, USA

    Das ist ein Journal der International Union of Microbiological Societies bzw. der Society of General Microbiology, also renommierter auf dem Gebiet der Mikrobiologie geht wohl kaum.

    Wenn Du auf der verlinkten Seite herunterscrollst, dann siehst Du zwei weitere Arbeiten aus den Jahren 2007 und 2009, wo er als Co-Autor fungiert. Im verlinkten wie auch im 2009er Artikel fungiert er als Correspondence Autor...
    Geändert von prim_ass (06.03.2011 um 18:43 Uhr)

  9. #9
    Registriert seit
    30.03.2006
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.790

    Standard

    Moin,
    Zitat Zitat von Bynaus Beitrag anzeigen
    Jep, das Journal ist eher etwas dubios.
    Das sehe ich auch so. Ich hatte mir schon beim Anblick der Website meinen Teil gedacht und finde ihn nun in den WissensLogs bestätigt:
    Schon wieder außerirdisches Leben entdeckt
    cs, Frank
    frank-specht.de

  10. #10
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    St. Gallen, CH, Erde
    Beiträge
    7.406

    Standard

    Anzeige
    @prim_ass: Mag sein, aber trotzdem gehören zu einem "highly respected scientist and astrobiologist with a prestigious record of accomplishment" mindestens ein paar Publikationen als Erstautor in peer-reviewten, high-impact Journalen. Das Mikrobiologie-Journal, in dem der von dir verlinkte Artikel erschienen ist, hat einen Impact-Factor von immerhin 2.1, das ist nicht schlecht, aber auch nicht herausragend: innerhalb der Mikrobiologie steht es an 15. Stelle. Und dann ist es eine Ko-Autorenschaft (an letzter Stelle, was oft deutlich mehr "Wert" ist als jede andere ausser der ersten und zweiten). Ich hab mal im ISI Web of Knowledge nachgesehen. Er hat einen H-Index von etwa 10, was nicht schlecht ist, aber auch nicht umwerfend (aber so viele Erstautorenschaften sind da auch nicht darunter). Mein eigener ist zur Zeit gerade mal 3 der meines Profs etwa 33 (damit man das in etwa einordnen kann).

    Wie erwähnt: das muss alles nichts heissen. Aber es gibt bei mir nun mal eine Reihe von Alarmglocken, die von der Erfahrung mit solchen Dingen gegossen und geprägt wurden. Und die mögen es gar nicht, wenn man Wissenschaftler über den grünen Klee lobt, die einen durchaus mittelmässigen record haben. R. B. Hoover kann dafür allerdings nichts (insofern ist es eher eine Aussage über das "Journal of Cosmology" denn über Hoover), und man sollte seine Ergebnisse sorgfältig prüfen.
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten
    Final-Frontier.ch - Auf zu neuen Welten

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 19.04.2014, 22:42
  2. Astrobiologie: Leben, wie wir es nicht kennen
    Von Kuppi im Forum Astrobiologie
    Antworten: 163
    Letzter Beitrag: 28.12.2013, 12:26
  3. Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 20.11.2010, 20:47
  4. Neue NASA Programme
    Von TomTom333 im Forum Raumfahrt allgemein
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 04.01.2010, 14:12
  5. NASA - «Mars Reconnaissance Orbiter»
    Von Roland im Forum Sonnensystem allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.02.2005, 05:51

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C